Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Wie haben eure Kinder die Trennung verkraftet?

Frage von jeschne  -  21.03.2012
Hallo zusammen,

ich bin im Moment am überlegen ob ich mich von meinem Mann trennen soll.

Das was mir dabei am meisten Sorgen macht ist, wie meine Kinder (5 und 2) das verkraften würden. Wie lief das bei euch? Und habt ihr eure Entscheidung je bereut?

Ich danke euch für Eure Erfahrungen im voraus.
LG
Jessica

Wie haben eure Kinder die Trennung verkraftet?

Antwort von silviag1221  -  21.03.2012
hast eine pn

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Wie haben eure Kinder die Trennung verkraftet?

Antwort von Mango76  -  27.03.2012
Hallo,

ich finde auch , dass man nicht "wegen der KInder" zusammenbleiben sollte. Wichtig ist nur, dass man versuchen sollte nach der Trennung so gut wie möglich auszukommen (der Kinder wegen). Das ist oftmals sehr schwer, vor Allem, wenn der Ex nur auf Streit aus ist und es somit schon gar nicht mehr um das Wohl des Kindes geht. Es ist dann wirklich schwierig einen klaren Kopf zu bewahren, weil man ja auch die Kinder schützen möchte. Trotzdem gebe ich Dir den Rat, den Vater niemals zu verwehren, wenn die Kinder ihn besuchen möchten. Und wenn Du noch so sehr mit ihm zerstritten bist. Streitigkeiten sollten so gut es geht OHNE die Kinder ausgetragen werden!!!!!!!!!!!!!!!!!! Die Kinder sollen einfach merken, dass sie von Beiden Elternteilen geliebt werden . Daher bitte auch nicht schlecht über den Vater sprechen, wenn die Kinder dabei sind. Es ist wirklich nicht einfach, das kann ich Dir schon mal sagen. Bei manchen funktioniert es wunderbar (wenn Beide Elternteile genügend Verstand und Reife mit sich bringen) . Leider funktioniert es aber auch nicht . Ich drücke Dir die Daumen udn wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.
Viele Grüße
Mandy

Wie haben eure Kinder die Trennung verkraftet?

Antwort von Madleen74  -  11.04.2012
Hallo, also ich kann sagen, das es die einzigst richtige Entscheidung war.

Am Anfang war es schwer für beide, was klar ist.
Meine große hatte unter unseren ständigen Streitereien sehr gelitten, sie würde ihren Papa hier nicht mehr haben wollen.

Sie litt aber auch, weil eben bei Ihr alles einbrach, die streitereien, der Auszug , telefonterror seiner seits, .....dann fand sie unseren neuen Toten Nachbarn, dann hatte ex plötzlich ne Freundin, wo sie dann zusammen brach.

Sie ging Monatelang nicht zu ihm, aber inzwischen geht sie wieder hin, es ist ok, aber andersherrum will sie das nciht mehr.

Mein Sohn, hat man so nix bemerken können, nicht aggresiver oder so, im gegenteil er ist offener geworden, traut sich mehr zu, redet besser, also meine Entscheidung war Goldrichtig.

Nun hab ich seit über einem Jahr einen Freund und das harmoniert mit den Kids sehr gut, sie akzeptieren und respektieren ihn.

Mein Sohn hängt immer an seinen Rockziepfel, was will ich mehr?

Also nur Mut wenns notwendig ist.

Es ist aber von kind zu Kind unterschiedlich ist. Bei uns wars leichter , weil Ex eh nie da war, er fehlt nicht unbedingt, nur das er sie alle 14 tage nur sehen , aber das stört den beiden nicht sonderlich, weil sie sich bei uns mehr wohfühlen.

Also keine Angst,

Wie haben eure Kinder die Trennung verkraftet?

Antwort von MELabc  -  23.03.2012
Das schlimmste was man machen kann ist nur wegen den Kindern beim Mann bleiben .
Dann bist du nicht Glücklich und wenn du es nicht bist dann können es deine Kinder auch nicht sein .

Wie haben eure Kinder die Trennung verkraftet?

Antwort von Julisa  -  03.04.2012
Mein Großer war damals 7 und meine Mittlere 2.
Verkraftet hat es der Große bis Heute nicht wirklich zumal mein Ex den Kontakt gänzlich abgebrochen hat. Zu ihren Halbgeschwistern haben aber beide meienr Kids noch Kontakt. Meine Mittlere war damals denke ich einfach zu klein um wirklich zu verstehen was da vor sich ging. Für sie ist mein neuer Partner der Papa, sie weiß aber auch dass er nciht ihr biologischer Vater ist.
Ich für meinen Teil habe die Trennungn ie bereut, weil genau dieses absolute Desinteresse an den eigenen Kindern der Grund für die Trennung war. Und ich finde gerade mein großer hat damals mehr gelitten als jetzt, weil er es da noch Tag täglich mit der Nase quasi reingedrückt wurde , weil mein Ex ihn quasi förmlich ignoriert hat. Mit meinem jetzigen Partner kommt er ganz gut klar, von ihm bekommt er auch so weit er selbst es zulässt die nötige "väterliche" Aufmerksamkeit.
Dadurch dass wir allerdings jetzt noch einen gemeinsamen Sohn haben, kommt bei meinem Großen allerdings immer wieder die Eifersucht hoch, weil sein jüngerer Bruder eben seinen richtigen Papa hat und er bis HEute vergeblich und die Liebe seines Vaters gekämpft hat. Da hilft warscheinlich auch der beste "Ersatzpapa" nicht drüber hinweg.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.