Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Stiefsohn hasst mich

Frage von hase0033  -  31.01.2015
Hallo hier bin ich mal wieder. Also das baby habe ich bekommen ist fast 5mon. Alt. Bei uns hat sich noch nichts verändert es ist noch viel schlimmer geworden mit meinem Stiefsohn. Er wird immer mehr frech mischt sich in meine Angelegenheit ein und bringt Sprüche die sich gewaschen haben und mein Freund sagt nichts er schreit mich dann an weil ich ja immer explodiere wenn der sohn sachen sagt. Er meint solange ich falsch reagiere motzt er nur mit mir. Ich möchte mich nicht trennen aber so kann es nicht weiter gehen. Ich liebe ihn so aber wie soll ich mit seinem sohn klar kommen. Der sohn meint zu mir du musst ja mit mir klar kommen aber ich nicht mit dir.

Lg

Stiefsohn hasst mich

Antwort von sterntaler82  -  31.01.2015
Darf ich fragen wie alt dein stiefsohn ist?

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Stiefsohn hasst mich

Antwort von sterntaler82  -  31.01.2015
Ganz ehrlich, Ich glaube das wirkliche Problem ist nicht dein stiefsohn sondern dein Partner der dich mit dem jungen alleine lässt.
Ich Habe drei Kinder mit in die neue Partnerschaft gebracht und es war immer klar das wir uns absprechen und eine Linie fahren

Stiefsohn hasst mich

Antwort von fsw  -  31.01.2015
IHR Erwachsene müsst an EINEM Strang ziehen!Redet zusammen,macht einen Plan,redet klar,was ihr wollt,ZUSAMMEN! Das Kind spielt euch gegeneinander aus.Er weiß,Papa ist auf meiner Seite.Auf Dauer würde ich mir so etwas von KEINEM Mann gefallen lassen b.z.w. mit mir machen lassen.Wenn dein Partner das braucht,soll er allein mit seinem Kind klar kommen.Dann gibt es eben keine Patchwork-Familie.Du bist doch kein Sklave eines Kindes.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von Pamo  -  01.02.2015
Wenn der Junge so unangenehm ist, gibt es für dich da keine Möglichkeit ihm schlicht aus dem Weg zu gehen? Falls er bspw zwei Wochenenden im Monat bei euch verbringt, könntest du eins davon verreist sein und beim zweiten entweder viel unterwegs oder der KV ist mit dem Jungen weg.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von luiesee  -  01.02.2015
Wie alt ist der stiefsohn? Wohnt er bei euch?

Lg

Stiefsohn hasst mich

Antwort von Strudelteigteilchen  -  01.02.2015
Also das Kind und Du. Er provoziert - und Du springst darauf an.

Es ist ja schon mal ein Denkfehler, daß Du mit ihm auskommen mußt und er nicht mit Dir. Du bist erwachsen, Du kannst gehen - er nicht. Auch der alberne Spruch mit dem Baby, das auf dem Rücken liegt und den Rechnungen, die Du bezahen sollst - warum trifft Dich das so? Das sind blöde, präpubertäre Provokationen, die nur einen Zweck haben: Dich auf die Palme zu bringen. Und die deshalb immer wieder kommen, weil sie erfolgreich sind.

Setz dem Knaben doch mal etwas entgegen. Er muß Dich nicht lieben, aber er sollte Dich respektieren. Doch das klappt nicht, wenn Du mit so einer "Sei doch nicht so gemein zu mir sondern hab mich bitte lieb!"-Einstellung vor ihm stehst.

Wobei es sicher helfen würde, wenn wenigstens der Vater des Jungen Dich respektiert, und das scheint ja auch nicht der Fall zu sein. Kann es sein, daß es Dir generell schwer fällt, Respekt einzufordern?

Ich bin keine Stiefmutter, aber ich kenne (prä-)pubertäre Jungs, meiner ist 13. Ich bin mir sehr sicher, daß er mich von Herzen liebt - blöde Sprüche kann er trotzdem. Aber es reicht ein Blick von mir, damit er weiß, daß er zu weit gegangen ist. Hin und wieder muß er ausprobieren, ob die Grenzen noch stehen, dann wird das erneut klargestellt und alles ist prima.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von Boots2012  -  01.02.2015
Ohjee, erst mal alles Gute noch zur Geburt!

Wieso leben die Eltern das Wechselmodell wenn der Vater die Betreuung überhaupt nicht leisten kann? Kannst du nochmal kurz erklären wann und wie oft du mit dem Kind allein bist?
Wenn die von dir geleistete Betreuung den Hauptteil der Umgangszeit aus macht müssen die Eltern das neu regeln. Du bist nicht für die Betreuung deines Stiefsohnes verantwortlich und unter den Bedingungen schon gleich zweimal nicht.

und

Wieso irgnorierst du das Kind nicht "einfach"? Ich würde einen halbstarken Querolenten mit knallharter Ignoranz abstrafen. Kein Wort (nett oder böse) käme über meine Lippen. Ich wäre auch wann immer es geht unterwegs mit dem Baby oder würde den Jungen in sein Zimmer schicken sobald wir alleine wären. Mein Haus meine Regeln.

Ich hab einen kleinen Bonussohn von nun 4 Jahren. Die Mutter manipuliert an dem Jungen auch rum aber mein Partner und ich fahren eine liebevolle Linie und sind uns über unsere Strategie wie wir dagegen arbeiten einig. Ich bin mal gespannt was da so in den nächsten Jahren auf mich zukommt..

GLG
Boots

Stiefsohn hasst mich

Antwort von juliakrub  -  01.02.2015
Hallo,

meine Situation is ja mit einem der Kinder nicht unähnlich.
Und auchhier "beschützt" der vater das Kind oft.

OFT bedeutet aber nicht IMMER. Mir zuviel, aber mei, damit muss ich leben.
ABER: wenn es etwas zu kommunizierenm gibt, dann tut das zu 90% ER (und 90% SIND auch 90%).

Dazu müsst Ihr aber eben auch halbwegs auf einer Linie schwimmen.= auf der selben seite des Seils ziehen.
WENN Du oder er in dem Moment etwas sagt, dann IST es dann gerade so.
Da kann er mich hinterher zur Seite nehmen und mit mir gerne diskutieren (für das nächste Mal), im Moment selbst wird NICHT diskutiert.
Und zwar solange, bis die Fronten klar sind.
Das wird über die Monate und Jahre eine Lernkurve nach oben sein, aber sicher NICHT in den ersten Tagen.

Und genau so wird es auch für das ge,meinsame Kind laufen.
Wenn er JETZT keine Unterstützung für Dich zeigt, dann wird er das auch nicht beimn gemeinsamen Kind tun (so einen vater hatte ich mit meinen beiden Kindern, danke, nie mehr) .
DAS würde ich ihm klarmachen. Und wenn er nicht auf Deiner Linie ist, dann lkann er gerne das Wechselmodell alleine stemmen, denn wenn ich nicht die richtige Unterstützung von meinem Partner habe, brauche ich ihn auch nicht.
Oder willst Du, dass auch das kleine Kind unter diesem Hin-und-her aufwächst?

DU iwrst wie schon geschrieben wurde daran arbeiten müssen, dass der 12-jährige NICHT andauernd einen Knopf bei Dir drücken kann. Das erfodert ein komplettes Umdenken in deinem Kopf.
Kein Schhreien, kein Argumentieren.
Ankündigen, Wiederholen, Durchführen. Fertig.

Und nochmal, dem geht ein klares Gespräch mit dem Vater voraus.
Ihr alle 3 müsst lernen dass es anders laufen muss.
dass es keinem der beiden "Männer" schmecken wirtd wenn sie Verhalten ändern müssen, ist erst Mal normal.
Aber wie gesagt: ansonsten lebst Du für Dich und das Kleine bedeutend konfliktfreier alleine (mit Baby).

Das hat mit "lieben" auch nichts zu tun, man kann auch zusammen sein obwohl man nicht zusammen lebt.

Viel Kraft wünscht

Julia

Stiefsohn hasst mich

Antwort von mf4  -  02.02.2015
Du kannst nicht mit dem Kind und es nicht mit dir.
Der Partner steht nicht zu dir.
Warum ziehst du nicht mit dem Baby aus? Ich meine das ernst. Vater und Sohn werden sich zusammen klar kommen.
Du willst den Jungen nicht, er dich nicht. Das ist gesagt... warum bleiben?
Ein Paar in getrennten Wohnungen könnt ihr ja bleiben.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von Sternenschnuppe  -  03.02.2015
Wenn das Bonussöhnchen vor dem Vater immer "lieb" ist.
Nehm ihn mal heimlich auf. Bild oder nur Ton.
Das würde ich dem Herren dann mal unter die Nase halten und verlangen dass er sich durchsetzt.

Tut er es weiterhin ab, dann bleibt wohl nur die Trennung, oder Du akzeptierst wie es ist.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von und  -  03.02.2015
Lass dich doch nicht so in die Betreuung und Erziehung mitreinziehen, wenn du nicht mit dem Jungen kannst und er nicht mit dir.

Es ist der Sohn deines Freundes und seiner Ex, also müssen alleine diese beiden die Betreuung des Sohnes gewährleisten. Wenn du nichts damit zu tun haben willst (kannst!) - was hast du bitteschön damit zu tun? Warum lässt du dich als Babysitterin einspannen, zumal dein Freund sich weigert, in Erziehungsfragen hinter dir zu stehen?

Du betreust unentgeltlich seinen Sohn und musst dich dafür auch noch von beiden (Vater und Sohn) saudumm anreden lassen.... Bist du blödes Kindermädchen oder was? Das würd ich mir nicht bieten lassen. Ich wäre an deiner Stelle an jenen Nachmittagen, die der Junge bei euch verbringt - vormittags ist der Junge ja wohl in der Schule - einfach nicht da (bei Freundinnen, Verwandten, Krabbelgruppe, Babyschwimmen, Pekip, spazieren, Shopping, vielleicht sogar mal stundenweise arbeiten während Baby bei Oma ist).
Ich würde mich einfach nicht mehr als kostenlose Babysitterin zur Verfügung stellen, solange bis der Freund sich dir gegenüber in Erziehungsfragen wie ein Partner benimmt.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von sternchenberlin  -  06.02.2015
Also kommt drauf an wie alt der Stiefsohn ist. Und so ist seine leibliche Mutter?
Das ist wichtig für die Vorgehensweise. Grundsätzlich sollte deine Beziehung gerettet werden wenn auch ihr ein Kind habt. Denn dein Kind hat ebenso ein recht auf seinen Vater. Und auch der Vater und du ein recht auf ein leben.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von hase0033  -  31.01.2015
12 Jahre

Stiefsohn hasst mich

Antwort von hase0033  -  01.02.2015
Ja das ist auch so anstatt er mich verschohnt muss ich mit dem jungen alleine bleiben. Und wenn wir alleine sind ist er immer frech und dann spring ich darquf an und flippe aus. Z.b. sagte er zu mir das wenn ich mein Baby auf den Rücken lege und er kotzt und daran erstickt dann bin ich schuld wenn er tot ist.
Oder er micht dich ein was für Rechnungen ich bezahlen muss usw.
Und wenn der papa da ist dann kann er sehr gut schauspielern

Stiefsohn hasst mich

Antwort von fsw  -  01.02.2015
Für mich klang es so,als ob der Sohn immer da ist,sie also zusammenleben.Ich weiß es auch nicht.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von hase0033  -  01.02.2015
Er ist immer von montags bis montags im wechsel bei uns

Stiefsohn hasst mich

Antwort von hase0033  -  01.02.2015
Er ist 12. Und ist immer von montags bis montags im wechsel bei uns

Stiefsohn hasst mich

Antwort von Pamo  -  01.02.2015
Ja, aber wie läuft denn die Betreuung? Ist der KV denn jede zweite Woche vor Ort um sich zu kümmern? Oder machst du das faktisch? Wenn ja, dann würde ich mich da rausziehen und die Betreuung an den Vater zurückgeben?

Stiefsohn hasst mich

Antwort von mf4  -  02.02.2015
Und der Vater hat dich noch nicht verlassen?

Ich könnte nicht 1 Tag mit jemand zusammen sein, den meine Kinder nicht mögen und umgekehrt.

Kein Kind ist so ein "Teufel" wie du es beschreibst... es muss ja so geworden sein.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von luiesee  -  01.02.2015
und weißt du auch den grund dafür, bzw. kannst du es dir vorstellen?
wie kommst du mit seiner ex aus? ist sie es vielleicht die dazu beiträgt.
hast du schon mit dem vater ein gespräch geführt? was denkt den er warum es so ist?

lg

Stiefsohn hasst mich

Antwort von hase0033  -  01.02.2015
Also mit ihr versteh ich mich super sie sagt auch ihrem Sohn das es nicht so geht. Aber der vater mit eem kann man nicht reden er sagt. Das nur ich mich falsch verhalte weil ich immer auf die Kommentare vom sohn anspring

Stiefsohn hasst mich

Antwort von luiesee  -  01.02.2015
das kann ich mir bei den von dir genannten beispielen auch vorstellen ;-)
probiert das nächste mal einen "mit mir brauchst du so nicht sprechen" blick, und wende dich einfach von ihm ab ;-)

Stiefsohn hasst mich

Antwort von hase0033  -  02.02.2015
Also das kind hat selber gesagt das es mich los werden will weil es möchte das seine eltern wieder zusammen kommen. Und es meinte letztens weil ich meinen sohn auf den Rücken gelegt habe "wenn es an seiner kotze erstickt und tod ist bist du es schuld" also dann finde ich das schon als teufel. Und der vater sagt auch selber das er nicht ohne ist und er es extra macht. Und nur weil ein kind den Partner nicht mag sollte man sich nicht trennen. Denn irgendwann zieht dein kind aus und dann hat nan seine liebe verdrängt. Das ist doch auch keine Lösung.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von hase0033  -  02.02.2015
Es ist nicht so das ich nicht will sondern will ich das er aufhört sich gegenüber mir sich so schlimm zu verhalten denn wenn er nicht so blöde sachen gegenüber mir bringt ist es schön bei uns. Also wenn ich jemand nicht mag rede ich trotzdem normal mit der person und mische mich nicht in deren sachen ein. Er ist zwölf und will mir vorschreiben was ich zu tun habe. Seine Mutter sagt auch er muss sich arrangieren egal wie weil ja ein baby da ist. Und nur weil er sich nicht benehmen kann soll das Baby auch ohne sein papa aufwachsen?

Stiefsohn hasst mich

Antwort von mf4  -  03.02.2015
Denn irgendwann zieht dein kind aus und dann hat nan seine liebe verdrängt.

Na dann viel Spaß die nächsten 10 Jahre oder wann auch immer er ausziehen wird.
Die Liebe... ehrlich... wie kann man einen Mann lieben der gar nicht hinter einem steht?

Stiefsohn hasst mich

Antwort von desireekk  -  03.02.2015
Hallo

irgendwie4 willst Du es nicht verstehen.
Der Bub ist noch ein Kind und bedarf der dringenden Anleitung.
Der Herr Papa (und Du) ist das Problem!

Der Papa muss dem Jungen klarmachen, was geht und was nicht.

Ich würde erwarten, dass der Vater das klarzieht und hinter mir steht.
Dieser vater ist eben auch dein partner.
Und wenn mein partnmer nicht im Grundsatz erst Mal hinter mir steht, dann darf er sonstwo stehen, aber nicht in einer Wohnung mit mir (wenn dazu auch der Sohn gehört).

Kein 12-jähriger sagt mir wo es langgeht. Wobei in die L;uft gehen auch eher kontraproduktiv ist. Wie ich schrieb (und andere auch): da wirst auch Du einiges ändern müssen.

Und nicht weil der Sohn sich nicht benehmen kann, sondern weil der Vater seinen Sohn nicht richtig erzieht.... wird sein nächster Sohn eben ggf. "ohne vater" in der selben Wohnung aufwachsen, ja.
Oder willst Du,. dass sich das beim kleinen genauso wiederholt?

Nochmal Gruss

Désirée

Stiefsohn hasst mich

Antwort von mf4  -  03.02.2015
Warum ohne Papa?
Es hat doch einen Vater und das wird er bleiben, egal ob ihr von Vater+Sohn wegzieht. Eine eigene Wohnung wäre das mindeste, denn ich könnte mit keinem zusammenwohnen, der mich hasst und ich würde mich als Hass-Objekt auch keinem Stiefkind zumuten.

Stiefsohn hasst mich

Antwort von Limayaya  -  07.02.2015
ich würde den Herrn Papa mal fragen: Angenommen, er bekommt einen Brief von der Schule, dass sein Sohn die Lehrerinnen anpöpelt, beschimpft und ihnen vorschreiben will, wie sie ihren Unterricht zu halten haben....würde er dann auch in der Schule anrufen und sagen "das ist doch IHR Problem, wenn SIE sich nicht von meinem Sohn provozieren lassen, hört das doch bald auf" oder würde er sich postwendend seinen Sohn zur Brust nehmen und ihm unmissverständnlich mitteilen dass es SO gar nicht geht und er mit schärfsten Konsequenzen zu rechnen hat, wenn er sich nicht anderst verhält?

hmm....und dann frag ihn freundlich lächelnd, warum der Herr Vater einer fremden Lehrerin mehr Respekt zollt und Unterstützung gibt, als der Frau, der er doch liebt....


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.