Startseite Forenarchiv Juli 2013 Mütter

Maryam Latife ist da

Frage von Salima - 06.02.2016

Hallo

Ich wollt euch mal benachrichtigen das unsere Tochter am 3.2., 3 Tage nach ET, um 6:30 Uhr das licht der Welt erblickte.

Nach einer geplanten und erfolgreichen Hausgeburt mit einem Gewicht von 3780g und 53cm sowie einen KU von 34cm kam sie nach 5,5Std nach Wehenbeginn auf unserem Sofa zur Welt.

Falls jemand an Details interessiert ist, hier der Geburtsbericht

So gegen halb 1 in der Nacht konnt ich nicht mehr schlafen. Ich wusste es geht los. Das war eine Innere Feststellung. Wehen zwar alle 30 Minuten, aber das änderte sich gegen 2 Uhr nachdem ich meine Handygalerie auf den Laptop übertragen hatte und ein wenig gefegt hatte das Wohnzimmer und die Küche und das Wohnzimmer hergerichtet hatte.
Danach schrieb ich meiner Freundin das sie vorbei kommen sollte, während ich 15 Minuten auf sie wartete waren es 3-4 Wehen bis sie da war.
Durch ihr rief ich gegen 3 Uhr die Hebamme dazu die dann auch halb 4 da war.
Da ich neugierig war wie der Muttermund aussah ließ ich sie tasten. 4cm innerhalb 3Std, ich war zufrieden. Die Wehen waren ansich echt noch harmlos.
Hebamme meinte noch, das wenn mein Gefühl sagt sie kann gehen komnt sie wieder wenn es schlimmer wird.
Sie schrieb noch ein wenig und dann gings schlag auf schlag ;)
Ab da ist mein Zeitgefühl weg. Müsste gegen 4 Uhr gewesen sein.
Die meiste Zeit verblieb ich in Vierfüssler mit Becken kreisen.
Und dann fing es auch schon an zu drücken. Vermute das ich eine Stunde Presswehen hatte. Ich drückte und schob nach Gefühl mit. Zwischendurch kontrollierte die Hebamme nochmal den Muttermund, 8-9cm. Ich war erstaunt.
Nachdem sich nichts weiter tat, die Herztöne aber jedes mal super waren, laut Hebamme sogar immer besser wurden ;) hatte sie gemeint ich brauch etwas Bewegung, da sich das innere Scheidengewölbe sehr vorschob.
Somit bin ich hinters Sofa, hab geflucht und stumm geheult sowie Geschrien. Ich meinte zur Hebamme das dieser Druck echt scheiße wehtut und das sicher besser und schneller geht wenn die Fruchtblase auf ist.
Hab zwischendurch dann mal selber gefühlt, konnte da nichts auseinander halten ;) aber anscheinend das was ich gefühlt habe war die pralle feste Blase mit Kopf. Ich sollte nochmal aufs Klo, meine Blase entleeren, wollte aber nicht.
Dann fühlte die Hebamme nochmal während ich in den Armen meiner Freundin in Rückenlage lag und dabei sprang die Blase. Oh, das fühlte sich wunderbar an.

Nach 2-3 Presswehen meinte die Hebamme auch ich solle mich aufs Sofa legen, 2-3 Wehen rechts und 2-3 Wehen links verbingen wegen dem inneren Scheidengewölbe. Ich hatte enormen Druck und starkes Ziehen im Unterleib danach, also schlug sie mir die Hocke wieder an. Da wurde es etwas besser, aber ich lag dann doch lieber auf der linken Seite- als ich merkte es wird "schlimmer" drehte ich mich in Rückenlage. Dabei drückte und schob ich mit und der Kopf wurde geboren.
Ich fasste hin und war erstaunt. Ich habs fast geschafft.
Während einer Wehenpause merkte ich sogar wie sie sich drehte und dann kam die nächste Wehe. Danach noch eine und sie war geboren.

Nachdem ich die ersten Sekunden geschafft habe zum verschnaufen durfte ich die kleine sofort nehmen.
Ich war völlig unter Euphorie und mega glücklich.
Habe nur eine kleine leichte Abschürfung am Dammbereich ansonsten alles weitere heile geblieben.
Sie ging relativ fix an die Brust und wir waren eigentlich nur mit stillen beschäftigt bis 8 Uhr zirka. Wie gesagt, mein Zeitgefühl ist ab Übergangsphase echt vorbei gewesen.

Ich bin mega glücklich und zufrieden!

Re: Maryam Latife ist da

Antwort von Joti77 - 06.02.2016

"Herzlichen Glückwunsch"..

ohh..wenn man das so liest..da kommen doch glatt alte Erinnerungen wieder hoch.. ..Gänsehaut pur..
und das ist jetzt schon fast 3 Jahre her.. ..wie doch die Zeit vergeht..

alles Gute für euch..

Re: Maryam Latife ist da

Antwort von binesonnenschein - 06.02.2016

Herzlichen Glückwunsch! Hausgeburt... hätte ich mich nie getraut!

Alles Liebe und Gute für euch!

Re: Maryam Latife ist da

Antwort von Annchen2012 - 08.02.2016

Wow!

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!
Und danke für den Bericht - über Hausgeburten liest man ja eher weniger hier.

Gruß!

Re: Maryam Latife ist da

Antwort von mallex - 13.02.2016

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt. Was ist das denn für ein Name??

Re: Maryam Latife ist da

Antwort von Pünktchensmama - 19.02.2016

Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kennenlernzeit!

Re: Maryam Latife ist da

Antwort von Salima - 12.02.2016

Hihi, das stimmt.

Dabei sind Hausgeburten sowas tolles *-*

Re: Maryam Latife ist da

Antwort von Salima - 21.02.2016

Kommt aus dem arabischen bzw dem Islam

Maryam ist arabisch für Maria, die Mutter von Jesus, im Quran ist eine komplette Sure (Kapitel) nach ihr benannt.
Latife bedeutet freundlich, nett. Latife ist der Name der Urgroßmutter meines Mannes.

Unser erster heißt Ismail Mevlüt.
Bei Ismail ist es ein Name eines Propheten im Islam und und so hieß auch der Opa meines Mannes und Mevlüt hieß der andere Opa ;)

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Juli 2013 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.