Startseite Forenarchiv August 2011 Mütter
August 2011 Mütter

Beitrag aus dem Forum August 2011 Mütter

O man, warum jetzt?

Frage von Olga84 - 24.12.2012

Hallo ihr Lieben, ich weiß, dass heute Heilligabend ist und will nicht wieder mit meinen Sorgen nerven, aber mir geht es echt beschissen. Vielleicht weißt jemand was es sein kann? Sophia hat gestern gegen 18 Uhr gebrochen, aber heftig, dann gegen 20 Uhr ging ihr wieder gut und sie hat sogar gespielt. Wir haben natürlich die Hoffnung, dass sie nur was falsches gegessen hat, ein Ei am Mittag. Nachts hatte sie dann Hustenanfall bekommen und hat deswegen oder auch nicht nochmal ganz wenig gespuckt, dann hatte sie 40,1 Fieber. Ich weiß nicht ob das mit Erkältung zusammen hängt oder hat es was mit Magen-Darm zu tun? Hat dann bei uns nach 2 Std. eingeschlafen, hat aber keine Bauchschmerzen oder so, hat die ganze Zeit gefragt, ob der Weihnachtsmann schon da war? Adrian hat gestern auch beim Essen gebrochen, ist es ein Zufall oder die Grippe? Hat die halbe Nacht geweint, da war aber mein Mann mit ihm. Noch schlafen alle, außer mir, weil ich mir solche Sorgen mache. Werden dann wahrscheinlich Zuhause bleiben müssen, falls die noch Brechen, wollen die anderen Kinder nicht anstecken. Echt zum K...
Sorry, dass ich mich hier negativ melde, aber ich bin ein Nervenbundel, muss das jetzt sein? Habe gestern sogar geheult, weil ich Weihnachten überalles liebe und nun sind wir im Haus eingeschlossen.
Ich wünsche euch allen schöne und vorallem gesunde Festtage!
LG Olga

Re: O man, warum jetzt?

Frage von Maria_Bu - 24.12.2012

oh nein!ausgerechnet zu Weihnachten...das muss aber wirklich nicht sein!
ich hoffe, deinen Mäusen geht e jetzt besser!!!!!
frohe Weihnachten wünsche ich euch!!!

LG Maria

Re: O man, warum jetzt?

Frage von Giulii92 - 24.12.2012

Hallo Olga

Ich hoffe es geht den Kindern besser??
Das hört sich wirklich schrecklich an aber versucht trotzdem ein tolles Fest in kleiner Runde zu haben mit Spielen und allem drum und dran.
Laura hat heute auch Fieber nun schläft Sie es ist bei weiten aber nicht so wie bei euch.
Gute Besserung

Lieben Gruß

Re: O man, warum jetzt?

Frage von Five36 - 24.12.2012

Wie geht es den Zwergen jetzt?

Wir wünschen euch trotzdem schöne Weihnachten und strahlende Kinderaugen bei der Beschehrung...

seid ganz lieb gedrückt...

Re: O man, warum jetzt?

Frage von lou84 - 24.12.2012

oh nein wie gemein.ich hoffe den beiden geht es schon wieder besser!?!drücken euch ganz doll die daumen.und trotzdem frohe weihnachten.ganz liebe grüsse

Re: O man, warum jetzt?

Frage von Olga84 - 24.12.2012

Danke ihr Lieben. Die Beiden schlafen seit 13 Uhr. Sie hat nicht mehr gebrochen und auch kein Durchfall. Adrian hatte normalen Stuhl gehabt. Sie hat auch gegessen, aber nicht so viel. Eigentlich ist sie fit, aber nicht wie sonst und komischerweise, hat sie keine Bauchschmerzen, sondern Kopfschmerzen, hat wieder Fieber. Wir fahren trotzdem zu meiner Mama, weil wir je am Samstag bei meinem Bruder waren und da waren schon alle und gestern haben wir ganzen Tag zuhause verbracht. Also wenn sie einen Magen-darm-Virus hat, haben sich die anderen schon am Sa. angesteckt. Habe rumtelefoniert, sind aber alle gesund und wollen nicht ohne uns feiern. Ich versuche mich zu sammeln und bisschen entspannen, um nicht da noch Anderen die Laune zu versauen. Es gibt Schlimmeres, zusammen schaffen wir alles.
Ich wünsche Euch allen schönen Heilligabend und reiche Bescherung! Ich danke euch Allen, dass ihr mich so toll unterstütz mit Tat und Rat und mich immer aufbaut! Wir haben das Größte Glück, dass wir unsere gesunde und glückliche Kinder haben und so wunderbare Familien.
Ganz lieben Grüß, Olga

Re: O man, warum jetzt?

Frage von @Mamavon5 - 24.12.2012

Oh ne :( das ist ja ganz blöd hoffe es geht deinen Kids schon besser ?
Wünsche euch schöne Weihnachten liebe Olga :)
Bussi von Nadja mit Liam

Frage stellen
Ins Forum ins Forum August 2011 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.