Startseite Forenarchiv Januar 2012 Mütter

Er redet und redet und...

Frage von ards77 - 22.12.2013

redet!
Ich hatte ja in einer Antwort auf einen anderen Post schon mal geschrieben wie der aktuelle Stand in der Sprachentwicklung ist. Wie sieht es bei euch aus, Menge des Wortschatzes, Gebrauch von Grammatik, Wiedererkennung von Dingen (von der Realität zum Foto oder anderen Zeichnungen) ... Benutzen eure noch viele Symbolworte? Hier halten sich Wauwau und Mäh recht hartnäckig. Manchmal benutzt er aber auch die richtigen Begriffe.
Hattet ihr das auch das ein Wort fast fehlerfrei ausgesprochen wurde, allerdings nur kurz (1-2 Tage) und dann dauerte es Monate bis es wieder richtig kam? Wir hatten das mehrmals aber erinnern kann ich mich noch an schaukeln. Meine Theorie wäre das ein Dialektwechsel die Ursache sein könnte... Wenn er es von anderen anders hört daß ihn das verwirrt. Die Großeltern haben verschiedene Dialekte und bei mir mischen die sich sehr...

Re: Er redet und redet und...

Antwort von katscha43 - 22.12.2013

Nö, ich denk, das ist normal mit den Wörtern - gibt's bei uns auch. Aus den Symbolworten werden langsam die richtigen und es kommt immer mal wieder ein Schwung dazu. Grammatik spielt hier noch keine Rolle, aber die Mehrzahl gelegentlich. Der Wechsel zwischen Bildern und Realität geht ganz gut (vor allem bei Schnee und Familienmitgliedern). Beim Wortschatz habe ich aufgehört zu zählen ;) Reime sind grade ganz wichtig, da hört sie Geschichten auch viel länger zu als ungereimten. Wie ist es denn bei Euch?

Re: Er redet und redet und...

Antwort von nesthaekchen - 22.12.2013

Bei uns wird auch viel Geschnattert. Und manchmal Purzeln die Wörter ein bisschen Durcheinander raus, und wenn er das gemerkt hat, kommen die gleich nochmal richtig! Er spricht schon gute Sätze: Oma und Opa kommen Sonntag, oder Mama muss noch Putzen und, und, und ! Das geht den ganzen Tag! Er versteht auch schon viel und reagiert auf Veränderungen jeglicher Art! Und wenn die Schnatter so bleibt, dann kommt er nach der Mama! Mein Großer ist wie der Papa, eher Sparsam im Gespräch!

Re: Er redet und redet und...

Antwort von Kmaus81 - 22.12.2013

das kennen wir!amy redet schon wie ne große.sie hat schon einen Mega großen Wortschatz und redet Sätze mit mindestens 4 Wörter und das ohne Probleme! laut Arzt und Außenstehende ist sie schon extrem weit,viele sagen das manche mit 3 -4 Jahren nicht mal so gut reden können! mir selbst fällt es nicht so doll auf!

Re: Er redet und redet und...

Antwort von Steff1987 - 22.12.2013

Ich würde mich freuen wenn meine kleine Maus wie ein Wasserfall quasseln würde. Sie redet nicht wirklich viel.

Und ein Wort hat sie am Anfang richtig gesagt und jetzt sagt sie es immer falsch: Lampe und jetzt sagt sie Bampe, Bappe

Opa ist Boba
Oma ist Muma
Mama
Papa
Banane ist Nane
Wau wau
Gack gack
Miau
Esther
Gino ist ino
Auf
Aus
Bad
Baden
Bitte
Danke

Das sind zur Zeit ihre Worte die sie kann.

Lg Stefanie und Esther

Re: Er redet und redet und...

Antwort von Pojole - 23.12.2013

Lilith fängt so langsam an zu plappern. Aber wir sind noch bei den 1Wort sätzen. bzw. Mama! Arm. Mama! Auf. Papa! Zu.
Ich hab so das gefühl sie fixiert sich auf 2 - 3 Wörter bis wieder was neues dazu kommt ^^

Momentan is sie total fixiert auf "Hallo" & "Tschüss" ^^
Aber auch Wauwau - Miau & Mäh halten sich hier hartnäckig!

Das mit dem Dialekt ist mir auch schon aufgefallen. Ich versuch zwar oft hochdeutsch zu reden - verfall aber automatisch in Dialekt - ihr papa hat wieder nen ganz anderen Dialekt .. Ich glaub schon das das die kleinen noch nen bissl durcheinander bringt.

Re: Er redet und redet und...

Antwort von sunny0607 - 23.12.2013

Liam redet auch sehr viel. Er ist bereits bei Vier-Wort-Sätzen wie: Liam wieder da Küche. Er übt auch so lange bis er das Wort kann und fragt auch noch mal nach, wenn er es nicht hinbekommt: Mama sagen mal... Er benutzt in den meisten Fällen da richtige Wort. Sein Lieblingswort war im Sommer RASENMÄHER. Das konnte er perfekt.
Bei einigen Wörten stimmt der Anfangsbuchstabe nicht wie Titarre für Gitarre oder er hängt auch noch was hinten dran: Neemanns für Schneemann.

Aber dieses Phänomen, ein Wort sagen und dann lange nicht mehr, kenne ich von meiner Tochter ( 3 1/2. Unter dem Motto; Das Wort habe ich gesagt, abgehakt. Und dann mit knapp drei hat sie alle Wörter wieder aus dem Speicher geholt und ist der Meinung jedes Wort mindestens drei Mal am Tag verwenden zu müssen.

LG Sunny

Re: Er redet und redet und...

Antwort von Littlecreek - 25.12.2013

Von Wasserfallgequassel ist Niclas noch meilenweit entfernt.
Sein passiver Wortschatz ist groß. Alles was ich benenne, findet er auch oder erledigt kleinere Aufgaben wie Tischdecken etc., wenn ich ihn bitte.
Sein aktiver Wortschatz hingegen ist keine zehn Wörter groß.
Er ist da wie seine vier Brüder, die seeeeeehr spät mit dem Sprechen begonnen haben. Wir gedulden uns noch. ;)

Re: Er redet und redet und...

Antwort von ards77 - 22.12.2013

Vorlesen kommt noch nicht so an. Manchmal sagt er zwar lesen und zeigt auf den Text aber meistens mag er nur Bilder anschauen. Wir sprechen selbst dazu, suchen Dinge etc. Reime mag er nur in einem Buch bisher, da spricht er die Worte die fehlen mit. "Reim dich nett ins Bett" von Daniela Kulot.
Heute war wieder der Wahnsinn: Vor ein paar Tagen habe ich ihm erklärt was einer und viele bedeutet. Heute nimmt er Besteck aus dem Schub, erwischt 3 Löffel, schaut sie an und sagt:"Viele Löffel!"... Dazu wirklich etliche einwandfreie Sätze, der Gebrauch von alle und das er auch
mir und mich sagt. Und das war nur was heute neu war. Mittlerweile bin ich davon überzeugt das er bis zum 2. Geburtstag die meisten Sätze fehlerfrei rausbringt. Wenn er in dem Tempo weiter macht kann in drei Wochen noch viel passieren...

Re: Er redet und redet und...

Antwort von ards77 - 23.12.2013

Rasenmäher hatten wir auch schon ;-) Mein aktueller Liebling ist Donnerwetter...

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Januar 2012 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.