Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Moinsen

Frage von Ruhepol  -  24.05.2012
Hallo und guten morgen ihr Lieben,

Da bin ich dann mal wieder... *lächel* naja, allerdings anders... vor 12 und 9 Jahren hab ich meine Kinder hier bekommen und ich hatte eine schöne Zeit..

Mittlerweile bin ich allerdings geschieden und wieder neu verheiratet und habe nun 2-4 Kinder. Alles läuft relativ gut, wenn die Exe meines Mannes nicht dauernd frustgebeutelt zur Anwältin rennen würde... *seufz* das Leben könnte echt sooo schön sein...

der Vater meiner Kinder und ich verstehen uns (im Rahmen der elternschaft) ganz prima. Ich lass ihn leben und er mich und alles andere läuft, wir sprechen Dinge ab, die abgesprochen werden müssen, wie schule, Termine, Arztbesuche, Klassenfahrten etc pp und gut is.
Hier und da unterhält man sich noch kurz bei ner Tasse Kaffee, wenn Zeit und Laune da ist - ganz zwang- und formlos. Mein Mann kommt auch gut mit ihm klar. Wir sind eben Erwachsen und haben Anstand...
Allerdings läufts mit der anderen Seite nicht so locker. Da fehlt eben gänzlich die Kommunikation...tja, und wo wollste kommunizieren, wo nix kommt?!? Sie spricht einfach nicht. Und das obwohl sie abgehauen ist...
Es hat echt lange an mir gefressen, aber mittlerweile nehm ich es einfach mal so hin. Vielleicht kann sie ja garnix dafür, dass sie so...hmm...sagen wir mal ...schlecht strukturiert ist...

Najuut, jetzt bin ich wieder hier und bin mal gespannt wie es bei anderen Patchworkfamilien so läuft.

Also: Hallo Mädels, schön bei euch zu sein.

Moinsen

Antwort von tamtam  -  24.05.2012
Hallo :)

bei uns genau wie bei Dir/ Euch.

Mein Ex Mann lebt 2 Straßen weiter. Gutes Verhältniss...Kinder können kommen wann sie wollen und nicht dann wenn ich oder er es vorschreibt. Wir brauchten bis jetzt weder Anwalt noch Jugendamt. Nur zur Scheidung wird ein Anwalt genommen. Beide willigen ein. Alles tutti.

Mein jetziger Freund hat da schon mehr Probleme. Post vom Anwalt der Ex kommt ca. alle 2 Wochen. Wegen Kleinigkeiten. Und vorallem wegen Scheiße. Sorry. Kontakt zu Ihr besteht seid 2 Monaten überhaupt nicht mehr. Man erreicht Sie nicht auf Festnetz oder Handy. An die Tür geht Sie nicht. Mails kommen zurück. Genau wie Briefe an die Kinder. Daher hat mein Freund die Kinder seid 2 Monaten garnicht mehr gesehen. Vor den 2 Monaten auch nur mal so alle 4 Wochen. Der kleine ist jetzt 1 1/2 Jahre. Er weiß nicht mehr wirklich das mein Freund sein Papa ist. Wie auch. Ab und an kommen mal Briefe von der Tochter...die Sie schreibt. Die Tochter ist 5. In diesen Briefen steht dann:

"Papa Du bist so böse weil Du mich nicht mehr abholst. Ruf mich nie wieder an"

Mittlerweile interessieren meinem Freund die Briefe nicht mehr. Er weiß ja von wem es kommt. Einmal im Monat geht er zum Anwalt...gibt alles gekommene ab und gut.

Sie hat nun letzte Woche eine Härtefallscheidung eingereicht.

Soll se machen...schade um die beiden Kinder die Ihren Papa so garnicht mehr sehen dürfen. Aber mal sehen was das Gericht sagt...da müssen die beiden nämlich in 4 Wochen hin.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Moinsen

Antwort von tamtam  -  24.05.2012
Leider vergisst Sie manchmal das er von der Montage nach Hause gekommen ist und seine Sachen gepackt in 5 Plastiktüten auf der Straße standen.

Sie hat Ihn also rausgekegelt und nich er Sie...

Moinsen

Antwort von shinead  -  24.05.2012


>>Wir sind eben Erwachsen und haben Anstand...
Außer Du lässt Dich über die Ex Deines Mannes im Internet aus? *räusper*

Moinsen

Antwort von shinead  -  24.05.2012
http://www.rund-ums-baby.de/patchwork-familien/Ex-Bashing_2087.htm

Hab grad meinen investigativen...

Moinsen

Antwort von Ruhepol  -  24.05.2012
UI, da haste wohl auch das große Los gezogen...

So kleine Kinder haben wir ja nun nicht mehr, Die beiden von meinem Mann sind mittlerweile auch schon 9 und 13, aber was solln sie machen, wenn Mama so ist wie sie ist. Und wir dürfen dabei nicht vergessen, dass diese Kinder ihre Mama lieben und alles andere lediglich als Angriff auf sie sehen werden. Demnach hälste besser die Füße still.
Kontakt haben wir und zwar regelmäßig. da besteht sie auch drauf!!! Immerhin möchte sie ja auch mal ein freies Wochenende mit irem Freund haben!
Wir wollten gerne jeden der beiden immer im Wechsel abholen. eine Woche der Große und ein WE die Kleine dann - die beiden kommen nämlich zusammen so garnicht klar und damit sie wenigstens bei uns ihre Ruhe voreinander haben, wollten wir das so machen... hat Mama aber nicht erlaubt, weil sie dann ja auf ihr freies WE hätte verzichten müssen.

Aber mal dabei an die Kinder zu denken, dass es ja ihr Wunsch war, ist ihr egal.

Ja, im Prinzip kannste echt nicht viel machen, außer darauf hoffen, dass die Kinder irgendwann mal mutig genug sind den Mund aufzumachen. Und unsererseits dagegen zu intervenieren bringt ja mal gleich jaarnüscht!!

Moinsen

Antwort von tamtam  -  24.05.2012
Sie schreibt bei Facebook (sie schreibt alles immer öffentlich) zb:

"Ich will auch endlich mal wieder ein freies Wochenende haben"

Könnte Sie jedes 2te zb haben!!! Aber wenn Sie sich querstellt. Am Anfang hab ich mich über soviel Dummheit aufgeregt. Mittlerweile nicht mehr. Sie und Ihr handeln sind mit egal. Wenn Sie meint das ist der richtige Weg...dann soll Sie diesen auch gehen. Ich denke Ihr Problem bin einfach ICH. Sie meinte mal zu meinem Freund: Du kannst die Kinder holen...aber wehe Deine Alte sieht die. Kindergarten. Sie behauptet auch gerne mal bei anderen das ich Ihr am Telefon drohen würde und Ihr SMS geschrieben habe in denen stand das ich die Kinder vernichten werde. Ich habe noch nie mit Ihr telefoniert geschweige denn gebe ich 0,19 Cent für so einen Scheiß aus. Soll Sie behaupten was Sie will.

Ich denke einfach das Sie verbittert ist...Sie hat meinen Freund schon öfter vor die Tür gesetzt. Jedesmal ist er wieder zurück gegangen. Nur eben beim letzten mal nicht. Und damit hat Sie nicht gerechnet. Mittlerweile haben einige Freunde auch bemerkt was Sie für ein Spiel spielt und sich von Ihr entfernt.

Von mir aus soll Sie glücklich und zufrieden werden. Sobald irgendetwas von Ihr kommt sage ich: Ignoriervorgang wurde soeben aktiviert. Ich denke das ignorieren trifft Sie mehr wie wenn wir drauf eingehen

Moinsen

Antwort von liebe89  -  24.05.2012
Irgendwie kommt mir diese ganze Geschichte hier mächtig bekannt or, so als ob du aus meinem Leben erzählst
traurig aber wahr :(
Mein Freund ist noch verheiratet und hat einen knapp 2-jährigen Sohn.
Umgang je nach Laune der Mutter, oder wird gelogen das Kind krank sei, was nicht der Fall ist, nur das Umgang nicht stattfindet, also das das Kind absolut keine Bindung zu seinem Papa haben darf. Ihr neuer Freund wird ja liebevoll papa genannt
Wir mussten nun in dem einen Jahr schon 4 mal zum Jugendamt und einmal vor Gericht....aber seine Ex darf, kann und macht auch alles was sie will und für richtig empfindet, (ich zitiere) sie ist scließlich die Mutter.
Sie hat auch ein riesen Problem mit mir...obwohl sie mich nicht kennt...ich lege auch nicht viel Wert darauf sie kennen zu lernen ...
Und wenn wir den Kleinen dann, das ganze WE hatten, kann man Montag Partybilder von ihr bei Facebook sehen
Ich nenne sowas liebevoll "therapieresistent"...
Wie hast du gelernt mit der ganzen Sache gut umzugehen?
irgendwelche Tipps von dir für mich, wie ich mich nicht imer über die aufrege??

Liebe Grüße

Moinsen

Antwort von Ruhepol  -  25.05.2012


Jo, Recht hasse da wohl.
Und "eigentlich" wollte ich mich ja auch nur vorstellen und im Groben was zu meiner/unserer Situation kundtun, allerdings geb ich zu, dass das Unterbewußtsein da dann doch wohl mitgeschrieben hat...

Wie schnell einem doch die Worte aus den Fingern rutschen, wenn man annonymisiert ist...

Ich danke dir für den dezenten Hinweis

Moinsen

Antwort von tamtam  -  24.05.2012
Wieso Sinneswandel?? Gab ja nun auch Zeiten wo die Kinder mal kommen durften.

Wo ist jetzt mein Sinneswandel?

Moinsen

Antwort von shinead  -  25.05.2012
>>Ich denke auch es ist meistens die "Neue" die Theater stiftet.
Mich interessiert die Ex von meinem Partner nicht wirklich. Was Sie mit den Kindern macht wenn Sie bei Ihr sind ist mir schnuppe.

Schnuppe wohl eher nicht...

Moinsen

Antwort von shinead  -  25.05.2012
Ich kenne die NEXT nicht, aber ich würde mal behaupten, sie würde es wie folgt schreiben:

Reingelegt hat sie ihn. Sie hat nicht verhütet und schwupps war sie schwanger. Als erstes war sie ja noch ganz nett, und er hat sich super viel Mühe gegeben. War beim Geburtsvorbereitungskurs und bei der Geburt mit. Er hat den Kleinen auch regelmäßig besucht.
Doch dann wurde sie raffgierig und wollte Unterhalt von ihm haben, dabei war er damals arbeitslos und sie hatte ja Geld. Immerhin hat sie ein Haus gekauft. Kontakt besteht keiner mehr. Sie will das nicht. Aber mein Freund schickt regelmäßig Päckchen zum Geburtstag. Ob der kleine die erhält? Wir wissen es nicht.
Den neuen von ihr nennt er Papa... Armes kleines Kind.
Aber es wird der Tag kommen, da sieht er in der Geburtsurkunde, wer sein Vater ist, und darauf freuen wir uns schon.

Meine Version:
Er wusste, dass ich die Pille nicht nehme. Für zwei Zyklen im Jahr m.E. nicht sinnvoll. Er hatte die Wahl. Ich wurde schwanger, er wollte die Abtreibung, die ich ablehnte.
Wir haben uns angenähert und versucht eine gute Basis für die Elternschaft zu schaffen. Ich habe ihn eingeladen zu Arztterminen mit zu kommen, zweimal ging er mit den in den GVK und sogar bei der Geburt war dabei. Ich habe gedacht, dass das die Bindung irgendwie stärkt.
Als ich dann Kindesunterhalt gefordert habe (ich hatte als Einkommen zu dem Zeitpunkt Eltern- und Kindergeld), ist er ausgerastet und wart fortan nicht mehr gesehen. Da war Junior 3 Monate alt.
Seine Eltern kommen aber regelmäßig vorbei. OK, mehr die Oma als der Opa, aber Junior kennt und liebt seine Großeltern.
Irgendwann wird Junior fragen. Zwar nennt er meinen Mann "Papa", aber er weiß, dass Omas Sohn irgendwas mit ihm zu tun hat. So richtig versteht er es noch nicht, aber es wird langsam. Wenn die Frage kommt, wird er mit seinem Vater telefonieren. Wie der reagiert? Keine Ahnung...

Denkt mal drüber nach.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.