Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Weshalb kommen zweifel?!

Frage von meli_84  -  17.01.2011
Liebe Mitschrieberinnen & Mitschreiber

Ich war 2005 hier im Februarbus, damals kam mein Sohn Dario auf die Welt...
Ich heisse Melanie, bin 27 Jahre alt. Dario wird 6 Jahre alt.
Dario's Vater ist ein Jahr älter als ich und heisst Jason, wir waren damals ziemlich jung, als der Kleine auf die Welt kam und wir haben versucht 4 Jahre lang zusammen zu leben. Irgendwie ging das ja, er hatte einen guten Job und macht dauernd weiterbildungen. Seine ELtern, waren manchmal etwas über fürsorglich, aber im Grossen und Ganzen sehr nett und immer für uns da... Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich offen für neues bin.. habe es anfangs versucht zu unterdrücken aber irgendwann sagte ich mir: "Hey!! Melanie, du bist 25 Jahre alt.. du kannst nicht ein Leben lang mit jemandem Leben, für den du nichst empfindest....!!" Die Gefühle sind damals ca. ein halbes Jahr nach dem Dario da war, abgelöscht...

Ich habe mich dann 2009 von Jason getrennt und bin für eine Weile bei meinem Bruder und seiner Frau untergekommen und habe mir dann von dort aus eine WOhnung gesucht. Dario gings in dieser Zeit gar nicht gut, er hatte Jason aber nicht vermisst, da die beiden keinen guten Bezug zu einander hatten.
Dies hat sich aber dann stark geändert, als wir ausgezogen sind, die beiden lieben sich und Dario geht fast jedes WOchenende zu Jason.

Dann anfangs 2010 habe ich über einen guten Freund, den Denis kennen gelernt.. Er ist zwei Jahre jünger als ich.. Anfangs hatte ich Dario nicht erwähnt, dann irgendwann mal schon, er hat ihn kennengelernt und auch lieb gewonnen.

Wir sind nun schon bald mal ein Jahr zusammen, Dario kennt den Denis gut und mag ihn auch sehr. Jedoch, schläft Denis bei uns nur wenn Dario bei Papa oder Oma ist und wir küssen uns auch vor ihm nicht. Ich bin total verlieb, habe das Gefühl, nie so glücklich gewesen zu sein.

Doch plötzlich, sind mir dann vor einigen Wochen zweifel gekommen.... Ich seh mir Denis an und frag mich, kann das denn funktionieren?? Der Denis ist total lieb und alles, aber sobald ich sage, Jason holt den Dario ab, seh ich ihm ins Gesicht geschrieben, dass ihm das nicht passt. Er hat aber noch nie was gesagt.
Denis arbeitet in einem Laden an der Kasse, wohnt noch bei seinen Eltern, hat seinen Bugetplan gar nicht unter Kontrolle und trinkt noch gerne mal einen... ABER ich bin total verliebt.. ich bin glücklich und Dario auch.

Dann überleg ich mir, aber Jason ist Darios Vater, wenn ich wieder mit ihm zusammen wäre, hätte ich viele Probleme die ich jetzt habe nicht mehr... Jason hat einen sehr guten Job, bildet sich immer weiter, eine eigene WOhnung, er ist sehr reif und hat sein Geld gut unterkontrolle. Er ist lieb, aber ich liebe ihn nicht.... Ich habe null gefühle für ihm...

Dann vor einem MOnat, hab ich mir gesagt, ich muss mich mal mit Jason treffen um mit ihm über Dario und sonstiges zu sprechen.... Was ich übrigens noch weiss ist, dass sich Jason sehr zu uns hingezogen fühlt, heute noch! Ich bin mir aber nicht sicher ob das nur an Dario, an der Familie liegt oder an was sonst....

WIe gesagt, habe mich dann mit ihm getroffen, 2-3h geredet und dann kam es zu einem Kuss und da war sooooooo was von keine Gefühle dabei, dass mir Tränen gekommen sind und ich sagte: dass ich jetzt besser gehe... Ich hab dann im Auto geweint wie noch niiiie, denn im Radio lief noch so ein Song, von wegen die Liebe ist weg blabla, geweint habe ich aus dem Grund weil das irgendwie ein Schlussstrich in meinem Leben war, aus, schluss vorbei.....

Trotzdem frage ich mich, aus welchem GRUND mein Herz zu Denis hält und mein Verstand Jason sagt???

Erzählt mal von euren Erfahrungen oder was ihr so aus meiner Geschichte rauslesen könnt...

Liebe Grüsse
Melanie mit Dario

Weshalb kommen zweifel?!

Antwort von ccat  -  18.01.2011
Hallo,

ich würde sagen, dein Verstand sagt Jason, weil er der Vater deines Kindes ist, wie du ja auch schon gesagt hast, wäre dein Leben mit ihm einfacher...vermutlich finanziell gesehen und du hättest weniger Probleme.

Aber da du ja nun sicher bist, keine Gefühle für Jason zu haben, solltest du es auch bei der Trennung belassen. Meiner Meinung nach funktioniert keine Beziehung ohne Gefühle und früher oder später würde eine Trennung anstehen. Da würde ich auch an dein Kind denken, stell dir vor ihr probiert es nochmal, habt aber keine Harmonie und ihr würdet euch wieder trennen. Ich denke, dass ist dann eine sehr schwierige Situation für dein Kind.---> hin & her...

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute.

lg ccat

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Weshalb kommen zweifel?!

Antwort von KnuddelMami25  -  27.04.2011
Hi Melanie,

erste Frage...sucht du etwas um versorgt zu sein oder glücklich zu sein? Ich bin ein sehr direkter Mensch. Zu dem einen fühlst du dich hinzugezogen weil du weisst, dass du da versorgt bist....Aber null gefühle hast.....zu dem anderen weil du gefühle für ihn hast.

DU solltest dir eine frage stellen....

Was bedeutet dir mehr...versorgt zu sein ohne gefühle oder zu lernen dich auch selber zu versorgen und eine glückliche beziehung zu haben.

Ersteres geht auf die dauer nicht gut. Also dann suche dir einen job auf teilzeit und lebe eine glückliche beziehung...als daheim bei dem typ zu sitzen der dich zwar unterhält finanziell aber für den du nichts empfindest.

Viel glück beim dich selbst finden

Weshalb kommen zweifel?!

Antwort von *Suse*  -  29.01.2011
Ich stimme ccat zu, belasse es dabei. Ihr seid durch das Kind sowieso ein Leben lang verbunden, und vielleicht findest du irgendwann mal eine Mischung aus den beiden Männern. Dein Denis scheint ja selber noch nicht erwachsen zu sein, und ich würde dir empfehlen, die Beziehung zu ihm auch erstmal so zu lassen wie es ist, also nicht zusammenziehen und deinen Sohn mit einem Vaterersatz konfrontieren, da es doch so scheint, als wäre das auch nichts für die Ewigkeit. Genieße es eben so lange es gut für dich ist. :)

Suse


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.