Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Was soll ich meiner Freundin Raten?

Frage von julietta  -  02.05.2013
Hallo, ich mache mir sorgen um den Sohn meiner Freundin. Er ist 8 und seit 3 Jahren hat sie einen neuen Partner, seit kurzem ist sie verheiratet. Dieser Stiefvater ist nicht gut zu dem jungen. Sie hat mir heute ihr Herz ausgeschüttet und weiß nicht was sie tun soll, ich weiß es auch nicht. An ihrer stelle würde ich über Trennung nachdenken aber das kann man ja schwer Raten. Aber erstmal zum Problem : der Mann mag den jungen nicht so sehr und beschimpft ihn. Er sagt ihm ständig wie dumm und unfähig er sei und gestern hat er wohl sogar mit Dingen nach dem Kind geworfen als dieser frech wurde. Hab mir schon länger so etwas gedacht, da der kleine immer Stiller und ängstlicher wurde. Er hat kaum Selbstvertrauen. Ich kenne ihn von Baby an und dieses verhalten hatte er vor einigen Jahren garnicht. Meine Freundin meint, sie könne den Mann doch nicht ändern und einfach trennen geht auch nicht, sie haben noch ein gemeinsames Kind zu dem der Mann wohl sehr liebevoll ist. Wie macht man dem Stiefvater begreiflich das sein verhalten schlecht ist?

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von Cata  -  02.05.2013
Das läuft zwangsläufig auf Trennung hinaus. Der Mann der mich liebt, liebt auch mein Kind. Es ist ja einTeil von mir.
Umgedreht fragt sich, wielange man einen Mann lieben kann, der dem Kind das Leben schwer macht.
Ich würde an ihrer Stelle erstmal ein klärendes Gespräch mit Mann und Kind führen.
Mein Mann hat meine Grosse auch adoptiert. Streit gabs und gibts zwischen den Beiden reichlich. Andererseits unterstützt er sie in Allem, ist stolz auf sie und sagt ihr auch, dass er sie liebt. Sie hingegen wendet sich mit größeren Problemen gern an ihn, und er steht immer für sie ein, auch wenn sie Mist gebaut hat.
Der Mann muss sich darüber klar werden, dass der Junge jetzt auch sein Kind ist. Es ist kein besonders schöner Charakterzug, wenn er sein biologisches Kind vorzieht.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von Sternenschnuppe  -  02.05.2013
Wer mit Dingen nach einem meiner Kinder wirft, den würde ich werfen, und zwar vor die Türe.
Sie hat sich Dir geöffnet, das ist schön.
Nehm sie an die Hand und marschier mit ihr zu einer Beratungsstelle.
Da passiert noch nix, aber sie kann sich reflektieren.

Sie muss ! sich schnellstmöglich vor ihr Kind stellen und Stellung beziehen.

Und dafür braucht sie Hilfe.

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von dana2228  -  04.05.2013
Naja, wenn ich einen Partner mit Kind nehme muss ich das Kind auch annehmen. Meiner Meinung nach.
Das es zu Streit kommt und nicht einfach ist, ist klar. Und ja, es ist Nr schwere Situation und 8 jährige können auch anstrengend und vertetzend sein. Wenn man da die Nerven verliert, sollte man sich aber Hilfe suchen. Sicher libt er eine Frau und auch das Kind. Da muss man einen Wrg finden.

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von Princess01  -  10.05.2013
Sie kann mit ihm sprechen aber ob das was ändert? Ich würde schon erwarten, das der Partner kaum Unterschiede macht und auch nicht wollen, das mein Kind darunter leidet!
Ich denke, das Kind geht vor und da sollt man auch vor einer Trennung nicht zurück schrecken. Ich finde es immer wieder sehr erschreckend wie sehr sich manche Frauen abhängig vom falschen Partner machen.

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von mf4  -  18.05.2013
Was du raten sollst? Ganz klar... Trennung!
Wie kann eine Mutter bei einem Mann bleiben, der das eigene Kind mies behandelt. Es ist ihre Pflicht das Kind vor solchen Typen zu schützen.
Trennen kann sie sich auch mit dem gemeinsamen Kind. Mal eben zig pder hunderte km wegziehen oder allein für das gemeinsame Kind entscheiden darf sie nicht aber IHR Kind sollte sie auf jeden Fall schützen bevor er völlig untergebuttert wird.

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von Hummelhummel  -  03.05.2013
da muß man wohl Prioritäten setzen...

So Schlimm ist das Alleinsein nicht, daß man seinem Kind so etwas zumutet!

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von julietta  -  03.05.2013
Was für eine Beratungsstelle? Caritas? Oder eher pro familia? Das ist eine gute Idee, danke, ich glaube das wäre einen Versuch Wert!

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von Sternenschnuppe  -  03.05.2013
In meinem Kopf war jetzt Pro Familia, aber je nachdem was bei Euch vorhanden ist, tun die sich alle nix denke ich.
Gibt auch so Beratungsstellen für Gewalterfahrungen.
Für mich ist das zumindest seelische Gewalt was der Mann da macht.
Und mit Dingen nach Kindern werfen, ich weiß nicht, aber da ist der Rest auch nicht weit entfernt :-(

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von mf4  -  18.05.2013
und 8 jährige können auch anstrengend und vertetzend sein. Wenn man da die Nerven verliert, sollte man sich aber Hilfe suchen. Sicher libt er eine Frau und auch das Kind. Da muss man einen Wrg finden.

???

Er behandelt das Kind wie Dreck...
da gibt es nur einen Weg...
und der führt für sie in die Trennung.
Wie kann man meinen ein Kind mit 8 Jahren sei das Problem?
Nicht das Kind muss sich dem erwachsenen Menschen anpassen... ihm wurde ein fremder Stiefvater vor die Nase gesetzt. Das ist okay, wenn er gut ist. Da er es nicht ist muss die Mutter dem Kind zuliebe da raus.

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von Sternenschnuppe  -  22.05.2013
Was hast Du nun gemacht ? Was macht die Freundin ?

Geb doch mal Rückmeldung, online bist Du ja hier ab und an.

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von julietta  -  24.05.2013
Ja, ich hab mit ihr gesprochen und ihr angeboten mal zu so einer Beratung zu gehen. Sie wollte aber nicht und meinte es sei ja gar nicht immer so schlimm. Tja, was soll ich da machen. Sie liebt den Mann und will nicht wahrhaben wie es ihrem Sohn geht. Jetzt Sage ich dem jungen immer wenn ich ihn sehe was für ein toller junge er ist. Natürlich nicht so unvermittelt, ich warte bis er irgendwas nettes tut und dann lobe ich ihn und versuche ihm Bewunderung und Anerkennung zu zeigen. Klar, ich bin nur irgendeine Freundin von Mama aber vielleicht tut es ihm trotzdem gut mal sowas zu hören , auch wenn es jetzt nicht von einer Bezugsperson kommt. Ich glaube das ist fast das einzige was ich tun kann.

Was soll ich meiner Freundin Raten?

Antwort von Sternenschnuppe  -  24.05.2013
Armer Kerl.
Schön dass Du versuchst ihm positive Anerkennung zu geben.
Ich glaube ich hätte arge Probleme diese Freundschaft zu halten.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.