Startseite Forenarchiv Februar 2018 Mütter

Alleine einschlafen

Frage von Menixe - 11.06.2018

Wir hatten ja hier letztens schonmal das Thema, ob es Babys gibt die wirklich alleine einschlafen können (ohne Traning, ohne Weinen). Und nachdem meine Große ein absoluter Körperschläfer war und eigentlich fast zwei Jahre nur beim stillen oder auf denn Arm/im Tragetuch eingeschlafen ist, konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass manche Babys einfach die Augen zumachen und schlafen. Und jetzt ist Nummer 2 schon zum 3. mal mittags einfach im Stubenwagen eingepennt, während ich die Küche aufgeräumt hab!! Ohne weinen, ohne Tränen, nur das Geplapper wird dann ein bisschen zum meckern und nölen und ich wollte jedesmal noch die Küche fertig machen und hab einfach mit ihr geredet, ihr gesagt dass ich da bin und gleich fertig und sehen konnte sie mich auch, und hätte sie angefangen zu weinen hätte ich sie direkt hochgenommen. Aber das meckern wird dann immer leiser, die Augen fallen zu und schon schläft die kleine Maus. Das gibt es also doch!!

Um so mehr stauen ich eben, wie unterschiedlich die Kinder sind. Wir haben natürlich bei der Großen auch einige Sachen anders gemacht, aber da hab ich durchaus immer wieder versucht, sie in Kinderwagen o.ä. Schlafen zu lassen - keine Chance! Schlafen war immer schwierig für sie (ist es eigentlich immernoch), sie will alles andere lieber machen als schlafen, auch wenn sie schon total fertig ist vor Müdigkeit. Die Kleine dagegen ist eIn echter Schlaf-Fan! Sie kann überall schlafen, im Tragetuch findet sie natürlich auch toll, aber auch Kinderwagen liebt sie. Ich würde nie mit einem meiner Kinder das schlafen „trainieren“, sie durften und dürfen zum schlafen soviel körperkontakt haben, wie sie brauchen. Aber es ist natürlich schon angenehm und entspannt, wenn schlaf kein großes Thema ist und einfach gut funktioniert. Na mal sehen, man sollte sich ja nie zu früh freuen... :)

Wie läufst denn bei euch mit dem schlafen?

Re: Alleine einschlafen

Antwort von februarmami2018 - 11.06.2018

Also unsere Maus schläft schon alleine ein. Am Abend stille ich sie und lege sie dann uns Beistellbett. Ich singe ihr dann noch was vor und streichle sie und dann verlasse ich das Zimmer.Es dauert da nur ein paar Minuten und sie schläft alleine ein. Hab es beim Großen genauso gemacht und hat auch geklappt. Bei Tag ist es dasselbe. Ich stille sie dann wird ca 1 Stunde gespielt und dann lege ich sie wieder in den Kinderwagen dort schläft sie dann auch alleine ein. Lg

Re: Alleine einschlafen

Antwort von Lynn - 11.06.2018

Das hört sich traumhaft an
Meine kleine braucht uns immer zum einschlafen. Am Tag schläft sie nur auf meinem Arm ein und am Abend liege ich mit ihr zwischen 19 und 20 Uhr im Bett. Dann beginnt das zappeln und motzen. Sie schläft zwar nach ca. 30min ein aber wehe ich verlasse das Schlafzimmer, dann wird sie sofort wach

Re: Alleine einschlafen

Antwort von 87Inga87 - 11.06.2018

Huhu liebes :)

Also bei uns ist es immer noch wie ich auch in dem anderen Thread geschrieben habe nie ein Thema. Und danach wollte ich es erst recht wissen und hab ihn mal den gute Nacht Kuss gegeben und bin ohne vorlesen aus dem Zimmer raus. Er hat nach ein paar Minuten geschlafen. Um nicht zu sagen nachdem ich die Tür geschlossen habe. Es gab auch schonmal Ausnahmen. Aber die sind auf 2 Nächte im Monat verteilt... wir haben da echt ein schweineglück und ich genieße es so lange es sich nicht ändert

Re: Alleine einschlafen

Antwort von Blüte - 11.06.2018

Witzig, ähnlich wie bei dir - erst heute wieder, kurz abgelegt im Stubenwagen, um was zu erledigen (allerdings ohne das mit ihm reden, ich hatte einfach kurz zu tun) und wollte ihn danach wieder hochnehmen, aber das hatte sich dann erledigt, er war schon weggeschluffert :) das hatten wir nun schon einige Male so. Man merkt förmlich wenn er müde ist, dann will er einfach liegen und schluffert dann wenn er hingelegt auch recht bald. Tragetuch geht immer, Kinderwagen manchmal auch.
Abends das letzte mal Stillen vor dem längerem Nachtschlaf (ca. 4 Std. am stück, danach stillen im Schlaf etwa alle 2-3 Stunden) , dabei schläft er nicht ein, sondern erst etwas später fallen ihm schnullernder Weise von allein die Augen zu. Ich bleibe immer dabei (daher weiß ich nicht, ob er auch ganz allein einschlafen würde, aber ich denke schon), weil ich das einfach zu niedlich finde anzuschauen und es mir nichts ausmacht/ich das als eine meiner Aufgaben als Mama sehen. Manchmal, wenn er arg zappelt, mag er es meine Hand zu halten, dann kommt er meist direkt zu Ruhe und findet dan irgendwann in den Schlaf. So 30 min dauert das meist. Ich kenne es von meiner Großen so gar nicht, sie musste ich immer Einschlafstillen und ihr viel Körperkontakt geben.
Finde es auch erstaunlich, hätte nicht erwartet, dass es auch so anders laufen kann. Aber aus Erfahrungen weiß ich ja, dass sich grade beim Thema schlafen vieles oft ändern kann, daher...nehm und genieß ich es, wie es erstmal ist ;)

Re: Alleine einschlafen

Antwort von IchWerdeMami2015 - 11.06.2018

Seid froh,bei uns ist es schon das zweite Kind mit absoluter Schlafkatastrophe und Geschrei ohne Ende. Hätte ich das nur vorher gewusst

Re: Alleine einschlafen

Antwort von JaLi06 - 12.06.2018

Hier wird meist einfach eingeschlafen. Ab und an wird gemeckert, weil Sie nicht in den Schlaf findet. Aber das geht schnell vorbei. Natürlich schläft Sie auch mal auf dem Arm ein.

Ich habe es nun seit ein paar Tagen geschafft die kleine Maus Abends ins Bett zu legen. Hatte Sie sonst immer im Wohnzimmer bei mir. Und was soll ich sagen. Spieluhr wird aufgezogen und dann gehen die Augen zu.

Ich will es nicht zu hoch loben Kann sich ja auch alles wieder ändern.

Aber meine Große war auch absolut unkompliziert beim einschlafen.

Re: Alleine einschlafen

Antwort von Nasti4 - 11.06.2018

Bei mir hat das von 4 Kindern nur beim 2. funktioniert. Den konnte ich in sein Bett legen, dann hat er noch eine Weile sein mobile betrachtet und weg war er. Bei allen anderen war und ist das undenkbar. Aber völlig ok für mich. Muss halt mit der kleinen Maus auch recht früh zu Bett gehen damit sie schläft, aber danach kann ich aufstehen

Lg

Re: Alleine einschlafen

Antwort von Menixe - 12.06.2018

Dann...?

Re: Alleine einschlafen

Antwort von IchWerdeMami2015 - 12.06.2018

Dann hätte mir ehrlich gesagt auch ein Kind gereicht

Re: Alleine einschlafen

Antwort von 87Inga87 - 13.06.2018

Also das dir dann ein Kind gereicht hätte finde ich schon echt ne krasse Nummer. Ich meine du hast ein Kind wo es schon schwierig war. Man stellt sich doch dann drauf ein dass es nochmal so werden könnte. Ich bin mir sicher dass dein Wurm auch seine positiven Seiten hat! Und sowas finde ich einfach nur ungerecht zu lesen!

Wg. IchWerdeMami2015

Antwort von Blüte - 14.06.2018

Hm, mir tut/tust du, IchWerdeMami2015, in erster Linie sehr leid, dass du sowas drastisches äußerst. Es ist natürlich "gemein", dass du nun zum 2. Mal ein schlecht schlafendes Baby hast. Aber er/sie kann ja nichts dafür...
Wie alt ist dein erstes Kind, wie schläft es inzwischen? Du wirst ja als erfahrende Mama wissen, dass sich grade beim Schlafverhalten vieles ändert im Laufe der Zeit. Bei uns war es so ab 2 Jahren nochmal deutlich entspannter als vorher. .. wobei es nie wirklich "schlimm " war, auser phasenweise natrülich;) das einzige was dir bliebt, ist seinen Bedürfnissen gerecht zu werden (Familienbett?) und Entlastung zu suchen für dich selbst (der Vater? Baby mal abgeben an Oma, Opa?) und keinen Druck zu machen, bei Dingen, die du so nicht ändern kannst.
Lieben Gruß!

@IchWerdeMami2015

Antwort von Glaseule - 14.06.2018

Liebe IchWerdeMami2015, es tut mir echt leid, dass Du so an Deine Grenzen kommst! Hast Du irgendwelche Hilfe? Also auf psychologischer Ebene (im weitesten Sinne)? Wenn Du so fertig bist, brauchst Du dringend irgendwen an Deiner Seite, der Dich etwas stützt und auffängt und durch diese Zeit begleitet, damit Du nicht zusammenbrichst oder durchdrehst. Natürlich können die Würmchen nichts dafür, und es ist ja auch allen, Dich eingeschlossen, klar, dass es das nicht macht, weil es seinen Eltern das Leben schwer machen will, sondern dass es ihm selbst nicht gut geht damit. Trotzdem kann ich verstehen, wie es ist, wenn man mit den Kräften so am Ende ist, dass man sowas denkt, sagt oder schreibt. Wenn Du Dich mal per PN austauschen magst, kannst Du mir gern schreiben.

Re: Alleine einschlafen

Antwort von Glaseule - 14.06.2018

Und ich finde es eine krasse Nummer, wenn Leute, die aus eigener Erfahrung lediglich das Leben mit einem anscheinend recht unkomplizierten Baby kennen, meinen, die Gedanken- und Gefühlswelt von Eltern mit High-Need-Babys beurteilen und bewerten zu müssen.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Februar 2018 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.