Startseite Forenarchiv August 2013 Mütter

vieles schreien

Frage von jacko - 27.06.2014

Hallo eigentlich bin ich eine stille mitleserin
Aber heute muss ich mal was fragen und zwar
Meine maus heute 10 monate
Ist seid 6 tagen unausstehlich
Abens macht sie richtig terror wir hatten nie probleme

Sie ins bett zu bringen, sie war sehr lieb und war schnell am schlafen aber jetzt schreit sie soo dolle stehlt sich sofort ins bett und schreit ob wir sie abschlachten würden .habt ihr vielleicht ein paar tipps
Ich hoffe ihr habt was für mich

Re: vieles schreien

Antwort von fienchen3008 - 27.06.2014

Viellt hat sie grad n schub und mag nicht allein sein?
Vielleicht hilft ihr daneben sitzen und hand streicheln oä oder in den schlaf wiegen oder nebens bett legen. Iwas davon hilft bei uns immer wenns mal nötig ist ;)

Re: vieles schreien

Antwort von Balou-10 - 27.06.2014

Hallo,
meine Maus ist knapp 1 Woche älter als deine Kleine. Wir haben seit ca 10 Tagen genau das gleiche Problem. Abends hat sie sich immer problemlos in den Schlaf stillen lassen. Im Moment ist es aber jeden Abend ein Kampf...teilweise lässt sie sich gar nicht stillen, dreht sich sofort weg, setzt sich hin und krabbelt dann weg. Bin mir aber ganz sicher dass das der 46 Wochenschub ist. Das passt vom Zeitpunkt her genau. Ich denke in 2 Wochen ist das wieder vorbei!
Als Tipp kann ich dir nur sagen, wir machen es abends jetzt so, dass wir warten bis sie extrem müde ist, so dass ca 4-5 Stunden seit dem letzten Schläfchen her sind. Dann klappt es oftmals ohne Theater und sie schläft beim Stillen ein.

Re: vieles schreien

Antwort von SpatzisMami - 28.06.2014

Ich weiß, was du meinst, wir machen diese Phase seit mehreren Monaten durch...früher klappte das Einschlafen immer ohne Probleme, aber jetzt...
Ich habe meine Methode ja schonmal gepostet: Auf einen Stuhl mit schwingender Lehne setzen, Baby auf den Schoß setzen (Babys Rücken an deinen Bauch), beruhigende Musik einschalten und wippen (meiner schläft in halb aufrechter Position besser ein). So geht es meistens bei uns. Wenn das nicht klappt: Rumtragen, auf dem Pezziball hopsen, Kinderwagen...Ist natürlich alles anstrengend, aber man tut ja alles für sein Baby.
Hat sie vielleicht Schmerzen? Bekommt sie Zähne? Bei uns liegt es meiner Meinung nach an den Zähnen, meiner leidet scheinbar sehr darunter.
Wichtig: Bitte nicht schreien lassen, das führt nur dazu, dass dein Kind resigniert und zerstört eure Bindung!

Re: vieles schreien

Antwort von Balou-10 - 28.06.2014

Ich würde an deiner Stelle auch nach einer anderen Lösung suchen als sie schreien zu lassen. Das stelle ich mir ganz furchtbar vor für so ein kleines Wesen. Ich meine dein Baby weiß doch gar nicht was los ist und warum Mama jetzt nicht kommt. Da müssen sich ganz schlimme Dinge abspielen in dem kleinen Köpfchen. Dir ist es doch sicher auch wichtig dass deine Kleine weiß dass du immer für sie da bist. Und ich denke jede Mama hier kennt diese Phase, dass das Baby abends nicht zur Ruhe kommt. Das gehört einfach dazu. Aber ich denke wichtig ist dass deine Kleine weiß dass du da bist und das gemeinsam mit ihr durchstehst. Ist ja auch klar, dass sie dann nachts immer wieder aufwacht wenn sie schreiend einschlafen musste - ich glaube da hätten wir Erwachsenen auch keinen ruhigen Schlaf wenn wir uns in den Schlaf weinen würden.

Re: vieles schreien

Antwort von jacko - 27.06.2014

Ne bei uns klappt davon nichts sie macht immer ihr vormittags schläfchen so spätestens bis 12 uhr
Und dann geht es um 18 uhr ins bett
In der zwischen zeit kein mittagsschlaff nichts
Sie mekkert auch teilweise ab 15uhr weil sie müde ist
Aber schlafen nein das will madam nicht
Bin sogar schon mal mit ihr ins bett gegangen danit ich ihr kopfatreichle ne das wollte sie auch nicht ;((
Naja heute habe ich sie schreien lassen dann ist sie nach 10 minuten eingeschlafen und dann ne stunde später wurde sie wider wach habe ihr dann milch gegeben und dann wieder ins bett
Hoffe es geht bald wieder weg;((

Re: vieles schreien

Antwort von MrsJoker - 27.06.2014

Find ich schade, dass du dir nicht anders zu helfen wusstest, als sie schreien zu lassen. :( Offensichtlich macht sie etwas durch, was auch immer, manchmal muss man akzeptieren ohne zu verstehen, aber sie braucht deine Unterstützung und nicht deine Ablehnung. :( meine Meinung.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum August 2013 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.