Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Unterhaltsfrage ??????

Frage von MELabc  -  08.08.2011
Mein Mann und ich haben beide Kinder mit in die Beziehung gebracht
ich 3 und mein Mann 1 Kind
Meine Kinder Leben bei mir bzw. uns seine Tochter kommt alle 2 Wochen.
Vor 1 Woche kam unser gemeinsamer Sohn zur Welt
und vor 10 Tagen haben wir Geheiratet
mit meinen Kindern halb auf der Steuerkarte und durch die Hochzeit wird er mehr raus bekommen mit Überstunden ca. 2300 - 2400 Netto
Meine Frage :
Muss er jetzt an seine Tochter aus 1 Ehe mehr Unterhalt zahlen nur weil wir ein Kind bekommen haben und Geheiratet haben ?
Er ist doch jetzt auch für 2 Kinder Unterhalts Verpflichtet !?
Und ich habe ja momentan auch kein Einkommen .
Bisher zahlt er 291 Euro an seine Tochter

Unterhaltsfrage ??????

Antwort von septembermaus06  -  08.08.2011
hi,
also nach meinem wissensstand steigt die unterhaltspflicht mit dem einkommen, und das jüngere kind hat auch anspruch.
will meinen das es durchaus möglich ist, dass er mehr für das erste kind zahlen muss obwohl ein zweites dazu gekommen ist.


lg

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Unterhaltsfrage ??????

Antwort von shinead  -  09.08.2011
Ich gehe mal davon aus, dass Dein Mann gem. Düsseldorfer Tabelle Unterhalt an seine Tochter zahlt.

Da ist es so, dass von zwei Unterhaltspflichtigen ausgegangen wird. Entsprechend den Regelungen der DDT hätte er so eine Gehaltsstufe höher angesetzt werden müssen (da nur ein Unterhaltsberechtigter) als er eigentlich aufgrund seines Gehaltes eingestuft werden müsste.

Durch das zweite Kind "rutscht" er jetzt in die "richtige" Gehaltsstufe. Inwieweit Du jetzt mit eingerechnet werden musst, hängt von Deinem Einkommen (=Elterngeld und sonstige Einkünfte) ab.
Ggf. könnte er dann eine Gehaltsstufe abgestuft (=weniger zahlen) werden.

Allerdings muss das neue netto natürlich auch in Betracht gezogen werden. Das liefert die Grundeinstellung in der Düsseldorfer Tabelle.

Gemäß dem genannten Unterhalt ist dein Mann in der zweiten Gehaltsstufe eingruppiert gewesen. Hatte also ein Netto von 1501-1900 Euro. Das passt auch mit dem neuen Netto nach Kindern und heirat. Er war also nicht (wie eigentlich korrekt) um eine Stufe höher eingestuft.
Mit dem neuen Netto wechselt er in Stufe 4. Damit sind für die Tochter ab sofort 327 Euro fällig. Wenn Du kein eigenes Einkommen hast, könnte der Unterhalt auf 310 gesenkt werden.

Ja, nicht nur die Zweitfamilie hat Anrecht darauf von der neuen Situation zu profitieren.

Gruß
Corinna

Unterhaltsfrage ??????

Antwort von dextro  -  09.08.2011
Also bei uns ist es auch so, der Unterhalt aus der ersten Ehe wird gekürzt, da er auch für das gemeinsame Kind Unterhalspflichtig ist.Das erste Kind steht zwar an erster Stelle aber sie bekommen trotzdem fast gleich viel Unterhalt und sein menimum an Selbsterhalt ist bei 1050€ . Also wird der Unterhalt weniger für das erste Kind.

Unterhaltsfrage ??????

Antwort von cke04  -  09.08.2011
hallo
ja der ku kann durch heirat steigen,aber da er ja jetzt für mehrer personen uh-verpflichtet ist,du bist nun auch uh berechtigt aber die kinder gehen erstmal vor.
kann es aber auch sein das der ku sinkt,kommt halt auf das bereinigte nettoeinkommen drauf an,wenn ihr es genau wissen wollt lasst ee berechnen.

Unterhaltsfrage ??????

Antwort von MELabc  -  10.08.2011
Danke für eure Antworten


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.