Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


KM ist echt für mich gestorben!

Frage von dana2228  -  15.01.2013
Töhnte sie noch kurz vor Weihnachten rum, das sie nach Deutschland kommen und die Kinder mitnehem wollen, meldet sie sich jetzt wieder garnicht.
Naja, sicher ist ihr duch den Brief vom Anwalt klar geworden, das sie die KInder nicht bekommt!
Ok, aber warum ruft sie die Kinder nicht zurück und fragt wie es denen geht. Erlich was ist das für eine Mutter????
Nie, würde ich mich von meinen Kindern trennen!

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von chartinael  -  15.01.2013
... Haben die sich gut eingelebt? Habt ihr das rechtliche geklärt? Anmeldung, ABR etc pp?

Haben die Kinder sie etwa auch zu den Feiertagen gar nicht gesehen?

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von shinead  -  15.01.2013
Wer versteht sowas schon?

Die Kinder tun mir leid. Wie muss man sich fühlen, wenn man für eine Beziehung "eingetauscht" wird? Das finde ich sehr grausam. Ich hoffe die zwei stecken das gut weg.

Wie geht es Dir? Hast Du Dich an den Trubel im Haus gewöhnt?

Habt ihr das rechtliche in trockenen Tüchern?

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von dana2228  -  16.01.2013
Die wollen Weihnachten (24.12) erst kommen, ich habe ihn angeboten bei uns im Haus eine Nacht zu schlafen. Wir haben Platz und die Zwillinge hätten sich gefreut!
Sie haben das Angebot angenommen.
Dann hat es meine Tochter mit Marken-Darm erwischt und sie musste 24 Stunden ins ,KH weil sie ausgetroknet war. Mein Mann war mit ihr da, weil ich das Baby noch stille! Meine Tochter währe bez. ist am 24 gegen 13 Uhr entlassen worden.
Wir haben dann angerufen, ob sie nicht am ersten Weihnachtstag kommen könnten, da mir das alles zu streßig war, mit Essen vorbereiten, Gästezimmer herrichten und co.. Und das mit den drei anderen Kindern. Dazu wollte ich natürlich auch ein paar Stunden bei meiner kranken Tochter sein. Da kam nur:" Nein, da haben wir keine Zeit!" Dann sagte ich, ok, dann kommt, aber es gibt dann nur Kartoffelsalat mit Würstchen und meine Tochter ist halt noch krank! Sie fragte dann bescheuert ob es ansteckend ist! Hallo???? Klar ist Margen-Darm ansteckend! Sie wollten dann nicht mehr kommen!
Hammer oder?????????
Danch haben sie sich nicht mehr gemeldet. Die Mädel haben schon geweint und waren richtig traurig. Und ich konnte es ihn wieder erkären! Echt toll, die "frecher" meinte dann noch: " Toll, nur weil die dumme krank ist!"
Naja, aber sie haben sich schnell beruhig und es wurde noch ein nettes Fest.
Klar leiden die Kinder, aber es geht ihnen gut, und ich denke sie merken, das sie ihr Willkommen sind und geliebt werden! Aber Mama ist halt Mama! Das weiß ich ja selbst!

Das Rechtliche? So weit schon, mein Mann hat das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht! Und wir bekommen das Kindergeld und so! Das Sorgerecht teilen sie sich aber NOCH, leider!

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von shinead  -  16.01.2013
Die Magen-Darm-Grippe hätte ich für meine Kinder in Kauf genommen... Sie hätte ja das Mädel nicht abknutschen müssen.

Ich kann da nur den Kopf schütteln.

Die Reaktion "Toll, nur wei die dumme krank ist", kann ich von Seiten des Kindes schon verstehen. Es wird dauern, bis sie die Gründe für solches Verhalten auch bei Mutti sucht. Daher müssen jetzt erst einmal alle anderen für ihr Fehlverhalten her halten. Noch kann Mama eben nichts falsch machen - Mama ist halt Mama - wie Du schon schreibst.

Gut, dass das rechtliche geklärt ist! Das stärkt euch den Rücken. So könnt ihr zumindest dahingehend ruhig schlafen.

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von dana2228  -  16.01.2013
Ja, das hätte ich auch! Währe mir egal gewesen, mich hätte nichts von meinen Kinder ferngehalten. Verstehe das wirklich nicht. Und wie du auch sagst, sie hätten ja auch im Hotel schlafen können und meine Tochter meiden!
Da sieht mann ja wie wichtig ihr die Kinder sind!
Ja, Mama ist Mama. Zum Glück bin ich selber Mama, und kann damit gut umgehen, wenn die Kinder mich als Verantwortliche sehen. Sie schümpfen schon öfter mal auf mich. Damit kann ich leben, auch wenn es sehr schade ist, da ich sie liebe und mir viel Mühe geben.
Aber wenn sie jetzt meine Tochter mitreinziehen finde ich es doof. SIe hat echt noch zwei Tage weiter auf die "gewettert". SIe dumme Kuh und ähnliches genannt. Und meinte dann auch:" Ja, dann muss sie zur Oma und Opa!" Das hat mir schon weh getan. Meiner Tochter ging es schlecht und sicher kann sie nichts dafür. Da war ich etwas wütend.
Die Kinder haben eingedlich ein super Verhältniss und da lege ich Wert drauf!
Naja, das mit dem Rechtliche lässt uns wirklich besser schlafen!

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von Julisa  -  17.01.2013
Ich kann auch immer nur den Kopf schütteln über das Verhalten der KM. Die Reaktion des Mädchen kann allerdings auch ich nachvollziehen. Mein Großer hat lange Zeit allen Anderen die Schuld daran gegeben wenn sein Vater mal wieder keine Zeit hatte , nicht anrief und letztlich den Kontakt abbrach. Alle, wirklich alle waren daran Schuld nur der geliebte papa nicht. Klar tut es dir weh solche Worte zu höhren, und ich glaube ich hätte auch das Gespräch mti dem Mädel gesucht und sie gefragt wo sie denn am liebsten ist wenn sie krank ist und es ihr richtig dreckig geht. Wie sie sich fühlen würde wenn man sie dann einfach ausquartieren würde. Und das es für ihre Mutter andere Möglichkeiten gab, deine Kleine aber ncihts dafür kann dass sie diese ncith nutzen wollte.
Ganz ehrlich ich finde es mehr als großzügig was du der KM da angeboten hattest und an ihrer Stelle hätte ich dir im Gegenzug Hilfe angeboten beim Essen machen oder so.
DU wirst dir ein verdammt dickes Fell zulegen müssen, aber es wird auch irgendwann besser.
Alles Gute und ne Menge Kraft!

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von chartinael  -  17.01.2013
Ich würde mir aber verbitten, daß irgendjemand eines meiner kinder als dumme kuh oder ähnliches bezeichnet - auch daß ein krankes kind weggegeben wird, ist keine option. so etwas macht man als mama nämlich nicht, niemand ist wichtiger als die kinder und du würdest ja auch die beiden nicht wegschicken, nur weil sie krank sind, das würd ich denen mal so sagen.

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von dana2228  -  17.01.2013
Danke euch!
Ne, einfach habe ich es nicht, leider!
Es hat mir nur so weh getan. Gerade meine Tochter, muss eh schon viel zurück stehen, mit ihrem "kranken" Babybruder und dann noch den überstürzten Einzug der Zwillinge, die es ihr auch nicht immer leicht machen! Aber so ist das bei Geschwistern, damit muss sie klar kommen, das die drei da sind, und ich werde dafür Käpfen, das sie nie wieder gehen.
Aber sie steht immer so dazwischen und wird dann noch beleidigt, und über Tage hinweg als Übeltäter dagestellt, das geht garnicht!
Auch wenn die zwei Kinder sind, und ich deren Verhalten sehr gut verstehe, erlich! Aber ich muss da die Kleine etwas schützen, sie ist im Moment sehr sensibel, hat mitbekommen wie ihr Bruder wiederbelebt werden musste, die lange KH zeit und so weiter. Nein, sie ist einfach noch zu klein, und kann für alles garnicht. Sie ist oft genug bei Oma und Opa, weil ich mit dem Baby zum Artzt muss oder die großen einen wichtigen Termin haben. Da gebe ich sie nicht ab, weil sie kank ist.
Naja, im Moment lieben die Mädels sich wieder und ich hoffe das die bald verstehen, das ich nur das beste will und nichts dafür kann. Aber bis dahin ist noch ein langer Weg.
Aber ich denke wir sind eingendlich eine super Familie und ich würde nicht tauschen wollen. Wobei mir ein "Urlaub" davon echt gut tunen würde!

Naja, danke euch schon mal! Abe noch ne Frage: Würdet ihr den Kontakt herstellen, also für die Kinder? Oder würdet ihr das seinen lasse?
Wollte nämlich das die Kinder sie mal anrufen, aber mein Mann meinte:" Die soll sich melden, ist nicht unser Job!"
Gefragt haben die Kinder jetzt nicht mehr!

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von shinead  -  17.01.2013
Gute Einstellung!

Kontakt herstellen, wie meinst Du das? Das ihr sie anruft um ihr zu sagen, dass sie sich mit ihren Kindern in Verbindung setzen soll?
Das nicht!

Ich würde den beiden Mädels erklären, dass sie jederzeit mit Mama telefonieren können, die Telefonnummer einspeichern und ihnen erklären, wie es funktioniert. Wenn sie unsicher sind, können sie natürlich fragen, aber sie dürften eben auch "alleine".

Können die beiden schon schreiben? Dann würde ich ein Briefpapier-Set schenken, die Adresse und jedem 10 75er Briefmarken. Dann können sie auch Briefe schreiben und Zeichnungen schicken.

Ich würde die Mutter nicht aufmerksam machen. Die Kinder dürfen es. Und dazu würde ich alle Mittel zur Verfügung stellen, sie aber dann nicht laufenden Erinnern. Es soll von ihnen kommen!

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von chartinael  -  17.01.2013
Oh Mann, was war denn mit dem Baby? Gab's Probleme? Alles wieder gut?

Ich bin da auf der Seite deines Mannes. Es ist Aufgabe der Eltern sich um die Kinder zu kümmern und für die Aufrechterhaltung des Kontaktes verantwortlich zu sein. Die Eltern sollen sich bei den Kindern melden, nciht die Kinder bei den Eltern.

Natürlich kann man es imemr mal anbieten ala, Sollen wir mal kurz bei Eurer Mutter anrufen und ihr das erzählen?

KM ist echt für mich gestorben!

Antwort von Julisa  -  28.01.2013
ich sehe das genauso wie shinhead und ihre Ideen finde ich echt gut. So haben die Kinder die Möglichkeit den Kontakt zu suchen aber der Mutter hinterher rennen würde ich auch nicht.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.