Startseite Forenarchiv Schwanger - wer noch?
Schwanger - wer noch?

Beitrag aus dem Forum Schwanger - wer noch?

Wer hat Erfahrungen mit Utrogest?

Frage von Sternchen04 - 07.07.2010

Hallo,

ich war heute bei meiner FÄ zur Krebsvorsorge. Hab beim Termin angesprochen, daß meine Zyklen kürzer werden. Bis vor kurzem waren es immer konstant 26 Tage, dann einmal 23 und die letzten beiden Male 24 Tage. Außerdem habe ich schon seit ich denken kann, immer zwei bis drei Tage vor und auch nach der Mens nochmal diese braunen SB.

Auf jeden Fall hat sie mir heute Utrogest verschrieben, zumal bei uns auch noch der Wunsch nach einem zweiten Kind besteht. Daher auch die Frage in eurem Forum.

1.
Ich soll Utrogest ab dem 14. ZT (heute ist der 12. ZT) jeweils zwei Stück morgens und zwei Stück abends vaginal einführen. Danach sollen die SB weg und mein Zyklus bei 28 Tagen sein. Wenn nicht, muß ich wieder kommen. Beginnt die Periode von sich aus dann am 28. ZT oder muß ich Utrogest vorher absetzen, um die Monatsblutung auszulösen.

2.
Sollte sich in diesem Monat keine SS einstellen, soll ich wieder im nächsten Zyklus ab dem 14. ZT das gleiche wiederholen. Reichen die überhaupt so lange (sind 90 Stück drin) bzw. kann ich mir dann ein weiteres Rezept holen?

3.
Da ES vermutlich übermorgen sein wird (laut US von heute, Ei hat 16mm) wird es wohl diesen Monat nicht klappen, da mein Mann auf Geschäftsreise ist. Ist es dann nicht besser, erst im nächsten Monat damit anzufangen, zumal das Utrogest ja auch eine SS unterstützen soll. Sitze hier vor der Packung und hab ein ungutes Gefühl. Würde es gerne ohne probieren, da ich bisher zweimal im 1. ÜZ ss geworden bin.

4.
Ist Mönchspfeffer eine Alternative zu Utrogest?

5.
Wenn ich das Utrogest abends einführen muß, wie ist das mit GV? Muß man da abwarten, bis die Teile sich aufgelöst haben und wie lange? Habe im Forum irgendwo gelesen, daß GV in der zweiten Zyklushälfte bei Einnahme von Utrogest nicht erlaubt ist.

Kenne Utrogest leider überhaupt nicht, daher all die vielen Fragen.

Vielen Dank
Sabine

Re: Wer hat Erfahrungen mit Utrogest?

Antwort von Nicki+Krümmel, 10. SSW - 07.07.2010

Hallo Sabine, vielleicht kann ich Dir ein wenig weiterhelfen, da ich selber Utrogest (noch) nehme und auch unter Utrogest schwanger geworden bin.

Also Utrogest ist ja nix anderes als das Gelbkörperchenhormon, welches den Aufbau deiner Gebärmutterschleimhaut stabilisiert. Bei sehr kurzen Zyklen (besonder wenn die 2. Zyklushälfte betroffen ist), ist sehr häufig eine Mangel an diesem Hormon schuld und Utrogest soll das ausgleichen.

Du musst das Utrogest nicht absetzten, damit Deine Mens kommt.

Wann Du damit anfängst, ist ja Deine Entscheidung und wenn Du unter dem kurzen Zyklus nicht leidest, kannst Du natürlich auch erst im nächsten damit anfangen.

Da ich privat versichert bin, kann ich Dir zu den Fragen bzgl eines neuen Rezeptes nichts sagen.

Und was den GV angeht, also wir haben nie extra gewartet. Die Dinger lösen sich recht schnell auf und es kann ja nicht viel passieren, außer dass Dein Mann ein paar weiße Spuren davon tragen wird ;-)

So ich hoffe, ich konnt Dir ein bisschen helfen.

LG
Nicki

Re: Wer hat Erfahrungen mit Utrogest?

Antwort von Leneline, 30. SSW - 07.07.2010

Bei mir war es so, dass meine Zyklen auch so um die 25 Tage waren.
Nach 2 FG wurde eine Gelbkörperhormonschwäche festgestellt.
Die kurzen Zyklen (bzw. eine verkürzte 2. Zyklushälfte) sind typisch dafür.
Ich habe mit utrogest begonnen, als ich einen positiven SST in den Händen hielt.
Soweit ich weiss, verhindert utrogest die Regelblutung.
Das weiss ich aber leider nicht genau.
Zum Sex kann ich nur sagen, dass immer einige Stunden dazwischen lagen. Morgens habe ich utrogest genommen.
Danach gings auf Arbeit (also kein Sex). Und abends habe ich utrogest direkt im Bett vorm Schlafen genommen.
Ich würde schon warten. Etwas Rückstand wird aber immer bleiben.
Eine Slipeinlage kann ich Dir dringend empfehlen.
Du kannst Dir immer wieder Folgerezepte holen.
Ich habe utrogest 3 Monate lang genommen.

Re: Wer hat Erfahrungen mit Utrogest?

Antwort von Nina84, 27. SSW - 07.07.2010

Da sind ja noch mehr Fragen...

Utrogest immer erst NACH dem ES nehmen, solltest du zu früh damit anfangen, wird der ES verhindert. Wenn du dir unsicher bist, wann der ES lass es durch deinen Arzt klären oder fang lieber erst 1-2 Tage später an. Das schadet nicht.
Ich empfehle dir Slipeinlagen, denn das Zeug wird schon wie Kleister aus der Scheide wieder rauslaufen.
Wegen dem Sex brauchst du dir keine Gedanken machen. Utrogest schadet deinem Mann auf keinen Fall. Vielleicht einfach ein bissl warten zwischen Utrogest Einfuhr und Verkehr.

Mönchspfeffer ist was ganz anderes. Dazu bitte auch den Doc befragen, es ist zwar pflanzlich aber in manchen Fällen macht man damit vieles nur schlimmer.

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Dr. med. V. Bluni

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Re: Wer hat Erfahrungen mit Utrogest?

Antwort von Nina84, 27. SSW - 07.07.2010

Ich wollte nur kurz anmerken, dass ich das Utrogest absetzen musste, da sonst meine Mens unterdrückt wurde. Die Mens kam bei mir immer 3-4 Tage nach absetzen.
Ruf nochmal bei deiner FÄ an und klär das ab.
Soweit ich weiss, verhindert Utrogest bei den meisten Frauen die Monatsblutung, nur bei den wenigsten kommt sie!!!! Du nimmst ja das Utrogest, damit die Regel nicht zu früh kommt, also ist es logisch, dass du es absetzen musst, damit sie überhaupt kommt.

Ich drück dir die Daumen

Lg Nina

Ach ja, hab jedesmal nen SST gemacht an ES+14. War dieser negativ, hab ich abgesetzt und als er positiv war, hab ich weiter genommen

Re: Wer hat Erfahrungen mit Utrogest?

Antwort von Scarlett79, 5. SSW - 07.07.2010

Huhu,

also ich nehme Utrogest jetzt, weil 2 FG in kurzer Zeit hatte.
Mein Arzt meinte, ich brauche Utrogest aber nicht mehr vaginal einnehmen. Es gäbe eine Studie, die aufzeigt, dass das Utrogest gleichermaßen wirkt, ob oral oder vaginal. Ich soll es abends vorm Schlafen nehmen, wegen den Nebenwirkungen. Sollten die aber zunehmen, werde ich es auch wieder vaginal einnehmen.

Alles Liebe

Claudia

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.