Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Telefonieren bei Bedarf

Frage von thueringerin73  -  26.06.2012
Hallo
die NochFrau meines LG hat jetzt festgelegt, dass er seinen Sohn nicht mehr anrufen darf und es nur noch so gehandhabt werden soll, das der Sohn ihn anruft wenn er Lust dazu hat.
Der Sohn ist jedes zweite WE bei uns und dem Vater steht es doch zu auch an den anderen Tagen zu erfahren wie es seinem Sohn geht. Der Junge ist 5 und kann doch noch gar nicht entscheiden wann er anrufen will oder nicht.
Als wir mit ihm letztens 1 Woche im Urlaub waren hat er nicht einmal danach gefragt ob er seine Mutter anrufen kann. Er denkt einfach nicht daran. ICh meine sie will das ja auch für sich. Aber sie sieht ihn ja nur mal 2 Tage am WE nicht.

Sie kann doch dem Vater nicht das anrufen verbieten oder? Bis jetzt lief eigentlich alles relativ easy ab. Aber sowas ist schon fies oder?

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von Möhrchen  -  26.06.2012
Hallo,

mit welcher Begründung macht sie das denn bzw. was ist davor passiert? Hat der Vater dann auch immer mit dem Jungen gesprochen oder eher mit der Mutter?

Meine Tochter ist ähnlich - also von sich aus ruft sie kaum jemanden an bzw. hat das in dem Alter nicht gemacht. Mittlerweile ist sie 8 und auch da schreibt sie eher mal ne SMS an Papa als ihn anzurufen, aber das ist ok ;-)

Anrufe ganz verbieten zu wollen finde ich total daneben - zeitlich einschränken könnte ich nachvollziehen. Wenn die Zeiten nicht passen, kann man das sagen. Der Vater meiner Tochter kann sie jederzeit anrufen oder sie besuchen - bei uns bewegt sich das aber auch alles im gemäßigten Rahmen, da er sehr viel arbeitet usw.

Wenn sie da uneinsichtig ist, würde ich mal Kontakt mit dem zuständigen Jugendamt aufnehmen und schauen, daß man da ein Gespräch führt.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von 32+4  -  26.06.2012
ohne die einzelheiten zu kennen...

verbieten kann sie es nicht wirklich, aber wenn sie das telefon dann nicht weiterreicht, kommt es aufs gleiche raus.

wann ruft ihr denn an? sind das festgelegte termine?

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von Petra28  -  26.06.2012
zwischen Wohl des Kindes und Wohl der Mutter. Wenn der Vater die Telefonate mit dem Vorwurf beginnt, dass das Kind noch nicht im Bett sei (oder gerade Fernsehen schaut oder was auch immer), dann hat die Mutter irgendwann die Nase voll. Ich spreche aus Erfahrung, dem Vater meiner Kinder ist nichts recht, was ich tue und ich mache grundsätzlich alles falsch - und ich gebe zu, dass ich daher schon mal einen Anruf von ihm ignoriere. In der Regel gebe ich aber einfach das Handy an die Kinder weiter.

An der Stelle Deines Lebensgefährten würde ich die Vorwürfe lassen und freundlich zu seiner Exfrau sein. Wenn sie weiß, dass sie einfach nur nette Vater-Kind-Telefonate zu erwarten hat, wird sie diese vermutlich auch wieder zulassen.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von MamaEinesKleinenPrinzen  -  26.06.2012
Mein Partner versucht mindestens 3 mal die Woche seine Kinder zu erreichen, entweder klingelt es einfach nur immer ganz lange oder der AB geht ran. Ein Rückruf kommt NIE! Selten erreicht er die beiden.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von Lumbertin2424  -  26.06.2012
Also verbieten kann sie es nicht. Darf sie nicht. Welchen Grund hat sie denn?
Bei uns ist es so, dass mein Freund jede Woche 2 mal anruft, es geht aber immer der Ab dran und es wird nie zurückgerufen. Das Jugendamt hat ihr nahegelegt, die Kinder zurückrufen zu lassen, aber sie tut es nicht.
Weiß also nicht, ob das Jugendamt wirklich etwas daran ändern kann.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von Möhrchen  -  26.06.2012
...kann vielleicht nicht direkt etwas ändern, aber manchmal hilft ja ein neutraler Dritter, der vermittelt bzw. ordnet und darlegt, welche Möglichkeiten sonst bestehen (gerichtlicher Weg).

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von Lumbertin2424  -  26.06.2012
Sicher, probieren kann man alles. Aber wenn mein Freund wegen jeder Sache vor Gericht gegangen wäre, wäre er psychisch fertig und arm wie eine Kirchenmaus. 3 Gerichtsverhandlungen haben gereicht und haben auch nicht wirklich was geändert. Es war 2 mal der selbe Richter, der ihr weise Worte mit auf den Weg gegeben hat, aber sie hat diese weisen Worte nicht umgesetzt.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von kaathhi  -  26.06.2012
das ist schon gemein....ich finde das die frauen doch froh sein sollen wenn die papas sich für ihre kinder interessieren ist gibt doch soo viele die es nicht interessiert...und denen die sich kümmern wollen dann steine in den weg legen ist nicht schön....kenne das von meinem freund auch wenn er mal eine sms schreibt und fragt wie es seiner kleinen geht.......was nicht häufig vorkommt dar seine mutter auch die tagesmutter der kleinen ist und er dadurch einen regen kontakt zu der kleinen hat......bekommt er jedesmal ne blöde antwort...vonwegen sonst interessiert dich das auch nicht!!!
in jeder stadt gibt es einen sogennanten schiedsmann der als vermittler bei gesprächen dazu geholt werden kann und das kostenlos....kann sehr hilfreich sein...ist halt ne total neutrale person

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von thueringerin73  -  26.06.2012
wir wissen auch nicht warum sie jett auf die idee gekommen ist. Bisher ist das Verhältnis einigermaßen okay.
Es war halt manchmal so, da er zu einer zeit angerufen hat wo der sohn schon hätte fertig sein müssen fürs bett, aber er war noch nicht mal mita bendbrot fertig. Und vielleicht hat er mal was dazu gesagt. Und jetzt will sie nicht mehr das er das mibekommt. Keine Ahnung.
Wir werden es trotzdem versuchen, das er anruft und hoffen mal nicht das der AB rangeht.

Sie scheint ein bischen eifersüchtig zu sein auf uns. SIe hat mal gesagt das er ja am wochendene bei uns eine richtige familie hat (habe auch eine Tochter fast gleichen Alters) und bei ihr ist es eben nicht mehr so, Naja aber adfür kann der junge ja nichts.

Manchmal hat sie schon komische ansichten.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von thueringerin73  -  26.06.2012
meist 1-2 mal in der woche so gegen 19:30 aber festgelegt ist es nicht. er kennt ja normalerweise den ablauf mit abendbrot sandmann un bett gehen von früher. Aber es ist mittlerweile nicht mehr alles so geregelt wie es fürher war.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von Suki  -  26.06.2012
ja, vielleicht ist sie eingeschnappt, weil der vater sich eingemischt hat, was ihren ablauf am abend angeht. könnte sein.
wenn sie den kleinen nicht bis mitternacht oder länger auflässt und morgens völlig übermüdet in die kita schafft, geht es doch deinen freund/mann gar nichts an, wann das kind isst oder zähne putzt.
wegen solchen dingen muss man doch keinen ärger riskieren. sie hat ihren tagesablauf und ihr euren.

trotzdem hat sie kein recht telefonate zu verbieten. aber er will das kontrollieren? es finden sich zig ausreden und möglichkeiten telefonischen kontakt zu unterbinden. vielleicht hat sie sich kontrolliert gefühlt.

lg suki

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von thueringerin73  -  26.06.2012
es ist ja nicht so das er ihr ständig vorwürfe machen würde, er ist da eigentlich eher der ruhige und sagt eher weniger. also ich denke nicht das er sie kontrolliert.
Aber es ist doch auch sein gutes recht bedenken zu äußern. zumal es ja nicht nur einmal ist. Und bis vor einem jahr haben sie ja das kind noch gemeinsam erzogen und regeln und zeiten gehabt, da er meist mit ihm abends allein war.
Gut wenn sie es so macht ist es ihre sache, sie muss ihn ja auch früh wecken und in die kita bringen.

Aber seine Sorgen und Gedanken sind trotzdem wohl berechtigt. Sie kann froh sein das er sich so um ihn kümmert und sie verlässt sich im großen und ganzen nach wie vor darauf das er sich um ihn kümmert. (meines erachtens manchmal zu viel zu ihren gunsten, aber es ist sein sohn und er hat ihn halt lieb)

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von thueringerin73  -  26.06.2012
wie alt sind deine kinder?
von ihrer seite her wollen sie ihn nicht anrufen? ODer vergessen sie es?

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von 32+4  -  26.06.2012
"Aber es ist doch auch sein gutes recht bedenken zu äußern."

es wäre aber segr verständlich, wenn die ex aufgrund dessen einfach keine lust mehr auf kontrollanrufe hat. danach klingt es nämlich

würde allerdings auch die zeiten ändern
wie bereits erwähnt, zwischen zähneputzen und bett gibt es auch ein ruheritual

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von Petra28  -  27.06.2012
Sorgen und Bedenken darf er haben, aber es ist unklug von ihm, diese gegenüber seiner Exfrau zu äußern - es sei denn, es sind wirklich wichtige Dinge, die das Wohl des Kindes gefährden. Ein etwas späteres Zubettgehen gehört dazu nicht. (Als Alleinerziehende schafft man die die Durchsetzung solcher Regelungen wie "das Kind muss immer 19:30 Uhr ins Bett" oft nicht mehr, auch da spreche ich aus Erfahrung.)

Und dabei spielt es auch überhaupt keine Rolle, wie sehr sich Dein Partner sonst um seinen Sohn kümmert - die Mutter braucht da auch nicht froh darüber sein (obwohl sie es sicher ist), sondern das ist eigentlich seine Pflicht als Vater. Ein "zuviel" gibt es da nicht und es ist völlig egal, ob das der Mutter nützt. (Übrigens nutzt eine frohe Mutter ja wiederum auch dem Kind - mein Freund sagt immer "willst Du Kinder glücklich machen, so mache erstmal die Mutter glücklich".)

Ein liebevoller Vater, der die Mutter respektiert und akzeptieren kann, wie sie das in ihrem Alltag so mit dem Kind regelt (auch wenn man es selber gern anders hätte) - der darf sicherlich sein Kind auch regelmäßig anrufen.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von muddelkuddel  -  26.06.2012
vielleicht sollte der vatr dann mal die anrufzeiten verändern. ich fände 19.30 für einen 5jährigen sehr unpassend. da liegt meiner schon im bett.

und zwischen abendbrot und abendritual gäbs hier auch keine telefonate mehr (es sei denn, sie gehörten zum ritual)

also einfach mal reden und nachfragen, ob andre telefonierzeiten besser wären.

LG

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von MamaEinesKleinenPrinzen  -  27.06.2012
s.o.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von god-bless-u  -  27.06.2012
Wann sie was macht mit dem Kleinen, ist ganz alleine ihre Entscheidung. Wann sie mit ihm zu Abend ist, wann sie ihn ins Bett bringt usw. Da brauch dein Mann auch keine Bedenken zu äußern. Genauso ist es umgedreht. Jeder kann diese Entscheidungen alleine treffen. Bei uns zb geht der Kleine um 20 Uhr ins Bett und bei der KM zwischen 21-22 Uhr. Er ist 4 Jahre. Dafür ist halt der kleine bei uns dann um 7 Uhr wach und macht dann später nochmal Mittagsschlaf. Das gibt es zb bei ihr nicht.

Warum ruft dein Mann nicht einfach Nachmittags an?

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von thueringerin73  -  27.06.2012
weil sie nachmittags meist sowieso nicht da sind. und jetzt auch meist draußen sind. er ist ja bis 5 im kiga.
Abends ist es halt immer günstig gewesen, sie hat ja auch bei uns immer zur abendbrotzeit angerufen, da haben wir dann gesagt wir essen grad und er ruft dann zurück wenn er fertig ist.

Telefonieren bei Bedarf

Antwort von thueringerin73  -  28.06.2012
ja


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.