Startseite Forenarchiv Oktober 2008 Mütter

wir haben es geschafft und die u5

Frage von sandra215 - 02.03.2009

hallo ihr lieben.
wir haben heute unsere erste impfung bekommen und sie hat nicht geweint. (sie kennt sich halt mit den nadeln aus). bisher durften wir das aus gesundheitlichen gründen nicht. aber heute hatten wir unsere u5 und die blutwerte waren zwar grenzwertig aber bei uns in der kita ist ein junge der keuchhusten hat und da mußten wir das. unsere maus wiegt 6120 g und ist 66cm und kopfumfang ist 42 cm. ist zwar alles untere grenze aber ich bin zufrieden. sie verträgt zwar noch kein festeres essen aber wir haben ja noch zeit. körperlich ist sie fit. reflexe okay und drehen klappt dank krankengymnastik auch wunderbar. hat von euch jemand auch schon die u5? wie schauen bei euch so die daten aus? achso wir dürfen jetzt auch zur babymassage.
lg sandra

Re: wir haben es geschafft und die u5

Antwort von Corina83 - 02.03.2009

Hi Sandra,

schön das es mit der Impfung jetzt endlich geklappt hat, ich hoffe sie bekommt kein Fieber!!
Aber für das, dass Jana so klein war, und ein Fliegengewicht, sind die Werte doch super oder?
Wie geht es denn deinem Mann?

Lg Corina

corina hallo

Antwort von sandra215 - 03.03.2009

hallo corina
mein mann fährt in 3 wochen zur reha. es geht ihm soweit gut. er kann eben nichts machen auch nicht mir mal die kleine abnehmen das geht mit krüken nicht dadurch bleibt alles an mir hängen.
wie gehts ben?
gruß sandra

hallo sandra

Antwort von zauberwaldmädel1 - 03.03.2009

Hallo Sandra,
ich muß öfters mal an dich denken, auch wie es deinem Mann geht. ich hab das ganze ja auch mitgemacht und mein Mann (hatte ja auch das Fersenbein zertrümmert) ist nach ca. 6 Monaten dann langsam an einer Krücke gegangen.
Leider ist es bis heute (auch nach der Materialentfernung) nicht mehr ganz ok geworden. Was sagen die Ärzte bei deinem Mann bzgl. der weiteren Chancen?

dass deine kleine Jana so aufgeholt hat, finde ich toll... udn hoffe, dass sie die Impfung gut wegsteckt!

LG tanja

zauberwaldmädel1

Antwort von sandra215 - 03.03.2009

oh mein mann hatte jetzt die 3 op gehabt und da hatten sie nun das sprunggelenk versteift. sie hatten dazu etwas knochen von der hüfte entnommen und nun läuft er wieder an 2 krüken und hat so einen stiefel der den gips ersetzt. am tag seiner entlassung ist er dann von der küche ins wohnzimmer gekommen und dann hat es einen riesen krach gegeben und er mußte wieder ins kh und da stellten sie fest das er sich die hüfte gebrochen hatte an der stelle wo sie den knochen entnommen hatten. wie gesagt alles sch... beste krankheit taugt nicht
wie geht es den mit deinem mann weiter?
lg sandra

Re sandra

Antwort von zauberwaldmädel1 - 03.03.2009

Huhu Sandra,
das ist ja entsetzlich.... auch das noch... Hüfte gebrochen... das hattest du gar nicht erzählt...
Mein mann ist nur 2 mal operiert worden, einmal direkt nach dem Unfall (also 10 tage danach, als alles einigermaßen abgeschwollen war ) und dann nach 1,5 Jahren, um das Material zu entfernen.
Er war jetzt inzwischen bei 3 Gutachtern, die ihm jetzt eine 20 %ige Behinderung bestätigt haben, Tendenz eher schlechter werdend.
Die Versteifung der Sprunggelenks haben sie noch als Alternative vorgeschlagen, um die Schmerzen, die eben mal stärker und mal schwächer, aber fast immer präsent sind, zu mindern.
Davon haben wir aber bisher abgesehen, er macht inzwischen wieder fast alles (außer Skifahren und Schlittschuhlaufen *grins*), allerdings humpelt er halt immer noch ein bißchen und wenn er sich überanstrengt hat oder Wetterwechsel ist, dann eben stärker.
Die Ärzte haben ihm eben gesagt, dass - auch in seinem Alter (er wird jetzt 44) da keine Besserung mehr in Sicht ist...

Aber das mit der Hüfte ist echt der Hammer... noch ein Grund, die Sache sein zu lassen...

Ach Mensch, Sandra, da kommt ja echt eins nach dem anderen. Wie läuft's denn mit Jana und dem Monitor? Habt ihr schon "ernsthaften" Alarm gehabt oder könnt ihr da wenigstens sagen, dass es "nur zur Sicherheit" ist???

ich denk öfters mal an dich!

LG Tanja

Tanja

Antwort von sandra215 - 03.03.2009

das mit der hüfte ist ehr selten aber kann passieren. wir haben auch einen antrag auf behinderung gestellt und im mai ist es 1 jahr her und da können wir dann bei der unfallversicherung die gelder einfordern. habt ihr geld bekommen von der versicherung?
das mit der maus ist leider so das wir schon einige male ernsthaft alarme hatten. aber es sind weniger als zubeginn der zeit.
wir hatten leider letzte nacht auch einen aussetzer, aber unsere ärztin die ich heute wegen dem knoten aufgesucht hatte meinte es hängt mit der impfung zusammen. der konten ist eine entzündung an der einstichstelle.
es löst sich innerhalb einer woche auf und wenn nicht sollen wir nochmal kommen.
lg sandra

Re: Sandra

Antwort von zauberwaldmädel1 - 04.03.2009

Hab dir eine PN geschrieben!

LG Tanja

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Oktober 2008 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.