Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Frage von Madleen74  -  23.11.2011
Hallo, seit 1.11.2011 gehöre ich hierher weil da mit meinen Freund zusammen zog, er zu mir. Ich habe 2 kinder 7 und 12 Jahre alt.

Das Thema kostenaufteilung interressiert mich sehr, weil wir in der Anfangsphase stecken, was garnicht so leicht ist.

Finanziell, hab ich ALG 2 bekommen, Unterhalt, Wohngeld für die Kids und ich meinen verdienst.

Ich habe unten gelesen, das der neue Partner nicht zweck Kinder einberrechnet wird (sie bekamen ja eh Wohngeld)

Ich bekomme sicher dann kein ALG 2 mehr was natürlich nu auch fehlt,

ich muss frisch Wohngeld beantragen was ewig dauert.

Ja und mein Freund weiß nicht so recht wie er damit umgehen soll, er kennt es nicht, hat keine Kinder und war nie verheiratet, hat aber schon pech gehabt mit der Ex. sieht, nicht ein , der er uns durchzufüttert.

Das heißt aber nicht das er auf diese Meinung behart, nur es hagelt vorwürfe wenn die Disusion aukommt.


Ja wie teilt Ihr die Kosten?

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von god-bless-u  -  23.11.2011
Wie stellt er sich das denn in Zukunft vor? Das er sein Teil bezahlt und du deinen und den von deinen Kindern? Der Sohn von meinem Mann ist zwar nur alle 2 Wochen da, aber trotzdem würde ich nie sagen "es ist dein Kind, da bezahl ich nichts". Ich geh von dem Geld wo ich verdiene, für den Kleinen Windeln kaufen, Klamotten etc.

Ihr hättet das vielleicht vor eurem zusammenziehen besprechen müssen, weil du jetzt ohne diesen Teil Geld da stehst und er nichts dazugeben will

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von vallie  -  26.11.2011
scheitern die meisten beziehungen.
kinder sind dann die zweite belastungsprobe.

überdenke mal, ob du das nicht zu rosa siehst, was da bei euch läuft.
ich verstehe ihn, daß er nicht eine komplettfamilie ernähren will, aber das hätte er sich vorher überlegen müssen.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  23.11.2011
Wir haben geredet, grad weil ich alg 2 bekam,

er bezahlt die hälfte von der Miete un d Strom und will 150 euro Lebensmittelgeld geben.

Geplant wars so, ich hab bei der arge angerufen und wollte wissen, wie gehts für mich weiter, weil mein ALG 2 auslief und ich neu beantragen muss, wollte ich wissen, wie ich mich verhalte muss.

Der von der Arge sagte mir, beantragen sie ALG 2 wie immer und machen sie ein zettel dran, da bald einer dazu zieht.

Hab ich gemacht, ja nun dachte ich ich bekomme erstmal ALG 2 muss dann aber zurückzahlen, war aber nicht so. Also hatte ich keine bezüge bekommen, nur eben doe hälfte miete und strom.

Die arge wollte natürlich, alle Daten von Ihm haben, und die Ummeldung, jetzt muss ich auf die Ablehnung warten, das sie Wohngeld bearbeiten können, abgegeben hab ich schonmal das wenigstens der eingangsstempel drauf kann.

Ich hab aber von anfang gesagt, ich bekomme weniger geld als vorher, er sagte drauf das er eben mehr dazutun wird.

Das war vor seinen Umzug.
Ich muss sagen er war oft großzügig, kann mich nicht beschweren eigendlich, aber seitdem er eingezogen ist , bekomme ich diese Vorwürfe, das er nicht alles bezahlen könne...
was mir einleuchtet.

Er will eigenständig bleiben nun, was mich schockiert hat.

Ich solle eben mehr arbeiten, er hat sein geld erarbeitet es wäre seins, was mir auch klar ist.
Trotzdem isses kein Familiendenken, auf der anderen Seite gibt er es mir dann doch.
....aber dieses Thema ist trotzdem heikel.

Das Problem ist wir sind dann nicht mehr krankenversichert weil ich ein Minijob habe, mir fehlt. Das hab ich alles gesagt.

In einer anderen SMs kam dann, er müsse erst lernen das er für uns aufkommen müsse.


Deswege weiß ich nicht was ich von wechselnen Meinungen halten soll, ich will ihn doch nicht nackig machen.
Er will nicht das ich ihn nicht so ins Potmonaise kucke und frage was hat er ausgegen hat


Auf der anderen seite tun wir ihn leid weil uns es ja nun nicht soo gut geht finanziell, was soll man davon halten.

Aber ich hab angst das er mir das wieder vorhält

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Nimo1107  -  23.11.2011
Wow, hört sich nach keiner guten Beziehung an, sorry.
Mach einen Termin beim Amt und geht da zusammen ! hin, dann sieht er wie es aussieht.

Ich meine es gibt ein Gesetz, dass sie Dir bis auf die hälftige Miete nix streichen dürfen, da sich die neue Beziehung erst stabilisieren muss.
Ein Jahr hat man da Zeit soweit ich weiss.
Eben damit der neue Partner nicht gleich alles finanzieren muss.

Ansonsten hat er sich für eine Frau mit Kindern entschieden, und das hat er vorher gewusst.

Bei meinem nun Mann hatte und habe ich sehr sehr viel Glück.
Der hat mich und Sohn gleich als seine Familie gesehen, ehe ich gucken konnte hatte ich Kontovollmacht und er sprach von "unserem Geld "
Ausnahme, ich weiss, aber so egoistisch wie Deiner denkt würde mir auch zu denken geben.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  24.11.2011
das ist echt heikel das Thema, Geld.

Ich hab ihm alles erklärt, er hätte es dann doch lieber so gehabt, das er sich woanders anmeldet und hier haus, das will ich aber nicht, weil ich nur Angst hätte und man kann nicht in Ruhe leben, das will ich einfach nicht.

Genau das mit den wohnen auf Probe , weiß aber nicht wie das gehandhabt wird , ich hab den Antrag gestellt bin dann eben mal gespannt was dabei rauskommt.

Ob sie ihn voll mit infolvieren oder nicht.

Die Kids würden wieder Wohngeld bekommen , es geht dabei mehr um mich.

ich hab bisher 237 euro bekommender AE zuschlag fällt ja auch weg, deswegen muss ich abwarten wie es weiter geht.

Mir wurde nur mal gesagt, das er dann nur seinen Teil miete trägt, aber ich geh nicht über die brücke, obs tatsächlich ist, wie die Arge das handhabt

Tatsache musste ich alles was ihn betrifft angeben.

Was meine Beziehung angeht, finde ich so sehr Harmonisch, das übel ist eben geld.

Zu seiner Vorgeschichte. Er hat eine Beziehung gehabt, bauten Haus aus, er klipper klar und es lief nix mehr, sie setzte Ihn unter Druck weil er nicht mehr konnte........

Und da lief dann erst rechts nichts mehr im Bett.
Sie sagte wenn er nicht will dann suchte sich einen anderen, sie wollte unbedingt ein Kind und es klappte nicht.

Sie ging glatt fremd in der Phase des Hausumbaus und wurde sogar schwanger. Mit zwillingen!

Er hat alle Kumpels rangeholt die das Haus mit Umbauten, sie war auch wie ein Tyrann wollte alles haben aufeinmal was natürlich nicht ging. finanziell.

Nun war sie Schwanger, er durfte abtreten, in das HAus Mühe kraft alles wa s er hatte , hat er gegeben und dann durfte er ausziehen. Hat sich aber auszahlen lassen.

Sie lebt nun mit neuen drin und den Kids, Es war hart für ihn, ich denke das er davor angst hat, sich komplett uns hinzugeben zwecks Geldes, er muss aber nicht alles hergeben, das verlangt keiner, aber
ich hab auch Opfer gebracht das wir seine Miete sparen und besser stehen finanziell, er tuts ich nicht.

Das übersieht er aber.

mir das ganze dolle weh, weil das für mich kein Familiendenken ist. Er egosistisch.

Ich hab altlasten noch ca 245 euro im Monat scheidung.......
die mir auch fehlen und er soll nicht grade stehen dafür, aber er hat es gewusst.

L.G

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Nimo1107  -  24.11.2011
Woanders melden und bei Dir wohnen ?
Sozialbetrug ist ja ein tolles Vorbild für die Kinder, und Dich wollte er da auch noch reinziehen ?
Na super.

Mein Tipp : Er sucht sich was eigenes in der Nähe, ihr seht Euch wie ihr wollt, jeder hat seine Gelder und fertig.
Wenn Du wieder auf eigenen Füßen stehst und unabhängig vom Amt bist, dann könnt ihr es ja nochmal versuchen.

Wenn das schon so losgeht, dann wird die Beziehung daran scheitern !

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  24.11.2011
Ich hab keine lust auf sowas, weil man strafe zahlt noch und nöcher, er hats dann auch eingesehen.

Und ich finde auch das eine beziehung daran scheitern könnte, hab ich auch gesagt, wenns nur ums geld geht, darauf hab ich auch keine lust mehr.

Mal sehen wie es nun mit der berrechnung wird , aber vom grund her finde ich es abartig wenn man so diskutieren muss, wegen GELD;
das ist für mich keine basis. Aber ich denke wir haben das erstmal geklärt, voerst, der rest kommt, wenn ich bescheide habe wie es weiter gehen wird.

ich lecke niemanden an hintern, dann lieber habe ich nicht viel.

Aber wir haben gestern etwas geredet, weils um schulden ging, wie ic h in die situation reingerutscht bin, weil ich wirklich niemanden hatte , der mir hilft, ich stant schon immer alleine da, da kann er nicht mitreden, eigendlcih versteht er es , ums so mehr verstehe ich seine reaktion nicht

L.G

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von god-bless-u  -  24.11.2011
Du solltest aber an erster Stelle an deine Kinder denken. Wenn dir das Geld vorne und hinten nicht langt, schadet das letztendlich auch deinen Kindern. Ihr wolltet eine Familie sein, deswegen ist er eingezogen. Und das Thema Geld gehört nun mal dazu. Momentan kommt es mir eher so vor als werd ihr eine WG.

Wielange seit ihr denn schon zusammen

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  24.11.2011
zitat.

Momentan kommt es mir eher so vor als werd ihr eine WG.


Genau das habe ich auch zu ihm gesagt, das klingt nicht wie eine familie sondern eine wg, hab gesagt , da kannste alleine bleiben.

Ich hab auch gesagt es ist keine Familie in meinen augen, er hat nur mal gesagt, er möchte nicht das man ihm andauernt ins Prtmonaise kuckt und frag wo isses Geld geblieben sondern auch was mal eben für sich was kaufen können wenn er was möchte.

In allen belangen will er ne Familie sein , wir leben auch so, aber eben was das Geld angeht will er nicht, obwohls in der praxis doch anders ist, aber da hält er mirs halt vor,

Ich hab gesagt ich putze wasche koche auch für ihn, das sieht man eben nicht.


wir sind ein knappes Jahr zusammen

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von god-bless-u  -  24.11.2011
Vielleicht hat er sich einfach überschätzt was das alles angeht. Vielleicht dachte er, es wäre alles viel einfacher.

Und wenn ihr euch einfach darauf einigt, dass er dir ein gewissen Betrag einfach gibt?! Bei uns war auch das Problem, bevor wir zusammen gezogen sind und geheiratet haben, dass mein Mann sein gesamtes Gehalt ausgegeben hat für was auch immer. Ich habe ihn dann die Bedingung gesagt, dass wenn wir dann zusammenziehen, es nicht so weiter geht. Als wir dann zusammengezogen sind hieß es dann "es ist unser Geld". Wir leben gemeinsam von dem Geld und wenn wir uns selbst was kaufen wollten, dann war das auch ok. Ich denk ja mal das er mehr verdient als du oder? Also müsste er auch derjenige sein, der mehr einbringt. Er wusste das du 2 Kinder hast und da auch mehr kosten auf ihn zukommen werden

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  24.11.2011
Also er will mir 150 euro haushaltsgeld geben, von daher verstehe ich was er für ein drama macht.

Er gibt hälfte miete hälfte strom,

trotzdem redet er immer wieder vom Geld.
Die Angst das er nix mehr hat.
ich solle mehr arbeiten gehe, was auch schweirig ist.

Es ging hauptsächlich um den Urlaub im dezember, wir haben uns gegeinigt das jeder die Hälfte bezahlt, er kann das locker und ich eben nicht, da aber das mit den Ämtern anders läuft und länger was nicht abzusehen war, wirds für mich knirsch.

es ist so, es kommt immer was dazwischen,das man nichts zur seite schaffen kann, vor allem wenn ein 150 euro fehlen. und muss ich selber Krankenversichern, kostet auch 150 euro.


Ich glaube er ist auch mit falschen Vorstellungen bei uns eingezogen, das es so läuft wie bisher, aber er war erschrocken das es eben nicht so ist.


Aber er sagt, es ist mein Geld ich gehe den ganzen Tag arbeiten dafür..........ich füttere euch nicht durch.

Aber wiegesagt, in der Praxis siehts eben anders aus, weiß das ich kaum was habe und gibt mir was zum einkaufen.
Der Urlaub ist sweit auch geklärt, verstehe nicht wie er so ein Theater um alles macht.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von god-bless-u  -  24.11.2011
Ja aber wenn es doch so knapp mit dem Geld ist, wieso Fahrt ihr dann weg?

Dieses Denken muss er aber weg kriegen "er geht dafür arbeiten, es ist nur sein Geld". Er hat sich für euch entschieden. Wenn er das nicht kann, gibt es nicht viel Hoffnung, weil das Thema immer wieder kommen wird. Von Luft und Liebe kann man nicht leben. Er will in Urlaub fahren usw. Er muss bedenken das du noch 2 Kinder hast, die nun mal auch Geld kosten.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von le1973  -  24.11.2011
Mir kommt es so vor, als hättet Ihr beide Euch nicht so recht informiert, was wie auf Euch zukommt.
Mit einfach mal zusammenziehen, weil man eh jede freie Minute miteinander verbringt, ist es eben nicht getan. Erst recht nicht, wenn eine finanzielle Unausgewogenheit eine Rolle spiel oder sogar das Amt noch unterstützen muss.
Aber das weiß man doch vorher. So ein Schritt sollte doch wohl überlegt und durchdacht sein, oder?
Ich hoffe sehr für Euch, dass Euch das leidige Thema Geld nicht die Beziehung zerstört.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Nimo1107  -  24.11.2011
" Ich füttere Euch nicht durch ! "

Ich glaube da wäre so einiges in mir gestorben !!!

Und 150€ sind recht wenig, Du wäschst für ihn, Du machst sauber, Du kochst für ihn, et.etc.

Eine Haushaltshilfe ist teurer, und an Miete spart er auch noch im Gegensatz zu früher.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  24.11.2011
Ich hab mich informiert durchgerechnet, das PROBLEM DAS ICH erst alg 2 beantragen muss um ne ablehnung zu bekommen das ich wohngeld beantragen kann, was ich zur gleichen Zeit gemacht habe, das der Stempel schon drauf ist ab November.

Ehe es zur Zahlung kommt dauerts.

Dann habe ich meinen Chef gefragt ob ich sozialversichert eingestellt werde, weil ich sowieso viele stunden habe.

Er sagt er kuckt drüber, ich hab ihm gesagt das ich sonst nicht mehr versichert bin.

Bis jetzt hat er sich nicht gemeldet, deswegen hab ich ihm nochmal gefragt, aber bis jetzt hab ich keine Antwort.

Es war alles so geplant, das ich zmindest Wohngeld bekomme, aber es dauert.
Da ich im Vorfeld normal den antrag gestellt hatte ohne Ihn, ging ich davon aus, das ich eben normal ALG 2 bekomme und dann zurück zahlen muss, ich hätte dafür seinen Anteil miete behalten und es eben dann zurück gezahlt nur das ich eben noch was gehabt hätte.

Es ist nicht aufgegangen.
ich warte seit Juli auf das Bildungspaket , da aber die bearbeitung erst abgeschlossen werden kann wenn der Wohngeldantrag durch ist (kinderwohngeld bekam ich immer)
Jetzt haben wir November fast dezember, es ist immer noch nicht da.


wegen Urlaub, er läßt sich seinen Urlaub auszahlen, weil er kaum urlaub hatte.

davon fahren wir in den Urlaub .

Auch wenn er gesagt hatdas ich die Hälfte dazu tragen solle, bezahlt er den größeren Teil eben selber. ich hoffe nur das ich nicht wieder vorhaltungen bekomme.



Was die Haushaltskosten angehen hast du recht, ich wasche koche ....
aber bei männern isses eher scheinbar normal.

ich hoffe auch das wir uns einigen können irgendwie das er seine meinung ändert von seins auf unsers.
Sonst wirds nicht mit der beziehung, da muss er wieder ausziehen.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von celeste  -  25.11.2011
Ich fütter euch nicht durch????? Sonst ist aber dem dem Herrn noch alles fit, oder?! Ganz ehrlich, der käme mir erstmal gar nicht ins Haus. Und 150 Euro für Lebensmittel? Entweder er ist nur 1,50 m groß und braucht nix zu futtern, er ist magersüchtig und will nix futtern oder: Er ist geizig. Nachtigall, ich hör dir trapsen. Ich wünsch dir Glück!
Nadja

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  25.11.2011
Ich hab mal gerechnet, pro tag was er bräuchte das reicht doch nocht, da sind noch nichtmal kosmetika bezahlt.

Glück brauche ich grad.

Er will sich bei mir entschuldigen, mit Blumen weil er so war, mal kucken, so richtig bin ich nicht glücklich grad.

Nun wollte er mir auch den frisör bezahlen, ich verstehe das nun wirklich nicht

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Nimo1107  -  25.11.2011
Hm, also am besten rechnet ihr echt mal zusammen aus.
Fixkosten durch zwei.
Einen Monat Lebensmittel , da kann man alles mal aufschreiben,dann weisst Du was ihr verbraucht.
Das auch teilen, oder Du 2/3, er 1/3 , die Kinder zählen ja nicht voll.

Was noch ?

Weisst schon wie ich meine.

Dann gibt es eine gemeinsame Spardose ( Konto ist ja doof, wegen Bedarfsgemeinschaft und so im ersten Jahr ) und daraus wird dann gewirtschaftet.

So hat er noch seinen Teil und ihr könnt erstmal zu einer Patchwork-Familie zusammenwachsen.

Vorstellungen und Realität gehen halt manchmal auseinander.
Er hat ein schlechtes Gewissen, das ehrt ihn.

Ihr braucht für Euch klare Regeln, dann kann das auch werden.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  25.11.2011
ja das stimmt, wir haben ein haushaltsbuch gemacht jetzt seit 1.11 um mal zu kucken was geben wir aus,

das rechnen wir zusammen.

doch er hat dauernt ein schlechtes gewissen, aber hinterher immer. Wenns zu spät ist. wir tun uns echt schwer

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Leena  -  26.11.2011
...so ganz unrecht hat vallie nicht, oder? :-/

ich denke ein bisschen, du hast schon mal recht lange etwas schön geredet, ich dachte, du hättest gelernt, in manchen bereichen eben keine faulen kompromisse mehr einzugehen und dinge zu entschuldigen, die ziemlich unentschuldbar sind...

lieber kein mann als der falsche (also der, den man sich schön reden muss), oder?

aber vielleicht ist es bei mir jetzt auch einfach falsch rüber gekommen, zwischen euch...

ich wünsch dir auf jeden fall alles gute!!!!!!

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  27.11.2011
naja rosa brille hat man wohl immer an Anfang auf, wenn man schwer verliebt ist , aber er hat alles vorhergewusst, bevor hier er hier eingezogen ist.

Er soll ja nicht für alles aufkommen, aber ich hab nun mal Opfer gebracht ,

aber ich glaube das Wort Familie ist ein fremdwort, ich höre ständig das ist " MEINE"

ich sags doch auch nicht, er wohnt hier und ist auch seins.
ich glaube er denkt ihn will man alles unter arsch weg klauen.

ich denke er tut sich schwer, weil man ihn ja auch früher immer untern scheffel gestellt hat, vielleicht hat er minderwertigkeitskomplexe oder sowas, ich kann mir nicht erklären, das er so ist,

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von babyproject  -  27.11.2011
ganz ehrlich er zahlt doch anteilig mit Miete und auch Haushaltsgeld ich finde das total ok, ich möchte auch nicht eine neue Beziehung nur weil man zusammenlebt noch weiter mitfinanzieren müssen, klar ist es blöd für Dich aber er kann für Deine finanzielle Situation nichts, als mein Exmann damals einzog hat er auch nur bestimmten Teil Miete und einen kleineren Teil Haushaltsgeld gezahlt denn ich war ja schon 2 (ich und mein Großer) und ich fand das ok und auch gerecht. Jetzt ist es so daß ich nen neuen Freund habe der weniger verdient als ich aber deswegen komme ich auch nicht auf die Idee ihn zu unterstützen auch sollten wir irgendwann mal zusammenziehen, wieso auch?! wenn man sich gemeinsam was aufbaut und gemeinsam Kinder hat ist das sicher was anderes.
ALLERDINGS ganz klar auch: waschen und bügeln würd ich ihm nicht er kann die Maschine sicher selber bedienen, da würd ich mich dann auch zurückziehen, aber dieses hin und her und aufrechnen und dieses und jenes glaub ich tut keiner Beziehung mit Altlasten gut...

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  27.11.2011
das ist das Problem, ich sehe es zusehr realistisch, man merkt auch das ich etliches mitgenommen habe aus meiner ehe und sehe alles kucke genau hin was er tut, weil ich dieses verhaltensmuster noch habe,

die angst wieder was falsches zu machen....., das bleibt ihm auch nicht verborgen.

So im Alltag ist ja so alles super, aber dadurch das wir so viel mitgemacht haben, beschütze ich meine Kinder ohne ende, der kleine ist aber irgendwie schweiriger geworden, so fühle ich das.

Er läßt sich manchmal bedienen dann trickst er herrum wenn er was machen soll duschen zähneputzen......
wie kids eben so sind. Aber er hört so isses nicht,

Mein Freund hat da manchmal echt Probleme mit. Er sieht es so, wenn alle anfassen geht alles leichter, die Kids kennen es nicht und ich hab immer alles gemacht ihnen abgenommen, was natürlich zu reiberen führt.

weil ich es jetzt noch mache manchmal, sie lassen papier fallen es bleibt liegen, unortnung usw.
ich hab alles immer hinterher geräumt was natürlich falsch ist, aber ich hatte keine kraft damals, weil ja sie ganze energie in ex ging.

und nu stehe ich zwischen den stühlen, und weiß nicht was ich machen soll oder wiie reagieren.

wie heute morgen z:B
Es ging darum das ich meinen sohn die Hülle von SEINEN fotoapperad gegeben habe, ich dachte der apperad ist drin und will knipsen,
habs dann später gesehen das er die als Handytasche benutzte was meinen Freund nicht passte.

Er sagte mir heute morgen im Bett das er es nicht gut fand.
ich hab aber ja gesagt, da konnte er nix anderes sagen.

und schon gings los die Diskusion , es wäre SEINE.
Wir können SEINS nehmen , aber wieder zurückpacken.

Zum Teil richtig, aber ich sage auch zu nichts MEINS und nöggle nicht herrum er macht aiuch dinge die mir nicht passen, aber ich hab ihn so genommen.

ch bin der Meinung wenn man eine FAMILIE ist kann man nicht immer zu ALLEN sagen MEINE.

Wir sind die Familie und er wünscht sich so eine aber kritisiert nur herrum, das kannte ich nicht von Ihm und deswegen bin ich echt sauer.

Noch ne Situation, ich ziehe ne Jacke von ihm immer mal drüber, wo TAschentücher drin war und Ricola papier , er schmeisst es auf die Flurgarderobe, weils ihm Störte.
Wenn wir sowas machen würden regt er sich auf, ehrlich gesagt mich kotzt das an,

ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, ich hab kaum was gesagt zu ihm hab mich zurückgezogen, und das kann er nicht ertragen, das weiß ich.
meine rosabrille hab ich schon abgenommen.


Danke leena

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von babyproject  -  27.11.2011
da reagiert er wohl nochmal empfindlicher nach dem was mit dem Haus passiert ist....
ist die Option nicht vielleicht daß Du finanziell wieder voll auf die Beine kommst mit Job und allem und dann erübrigen sich solche Diskussionen von selber oder geht das grade gar nicht? Kids sind 7 und 12 oder?

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  27.11.2011
finanziell das Problem ist das,

das ich bis jetzt

480 euro unterhalt hattte
368 euro Kindergeld
350 euro verdient
230 ALG 2
200 euro Kinderwohngeld.

Seit 1.11 bekomme ich weder alg 2 noch kinderwohngeld.

Wiegesagt musst ich einen neuen Antrag stellen der noch nicht durch ist weil sie von Ihm alles haben wollen, also fehle mir 430 Euro, er gibt mir 350 Euro mit halben Strom.
trotzdem fehlen mir meine lebenserhaltungskosten am 1-12 des Monats, weil ich da die Größten ausgaben habe und die Diffrenz fehlt mir aufgrund das er eingezogen ist und die bearbeitung so lange dauern.

auf gutdeutsch ich kann nichts zuessen kaufen. inden 12 Tagen.

Also bin ich auf ihn angewiesen und er ,gibt was oder geht einkaufen, aber es wird trotzdem gemekkert oder vorgehalten.

Wenn ich keine Lösung habe, muss ich mich noch selber Versichern, das kostet mir nochmal 143 euro.
Selbst wenn ich die Ablehnung habe und Wohngeld bekomme dauerts wieder lange ehe sie das bearbeitet haben, ich hab im Juli Kinderwohngeld beantrag und hab heute noch keine Antwort somit kein Bildungspaket, wo mein Freund noch 100 euro bekommt, weil er mir die Bücher bezahlt hat
für beide Kinder.

das macht mich irre,

somit stehe ich auch beschissen da die nächsten Monate.

ich werde hier noch irre, er soll ja nicht alles bezahlen, will ich ja auch nicht, aber bei mir gehts nicht anders weil ich angewiesen bin.

Nun kommts mit arbeitgeber.
Er würde mich einstellen, wenn ich jeden nachmittag bis abends um 7 die KITA putze.

Tja was mache ich mit meinen Kleinen?
Der wäre von halb 4 bis halb 7 alleine, da kommt erst mein Freund, ich kann ihn doch nicht so lange alleine lassen.
ich muss aber dann immer fahren und setze Fahrkosten zu....

ich weiß nicht ob ich darauf eingehen soll, weil ich mein Objekt aufgeben müßte wo ich bin, im Ort wo ich kein Auto bräcuhte,
ich wills nicht aufgeben, mache ich schon das 3 Schuljahr..


Dann gibst ne Option was meine Schwester hat. Sie geht für 400 euro arbeiten und der Arbeitgeber führt die ganzen Abgaben ab, wie ein richtigarbeitnehmer und trotzdem bleibst bei 400 euro.

Das hab ich meinen Chef gesagt, da bin ich gespannt.

kennt einer das so?

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  28.11.2011
ist er ein gebranntes Kind,

er wurde ausgezahlt, zwecks Hauses, was tief sitzt ist sicher das Haus, genauso wie ich in vielen Sachen ein gebrantes KInd bin.

Ich kann nichts dafür was ihn passiert ist, genauso er was dafür kann was mir passiert ist.


Ich hab grda keine Ahnung wie ich damit umzugehen habe, es tut weh, wenn jemand von einen denkt, ihn nackig machen zu wollen, ich wills nicht, es ist doch nur eine Fototasche gewesen, am anfang war das kein Problem,

ich fühle mich so nicht wohl und wenn das soweiter geht, werden wir nicht zusammen alt.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von vallie  -  28.11.2011
er ist geizig, glaub ich.
ob das nun vom gebrannt sein kommt oder ob das vll schon vorher da war???
ich mag es aber auch nicht, wenn meine kinder meine sachen nehmen, das mit wachsendem alter einfach so, daß sie eigentum respektieren sollten.

ein no go für die beziehung ist das nicht, aber man muß dran arbeiten und auch mal dinge aus einer anderen sicht betrachten.
es kann sich noch vieles einspielen, aber nicht wenn man nicht drüber spricht.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  28.11.2011
mir gings es mehr darum, das er überall sagt " MEINE"
klar sses seine, aber der großteil hier in der Wohnung ist auch meine, aber ich sag doch nichts weil , wir zusammen wohnen, das es normal ist, wenn der eine oder andere mal dies und jenes nimmt was "seine "

ir leben in eien Haushalt und da bin ich der Meinung , das jeder was nehmen kann, hauptsächlich fragen ob man was nehmen darf.

wir schreiben immer sms, reden viel, aber ich werde nicht grad ernst genommen.

z.B

ich sage verdiene weniger muss mich selbst versichern...ect
er sagt:
musste mehr arbeiten gehen,
knall hart, ohne zu überlegen, das es etwaihige Probleme gibt.
der kleine wäre jeden Tag alleine , meine große muss zu Ergo,
er kommt erst halb 7 nach hause.

Es geht noch nicht, wenn es wechselschichten geben würde , würde es gehen, aber die gibts bei meinen Job nicht.

Seine Einstelung ist " ich will eigendständig bleiben"ich will nicht das mir jemand ins Potmonaise kuckt, was ich ausgegeben habe.......


er will sich mal ebend was kaufen ohne fragen zu müssen.

Wie z.B einen Fernsehen, ich hab einen neuen, von meinen Umzug noch.
er will einen größeren fernsehen habe,
ich sage aber wir brauchen Stühle, weil wir keine ordentlichen haben und es fehlt einer wir sind ja jetzt 4.

da soll ich welche kaufen. von meinen Geld .......
wo ist das normal?

Genau damit kann ich nicht umgehen und dann die Probleme mit der arge, ......

reden und diskutiern tun wir viel.
Grad eben schreibt er mir ihm war alles zu viel in moment er bräuchte urlaub.........

das er hofft wir kommen wieder in eine bessere Phase.
ich denke wenn ich es mit dem geld geklärt habe

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Leena  -  28.11.2011
...was heißt, wenn Du es mit dem Geld geklärt hast?

Doch nur, dass Du für Dich eine Lösung gefunden hast, wie Du wieder mehr Geld bekommst, mit ihm hat das doch letztlich genau gar nichts zu tun, und er bringt sich in Eure (!) Problemlösung anscheinend doch auch genau gar nicht mit ein, oder?

War ihm denn nicht bewusst, dass Du mehr Geld weniger bekommst, weil er jetzt bei Euch lebt, als er monatlich als Zuschuss für Miete, Essen etc. an Dich zahlt? Dass er für Dich quasi das reinste Verlustgeschäft ist, während es für ihn finanziell wunderbar aussieht und er nicht verzichten muss..?

Klingt für mich sehr einseitig, das alles, ehrlich gesagt...

Und wenn er denn jetzt schon anfängt, ihm wäre alles zu viel, er bräuchte Urlaub... Urlaub von Euch, anscheinend... :-(

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  28.11.2011
nee urlaub von der arbeit weil er kein urlaub hatte ausser 6 tage bis jetzt.

Also, er hat von anfang gesagt hälfte miete hälfte Strom, das war abgesprochen.
Nur nicht wieviel lebenserhaltungskosten, das war nicht klar.
Deswegen führen wir Haushaltsbuch um zu sehen was brauchen wir im Monat, schreiben hin wer was bezahlt hat.

er denkt so 150 euro in monat.

du hast recht einseitiges denken,
deswegen war ich auch so sauer und habs ihm auch spühren lassen und ihm auch gesagt wie ich alles so finde, das ich sowas nicht mitmache.

ich habe trotz alle dem jetzt an die Arge ein schreiben verfasst, das ich das eine Jahr noch alg 2 bekomme zumindest ein Teil und kinderwohngeld.

ich denke das wir in den einen jahr doch es hinbekommen

hoffe ich

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von babyproject  -  28.11.2011
finanziell besser und Du bist über die Runden gekommen?

Dann würd ich das schleunigst rückgängig machen jeder seine Bude, denn ich glaube es war einfach zu schnell und wenn er zu keinen finanziellen Kompromissen bereit ist kann man ihn nicht zwingen, ich bin sowieso der Meinung man kann auch Familie leben wenn man getrennte Wohnungen hat es kommt auf das Wir-Gefühl an finde ich nicht unbedingt auf die äusseren Umstände Wohnung, Geld etc.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Luni2701  -  28.11.2011
muss mal kurz was schreiben, auch wenn ich eigentlich nicht hier her gehöre.

Also ganz ehrlich?? Der könnte getrost wieder ausziehen, denn so gehts ja nicht. Wenn man ene Familie wird ist das ein geben und nehmen und ein schauen das es beiden gut geht. Klar das er nicht sein ganzes geld auf dein kont überweisen möchte kann ich ja nch nachvollziehen (obwohl ich zum glück nicht so enen mann hab) aber so gehts nicht.

Was mein Bruder mit seiner Freundin gemacht haben war folgendes:

sie verdient weniger wie er, sie haben de fixkosten genommen und alles zusammengerechnet, geschaut was im Monat an Lebensmittel usw. verbraucht wird und einen teil zum sparen engerechnet (für urlaub, in eurem fall gemeinsame stühle ;-) also alles was gemeinsam für die wohnung gekauft wird) und dementsprechent zahlt jeder sviel ein, dass beide nach bezahlen auf das gemeinsame konto noch gleichviel geld für sich auf seinem Konto hat.
Also ganz grob gerechnet er verdient 2000 und sie 1000, beide behalten 500€ auf ihrem konto und der rest geht aufs gemeinsame konto. Bei euch musst du allerdings noch schauen dass du etwas mehr behalten kannst wegen der kids oder das die kids selbst komplett rausgerechnet werden würden, was ja wieder komplizierter wird. Alles andere fänd ich super unfair und würd ihm das auch so mal sagen, ansonsten glaub ich das ihr eh nicht lang zusammen wohnen bleibt.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  29.11.2011
Ich hab bei der Arge angerufen, weil ich die Bearbeitung beschleunigen will,

sie wollen die Miete erhöhen hab aber noch nichts in der Hand, somit kann es nichts bearbeitet werden.

ich hab denen gesagt mein Freund kommt nicht für uns auf, tatsache ist das ich kein Geld bekomme weder von der Arge noch von meinen Freund

Weil die bearbeitung so lange dauert, ich muss die Miete bezahlen, bekomme aber es bleibt nichts über, weil ich keine Bezüge bekomme.

Jetzt hab ich versucht meinen Freund zu vermitteln aber

er will nicht drüber reden.

ich solle nur auf den Tisch bei der arge klopfen, naja

mir geht der arsch grundeis langsam, weil ich am 1 wieder kein Geld habe, was mein Freund mir gibt ist die miete, das geht drauf, aber ich hab sonst kein Geld mehr.

Geht für essengeld der kinder drauf knapp 100 euro, ich weiß nicht wo ich es her nehmen soll.
Er kauft schon ein für uns aber, nicht gerne....

Fühle mich echt in stich gelassen

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  29.11.2011
Mein Freund schreibt mir gerade,

weil ich ja kein Geld bekommen habe am 1 (ALG2)

und am 1.12 kommt das wohl auch.
Mein Freund hat geschrieben


Ich bezahle solange alles bis Du geld bekommen hast und dann zahlst Du mir alles zurück.(Lebensmittel)

mir ist der boden unter den Füßen weggezogen worden eben.

ich kümmere mich schon das Geld reinkommt und hätte dann die einkäufe bezahlt die dann kommen wenn ich Geld bekommen habe.

Aber schulden in einer Lebensgemeinschaft bzw Beziehung, das kann nicht sein ernst sein.

Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ich kann doch nicht alles zurückzahlen, schulden in der beziehung, lebe ich auf einen anderen stern oder was?

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Leena  -  29.11.2011
...Schulden in einer Beziehung sind gar nicht mal unbedingt so selten, und grundsätzlich ja nun auch nichts Schlechtes.

Was mein sein, ist auch Dein - ist zwar eine romantische Vorstellung, aber komplett uneingeschränkt würde ich sie auch nicht leben wollen, ehrlich gesagt. Wenn mein Mann z.B. regelmäßig meine Jacke greifen würde, um den Müll rauszutragen, und hinterher hätte ich die Taschen voll Kaugummipapier o.ä., würde mich das auch enorm nerven, glaub mir. ;-)

Oder gerade am Anfang einer Beziehung - schlagartig alles zusammen werfen und komplett teilen wollen, das wäre mir auch nichts gewesen. Wenn ich mir da einen neuen Rechner kaufen wollte, aber das Geld nicht hätte - hätte ich mir den Rechner doch trotzdem nicht von meinem damaligen Freund schenken lassen wollen, sondern mir das Geld von ihm geliehen und ihm hinterher auch wieder zurückgezahlt.

Lebensmittel sind natürlich eine arg grenzwertige Sache - ich kaufe ja nun auch für mehrere Personen ein, und es wäre mir kein Bedürfnis, säuberlich aufzuschreiben, wer was gegessen hat, um korrekt abrechnen zu können. Andererseits wäre es ja auch wieder ein Missverhältnis, wenn er jetzt komplett alle Lebensmittel für Dich und die Kinder bezahlen würde.

Kannst Du mit ihm reden, und ihm eben im Gegenzug vorschlagen, dass er jetzt mal einkaufen geht oder jedenfalls bezahlt, dafür zahlst Du dann anschließend auch für seine Lebensmittel mit..?

Irgendwie klingt Eure Beziehung für mich... irgendwie noch nicht ausgereift...

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  29.11.2011
Hallo Leena

Zitat:

Kannst Du mit ihm reden, und ihm eben im Gegenzug vorschlagen, dass er jetzt mal einkaufen geht oder jedenfalls bezahlt, dafür zahlst Du dann anschließend auch für seine Lebensmittel mit..?


Ja ich hab ihm das gesagt bzw geschrieben, das ich schulden beim Freund nicht möchte, dann lieber gehe ich dafür einkaufen.

ich mag bei meinen Freund keine schulden, vielleicht hab ich eine andere Sicht von Familie, so materielle sachen sehe ich auch ein, aber lebensmittel seh ich ein bischen anders.

Unsere Beziehung ist nicht ausgerreift, weil er glaub ich eine andere sicht der Dinge bzw leben hat.

Das führt zu reibereien, dadurch das es mir sowieso so schlecht geht, wegen den ganzen ämtern und ich kein geld bekomme von der Arge und Wohngeldstelle, stehe ich mit dem rücken zur wand.

ich will keine Vorhaltungen haben wenn jemand was macht.
er wollte meinen frisör bezahlen was ich ablehnte weil ich keine schulden will oder Vorhaltungen, ich vertrage das nicht.

Ich hab durch meinen auszug genug an der backe da brauche ich keine schulden noch bei meinen Freund.
Er muss dafür nicht bluten weil ich das mitte des Monats bezahle, wo ich regulär geld bekomme.Er hat damit nix zutun.

Ihm macht das ganze auch fertig die diskusionen, aber ich will nun mal wissen woran ich bin.
Von daher gibt er mir nun was und ich bekomme ja auch mein geld am 11. da muss niemand bluten für mich.

Und mir ist wichtig keine schulden zu machen, schon garnicht bei meinen freund.

ich komm sonst nicht mehr raus.

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Nimo1107  -  29.11.2011
Hm, aber durch den Link etc. wirst Du ja eine festte Nachzahlung bekommen.
Dann kannst Du es ihm doch wiedergeben.

Er hält Euch nun erstmal aus, das würde ich auch von meinem Freund verlangen, mit dem ich zusammenwohne ( wenn er es denn finanziell kann ),
aber wenn die Nachzahlung kommt, dann kannst ihm das doch wiedergeben ?

Kostenaufteilung, Thema noch mal hochholen

Antwort von Madleen74  -  29.11.2011
ob ich nun diese Nachzahlung bekomme ich weiß garnichts
und das macht mich irre.

Lassen sie sich drauf ein oder nicht?
die bei der arge hat geschluckt wo ich ihr das gesagt habe

das ich davon weiß, sie sagt ich müsse einen schriftlichen antrag stellen, hab ich ja gemacht per e-mail direkt an meine sachberarbeiterin geschickt.

malsehen was kommt


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.