Startseite Forenarchiv Mai 2018 Mütter

Was Ihr tun?

Frage von weekend - 11.02.2019

Die Schlumpfine scheint jetzt mehr Hunger zu haben. Wir waren ja inzwischen bei 3x Brei, den sie normalerweise auch aufgefuttert hat, und 3x stillen (morgens zeitig, nachmittags und abends). Tagsüber hatte sie einen recht zuverlässigen 3-h-Rhythmus, so dass wir auch für über den Tag gekommen sind.

Erst kam sie auf einmal nachts zusätzlich, manchmal habe ich sogar wieder 5x gestillt, jetzt hält sie es nicht mehr drei Stunden durch, heute eher 2-2,5 h, so dass ich schauen muss, wie ich sie über den Tag bringe. Bei den Mahlzeiten selbst lässt sie dann aber durchaus was übrig, jetzt keine Unmengen, heute Mittag zwei Löffel und vom Milchbrei eben vielleicht 25%, aber Kohldampf sieht anders aus.

Den 4. Brei wollte ich eigentlich mit 10 Monaten einführen, als Einstieg zum Abstillen, würdet Ihr jetzt schon damit anfangen?

Was sie begeistert isst sind Brothappen mit Butter, davon etwas? Dazu Obst? Gemüse?

Der 4. Brei wäre ja eigentlich der GOB, aber das wären dann ja 280 g Obst am Tag zu 100 g Gemüse, da würde ich ja lieber mehr Gemüse anbieten. Brot mit Gemüsebrei probieren?

Ich weiß ja auch nicht, ob meine Milch nicht einfach immer weniger wird und sie deswegen nicht satt wird?

Was ich nicht will ist wieder mehr stillen, v.a. nicht nachts, sie ist ja eine super Schläferin, wir waren jetzt bei 8-6 und dann nochmal bis 8, das würde ich ungern aufgeben.

Re: Was würdet Ihr tun?

Antwort von weekend - 11.02.2019

Da fehlt natürlich ein \"würdet\" im Betreff. :-/

Re: Was Ihr tun?

Antwort von knuspi - 11.02.2019

Meine Milch wird auch immer weniger er trinkt zwar immer noch 4 mal am Tag aber immer nur ganz kurz, hatte letzte Woche auch wieder meine Periode bekommen, glaube nicht das da noch viel Milch ist. Aber naja es wird schon reichen und ansonsten gibt es hier auch Brot, Banane und mal Fleisch oder Beilagen von unserem Essen.

Re: Was Ihr tun?

Antwort von bellasnoopy83 - 12.02.2019

hmm ganz gelinde gesagt, wenn sie doch die Signale zeigt dann gib ihr doch ruhig den GOB.

ich halte mich so gar nicht an diesen Einführplan, weil ich es echt für uns quatsch finde. Liam futtert mittlerweile alles mit, was er bekommen kann, und wenn er zwichendrin Appetit hat, gibt es was in die Hand zum knabbern.geht auch alles gut ohne Zähne er trinkt morgens und abends zwar noch seine Milch aber ich denke auch das wird sich schnell legen.
ich denke manchmal kann man eben nicht nach dem gehen was \"empfohlen\" wird.
ich bin sogar froh, das Liam so gut isst schon, so brauche ich nicht immer zweierlei machen

Lg Bella

Re: Was Ihr tun?

Antwort von jazzman2012 - 12.02.2019

ich halte mich auch nicht an den Fahrplan, wann man was an Brei geben sollte.

wir waren zwischendrin jetzt schon mal bei 3 mal Brei am Tag, morgens, mittags und abends und 2 mal Flasche.

aber mit dem Hochstuhl klappt zwar das sitzen gut aber das essen leider nicht. also sitzt sie jetzt wieder in der Wippe. es nützt ja nichts. morgens hat sie nur noch 3 Löffel gegessen und das war\'s und abends hat sie alles wieder ausgespuckt. so gibt\'s jetzt morgens und abends wieder Milch und alles bleibt drin und die Mengen sind auch wieder gut.

ab übermorgen geht\'s in die Krippe und wenn sie da eingewöhnt ist und da mit isst wird sich das Essverhalten ja eh nochmal ändern. also bleibe ich jetzt dabei dass sie mittags Brei bekommt und ansonsten eben nur Milch.

Versuch einfach der schlumpfine den 4. Brei anzubieten. du wirst ja sehen was sie damit veranstaltet.

Re: Was würdet Ihr tun?

Antwort von weekend - 14.02.2019

Gestern habe ich den vierten Brei probiert, GOB am Nachmittag. Mittags hatte sie nur die Hälfte gegessen, insofern vielleicht auch wieder nicht ganz repräsentativ.

Gestern danach noch den Milchbrei aufgefuttert und ca. 30 min später noch ordentlich an der Brust getrunken. Heute Nacht kam sie dann trotzdem um drei und um sechs (sonst nur gegen sechs), war beide Male auch unzufrieden inkl. Geschrei hinterher, so dass ich links-rechts-links-rechts gegeben habe, dann war sie jeweils halbwegs beruhigt. Klang auch nicht so, als würde die Milch gerade sprudeln, hat lange gedauert, bis sie überhaupt geschluckt hat und dann nicht lange so richtig oft.

Habe jetzt also die Befürchtung, zu wenig Milch zu haben, und daher stille ich heute zweistündig inkl. vor den Breien und trinke wieder Stilltee. Um acht hat sie getrunken, war danach ganz zufrieden und hat danach trotzdem den GOB weggeputzt. Zwei Stunden später (wir waren bis zehn unterwegs und gerade wieder daheim) großes Geschrei und gestillt, da fühlte es sich schon nach mehr Milch an. Aber irgendwie ist sie jetzt nach reichlich einer Stunde schon wieder so unruhig. Wir hatten einen zuverlässigen Dreistundenrhythmus und jetzt kommt sie keine zwei Stunden aus?!

Ich verstehe es nicht, habt Ihr noch Ideen oder Gedanken dazu? Oder hat jemand vielleicht auch gerade eine derartig nimmersatte Raupe daheim?

Zähnchen schließe ich eigentlich aus, wir haben ja jetzt 6 Stück und soweit ich das sehe steht da aktuell nichts in den Startlöchern, es sei denn ein Backenzahn, so weit lässt sie mich aktuell nicht in den Mund gucken. Und zuletzt war sie ja 6 Wochen lang mit den oberen beschäftigt und da ist sie mit 3x stillen ausgekommen.

Re: Was Ihr tun?

Antwort von weekend - 11.02.2019

Wir waren mal bei 2-3 Minuten pro Seite, aktuell trinkt sie wieder etwa fünf pro Seite, wobei gegen Ende das Schlucken seltener wird.

Woran merkt man, dass die Milch weniger wird? Habe schon auch überlegt, ob sie nicht mehr Milch will. Nach dem Milchbrei (~75%) heute spätnachmittag hat sie keine Ruhe gegeben und mir fast den BH ausgezogen, da hab ich sie dann nochmal gestillt und sie hat wirklich beide Brüste getrunken, je fünf Minuten. Abends dann haben wir ihre nochmal Brothappos gegeben, da hat sie nur wenige gegessen, also war sie dann schon satt.

Habe in den letzten Tagen auch morgens z.T. 2x gestillt, weil es mir für den Brei einfach zu früh war.

Wann wird endlich das Sprachmodul initialisiert? Wenn sie doch nur sagen könnte, was sie will ...

Re: Was Ihr tun?

Antwort von knuspi - 11.02.2019

Mit 2 ungefähr ;-)

Re: Was Ihr tun?

Antwort von Patte78 - 12.02.2019

Moin...
Sehe das auch so wie Bella...würde einfach machen...ausprobieren.
Bei uns ist es komplett andersrum...Zwerg hat keinen Bock zu essen. Mag kein Gemüse...weder selbstgekocht (als Brei oder Weich gekocht) noch aus dem Gläschen, alles probiert, nix zu machen. KiA sagt, dann ist das so kommt noch.
Obst mit Hirse geht mittlerweile...morgens und abends. Zwischendurch knabbert er mit Vergnügen Hirse-Mais Stangen (2 Stück am Tag) Banane geht auch.
Ansonsten wird er noch komplett von mir gestillt...auch nachts wieder 2 stündlich...da er zahnt und sowohl mental als auch in der Bewegung grad große Sprünge macht.
Ich mache mir da keinen Stress mehr, ist halt so. Irgendwann kommt alles von alleine. Darum Probier ich auch ihm alles mögliche zu geben, ohne auf Uhrzeit etc zu achten.
Hinzu kommt, dass wir auf das Ergebnis des Allergietest warten...solange darf ich eh nix weiter einführen.
Allergie auf Milch hat er leider schon, wie sein Bruder

LG

Re: Was würdet Ihr tun?

Antwort von Patte78 - 14.02.2019

Um ehrlich zu sein, würde ich mir da garnicht so viele Gedanken drüber machen...es ändert sich alles immer wieder...mal essen sie mehr mal weniger...wenn sie einen Wachstumsschub haben meist mehr.
Ist halt so...alles zu analysieren geht nicht.
Sorry, wenn ich das so sage...aber finde du machst dir da viel zu viele Gedanken über alles...

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Mai 2018 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.