Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Umgangsrecht

Frage von Anika3004  -  14.08.2015
Hallo ihr lieben!
Ich habe da ein Problem bzw mal ein anliegen.
Es geht um meinen Stiefsohn der eigentlich jedes zweite Wochenende bei meinem Mann, seiner Halbschwester und mir verbringen sollte.
Mit der Exfrau meines Mannes kommen wir nicht auf den gleichen Nenner da sie total stur ist, so kam es leider das wir den kleinen (6 Jahre) von Ende April bis Mitte Juli nicht einmal gesehen haben.
Als er vor zwei Wochen endlich mal wieder zu uns kam war er total glücklich darüber und hat sich riesig gefreut seine Schwester wieder zu sehen und etwas mit uns zu unternehmen.
In einem zufälligem Gespräch habe ich herausbekommen das seine Mutter ihm damit "erpresst " hat das er bei uns ja kein kleines Motorrad hat und er ja nur bei ihr fahren kann. Als Junge wäre ich dann natürlich auch lieber bei der Mutter geblieben wenn ich sowas gesagt bekomme! Letztes Wochenende hatte unsere Tochter ihren zweiten Geburtstag und er durfte den Sonntag ausnahmsweise zum Kuchen essen kommen. Aber natürlich nicht ohne einen aufstand zu machen da es ja ihr Wochenende war! Da habe ich zu ihr gesagt das es doch seine Schwester sei und sie Geburtstag hat und sie sich nicht so anstellen soll! Da habe ich prompt an den Kopf geknallt bekommen das es nicht seine Schwester sei !
Natürlich sind wir seit einiger Zeit beim Anwalt. Aber mir tut es in der Seele weh das sie den kleinen versucht von uns fern zu halten obwohl er so gern bei uns ist und wir einfach nicht gegen seine Mutter ankommen! Mein Mann ist auch schon mal einfach hin gefahren und hat ihn persönlich gefragt warum er denn nicht möchte aber sobald er unter dem Einfluss seiner Mutter ist sagt er nichts.......

Umgangsrecht

Antwort von DannaM  -  17.08.2015
Soweit ich informiert bin muss die Mutter den Umgang fördern. Auch wenn der Sohn nicht wollen würde "muss" er zum Vater am Umgang's Wochenende.

So kenne ich das bei meinem Schwagers dessen Freundin zwei Kinder in die Beziehung gebracht hat.
Da müssen die Kinder zu den Wochenende und Ferienzeit die das Gericht festgelegt hat ach wenn sie nicht wollen.
Mit 4 und 7 dürfen sie da nicht entscheiden.

Habt ihr das Jugendamt mal als Vermittler eingeschaltet?

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Umgangsrecht

Antwort von Princess01  -  24.10.2015
Seid ihr auch beim JA? Ich verstehe nicht warum viele Frauen so bescheuert sind und ein Kind als ihr Eigentum sehen. Die wissen garnicht wie es ist wenn ein Vater sein Kind garnicht sehen will bzw umgekehrt wie sehr ein Mann leidet sein Kind nicht sehen zu dürfen.
Hättet ihr schonmal eine Aussprache vorm JA?

Umgangsrecht

Antwort von Anika3004  -  17.08.2015
Es kam ja jetzt noch dicker nach diesem Wochenende! Angeblich hat er gesagt das er bei uns keine Zahnbürste hat und sich hier nicht die Zähne putzen kann, was natürlich nicht stimmt! Jetzt meint sie das wir ihn garnicht mehr bekommen....
Wir werden jetzt auf alle fälle zum Jugendamt da man ja leider mit dieser Frau nicht reden kann....
So ein schwachsinn, wir haben eine zweijährige Tochter hier die auch jeden Tag die Zähne putzen tut und dadurch das sie damit auch mal gern den Teppich putz habe ich immer mehrere Ersatz Zahnbürsten im Schrank! Die Frau denkt bei ihren ausreden kein bisschen nach....

Umgangsrecht

Antwort von DannaM  -  17.08.2015
Ich finde es immer schrecklich wenn Kinder benutzt werden um solche Sachen zwischen den Erwachsenen aus zu tragen.

Vielleicht solltet Ihr einfach ignorieren was da so kommt und euch einfach nicht aufregen was sie auch immer so sagt oder behauptet.

Am besten kümmert Ihr euch einfach liebevoll um den Jungen wenn er bei euch ist und gebt ihm ein sicheres Zuhause für die Zeit und Thematisiert den Rest nicht.

Und alles andere lasst ihr einfach über das Jugendamt laufen.

Wenn ich sehe wie das oft bei meinem Schwager läuft, die armen Kinder sind nach dem Wochenende oft völlig durch den Wind.
Der Vater will nach 3 Jahren noch immer die Mutter zurück und will nicht wahr haben das das nicht mehr passieren wird.

Sie versuchen da auch die Probleme nicht zu thematisieren vor den Kindern damit es nicht schlimmer wird

Umgangsrecht

Antwort von Anika3004  -  18.08.2015
Ja wir haben auch schon ein Termin beim Jugendamt gemacht.
Anders geht's anscheinend nicht mehr....

Umgangsrecht

Antwort von shinead  -  21.08.2015
"Wir"?

Das ist die Angelegenheit Deines Mannes.
Als Ex würde ich mir verbitten mit Dir über dieses Thema diskutieren zu müssen...

Warum hat Dein Mann das Kind in den letzten Monaten nicht abgeholt? Gibt es eine Umgangsvereinbarung?
Wenn nicht? Warum nicht?

Warum war Dein Mann nicht beim ersten geplatzten Umgang beim Jugendamt?

Umgangsrecht

Antwort von mf4  -  30.08.2015
Dieses WIR fällt immer wieder auf. Offenbar setzt ER sich und seine Rechte verdammt wenig durch... und so kennt die Ex das.

Dass ein Kind auf den Vater, den es alle 2 Wochen mal sehen kann wegen einer "Erpressung" verzichtet glaube ich nicht. Sollte es so sein dann kann ich ja glücklich sein, dass meine Kinder vom Vater zurück wollen, denn bei ihm gibts immer ihr Lieblingsessen und sie dürfen zocken so lange sie wollen.

Umgangsrecht

Antwort von Anika3004  -  26.10.2015
Erstmal muss ich sagen das ich es frech finde hier zu schreiben das es nicht meine Angelegenheit ist sondern die von meinem Mann. Der kleine gehört genauso auch zu mir und aus diesem Grund bemühe ich mich ebenfalls wie mein Mann sehr um den kleinen!
Wir waren beim Jugendamt und haben dort alles erzählt....
Uns wurde jetzt gesagt das ein Termin mit der Mutter stattfindet und wir dann Bescheid bekommen.
Ich sehe es wie Princess01, alle denken immer das die meisten Väter sich nicht kümmern wollen dabei gibt es genug die sich kümmern wollen. Es werden diesen nur eine Menge steine in den weg gelegt....


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.