Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Tochter zieht von Mama zum Papa

Frage von Dine83  -  03.01.2014
Guten Tag!
Mein Partner hat eine 6 Jahre alte Tochter. Sie war alle 14 Tage übers Wochenende bei uns. Die Mutter hatte vor zwei Jahren neu geheiratet und vor einem Jahr einen Sohn bekommen. So wie wir spürten kam die Tochter nicht wirklich mit dem neuen Mann ihrer Mutter zurecht. Die kleine öftnete sich mir immer mehr und ich wurde für sie eine sehr wichtige Bezugsperson.
Ihre Mutter trennte sich vor einem Jahr das erste mal von ihrem Mann, da er wohl fremd geht. Sie zog kurz aus. Aber nach kurzer Zeit zog sie wieder ein. Vor drei Monaten kam es dann zum großem Knall. Mein Partner und ich waren gerade im Urlaub als das Handy klingelte. Die Exfrau war dran und heulte, dass sie auszieht und sie sich von diesem "Schwein" trennt. Mein Partner dachte dann natürlich nur noch an seine Tochter, dass sie das natürlich alles mitbekommt. Der Urlaub war gelaufen. Als wir zurück waren, wohnte die ex mit dem einjährigen Sohn und der Tochter bei ihren Eltern. Die Tochter sah dann nur noch ihrer Mama weinen. Irgdwann klingelte das Telefon, der Vater der Ex war am Telefon und sagte, dass die Ex im Krankenhaus liegt, sie hätte einen Nervenzusammenbruch. Ob wir die kleine für unbestimmte Zeit holen können. Für mein Partner war in diesem Moment klar, dass er die Tochter zu sich holt. Als die Mutter wieder aus dem Krankenhaus zuhause war, zog sie umgehend zu ihrem Mann zurück und ist damit einverstanden, dass die Tochter zu uns zieht. Für die kleine ist das natürlich schlimm, von heute auf Morgen nicht mehr bei Mama zu Leben. Bei uns geht es ihr definitiv besser. Sie hat den tollsten Papa den man sich vorstellen kann, aber traurig ist sie natürlich trotzdem. Heute kam eine Mail von der Mutter: sie hat sich so verändert, sie fragt mich ständig, ob sie mich noch lieb hat und ob sie mich nervt. Und dann fragte sie uns, ob wir das ihr eingeredet haben. Diese Frau ist wirklich der absolute Wahnsinn. Das das Kind natürlich fragt, warum die Mama sie weggegeben hat, ist doch selbstverständlich. Kann uns einer sagen, was wir ihr am besten sagen, wieso sie jetzt bei uns wohnt?

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von Sternenschnuppe  -  03.01.2014
Wir haben einen Kinderpsychologen hinzugezogen.
Die Abstände werden größer langsam aber die Kleine geht noch hin.
Was hat Dein Mann rechtlich erreicht ?
Hat er das Aufenthaltsbestimmungsrecht ?
Zahlt die Mutter Unterhalt ?
Wie ist der Umgang geregelt ?

Sicherheit auf die sich das Kind verlassen kann ist soooo wichtig.

Nicht negativ über die Mutter sprechen, dem Kind Raum zum erzählen geben und immer wieder signalisieren dass ihre Gefühle ok sind. Ihre Fragen ok sind und ihre Ängste nicht kleinreden aber auch nicht dramatisieren.

Man wächst da rein.
Alles Gute

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von Dine83  -  03.01.2014
Hi Sternschnuppe,
ja die Mutter zahlt Unterhalt. Die kleine ist jedes zweite WE bei ihrer Mutter. Wir reden nie schlecht über ihrer Mutter. Am Montag kommt die kleine zu uns in den Kindergarten und wir haben sie auch schon hier in der Schule angemeldet.
Soweit geht es ihr gut und ich rede viel mit ihr. Sie hat zur zeit extreme Trennungsangst. Fragst mich, ob ich für immer bei ihr bleibe. Sagt mir 10x am Tag, dass sie mich lieb hat. Aber wenn sie uns verabschieden muss, sprich zu ihrer Mutter geht, ist sie rotz frech und beschimpft mich als Tussi. Das ist schwer für mich, aber ich lasse es nicht an mich ran.
Lg

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von Sternenschnuppe  -  03.01.2014
Wie geht die Mutter mit ihr um und wie spricht sie über Euch ?
Sie will der Mama gefallen. Klingt sehr sehr nach innerem Konflikt.
Auf jeden Fall zum Psychologen und ggf. das Jugendamt ins Boot holen.

Denke die Mutter agiert da ganz arg im Hintergrund.
Sei es bewusst oder auch unbeabsichtigt.
Das wirst Du besser beurteilen können.

Das Kind braucht auf jeden Fall Hilfe, neutrale ausgebildete Personen können das.

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von Dine83  -  03.01.2014
Ich weiß nicht, wie sie über mich spricht. Habe keinen Kontakt zu ihr. Aber ein 6 jähriges Kind beschimpft einen ja nicht ständig als Tussi, das kommt bestimmt von der Mutter. Die kleine liebt es, wenn sie sich mit mir im Bad fertig machen kann, oder wenn sie einen Schal von mir anziehen darf. Das erzählt sie bestimmt mit Stolz bei ihrer Mutter und werde von ihr dann als Tussi betitelt.
Laut der Mutter hätte der Kinderarzt gesagt, dass die kleine auf keinen Fall zur Therapie soll. Ich war von Anfang an dafür. Mein Partner ist auch oft überfordert mit der Situation. Er weiß nicht, ob das alles richtig ist, wie es läuft. Wir haben Angst, wenn die Ex sich wieder trennt, will sie bestimmt ihre Tochter zurück. Die Ex hat drei Kinder von drei Männern, also könnte es gut möglich sein, dass da noch was kommt.

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von mf4  -  07.01.2014
Ich denke du interpretierst zu viel hinein. Wahrscheinlich ist die Kleine so verändert, wenn Mama da ist um ihr zu gefallen und nicht zu zeigen, dass sie nicht nur die Mama lieb hat.

Sie hat das Kind zu euch gegeben, weil es ihr nicht gut ging. Das ist gut. Der Umgang klappt auch super, Unterhalt kommt auch. Eigentlich habt ihr eine sehr gute Situation. Dass sie 3 Kinder von 3 Männern hat sagt dir was genau? Du wertest sie ziemlich ab aber sicher nicht vor dem Kind und ich gehe davon aus, dass sie das auch nicht vor dem Kind tut.

Ich denke nicht, dass die Kleine ihrer Mutter erzählt, dass ihr Bad zusammen Modenschau macht und wie toll alles bei dir ist und wie stolz sie ist mit dir sowas erleben zu können. Du stresst dich da sicher sehr hinein.

Meine Kinder erzählen mir, was sie mit Papa unternommen haben. Ich weiß die neue Partnerin ist nett aber sie schwärmen nicht wie super es da ist und sicher auch nicht von mir, wenn sie bei ihm sind.

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von Shaima  -  07.01.2014
Naja die Ex von deinem Mann macht nichts anderes als du!!!!
Weil die Tochter erzählt,sie macht sich mit die fertig usw stempelt sie dich als Tussi an.Du stempelst sie aber ja auch ab weil sie drei Kinder von drei Männern hat!
Ist nicht optimal,stimmt!
Genauso ist es nicht optimal eine 6jährige "mit dir fertig machen zu lassen".
Du bist erwachsen,sie ein Kind!
Vielleicht solltet ihr beide mal eure Vorurteile ablegen und euch auf das Kind konzentrieren!

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von mf4  -  07.01.2014
Ich muss sagen ich finde das auch etwas seltsam... meine Tochter ist 11 aber ich hoffe die Freundin meines Ex steht nicht mit ihr zusammen im Bad und schminkt sich mit ihrer kleinen Freundin, weil das die Mutter nicht tu, die 4 Kindern von 2 Vätern hat und bestimmt nicht so eine tolle Freundin ist.

Tochter zieht von Mama zum Papa

Antwort von Milia80  -  09.01.2014
das findet doch jedes Mädchen toll, oder die meißten, egal ob Mama,Oma oder eine Freundin dabei ist.
Ebenso Stöckelschuhe oder grosse Kleider anziehen

Und ist ja sicher nicht täglich und es wurde auch nirgends geschrieben weil die Mutter es nicht tut.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.