Startseite Forenarchiv Schlafen einschlafen durchschlafen
Schlafen einschlafen durchschlafen

Beitrag aus dem Forum Schlafen einschlafen durchschlafen

Kleinkind schreit sich in Schlaf und will nicht angefasst werden

Frage von Fabilou - 27.12.2019

Ich schreibe  weil ich sicherlich wie viele andere Eltern auch verzweifelt bin. Es geht um meinen Sohn Raphael er ist knapp 15 Monate, kam als Frühchen per Notkaiserschnitt zur Welt. Er war wie meine Tochter damals auch nie ein guter einschläfer und Schläfer aber defintiv besser als die derzeitige Situation. Für ins ist es auch kein Problem in den Schlaf zu begleiten und Familienbett.Wenn ich Google frage stoße ich immer auf Nachtschreck aber da es auch beim Einschlafen wie folgt ist denke ich es nicht u suche nach Rat.Raphael fängt sofort an sich zu überstrecken, was er auch tags schnell macht wenn bockt. Aber jetzt ist es unerträglich mittlerweile. Man kann ihn kaum mehr halten er ist wie ein Brett j Kopf nach hinten. Mittlerweile weil es eh nicht bringt auch wenn man ihn aufrecht nimmt setze/lege ich ihn ins Bett u hab jetzt festgestellt dss er iwie gar nicht angefasst werden will denn dann fängt er sofort an wegzuschieben und oder sich zu überstrecken. Also lasse ich es versuche es aber immer wieder weil es herzzerreißend ist wie vor mir sitzt u vor Müdigkeit nicht mehr kann und weint u weint. Iwann kurz bevor er einschläft lehnt er sich auf Schulter u schläft ein. Was könnte mit ihm sein ? Komischerweise ist es seit ca 1.5 Wochen noch schlimmer das er sich wehrt, da hatte er eine vollnarkose. Ob da ein Zusammenhang besteht weiß ich nicht . Bis vor kurzem ist er meist im Arm auf pezziball eingeschlafen hat sich mal kurz überstreckt. Ja und nachts wacht er wirklich oft auf Schon immer. Hab deswegen abgestillt das verbesserte die Situation nicht. Er hat diese schreiattacken mit überstrecken auch nachts. 
Weiß jemand einen Rat? Es wäre schön hilfreich nur zu wissen was es sein könnte 

Vielen lieben Dank!!!

Re: Kleinkind schreit sich in Schlaf und will nicht angefasst werden

Antwort von @ni - 27.12.2019

Ich würde mich damit an einen Profi wenden, sprich deinen Kinderarzt und dich ggf weiter überweisen lassen.
Was dein Kind genau hat, wird dir hier niemand sagen können. Deswegen sollte es professionel abgeklärt werden. Es könnte etwas physisches, psychisches oder ganz was anderes sein. Deshalb sollten da Profis ran!!!

Ich wünsche euch, dass ihr die Ursache schnell findet und alle bald ruhig und beruhigt schlafen könnt

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Schlafen einschlafen durchschlafen  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.