Startseite Forenarchiv Dezember 2014 Mütter

Stoffwindeln

Frage von Herminchen88 - 12.06.2015

Unsere erste Stoffwindel-Woche liegt hinter uns und ich wollte mal kurz berichten. Wir haben uns für Pop-Ins von Close entschieden. Die bestehen aus einer Überhose (sieht aus wie eine Pampers) und einem einknüpfbaren Innenkern aus einem Bambus-Baumwoll-Gemisch. Oft reicht es, die Einlage zu waschen. Der Milchschnute passen sie sehr gut und tragen nicht so auf, hab aber schon gelesen, dass sie bei sehr schmalen Kindern nicht so gut sitzen. Sie saugen wunderbar und wir hatten nur einen Milchstuhlunfall, sonst haben wir das täglich zwei bis drei mal. Ich sammele die Windeln in einem kleinen Eimer. Aller zwei bis drei Tage wasche ich die Windeln bei 60 Grad. Wenn Milchstuhl drin ist, spüle ich den schnell aus, bevor ich die Windel in die Tonne lege. Wenn der Stuhl später fest, kann man ein Windelvlies einlgen, das man dann einfach samt Inhalt in die Toilette entsorgt.
Wir sind total zufrieden, der Mehraufwand hält sich sehr, sehr, sehr in Grenzen (die Dinger hängen sich ja auch super schnell auf), Umwelt, Geldbeutel und die Babyhaut freuen sich :)

Re: Stoffwindeln

Antwort von MayasMama - 12.06.2015

Oh toll, danke für den Bericht.

Ich würde auch gerne umsteigen. Darf ich dich ein paar Sachen dazu fragen:

Könnte man auch auf 95 Grad waschen?

Wie oft wickelst du täglich ca.?

Wie viele Überhosen und wie viele Einlagen hast du? Und was hat das Ganze gekostet?

Liebe Grüße
Nadine

Re: Stoffwindeln

Antwort von Menixe - 12.06.2015

Klingt sehr gut! Ich hab auch schon überlegt umzusteigen, mich aber noch nicht rangetraut wegen der doch erstmal hohen Anschaffungskosten.

Hast du neu oder gebraucht gekauft?

Und hast du mitwachsende oder nur in einer Größe?

Gibt ja ein schier unendliches Angebot und unzählige Variationen, konnte mich da noch nicht entscheiden...

Re: Stoffwindeln

Antwort von Herminchen88 - 12.06.2015

Ich hab für tagsüber die Pop-Ins und für nachts Totsbots Bamboozle. Beide decken bei kräftigeren Neugeborenen die gesamte Wickelzeit ab. Der Milchschnute passen sie wie gesagt sehr gut. Waschbar sind die Windeln jeweils bei 60 Grad. Ich weiß nicht, obs vielleicht am Bambusanteil liegt, dass man sie nicht bei 95 Grad waschen darf?! Wechseln tu ich sie genauso häufig wie vorher die Pampers. Bei der Milchschnute komme ich da locker auf 7 Windeln pro Tag, weil sie sehr häufig einkäckert und am liebsten in frische Windeln ;) Ich hab 10 Pop-Ins in England neu bestellt, weil sie da sehr günstig waren und in Deutschland die Bamboozle. Jetzt bin ich gerade dabei, ein paar Pop-Ins gebraucht nach zu kaufen. Momentan wasche ich die Windeln noch täglich mit, da komme ich mit 20 Einlagen und 15 Überhosen sehr gut hin. Wenn man extra waschen möchte, sind glaub ich 25 Stück schon empfehlenswert, je nachdem wie häufig man wechselt. Aber gerade die Einlagen der Pop-Ins brauchen auch echt locker einen Tag, um zu trocknen.
Ich denke, im Endeffekt haben wir insgesamt schon so 350 Euro ausgegeben, da kommen natürlich noch die Waschkosten dazu. Für Pampers oder andere Einwegwindeln müsste man glaub ich an die 1200 Euro für die gesamte Wickelzeit veranschlagen plus Entsorgungskosten. Da wir ja schon noch mindestens einmal Nachwuchs planen, lohnt es sich also sehr....

Re: Stoffwindeln

Antwort von Herminchen88 - 12.06.2015

Die beiden Links fand ich übrigens sehr hilfreich :)

http://www.stoffywelt.de/shop_content.php?language=de&coID=201&

http://www.nestling.org/alles-ueber-stoffwindeln-die-22-meist-gestellten-fragen/

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Dezember 2014 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.