Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Wie ist das wenn man zur Geburt noch verheiratet ist?

Frage von Sunnie29  -  27.05.2015
Hat das jemand von Euch durch? Sollte man sich da von einem Anwalt beraten lassen? Ich möchte das mein Freund als Vater eingetragen wird. Er natürlich auch.
Dann ist der "noch" Mann trotz das er biologisch nicht der Vater ist auf dem Papier aber der Papa? Muss er das dann anfechten?
Ich bin ganz am Anfang der Schwangerschaft aber jetzt wächst mir schon alles über den Kopf wenn ich daran denke...

Mein "Mann" stellt sich aber auch überall quer. Droht mit Gewalt gegen den "Neuen" und ist mit keiner Lösung für unsere gemeinsamen Kinder zufrieden. So viel Stress schlägt gerade auf meinen Bauch. Darf schon liegen. Und die Kitas streiken die 3. Woche. Ich werd verrückt.

Wie ist das wenn man zur Geburt noch verheiratet ist?

Antwort von Sternenschnuppe  -  27.05.2015
Ja, da das Kind dann ehelich geboren wird ist er der rechtliche Vater.
Er, Du und Dein Freund können zusammen zum Standesamt gehen.
Er erkennt ab, der biologische an, Du stimmst dem zu.
Nach gültiger Scheidung wird das dann vom Amt alles umgeschrieben.

Solange müsste er natürlich auch Unterhalt zahlen für dieses Kind.
Vielleicht lockt ihn das, dieses Vorgehen nicht zu torpedieren.

Scheidung schon eingereicht? Wenn nein, dann mach das so schnell wie möglich. Seit wann seid ihr getrennt ? Einen Anwalt wirst Du eh brauchen.
Vielleicht kann er die Scheidung beschleunigen.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Wie ist das wenn man zur Geburt noch verheiratet ist?

Antwort von Petra28  -  28.05.2015
Dein Ehemann ist automatisch der rechtliche Vater, auch auf der Geburtsurkunde, aber ihr könnt schon vorgeburtlich eine Vaterschaftsanerkennung machen - du und der richtige Vater stimmen zu, dein Ehemann bestätigt das. Ihr müsst nicht zu Dritt hingehen, es reicht, wenn du und dein Freund hingehen, deinem Ex wird das dann zugestellt und er macht sich separat einen Termin. Sobald die Scheidung durch ist, wird dann der richtige Vater auf der Geburtsurkunde eingetragen.

Wie ist das wenn man zur Geburt noch verheiratet ist?

Antwort von babydream1315  -  29.05.2015
Also " durch" Noch nicht ganz.
Ich konnte zb die Vaterschaft nicht vor der Geburt beim Standesamt angeben
da die Scheidung noch nicht bei Gericht anhängig war. Sonst hätte das geklappt. Naja jetzt ist Mausi da und mein "noch" Mann wurde als Vater eingetragen. Jetzt müssen wir warten bis die Scheidung durch ist und dann können wir es ändern lassen.
GSD Macht mein "noch" Mann keine Probleme was das Betrifft.

Wie aber schon geschrieben wurde muss dein "noch" Mann nicht anwesend sein um es zu klären der bekommt Post.

lg Babydream1315

Wie ist das wenn man zur Geburt noch verheiratet ist?

Antwort von mf4  -  29.05.2015
Ich nehme nicht an, dass der Noch-Mann freiwillig ein paar große Scheine mehr an dich für dich selbst und das Baby eines anderen zahlen will.
Er wird also mitspielen, die Vaterschaft aberkennen.

Wie ist das wenn man zur Geburt noch verheiratet ist?

Antwort von jackiedesnoo  -  09.06.2015
1. Ab zum anwalt scheidung schnellstmöglichst einreichen auf ss hinweisen und versorgungsausgleich abtrennen.

2. Freund die vaterschaft anerkennen lassen. Ex muss zustimmen da er scheinvater ist. Ist der scheidung zum zeitpunkt der geburt nicht durch gibt es ein dreierbeurkundung. Kind hat aber namen vom ex und ex hat sorgerecht


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.