Startseite Forenarchiv Schwanger - wer noch?
Schwanger - wer noch?

Beitrag aus dem Forum Schwanger - wer noch?

narkose

Frage von Lucy345, 32. SSW - 31.07.2014

Hallo mädelz :)

Folgendes ich liege im krankenhaus mit ,laut arzt, nierenstau grad 3 und maximaler stauung..
da ich jetzt schon das dritte mal wegen der niere in der schwangerschaft im kh liege und es trotz links liegen und diversen Übungen nicht besser sondern schlimmer wurde, wollen die mir ne schiene legen. Unter narkose..

Jetzt bin ich in der 32.ssw.. hab da sorge wegen der narkose.. gibt es jemand mit erfahrungen hier? Wie hoch sind die Risiken ?

Lg

Re: narkose

Antwort von MAMAundPAPA2013 - 31.07.2014

Wäre natürlich sinnvoll dich da von den ÄRZTEN im Krankenhaus beraten zu lassen.
Wenn ich dir jetzt sage "kein Problem, mach ruhig" ist das für dich qualifizierter als wenn ein Arzt dich berät??

Versteh ich nicht sowas!

Re: narkose

Antwort von Lucy345, 32. SSW - 31.07.2014

Klar gibt es Risiken das weiß ich. Meine Frage war ob damit schon jemand Erfahrungen gemacht hat .. nicht das mich jemand aufklären soll
..

Re: narkose

Antwort von wir6 - 31.07.2014

Liebe Lucy

die Ärzte wissen, dass du schwanger bist und es gibt immer wieder Operationen, die innerhalb einer Schwangerschaft durchgeführt werden müssen.

ich bin mir ganz sicher, dass die Anästhesisten das Beste für dich UND das Baby raussuchen.

Ich wünsche dir alles Gute und sprich noch einmal mit den Ärzten, wenn du dir unsicher bist.

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Dr. med. V. Bluni

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Re: narkose

Antwort von Pebbie - 31.07.2014

Du fragst "wie hoch sind die Risiken". Das kann Dir nur ein Arzt kompetent beantworten.
Ich verstehe nicht, weswegen man das hier fragt.

Re: narkose

Antwort von landmotte, 13. SSW - 31.07.2014

ist hier heut der verständnislose tag???
menno, vielleicht wollte sie einfach nur wissen, wer das auch hinter sich hat, mit welchen erfahrungen. deswegen gibt es doch das forum. mit keinem wort hat sie erwähnt, das sie eure meinung braucht, um sich zu entscheiden. und es ist fakt, das es risiken gibt, die nicht alle ärzte erzählen, aus den verschiedensten gründen. kann ja auch mal ein risiko sein, was sie noch nicht kennt, aber hier jemand erfahren hat.
versteh nicht, wie man in solch einer situation so zurückantworten kann *kopfschüttel*. sie hat doch schon genug sorgen.
dir wünsch ich alles gute, hab damit auch keine erfahrungen, drück dir die daumen, das alles gut geht mit dir und deinem baby.
und vielleicht magst du dann ja von deinen erfahrungen berichten.
alles liebe, die landmotte

Re: narkose

Antwort von alisa05, nö. SSW - 31.07.2014

hi
ich hatte in der SS eine Nierenstau re III°, festgestellt in der 21 SSW II° da ich sehr starke Schmerzen in dem Region hatte. Die ganze weitere SS hat die Stau sich verschlimmert, bis es III° erreicht hat.
ich war da jede Woche ab der 21SSW beim FA oder Urologe auch Uniklinik Urologie abwechselnd, US + Urin + Blut. Alles sprach für eine DJ Schiene, nur meine FA von der UNI KIWU waren dagegen da ich ab der 21 SSW übungswehen hatte. Die waren der Meinung dass mich lieber nicht anfassen, sonst kommt das Baby.
Ich hatte Glück die Niere hielt es bis 36+6SSW bis zum KS aus.
Ktr danach, ca ein Jahr später ergab, dass Niere hat zwar kein Schaden davon getragen, allerdings "weisst" noch dass da die Stau war :-(
Ich drücke dir ganz ganz ganz doll die Daumen.
Lass dich von mehrere Ärzte beraten.
GLG

Re: narkose

Antwort von Christine70 - 31.07.2014

also ich weiß von zwei fällen, da wurden während der schwangerschaft blinddärme operativ entfernt unter vollnarkose. hat den ungeborenen nix ausgemacht.

Ich glaub kaum daß sie ein risiko eingehen, aber gesprech das am besten mit dem narkosearzt. gibt ja eh vor der op noch ein gespräch.

Re: narkose

Antwort von Keksraupe, 31. SSW - 31.07.2014

ich habe in der Schwangerschaft mit meiner Großen den Blinddarm raus bekommen, hatte auch Vollnarkose, musste dann noch ein 2. Mal operiert werden, auch mit Vollnarkose, meiner Maus (ist schon 10 1/2) gehts super...

Re: narkose

Antwort von ina91 - 01.08.2014

Ich wurde ganz zu Beginn meiner Schwangerschaft operiert. War da in der 7ssw.
Die Ärzte haben sich da echt lange beraten und 2 Minuten vor der legen der Narkose nochmal alles umgeworfen. Ich hab bloß den Chefarzt und die zwei Oberärzte diskutieren gehört :-)
Ich hatte gefragt ob es möglich ist ein Mittel zu nehmen bei dem ich hinteher wieder stillen darf

Stillen+ Schwanger war glaub ich etwas kompliziert :-)

Jedenfalls ging alles gut aus und der kleine wird jetzt bald 1 Jahr

@Ina

Antwort von Keksraupe, 31. SSW - 01.08.2014

wieso sollte man, wenn man in der 7.ssw operiert wird, NICHT stillen können/dürfen?

Das wurde ich gar nicht gefragt, und ich wurde in der 17.ssw operiert

ich habe gestillt, und alle wussten dass ich operiert wurde... das Mittel ist doch dann laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange aus dem körper draussen?

Re: @Ina

Antwort von MAMAundPAPA2013 - 01.08.2014

Ich denke sie spricht von 2 Babys.
Eins an der Brust,eins im Bauch

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.