Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Frage von desireekk  -  14.04.2015
Hallo zusammen,

wir haben ja jeder 2 Kinder, er 2 Mädels, ich 2 Buben.
Das Verhältnis zurt Ältesten is ja etwas angespannt, sie kann mit mir nicht.
Also als sie letztes Jahr den 18. Geburtstag hatte, hatte ich die Idee für das Geburtstagsgeschenk: ein Wochenende Quadfahren gehen mit Papa. Das war damals quasi nur "sein" Geschenk, denn ich hatte ja keinen Anteil, ich war ja nicht dabei (sie hat noch von mir und den Buben was "zu Anfassen" bekommen, Tshirt, Radiowecker, etc.)
Danach kamen die beiden Geburtstage meiner Buben: diese hatten beide materielle Wünsche, die wir ihnen gemeinsam erfüllt haben (= "dies ist das Geschenk von Mama und D" (Stiefpapa)).
Nun hat seine Kleine Geburtstag... und er hat keinen Schimmer was er ihr schenken soll... Sie will ein (weiteres) Haustier, aber das kommt nicht in Frage (weil sie nur teilweise hier mit lebt und wir schon einen Hund haben), sonst kommt kein Wunsch.
In unserem letzten Gespräch darüber entstand die Idee, dass er die Tage nach Ihrem Geburtstag mit Ihr nochmal für 2 Nächte Skifahren geht (sie fährt leidenschaftlich gerne Ski) inkl. Spaßbad, etc.
... und ich habe ihm gestern Abend gesagt, dass ich das nicht schön finde: WIR schenken ein Geschenk zusammen in dem ER mit ihr wegfährt...
(Ich kann gar nicht mitfahren, weil ich niemanden habe, der in der Zeit meine Kinder nimmt).

.... wie seht Ihr das? Was würdet Ihr tun?

Ich löse später auf :-)

Gruss

Désirée

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von Limayaya  -  14.04.2015
Gibt es vielleicht die Möglichkeit, auf die nächsten Ferien zu verschieben oder so? Also dass du mitfahren kannst? evt. gibts ja die Möglichkeit, dass deine beiden Jungs in den Tagen irgendwo bei Freunden übernachten, oder selber irgendwo ins Ferienlager.....

Geht natürlich nur, wenn du hinter dem Geschenk auch stehst, bzw. eben auch gerne Ski fährst...sonst wäre ja blöd: Papa geht mit Bonustochter auf die Piste, während die eigens mitgereiste Bonusmutter im Hotel alleine rumsitzt....

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von Fredda  -  14.04.2015
Das würde mich nicht stören, wir fahren auch öfter einzeln mit einem Kind weg und "schenken" diese Aktion beide...

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von emilie.d.  -  15.04.2015
Warum stört es Dich, wenn Du ein Geschenk verschenkst, bei dem die zwei allein Zeit miteinander verbringen?

Hast Du das Gefühl, dass Dir, weil Du nicht dabei bist, Anerkennung und Dankbarkeit des Kindes verloren gehen, weil sie den Urlaub dann nur als Geschenk des Vaters wahrnimmt (obwohl es Deine alleinige Idee war)?

Laut Deiner Schilderung würde sich die Tochter ungemein über den Ausflug freuen. Insofern würde ich Dir raten, großzügig ihr gegenüber zu sein, so Du das Geschenk nicht zu teuer findest oder andere Gründe dagegen sprechen.

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von desireekk  -  15.04.2015
Hallo zusammen,

danke erst mal für die ersten Meinungen :-)

Zwischen-Info von mir:

Ich finde, wir sind als "Familie" noch nicht genug zusammengewachsen, die Plätze und Positionen sind noch nicht genug gefunden, als dass er mit ihr alleine fahren könnte.
Und ja, ich will in einem nicht gerade "20-EUR-Geschenk" schon wahrgenommen werden. Denn so ein 3 Tages-Ausflug mit Skipässen ud Spassbad kostet einiges (ich fahre selbst gerne Ski, aber wie gesagt, ich habe niemanden für meine Kinder). Und ich weiß genau, dass bei ihr nur ankommen würde, dass das Daddy's Geschenk wäre (nicht unser gemeinsames), auch die Erinnerung daran wäre genau so... und nein... das schmeckt mir nicht. Bei der Großen habe ich das aus Deeskalationsgründen getan, hier möchte ich das einfach nicht.

Und ja, finanziell finde ich auch, dass es eine Nummer zu groß ist. Es ist ein "normaler" Geburtstag, weder der 16. (das ist hier DAS Highlight) noch der 18.

Zumal es genug andere Möglichkeiten gibt ihr etwas schönes zu schenken oder etwas tolles mit ihr zu machen.
U. a. habe ich vorgeschlagen dass wird einen Tag mit ihr zusammen einen Kurs für Glasschmuck machen und ihr alle 3 zusammen ein Set Schmuck herstellen. Oder Blue Man Group oder Shrek-Musical...

... und ja, mein Mann neigt dazu immer den "Superdaddy" geben zu wollen. So sehr ich das auch verstehe und auch ganz besonders an ihm schätze, er schießt da einfach manchmal gerne über das Ziel hinaus, selbst über sein eigenes Ziel (das muss er dann immer selbst wieder feststellen...) :-)
Er ist einer der Väter, der selbst Jahren nach der Scheidung immer noch ein schlechtes Gewissen mit sich rumträgt und gerne zur Überkompensation neigt...

Liebe Grüße

Désirée

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von muddelkuddel  -  14.04.2015
ich fände das auch nicht schlimm...beide partner schenken gemeinsam "einzelzeit" mit elternteil

LG

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von Terkey235  -  14.04.2015
Sie fährt allein mit Papa und hat ein bisschen exklusive Daddy-Time. Ihr schenkt das gemeinsam, und von dir gibt es noch einen kuschligen Onsie für abends zum abhängen obendrauf.

LG terkey

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von desireekk  -  15.04.2015
Und nur als kleiner Nachtrag: Die beiden machen durchaus auch mal was alleine, ohne mich oder meine Kinder.
Skifahren, Kino, Einkaufen, Auto reparieren, etc.
Ab kommendem Wochenende spielen sie dann mindestens 3x die Woche Softball in der Mannschaft (er Trainer, sie Spielerin, reiner Mädchensport) unserer Stadt.

Ich lass die beiden also durchaus "ihr Ding" machen, Eifersucht ist mir per se völlig fremd (haben sich schon viele Männer übrigens drüber beschwert...)

Gruss

Désirée

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von emilie.d.  -  16.04.2015
"Ich finde, wir sind als "Familie" noch nicht genug zusammengewachsen, die Plätze und Positionen sind noch nicht genug gefunden, als dass er mit ihr alleine fahren könnte."

Ich komme bei Dir wahrscheinlich als Meckerliese an, aber ich finde den obigen Satz von Dir irritierend. Was genau könnte denn passieren, wenn die beiden allein in den Urlaub fahren? Dass ihre Beziehung noch inniger wird als vorher? Inwiefern berührt Dich das, inwiefern verschlechtert das Deine Position in der Familie als Ehefrau?

Die Vater-Tochter-Beziehung hat nichts mit Deiner Paar-Beziehung zu tun. Ich kenne Dich nicht, aber aus meiner Patchwork-Erfahrung heraus kann ich sagen, dass es einigen schwer fällt, das zu trennen und Stiefkinder oder z.T. auch eigene Kinder nicht als Konkurrenten zu empfinden.

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von Pamo  -  16.04.2015
Ich würde umgekehrt drangehen und ihn das Skiwochenende allein schenken und machen lassen. Von mir gäbe es eine Kleinigkeit dazu wie einen Kuchen, eine Karte und ein flottes Armband (Modeschmuck).

Mal wieder ein Patchwork-Geburtstag...

Antwort von desireekk  -  16.04.2015
Hallo,

weißt Du, das ist meine zweite Patchworkbeziehung, ich bringe also langjährige (und ich sage: erfolgreiche) Erfaghrung mit.
Meine beiden haben einen größeren Stiefbruder, den sie sehr bewundern und lieben, und mit dem auch ich immer gut ausgekommen bin, der bei uns integriert war, etc.

In diesem Fall ist es einfach so, dass die Beziehung Vater-Tochter sehr innig und intensiv ist.
Mit einer Tendenz zu "zu intensiv" als dass es dann selten Raum für die ganze Patchwork-Familie gibt.
Da muss ich den "ÜberVater" immer wieder mal daran erinnern :-)
Das hat aber nichts mit Eifersucht zu tun und mir ist eine Beziehung in diese Richtung tausend Mal lieber als dass ihm seine Kinder wurscht wären.

Aber die Eifersuchts- und Positionsprobleme die die Große mit mir hat, färben auch ab und an auf die Kleine durch, das lässt sich nicht vermeiden.
Nun kann man das fördern und sich selbst quasi ausgrenzen, oder man kann ihr die Möglichkeit geben MIT mir schöne Erlebnisse und Erfahrungen zu machen...

Zudem: ich finde dass so eine Geschenkidee einfach das Budget übersteigt.
Hier in USA ist Skifahren einfach irre teuer.
Orientierung: der Skipass unseres Skiegbiets vor Ort mit 3 Liften kostet pro Tag mehr als der im größten Skigebiet Österrreichs...Dazu noch Ski-Hotel und Spaßbad... Essen für 3 Tage in einem größeren Skigebiet...

Nun ja, wir werden sehen, was mein Mann da für sich findet :-)

Gruss

Désirée


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.