Startseite Forenarchiv Januar 2015 Mütter

verspäteter Geburtsbericht :)

Frage von opheliaaa - 16.02.2015

Hallo ihr Lieben! Am Samstag dem 07.02. hat unser kleiner Sonnenschein endlich das Licht der Welt erblickt! Ich wollte eigentlich schon viel früher schreiben, aber der Empfang im Kh war so mies.

Ich wurde Freitag morgen stationär aufgenommen und musste dann gleich zum Wehenbelastungstest. Dort wurde ich erst untersucht. Mumu fingerdurchlässig, Cervix hat sich wieder verlängert auf 2,5 cm. Dann wurde eine Stunde CTG geschrieben wo schon einige Wehen drauf zu sehen waren. Anschließend gings in den Kreißsaal ans Dauer-CTG und ich bekam einen Tropf mit Oxytocin, angefangen bei 6ml und nach und nach gesteigert bis 60ml. Die Ausschläge wurden immer höher waren aber kaum zu spüren und die Herztöne des Kleinen blieben stabil, also alles super. Nach 4 Stunden war der Test dann endlich vorbei und ich durfte aufs Zimmer und was essen (musste frühs nüchtern kommen). Abends gegen 22 Uhr begannen leichte Wehen mit Abständen zwischen 10-15 Minuten. Waren aber eher mit Übungswehen zu vergleichen. Trotzdem hab ich die ganze Nacht kein Auge zu gemacht, auch weil ich so aufgeregt war.

Samstag morgen ging es dann um 6.30 Uhr in den Kreißsaal. Erstmal Untersuchung und siehe da, Cervix verstrichen und Mumu 2cm offen. Also doch kein Gel und zack war schon eine Tablette drinne. Toll dachte ich, eine halbe hätte vielleicht auch gereicht -.- Dann musste ich alle zwei Stunden zum CTG. 12 Uhr wurde nochmal nach Mumu geschaut, hat sich aber nichts verändert. 14 Uhr dann CTG bei einer anderen Hebamme die sagte, dass die Wehen zwar stärker werden, aber es noch keine Geburtswehen sind. Ich fragte vorsichtig nach etwas gegen die Schmerzen damit ich nochmal ein bisschen schlafen kann, aber sie wollte mir noch nichts geben. Ich sollte dann eigentlich erst nach dem Abendbrot wieder kommen, aber dabei blieb es nicht.
Ich bin wieder aufs Zimmer und versuchte zu schlafen. Die Wehen wurden nun immer stärker, sodass ich sie veratmen musste, waren aber noch gut auszuhalten, nur lästig. Gegen 15 Uhr ging dann der Schleimpfropf mit einmal ab. 16 Uhr bekam ich einen starken Druck im Becken und die Wehen wurden wieder stärker. Ich wollte aber noch warten bis die Fruchtblase platzt bevor ich wieder in den Kreißsaal renne, auch aus Angst vor Enttäuschung, falls sich immer noch nichts getan hat.
Um 17 Uhr hab ich es dann vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten und wir sind mit dem Rollstuhl nach unten. Die Hebamme untersuchte mich und war selbst ganz erstaunt, Mumu 8cm offen! Also schnell in den Kreißsaal alles vorbereiten. Ich hab dann nochmals um ein Schmerzmittel gebeten und irgendeine Spritze in den Rücken bekommen (keine PDA). Dann ging es ab in die Wanne. Das warme Wasser tat so gut, ich konnte richtig entspannen zwischen den Wehen. Doch leider zu sehr, die Wehen wurden wieder schwächer und die Abstände größer. Die Hebi versuchte die Fruchtblase zu öffnen damit es wieder vorwärts geht, aber sie wollte einfach nicht kaputt gehen. Mit viel Mühe und einer Schere ist es ihr dann gelungen ein Loch rein zustechen, hat aber auch nichts gebracht. Ich musste wieder raus aus der Wanne und bekam einen Wehentropf, was allerdings dem kleinen zu viel wurde und die Herztöne fielen ab. Bei der nächsten Wehe stütze sich dann der Arzt mit seinem ganzen Gewicht auf meinen Bauch und unser Schatz erblickte (noch in die leere Fruchtblase gehüllt) um 20.08 Uhr das Licht der Welt! Mit einem stolzen Gewicht von 3950g verteilt auf 53cm und einem KU von 37cm! Und das aus mir schmalen Frau, unfassbar...
Mein Damm hat sogar gehalten, allerdings mussten beide Schamlippen genäht werden, aber alles halb so wild. Der Kleine hat von der schweren Geburt eine ziemliche Beule am Kopf davon getragen, die Schädel-Sonographie war aber Gott sei Dank unauffällig. Dann bestand noch Verdacht auf Gelbsucht, hat sich aber nicht bestätigt. Trotzdem mussten wir etwas länger im Kh bleiben da mein Hb-Wert sehr sehr schlecht war. Ich musste intravenös Eisen bekommen und bin gerade so um eine Bluttransfusion drum rum gekommen.
Aber jetzt gehts uns super und wir sind endlich zu Hause :) Es ist so schön Mama zu sein

Re: verspäteter Geburtsbericht :)

Antwort von mariposa27 - 16.02.2015

Oh wie schön, nochmal einen Geburtsbericht aus unserem Bus lesen zu dürfen. Hört sich nach einer schönen Geburt an, auch wenn die Zeit bis dahin gedauert hat.
Weiterhin eine tolle Zeit mit Deinem Baby und genieße das wunderschöne Gefühl der Mutterschaft!

Re: verspäteter Geburtsbericht :)

Antwort von En_cloque - 16.02.2015

Danke für deinen Bericht die Geburt erinnert mich sehr an die meines 1. Kindes.

Ja und herzlichen Glückwunsch kuschel weiterhin schön! LG

Re: verspäteter Geburtsbericht :)

Antwort von Senorita Mariposa - 16.02.2015

Schön endlich was von dir zu hören, hab schon auf deine Nachricht gewartet.

Klingt wirklich nach einer schönen Geburt, wenn du auch wirklich lang auf dein kleines Glück warten mußtest.

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute zur Geburt deines Prinzen und eine tolle Zeit zusammen. Übrigens ein Glückskind, sagt man wenn das Kind mit der Fruchthülle geboren wird

Stolze Maße hat er, ich dachte beim lesen auch Mensch so ein "Brocken" aus dir zarten Wesen aber da sieht man mal, zu was der Körper in der Lage ist.

Was mich noch interessiert, wie heißt er denn, du warst dir ja lang unsicher wegen dem Namen ;-)

Kuschel schön und genieß die Zeit, ruck zuck verfliegt sie und die kleinen wachsen so schnell

Re: verspäteter Geburtsbericht :)

Antwort von Notenschlüssel - 16.02.2015

Danke für deinen Bericht, immer wieder schön sowas zu lesen.

Dein Sohn hat fast die gleichen Maße wie meine Tochter bei der Geburt (3935g/53cm/37cm KU) :) Ich stelle es mir sehr interessant vor, dass dein Baby mit der Fruchtblase geboren wurde, hast du gesehen, wie es da drin lag?

Ich wünsche dir eine schöne Zeit mit deinem Sohn.

(Meine Tochter wird morgen schon 3 Wochen alt und ich denke heute den ganzen Abend schon wieder sehr intensiv daran, wie es vor 3 Wochen alles begann :) )

Re: verspäteter Geburtsbericht :)

Antwort von Malajis - 17.02.2015

Herzlichen Glückwunsch!!!
Freut mich von dir zu hören, hatte schon weiter unten und im Februar Forum nach dir gefragt.
Dann viel Freude beim Kuscheln!

Re: verspäteter Geburtsbericht :)

Antwort von tannadi - 17.02.2015

Schön dass du es auch geschafft hast! Vielen Dank für deinen Bericht, liest sich nach einer ganz angenehmen Geburt und so stolze Maße, hast du echt toll gemacht ! Ich wünsche euch noch alles Gute und weiter eine schöne Kuschelzeit

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Januar 2015 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.