Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


So die Mutter hat angerufen...

Frage von dana2228  -  25.10.2012
und wollte erst mal die Kinder sprechen!
Beide haben sich sehr gefeut und erzält was sie so die letzten Tage erlebt haben. Die Mutter sagte dann:"! Und nächste Jahr kommt ihr dann nach Holland!" Darauf sagte Helena:" Warum? Wir bleiben hier, komm doch duch wieder nach G....!" Annelie sagte nichts, nickte aber leicht. Wo ich nicht weiß ob es auf das was die Mutter oder ihre Schwester sagte bezogen war!

Dann wollte sie meinen Mann sprechen und meinte wir hätten den Kinder eingeredet, das sie bei uns bleiben sollen! Er sagte ihr, das es so nicht und er den Kindern garnichts eingeredet hat. aber ihnen auch gesagt hat das er sich freut das die Kinde hier sind, und die immer bleiben können!
Naja, sie war aufjedenfall sauer und meinte sie hole die Kinder bald nach. Mein Mann meinte, das er das nicht machen werden und seinen Anwalt und das Jugendamt einschaltet. Darauf wurde die Mutter sauer:" Warum das Jugendamt?" Er:" Weil du die Kinder hier in Nacht und Nebelakttion abgestellt hast und damit gezeigt hast wo deine Prioritäten liegen!"
Sie meinte das währe alles nicht nötig gewesen, wenn er ihr keine Steinen in den Weg gelegt hätte! Und ob er jetzt das Alleinigesorgerecht beantragen wollte!
Das möchte er nicht, aber das Aufendhaltsbestimmungsrecht! Er würde nur damit einverstanden sein, das die Kinder bei ihr wohnen, wenn sie in der Nähe wohnen würde, sonnst, würde er versuchen das Aufendhaltsbestimmungsrecht zu bekommen!
Darauf meinte sie nicht mehr viel!
Er sprach sie auch auf das Kindergeld und Unterhalt an. Sie: " Das sch.. Kindergeld kannst du haben, aber so lange ich nicht arbeite siehst du keinen Penny! Und weißt du was? Mir wird das hier zu blöd, ich ruf nächste Woche noch mal an und frage wie es den Mädchen geht!" Und hat aufgelegt!

Mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm! Oh mann, jetzt sind alle Kinder im Bett und ich habe noch mal mit den Mädchen gesprochen und sie gefragt, ob sie zur Mama wollen. Helena:" Bist du verrückt, warum??? Nein, nein nein!" Annelie:" Weiß nicht Mama fehlt mir!"
So, jetztz muss ich das erst mal sacken lassen!

So die Mutter hat angerufen...

Antwort von dana2228  -  25.10.2012
Hammer wie ein Mann sie so verändern kann!

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

So die Mutter hat angerufen...

Antwort von chartinael  -  25.10.2012
:( die Kinder tun mir grade voll leid, auch wenn sie es sicher gut bei Euch haben so ist doch das sehr traurig, zu sehen und zu erleben, wie ihre Mutter einfach weg ist. Wie alt waren die Lütten nochmal?

Jedenfalls, wirklich echt und ehrlich: Beantragt das alleinige ABR, meldet die Kinder bei Euch an, beantragt das Kindergeld und schaut, daß ihr den Kindern den Übergang so gut wie möglich erleichtert. Ihr hattet ja auch noch welche, oder? Ich finde, daß kann man allen Kindern nicht an tun, erst sind die Schwstern dann viele Monate da, dann sollen sie wieder weg ... ihr müßt vor solcher Diskontinuität auch Eure anderen Kinder schützen.

So die Mutter hat angerufen...

Antwort von shinead  -  25.10.2012
Oh Gott... Da will ich am liebsten die beiden erst mal in den Arm nehmen. Das ist echt fies.

Aber: Dein Mann hat Rückrat bewiesen. Ab zum Anwalt und kämpfen!

Schön, dass Mutti den schwarzen Peter jetzt dem Vater zuschieben will, aber SIE ist gegangen, da kann ja keiner was für.
Und in einem Jahr will sie die Kinder nach holen? Wie Umzugskisten die man zwischenlagert? Sorry, das geht gar nicht!

Fahrt die Krallen aus und räumt ihr ein großzügiges Besuchsrecht ein. Nur mit dem Pass wäre ich vorsichtig...
Auch wichtig: führt ein Kontaktprotokoll. Heute gab es ein Telefonat, also wird das notiert. Mal gucken, wann sie das erste mal wirklich vorbei kommt.

So die Mutter hat angerufen...

Antwort von dana2228  -  25.10.2012
Ja, so ist es!
Die Mädels sind 5 Jahre! Wir haben noch zwei! Dem Baby ist es wohl egal, aber die zweijährige hängt an ihren Schwestern und die auch an ihr!
Nein, erlich ich habe viel verständniss und bin tollerand, aber die Frau ist untenduch!
WIr werden alles tuen, das die Kinder bei uns bleiben können! Und ich sehe keinen Grund warum das JA dem nicht zustimmen sollte! Mein Mann hat aber Angst und ist wieder fertig mit den nerven!

So die Mutter hat angerufen...

Antwort von peekaboo  -  26.10.2012
Wie Sie vorgegangen ist, war nicht die feine englische Art und ich denke mal ich wäre nicht ins Ausland gegangen, wenn die Kids bei mir wären oder ich die Möglichkeit hätte, daß die Kids bei mir leben könnten und ich ein Auskommen hätte.

Ich gebe der Mutter ca. 2 - 3 Monate und sie kommt Reumütig zurück, weil es mit dem "Neuen" nicht klappt.

Die Kids sind halt echt arm dran. Ihr könnt es Ihnen noch so liebevoll machen, aber die Mama fehlt halt doch... wobei es bei Euch ja "trubel" zu geben scheint und die sehr abgelenkt sind, durch die kleinen Geschwister.

Ginge denn ein "sachliches" Gespräch mit der Mutter?

LG
Peeka

So die Mutter hat angerufen...

Antwort von Sternenschnuppe  -  26.10.2012
Oha, die armen Mädels.
Aber auch zum Besuchsrecht , da soll er wirklich die Ämter und Gerichte einschalten und dort fixieren lassen, dass er mit einem Umzug nach Holland nicht ! einverstanden ist !
Nicht dass sie vor der Türe steht, mit ihnen in den Tierpark will und dann nach Holland fährt.

Nun gilt es, dass ihr Fakten schafft !

Und ich denke, so wie ich Dich lese, ihr seid die Letzten die einem Umzug der Kinder im Wege stehen, wenn diese sich später wirklich dazu entscheiden sollten.

So die Mutter hat angerufen...

Antwort von Julisa  -  07.11.2012
Ich verfolge dene Geschichte schon eine ganze Weile als stille Mitleserin. Bei dem was du berichtest zieht es mir das Herz in der Brust zusammen. Wie kann eine mutter so sein?
Ich meine ich bin auch mit meinem "Neuen" damals 400 km weit weg gezogen, aber mit Einverständnis des Vaters und der Kinder. Hätte ich sein Einverständnis nicht bekommen wäre ich geblieben wo ich war, das könnte ich ihnen nicht antun.
Die Mädels tun mir furchtbar leid, aber sie können auch stolz sein auf einen so liebevollen und engagierten Papa. Nach allem was du hier berichtet hast, hat die Mutter wohl mehr als schlechte Chancen, zumal die Kinder selbst Deutschland auch nicht verlassen wollen. Ich drücke euch alle verfügbaren Daumen und wünsche euch für die kommende Zeit ganz viel Kraft und viele starke Nerven.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.