Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


was macht man wenn..........

Frage von jessibaby  -  15.12.2013
die Stieftochter nur noch sonntags zu uns kommen will, "nur" weil sie bei uns früher ins Bett muss als daheim. Sollte eine grade erst 11 jahre alt gewordene erst immer am wochenende um 23.00 ins bett um dann bis 11.00 am nächsten morgen ausschlafen zu können?

ist eine sehr belastende Situation für meinen mann aber anscheinend mag seine tochter nur noch sonntags kommen wenn es nicht nach ihren kopf geht, sprich unsere Regeln hier fürs familienleben wären für sie dann komplett außer kraft gesetzt.

umkehrschluss rein von der logik wäre aber auch der, bekommt sie nicht auch das gefühl wenn sie hier ist und tun und lassen darf was sie will das gefühl das sie uns egal wäre.

sicherlich ist auch grade ein aspekt das die kleine von ihrer mutter auch grade manipuliert wird, da sie schon öfter zu uns gesagt hat wenn sie hier war sie sieht ihre mama fast gar nicht mehr, da wenn sie nicht bei uns ist, sie zum andern ex mann (nicht der vater) bzw. zur oma geht am we, das die ex frau meines mannes mit ihrem "neuen" weg gehen kann.

sehr verfahrene situation, wie geht man damit um das es nicht auf dem rücken meiner stieftochter raus geht, nur weil ihre mutter anscheinend grade wieder keine ahnung was für extreme hat

was macht man wenn..........

Antwort von mf4  -  15.12.2013
Meine Kinder sind fast 10 und 11 und es wird keiner geweckt, jeder schläft so lange er mag... es ist schließlich WE. Abends ist open end, meist knicken die Kinder aber vor 23Uhr weg.

Bei ihrem Vater wird das eben so gehandhabt.
Ob seine neue Freundin das nervt weiß ich nicht aber wenn das so ist wird er ihr sicher sagen, dass sie das nichts angeht.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

was macht man wenn..........

Antwort von mf4  -  15.12.2013
Warum soll sie denn früher aufstehen, wenn sie das doch unter der Woche schon muss wegen Schule?

Ich finde übrigens du trägst da gerade einen anderen Kriegsschauplatz aus... was hat die Ex damit zu tun wie es bei euch am WE läuft? Wenn es dem Kind bei ihr so mies geht müsste sie doch liebend gern bei eich sein.

was macht man wenn..........

Antwort von Miramar  -  15.12.2013
Hallo, wie alt sind denn deine/eure anderen Kinder? Wenn sie jünger sind und eher ins Bett müssen kann man ihnen das ja erklären. Ich glaube ich würde dem Mädel erlauben so lange wach zu sein wenn es nur alle 14 Tage da ist. Dann ist es doch was besonderes und man will ja dann auch so viel zeit wie möglich mit ihr verbringen. Allerdings würde ich nicht den ganzen Sonntag Vormittag extra leise mit meinen schon ausgeschlafenen Kindern rumschleichen um sie nicht zu wecken. Wenn es halt um acht laut wird muss sie da durch und wenn es sie zu sehr nervt nächstes mal früher ins Bett.
Liebe Grüße

was macht man wenn..........

Antwort von Sternenschnuppe  -  15.12.2013
20.30h Feierabend. In ihren Zimmern können sie noch spielen, lesen, Musik hören etc.

Muss bei Euch geschlafen werden ?
Da achte ich bei den Kleinen nur unter der Woche drauf.

Und ausschlafen ist doch gerade das schöne am WE , sofern man nix vor hat.

Von daher : kommt Euch entgegen und geht aufeinander zu !

was macht man wenn..........

Antwort von Leena  -  15.12.2013
Freitags und samstags scheuche ich meinen Nachwuchs auch nicht irgendwie pünktlich ins Bett, sie verziehen sich eh meistens in ihre Zimmer und spielen da noch friedlich, lesen, hören CD's etc. pp. Dafür haben wir die Regel, am Wochenende dürfen sie uns nicht vor 8.30 h wecken. Klappt gut. :-)

Ich hätte allerdings auch nichts dagegen, wenn mein 10-Jähriger auch mal bis 11 h morgens ausschlafen wollte. ;-)

Meine Große (15) hat die Lange-Ausschlaf-Phase derzeit irgendwie ausgesetzt, jedenfalls ist sie schon seit mehreren Wochen am Wochenende wieder zum gemeinsamen Frühstück erschienen. Auch recht. :-)

Was wären denn Eure "Regeln für Familienleben"?

was macht man wenn..........

Antwort von clarence  -  17.12.2013
Kommt immer darauf an was sie bis 23 Uhr tut. Aber wenn sie noch fernsieht oder am Computer spielt oder liest - warum nicht. Ist ja erstens Wochenende, dann nur jedes 2. WE.
Wenn ihr sie aber bis 23 Uhr bespaßen müsst und sie Programm machen will, kann ich es verstehen, denn irgendwann will jeder seine Ruhe.

was macht man wenn..........

Antwort von Mucki+Ninchen  -  19.12.2013
Hallo,

wenn das das einzige Problem wäre, würde ich da keinen Kampf drum kämpfen! Dann soll sie halt ausschlafen! Und wenn das Kind abends lange wach ist, hat doch auch der Papa was davon ...

Mir wäre es wichtiger, dass das Kind gern kommt. Es ist ja nicht so, dass sie mit ihren 11 Jahren nun gern immer Samstags Bier trinken möchte.

Was für andere Regeln sind es denn noch? Manchmal muss man die auch überdenken - und ein Kind, welches nur am WE da ist, muss nicht zwangsläufig dieselben Regeln haben wie die anderen Kinder, die ja vielleicht auch viel kleiner sind.

Es gibt natürlich Dinge, die für alle gelten ... aber laut deinem Post gehts ja nur ums Schlafen.

Wäre schön, wenn du die Fragen hier noch beantwortest ...

was macht man wenn..........

Antwort von chartinael  -  20.12.2013
wir frühstücken am WE auch meist erst gegen 11.

was macht man wenn..........

Antwort von linghoppe  -  17.12.2013
jedes Kind hat dasd Recht auch mal auszuschlafen, meine muss jeden Tag
6.30 aus dem Bett, also am Wochenende soll sie schlafen und nachholen was der Körper so braucht.. Abends wird es immer nach 23 Uhr
liest dann im Bett oder hört Musik oder Bastelt.. wenn nach 22.15 Uhr nichts
mehr kommt im Fernseher..

Ling

was macht man wenn..........

Antwort von jessibaby  -  20.12.2013
es geht nicht nur um ins Bett gehen und ausschlafen, es geht der kleinen inzwischen drum das alle Regeln Zimmer aufräumen, sie will bestimmen wann wie oft sie kommt ect. naja das halt alles nach ihrem Kopf gehen soll, da sie sonst nicht mehr kommen möchte.

Man muss dazu sagen das wenn sie zu wenig geschlafen hat, sie den ganzen tag nur am rum heulen ist und allgemein schlecht drauf, das war der Grund warum wir bisher auf genügend schlaf geachtet haben. es ist dabei völlig egal ob sie bis 11 oder nicht so lange schläft, der andere aspekt was wir auch schon bemerkt haben, das wenn sie so lange ausschläft sie abends schleht einschlafen kann und wenn montags schule ist, macht sich das auch nicht toll.

man könnte jetzt sagen das das nicht unser problem ist, bisher ging es aber vor allem ums kind und das es eben auch sonntags dann um 20,00 schlafen kann.

mein mann und ich sind uns nun einig geworden, das wir mal ausprobieren wie es ist wenn man sie einfach machen lässt, also manche regeln dann halt außer kraft setzt und schlafen gehen darf sie nun auch spätestens 22.30 und ausschlafen so lange sie möchte. wenn sie dadurch lieber kommt......

vielleicht machts ja irgendwann auch keinen spaß mehr wenn man alles machen darf

ICH persönlich finde das sowas vielleicht als gleichgültig rüber kommt, ob das der kleinen nicht irgendwann auch so geht, eigentlich heißt es ja immer kinder wollen und brauchen zur orientierung regeln.................

was macht man wenn..........

Antwort von daniela475  -  08.01.2014
Ich schätze mal, dass dein/euer gemeinsames Kind deutlich jünger ist. Das was du sagst stimmt durchaus, aber bei Kleinkindern, bei 11-jährigen nicht mehr! Sollte sie bis heute keine Grenzen oder ausreichend Aufmerksamkeit bekommen haben ist es jetzt eh zu spät. Meiner Erfahrung nach würde ich grundsätzlich 5 grade sein lassen und die Zeit geniessen, denn in spätestens 2 Jahren hat sie grundsätzlich, auch Sonntags, was viel besseres zu tun als den Papa zu besuchen. Das ist völlig normal und altersgerecht ;-)

was macht man wenn..........

Antwort von Tan74  -  10.02.2014
Hier gelten unsere Regeln und bei ihrem Vater und seiner LG gelten deren Regeln.

Hier bleibt sie so wach wie wir das je nach Freizeit Planung für richtig halten.
Unter der Woche sich mal länger wenn die ersten Stunden ausfallen.

Beim Vater ist sie immer viel länger wach.
Sie darf ausschlafen, ist ja WE.

Hier kann sie auch am WE länger wach sein, wenn eine Freundin übernachtet wird es auch spät. Am WE kann man ausschlafen, unter der Woche muss man ja schon früh raus.

Wie lange ist das Kind sonst wach? Meine wird bald 11 und sie geht um 20.15 ins Bett. Liest dann noch bis 21/21.15 Uhr. Aufstehen um 6.30 Uhr.
Freitags und samstags kann sie bis 21/22 Uhr wach sein, spätestens um 23 Uhr sollte Ruhe sein, auch mit Übernachtungen von Freundin ...

Klappt ganz gut und ich finde man kann sie ja nicht immer um 20 Uhr ins Bett schicken weil sie sonst sonntags nicht einschlafen können. Dann sind sie eben sonntags etwas länger wach im Bett und lesen etwas mehr, oder hören cd... Sie werden halt älter:-)


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.