Startseite Forenarchiv März 2012 Mütter

Nachtschreck

Frage von Vega - 03.12.2012

Hat noch ein Kleines dieses Problem?
Ist ja echt der Wahnsinn. Wenn ja, was macht ihr dagegen. Gibt ja unterschiedliche Meinungen. Aufwecken oder gerade nicht aufwecken.
Ich weiß mir da nicht zu helfen. Die letzte Nacht war der Horror.
In den Arm nehmen, streicheln, stillen (aber sogar das wollte sie irgendwann nicht mehr), alles hat nicht geholfen. Spätestens nach 45 Minuten ging es wieder von vorne los.

Re: Nachtschreck

Antwort von lilpumkin - 03.12.2012

Was muss ich mir denn darunter vorstellen? was macht sie denn da??

Re: Nachtschreck

Antwort von suzib600 - 03.12.2012

Hier wir haben haben das leider auch. :-(

Mir ist aber auch noch keine Lösung eingefallen :-( Er schreit mit einmal so panisch los das ich mich jedes mal erschrecke wenn das passiert.

Ich nehme ihn dann hoch und versuche ihn zu trösten. Flasche oder schnuller ist nicht dran zu denken. Wenn er sich gar nicht beruhigt dann gehe ich mit ihm aus dem Zimmer und versuche ihn sanft zu wecken.

Re: Nachtschreck

Antwort von Hera53 - 04.12.2012

Hallo

ich habe manchmal das selbe Problem.

Wenn er länger als 5 Sekunden schreit, gehe ich in sein zimmer lege meinen kopf auf seinen Bauch und beruige ihn mit ganz leiser stimme. wenn er aufgehört hat zu weinen streichle ich ihn dann auf dem bauch oder wenn er sich seitlich drehr auf dem Rücken. nach ca. 10-15 min schläft er wieder friedlich ein.

Gruß Hera

Re: Nachtschreck

Antwort von Vega - 03.12.2012

Sie schreit aus dem Schlaf heraus panisch los und lässt sich kaum beruhigen. Die Schreidauer kann 2-3 Sekunden dauern oder eben auch mal locker eine halbe Stunde.
Man hört auch, dass es nicht das gewohnte Hungerschreien ist.
Teilweise darf ich sie dann auch nicht anfassen, sondern sie schiebt meine Hand dann weg.
Meist hat sie die Augen dabei zu.

Re: Nachtschreck

Antwort von lilpumkin - 03.12.2012

Oh weh, das hört sich ja schrecklich an!!
wirklich nen tipp geben kann ich dir leider nicht, kam bei emilia zum Glück noch nicht vor.

aber hört sich danach an als könnte man gar nichts groß machen ausser Nähe geben (wenn sie es zulässt) und abwarten - oder?!

Hoffe auf alle fälle, dass es ganz bald vorüber ist!!!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum März 2012 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.