Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Frage von god-bless-u  -  28.02.2012
Also wir haben mindestens alle 2 Wochen den Sohn meines Mannes (4 Jahre alt). Und momentan hat er echt ne schlimme Phase. Er haut, tritt und petzt. Hauptsächlich bei mir. Das Problem ist, der Kleine kann durch seine Behinderung nicht laufen und wenn er dann seine ausraster hat ist es echt schwer. Letztes Wochenende wieder, ohne Grund haut er mich 2 mal, ich hab ihn dann gesagt, dass mir das weh tut usw. und wenn er das noch einmal macht, dass er dann ins Bett kommt. naja hat ihn nicht interessiert und hat mich nochmal gehauen (und ich muss sagen, dass tut schon bei ihm weh). Hab ihn dann genommen und ihn so ins bett gelegt. Klar fing dann die heulerei an. Aber irgendwie muss er es lernen (da er es auch gemacht hat, als ich schwanger war und mir dann auch beim anziehen in den Bauch getreten hat). Naja mein Mann wollte ihn dann wieder raus holen, weil er ihn nicht weinen hören kann. Aber ich hab ihm dann gesagt, dass er es ja irgendwie lernen soll. Naja mein Mann war dann sauer auf mich. Ich bin ja dann auch nach 2 Minuten wieder reingegangen und hab ihn gefragt ob er jetzt lieb ist... Ich weiß halt echt mittlerweile keine andere Methode. Mit ihm zu reden bringt nix, Spielzeug wegnehmen interessiert ihn auch nicht...

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von Mia-Joyce  -  28.02.2012
He he ....Ja das kenn ich....Meine Grosse hatte auch solche Fasen die kommen und gehen...

Denke der kleine Mann will einfach sein Revier Makieren ....Das lässt aber nach gib ihm Zeit ist bestimmt für Ihn auch komisch ;0)

grenzen müssen gesetzt werden ganz klar sonst tanzen die zwerge einem auf der nase rum ;0)

Ich habe bei meiner grossen auch alles ausprobiert von spielzeug weg nehmen schimpfen und und und...nix hat geholfen
Wenn sie jetzt tritt oder zickig ist ignorier ich sie...
zb: sie macht terz im Auto ...will nicht aussteigen oder wollte sich alleine anschnallen oder was weiss ich....
Dann sag ich ganz ruhig du ich hab zeit....

Aucch wenn wir ne stunde da stehen und nicht los fahren das sie theater macht ich zieh es durch...
Sie merkt seher schnell das sie damit nicht weiter kommt und fragt nach warum es jetzt so war dann erkläre ich ihr das sie entschuldigt sich und gut ist ;0)

Vllt klappt das ja bei euch auch ??

Das klappt bei allem.....Ich bleib einfach ruhig und das kann sie gar nicht haben *zwinka

*knuddel

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von god-bless-u  -  28.02.2012
Bei uns ist es halt erst seit er in Kindergarten geht.

Naja es muss ja nichts für ihn komisch sein, er kennt mich ja schon fast sein ganzes Leben.

Ignorieren bringt nichts, er bleibt dann stundenlang so sitzen und sagt nichts. Das Problem ist halt einfach auch das in den Bauch treten beim anziehen. Hab dadurch auch schon Blutungen gehabt. Leider bin ich nicht mehr schwanger, wir probieren es aber wieder und ich hab Angst, dass es wieder so wird.

Das einzigste was halt echt für ihn eine "Strafe" ist, war dass ins Bett legen, dass kann er nämlich garnicht leiden. Aber mein Mann erträgt das geweine dann von ihm nicht. Obwohl das mehr geschauspielert ist. Er weiß ja wie er sein Papa weich bekommt

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von Corinchen  -  28.02.2012
Wenn ich mit meinen Jungs nen Termin habe (z.B. beim Arzt), dann wäre der glaub ich ziemlich angenervt wenn ich da ne Std zu spät hinkomme, weil wir im Auto warten mussten bis Junior sich endlich angeschnallt hat....

Manchmal wünschte ich mir aber, ich könnte ruhig bleiben.

Mich bringen vor allem die Diskussionen mit meinem 9jährigen momentan so auf die Palme, dass ich bei jedem kleinen "Aber" von ihm schon explodieren könnte.

Bei meinem Mann (nicht der leibl.Vater) versucht er es gar nicht erst weil er genau weiß dass es nix bringt.

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von Gerit77  -  28.02.2012
Hallo, ich kann die Bücher von Dr.Posth hier aus dem Forum (zb.Gefühle regieren den Alltag) und auch die Bücher von Jesper Juul alle sehr empfehlen....es sind klassische Verhaltensmuster und mich haben die Ansätze der beiden gut überzeugt, wie es gehen kann, bzw Ursachen sicher aufgezeigt...lg.

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von CKEL0410  -  28.02.2012
Ich kann das Problem verstehen,aber das bett sollte man nicht als Strafe nutzen,könnte schlechte Auswirkungen auf den schlaf usw. Haben!

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von Joni76  -  29.02.2012
Sehe ich auch so. Bett sollte niemals als Strafe missbraucht werden, weil die Kinder dann was Negatives damit verbinden.
Ich denke der Kleine merkt, dass Du ihn nicht leiden kannst. Das drückt er dann halt so aus.

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von god-bless-u  -  01.03.2012
Ich kann den Kleinen nicht leiden? Und wie kommst du darauf sowas zu behaupten? Ich liebe den Kleinen überalles und ich mach auch alles für ihn. Dass heißt aber nicht, dass ich mir Schläge und Tritte gefallen lassen muss. Und es ist ja auch nicht nur bei mir so.

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von Einstein-Mama  -  13.03.2012
warum sollte die neue frau des mannes die kinder grundsätzlich nicht leiden können?
ich denke problematisch wirds erst, wenn die ap ein eigenes kind hat, bis dahin ist diese entwicklungsphase aber hoffentlich vorbei.

bett finde ich auch nicht die richtige lösung, aber zieh du dich doch einfach etwas raus beim erziehen??
du bist in der angenehmen lage und kannst das abgeben! es ist schließlich die zeit für den vater und da der ja mit deinen maßnahmen nicht einverstanden ist, dann lass ihn doch einfach selbst entscheiden.
du mußt das kind ja nicht grundsätzlich ignorieren, aber ehe sich negative gefühle gegenüber dem kind entwickeln, wäre es das beste.

Wie ist das bei euch mit der Erziehung?

Antwort von Julisa  -  03.04.2012
Du schreibst selbst dass der Kleine nicht laufen kann. Ich denke dass er jetzt in einem Alter ist, wo ihm bewusst wird, dass er sich von anderen Kindern unterscheidet und dass er vieles nicht machen kann was gesunde Kinder in seinem ALter tun. Sowas macht wütend und so ein kleiner Kerl muss erst lernen seiner Wut anders Luft zu machen. Vielleicht fragst du ihn beim nächsten mal liebevoll und auf Augenhöhe warum er dich gerade gehaun hat und ob es sein kann dass er traurig und wütend ist. Sag ihm dass du dir gerne Zeit nimmst und idr seine Sorgen anhörst und ihr dann zusammen einen anderen Weg findet wie es ihm besser gehen kann und dieses Wutmonster aus seinem Bauch verschwindet.
Wenn du ihn als Strafe ins Bett legst, erfährt er nur erneutes Unverständnis und Abweisung. Und lieb ist jedes Kind , keins ist böse, sie wissen sich nur oft nicht besser mitzuteilen und brauchen dafür die elterliche Unterstützung. versetz dich in seine Lage, versuchen zu fühlen wie es ist andere Kinde rbeim toben, klettern ecta zu sehen und selbst so hilflos zu sein. Also ich wäre da auch verzweifelt, traurig und wütend.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.