Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Was soll ich nur machen.....sehr lang

Frage von Linchen1207  -  13.06.2012
Hallo,
ich versuche mal mich so kurz wie möglich zu fassen.
Also, ich habe Zwillinge 12 jahre alt m/w, bin seit 6,5 jahren vom Vater getrennt und lebe seit knapp 6 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Mein freund hat jede menge Schulden mit in die Beziehung gebracht, er ist selbsständig und hat Steuerschulden. Er könnte es sich leicht machen und alles hinschmeißen, doch er kämpft jeden Monat um seine Schulden weiter abzubezahlen.
Er hat auch einen Sohn, 17 Jahre alt der ebenfalls bei uns lebt.
Nun zum Problem.
Er ist ein extrem strenger Vater und kümmert sich eigentlich gar nicht um seinen Sohn, nur Verbote und das wars, genauso verhält er sich meinen Kindern gegenüber, mehr oder weniger schon von Anfang an.
Er arbeitet bei uns im Haus, quasi im Keller, dort hat er sein Büro und dort lebt er auch, er kommt alle 6-8 Wochen mal hoch zu uns wenn wir mal etwas unternehmen.
Ansonsten duscht er unten, ißt am Schreibtisch, schläft unten ( unser Schlafzimmer ist auch im Keller), er ist also wirklich NIE oben.
Die Kinder dürfen das Schlafzimmer nicht betreten und müssen um das Haus herum gehen um ins Büro zu gelangen, wo sie eigentlich nie hingehen weil sie dort nicht gern gesehen werden.
Er arbeitet bis nachts und schläft dann morgens lange und wir vier oben müssen super mega leise sein damit er nicht aufwacht......
Wenn die Kinder in seinem heiß und innig geliebten Auto sitzen und mit dem Fuß irgendwo dran kommen, gibts gleich ärger.
Er steht morgens auch nicht mal auf und macht den Kindern frühstück, selbst wenn ich krank bin, muss ich aufstehen.
Ich kümmere mich natürlich auch um seinen Sohn..........
Leider arbeite ich auch bei ihm in der Firma, quasi der einzige Zeitpunkt am Tag wo wir uns sehen...........
Er hat außer über das Internet keinerlei soziale Kontakte und ich denke er möchte auch nicht das ich welche habe.
Er reagiert sehr extrem wenn ich mal etwas mit den Kindern unternehmen möchte, sehr misstrauisch.
Mittlerweile habe ich keine Freunde und nichts mehr, nur noch meine schwer kranke Mutter.
Zu meiner Freundin die sehr weit weg wohnt habe ich nur noch telefonischen Kontakt.
Er möchte nicht das ich mich bei irgendwelchen sozialen Netzwerken anmelde etc.
Ich komme ganz gut bei Männern an und das weiß er, folglich hat er wohl angst das ich ihm weglaufe.
Wir haben alle zwei Wochen Kinderfreies Wochenende, da ist dann alles anders, er arbeitet nicht, wir unternehmen diverse Dinge, er kauft mir alles was ich mir so wünsche wenn es die Kasse zulässt.
Er trägt mich auf Händen und schwört mir seine Liebe.
Wenn ich ihn auf unser unnormales Leben anspreche, sagt er das er nicht anders kann wegen seinen Schulden, aber das bald alles besser wird.
Ich würde gern in einen Sportverein gehen, die Antwort von ihm ist dann: ,, du kannst machen was du willst". Mit entsprechenden Unterton.........
Mein Tag ist immer gleich, morgens 5 Uhr aufstehen, bad, frühstück für die Kinder machen, bisschen Haushalt,ihm den Kaffee ans Bett tragen mindesten 3 mal jeden morgen, arbeiten, dann kommen die Kinder, einkaufen, essen kochen, dem Herrn essen nach unten liefern, bisschen Haushalt, allein ins Bett.......
Ich kann nicht mehr, ich vereinsame.
Vor drei Jahren habe ich ihn für einige Monate verlassen.
Er wollte sich das Leben nehmen und hat alles getan damit ich wieder zurück komme, sich mit den Kindern beschäftigt, den super Mann gespielt.
Kaum war ich zurück ging wieder alles von vorne los.
Ich halte das nicht mehr aus, ein Leben ohne Freunde ohne alles, nur er und die Kinder........
Ich schaffe es einfach nicht zu gehen.
Leider bin ich auch totak abhängig, ich arbeite bei ihm, habe meinen kompletten Hausstand damals verkauft, habe keine Ersparnisse, kein Auto und wohne auf dem Land.
Mehr kann man nicht abhängig sein.
Was soll ich nur tun, mir fehlt eine Freundin, treffen mit Freunden, halt alles was ein Leben so ausmacht.
Meine Kinder merken davon nicht viel, für sie bin ich eben die alleinerziehende Mama und sie haben eine recht glückliche Kindheit, ich tue echt alles um den männlichen Part zu ersetzen.
Nun hat er Urlaub gebucht, wie jedes Jahr, mir graut es jetzt schon....von morgens bis abends nur gemecker.
Die Kinder nehmen es nicht schwer und freuen sich sehr auf den Urlaub.
Wie krank ist das alles ?
Sein großer Sohn hat das alles schon durchschaut, für ihn steht fest das er mit 18 auszieht, aus gutem Grund.
Hilfe, ich kann nicht mehr.

Lg Alex

Was soll ich nur machen.....sehr lang

Antwort von Lumbertin2424  -  14.06.2012
Wenn du selber sagst, du kannst nicht mehr, ziehe Konsequenzen. Such dir einen neuen Job und eine Wohnung. Zudem muss er dich bezahlen wenn du bei ihm arbeitest, sonst gehst bei Trennung zum Anwalt.
Gibt auch noch das Amt, von dem du Geld beziehen kannst.
Machbar ist alles. Hol deine Freundin mit ins Boot, sie wird dir helfen.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Was soll ich nur machen.....sehr lang

Antwort von jeschne  -  14.06.2012
Liebe Alex,

wende dich an die Caritas oder ans Jugendamt. Die beraten dich kostenlos und zeigen dir Möglichkeiten auf wie du dein Leben alleine auf die Reihe kriegen kannst. Es gibt unzählige Hilfen die man in Anspruch nehmen kann. Denk mal wieder an dich! Es kann nur besser werden!!!

Liebe Grüße und viel Kraft
J.

Was soll ich nur machen.....sehr lang

Antwort von sophieno  -  14.06.2012
Das klingt ja wirklich gruselig! Du solltest dir dringend Hilfe von außen holen. Such dir eine Beratungsstelle, einen Therapeuten, irgendetwas in dieser Richtung. Ich glaube, du musst da raus und deine Kinder auch. Und zwar schnell.
Lg sophieno

Was soll ich nur machen.....sehr lang

Antwort von Yvi76  -  15.06.2012
ich weiß es ist verdammt schwer so einen Schritt zu machen, aber denke an Deine Kinder, in erster Linie die Zwillinge, sind sie denn glücklich, du hälst das alles schon viel zu lange aus. Und die Kids werden doch immer größer und auch selbstständiger, dann sitzt du ganz alleine da, und der einzige der für deine Probleme und Sorgen da ist ist der PC und ein Forum??? Der einzige Gesprächspartner das Radio????? das kann doch nicht wirklich dein Ernst sein.

Suche dir eine Wohnung, und nimm deine Kinder, sie werden es dir danken GANZ SICHER !!!!!!!!


Alles alles Gut


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.