Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Hmm, was sagt ihr dazu?

Frage von Meral2011  -  22.01.2012
Hallo zusammen,

Mein Mann hat einen Sohn aus erster Ehe und mit dem verstehe ich mich auch super.Er ist 10 Jahre alt und kommt uns jedes! Wochenende besuchen, bisschen doof,denn ich würde lieber mal etwas ohne den Jungen machen.

Aber nun gut, das ist nicht mein Problem.Seine Mutter achtet nicht drauf ob er gebadet ist.Er kommt ungeduscht her,teilweise mit kaputten Klamotten und Schuhen.Er stinkt richtig ich übertreibe wirklich nicht.
Man riecht schon aus dem Wohnzimmer,dass der Kleine da ist sobald die Wohnungstür aufgeht.

Das muß doch nicht sein oder? Jedesmal muß ich ihn dann auffordern duschen zu gehen.Das ist doch aber nicht meine Aufgabe?

Ich habe keine Lust seine Mami zu spielen.Jetzt hab ich meinem Mann gesagt er soll mit seiner ex sprechen und fragen was da los ist.
Sie sagte ihm,dass er alt genug ist und sie nichts machen kann.

Hallo?

Ich soll mich einfach nicht drum kümmern und er duscht dann wenn er wieder zuhause ist.Aber ich möchte hier nicht jedes Wochenende ein stinkendes Kind haben.Kann doch nicht ihr ernst sein oder.
jetzt habe ich meinem Mann gesagt,das der Kleine dann nicht mehr kommen darf (da der KV eh bis spät abends arbeitet und ich ihn "am Hals" habe)

Er ist jetzt sauer.Wie würdet ihr das sehen?

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von arzule  -  22.01.2012
Bei uns ist es ähnlich, er ist 10:)

Ich mach mir da keenen Stress mehr, ich schicke ihn einfach duschen und basta.

Es nervt mich zwar sehr, aber es lohnt sich nicht mit seiner dummen Mutter zu streiten. Ich glaube, die freut sich sogar, wenn ich mich über sie aufrege.

Wenn du damit nicht klar kommst und du ihn die ganze Zeit betreust (ist übrigens bei uns auch so), dann hast du auch das Recht zu sagen, dass er einfach nicht mehr kommen darf, wenn er so ungepflegt ist.

LG

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Savanna2  -  22.01.2012
er wohnt genauso da und ich denke dein problem ist hauptsächlich dass du keine lust hast ihn "am hals" zu haben das duschen schicken (wenn das für dich mami spielen heißt) dürfte ja nun kein hauptgrund sein.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von fsw  -  23.01.2012
Merkst du überhaupt,dass du das arme Kind total ablehnst?Der arme Junge kann absolut GAR NICHTS dafür und spürt garantiert,dass du ihn nich t leiden kannst.Egal,ob du von dem Kind vorher wusstest oder nicht.Es ist dein Partner und er hatte ein Vorleben.Schäm dich,es kommt kein einziges liebes Wort über den Jungen.Ich liebe das Kind meines Partners wie mein Eigenes.Stell dir vor,dein Partner könnte eines deiner Kinder nicht leiden.Denk mal über deine Mutterrolle,Familienrolle,Patchworkrolle nach.Ich finde es einfach nur schlimm und traurig-beschämend.Als dein Partner hätte ich dich schon längst verlassen.Wie kann man nur solche Unterschiede zwischen kKindern machen.Auch wenn er am Anfang nicht ehrlich war.Denk mal darüber nach,du könntest irgendwann alleinerziehend sein und dann kommt ein neuer Partner,den du liebst und er hasst dein Kind.Da läuft Einem ja die Gänsehaut über den Rücken.So ein Ausgangsposting müsste gelöscht werden.Das schockiert nur.Traurig,traurig,traurig...

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von shinead  -  23.01.2012
Dein Mann hat Familie. Vielleicht kann man sich da nicht selbstständig machen. Zumindest nicht in dem Bereich (was macht der Mann nur mit diesen bescheuerten Arbeitszeiten???). Ihr geht als Familie daran zugrunde. Da müssen Prioritäten gesetzt werden. Ein 40-Stunden Job ist da m.E. besser.

Das Du die Umgangszeit mit dem Sohn fast alleine bestreitest ist Käse. Dein Mann muss sich da Zeit freischaufeln. Das ist einfach unwürdig für das Kind.

Die Wohnsituation muss sich ändern. Es kann auf Dauer nicht gut gehen, wenn das Kind zwischen euch liegt. Ihr braucht eine Wohnung, in der eure Kinder eigene Zimmer haben. Eine Ausziecouch im Wohnzimmer für den Sohn und einen Fernseher (vielleicht noch eine 2erCouch ins Schlafzimmer für euch!

Dein Mann muss Dich mehr entlasten. Du brauchst Freiräume - Zeit zum durchatmen, Kraft tanken... Seine Selbstständigkeit kann er nicht auf Deinem Rücken austragen (was er derzeit tut!)

Aktuell läufst Du auf dem Zahnfleisch. Das ist nicht gut...

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Alexxandra  -  23.01.2012
Hallo,
wichtig wäre erst einmal, dass der Vater mehr Zeit hat für den Jungen, dann wäre es auch für dich einfacher. Sein Sohn kommt ja hauptsächlich wegen ihm und nicht wegen der neuen Familie.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Aprilscherz2000  -  23.01.2012
also der Junge soll in erster Linie ja mal Umgang mit seinem Vater haben.Da dieses Freitags eh nicht gegeben ist - würde ich den Tag streichen, den du bist schließlich nicht der Babysitter um die Mutter zu entlasten.Klar ausnahmen kann man machen, aber Ausnahmen sind halt nicht regel.

Es muß eine Reglung gefunden werden, wo der Junge regelmäßig seinen Vater sieht.

Und das im Bett mitschlafen!?Das der Junge sich da nicht scheiße fühlt-wundert mich eh.Kann man nicht ne Matratze ins Wohnzimmer legen?

LG Chrissie

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Ceca2  -  28.01.2012
Ihr habt zwei gemeinsame Kinder? Dann sind das ja die Halbgeschwister des Jungenn und da sieht die Welt doch ganz anders aus. Die Kinder - und zwar alle 3! - haben doch das Recht zusammen zu sein, ob der Vater zugegen sein kann oder nicht. Die Kinder profitieren davon.

Und wenn der Junge müffelt, ab in die Dusche! Auch mein 11-jähriger denkt nach seinem Sport nicht alleine daran, also schick ich ihn.

Vergiss nie: es ist der Bruder deiner Kinder und er hat ein gutes Recht darauf von dir gut behandelt zu werden, auch im Interesse deiner eigenen Kinder.

Ich wünsche Euch allen alles Gute.

Ceca2

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von CKEL0410  -  22.01.2012
hallo
dann sag doch das er nicht mehr kommen darf,da du ihn ja eh nur am hals hast........armes kind!
traurig wie man so reden kann,es ist das kind deines partners und du wusstest sicher vorher das er eins hat! dann regelt es doch so das er jedes 2te we bei euch ist,so hat das kind was davon und du hast dann auch mal ein we,du lässt deinen frust gerade an dem kind aus!
es gibt halt leute die leider nicht so auf die reinlichkeit ihrer kinder achten,es vielleicht selber nie gelernt haben,aber sowas kann ein kind lernen und das muss nicht zwingend die mutter sein die es ihm beibringt.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Savanna2  -  22.01.2012
hallo

schade dass ihr ihm dann nicht das nötige gebt was er anscheinend dann zu hause nciht bekommt.

wie lange ist er denn jeweils da? und du mit ihm allein?

ich wäre auch sauer wenn meine frau die zu mir stehen (und somit auch gerne! auf miein kind aufassen sollte wenn cih dann eben länger arbeiten muss was ja kein freizeitergnügen ist)mir das kind verbietet weil die ex was nicht gebacken bekommt.
damit strafst du den jungen und den vater.

wenn er doch anstandslos duschen geht sehe ich da kein problem

habt ihr eigene kinder?

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Meral2011  -  22.01.2012
Häng dich doch nicht an diesen zwei Wörtern auf.Ich meine das nicht böse wußte nur gerade kein besseres Wort.Ich lasse gar nichts an dem Kind aus.
Und NEIN,ich wußte nicht das er ein Kind hat.Ich habe es erst nach der Hochzeit erfahren. (Andere Geschichte)

Und warum muß ich eigentlich diejenige sein die ihm das beibringt?Ich habe genug mit meinen 2 kleinen Kindern zu tun. Beide unter4 Jahre.

Mein Mann arbeitet den ganzen Tag auch am Sonntag warum muß ich mir das jedes We antun?Und trotzdem sage ich nicht das er nur alle 2 Wochen kommen soll.Aber das er vorher zu Hause duschen geht ist doch nicht zu viel verlangt oder?

Und wenn seine Mutter dazu nicht in der lage ist, dann bleibt er halt daheim und fertig.
Ich habe mich nur gefragt ob mein Mann zu Recht böse auf mich ist.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von marame8  -  17.02.2012
Musst e gerade schmunzeln. Nicht dass ich das blöde und lachhaft finde, ne, ne, Mein Sohn 14 geht oft etwas naja, liebevoll ausgedrückt, etwas müffelig zu seinem Veter, mit dem waschen hat er es zur Zeit nicht so. Tja, was soll man tun, bevor er zum Vater geht unter die Dusche zwingen, oder sonst noch was???? Ne, er meint mensch Mama, meinst Papa hat keine Duscche!!!???? Also lassen wir das ganze. Bei uns ist der Umgang also Papabesuch eh sehr unkompliziert, Also duscht Sohnemann mal hier und mal da. Ebenso die Pupertätsgerüche mal sind sie hier mal sind sie da. Wem sollte man da einen Vorwurf machen.? Gott sei dank sehen wir (mein EXmann und ich) es einfach nicht so eng. Jeder hat eine Dusche und da wird Sohnemann runtergeschickt und fertig. Aber in den wichtigen Dingen halten wir mittlerweile Gott sei Dank zusammen, siehe Mathe und Englisch, ihr versteht sicher was ich meine

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Meral2011  -  22.01.2012
Warum muß ich GERNE auf sein Kind aufpassen?
Und außerdem zahle ich unsere Miete da das was er verdient gerade mal für den Unterhalt seines Sohnes,versicherungen,ladenmiete usw reicht.
Ich zahle hier ALLES.Soviel Zusammenhalt muß erstmal reichen.

Der kleine ist von Freitag abend bis Sonntag abend da.und sieht seinen papa gar nicht da er schon im bett ist bevor er nach Hause kommt.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Savanna2  -  22.01.2012
und meine antwort darauf s.u. ja er ist zurecht böse und ich würde mir es nicht verbieten lassen.

du hast recht es ist nicht zuviel verlangt aber dafür kann weder das kind noch dein mann was und die bestrafst du doch damit.
und ein 10 j geht doch sicher allein duschen vielleicht ist er gerne beie uch weil er da geschwister hat (die seinen papa immer um sich haben) und es daheim nciht so schön ist.

wie lange ist er denn da?

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von sabine.sami  -  23.01.2012
Dein Mann hat definitiv recht sauer zu sein.

Hättest du es vielleicht lieber er geht zu seiner ex nach hause um den jungen zu sehen? Wenn er Eier hat dann wird er dir die Meinung geigen.

War würdest du denken wenn ihr euch trennt und er eure Kinder nicht mehr sehen kann wegen einer neuen?

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Savanna2  -  22.01.2012
dein mann geht doch nicht freitag samstag und sonntag bis nachts arbeiten?

falls doch würde ich die 2 wo regelung vorschlagen

du hast um meinungen gefragt und meine ist eben anders, dass zusammenhalt nichts mit geld zu tun hat und ich von meinem partner erwarte auch auf mein kind aufzupassen. wer passt denn auf die kleinen kinder auf wenn du arbeiten gehst?
wäre es eine option dass der sohn zu euch zieht?

vielleicht ist im vorfeld auch zuviel passiert (dass du es erst so spät erfahren hast) dass jetzt eben sowas auslöst.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Meral2011  -  22.01.2012
doch er geht sogar montags bis sonntags bis mindestens 22.30 arbeiten dann muß er noch den langen heimweg antreten ist also nie vor mitternacht zu hause.Er ist halt selbständig.

Unsere Kinder gehen in den Kindergarten und ich hole sie nach der arbeit dann ab.Nein ich möchte nicht das er bei uns wohnt.wir haben auch gar nicht den platz für ihn.jedes We muß ich auch noch unser Bett mit seinem Sohn teilen.Daher ist es mir auch so wichtig das er vorher duschen geht.Ja es ist viel passiert und ich sage dir ganz ehrlich hätte ich vorher gewußt dass er schon ein Kind hat,wäre ich mit ihm nicht zusammengekommen.

Denn ich hatte keine Kinder und ich wollte die gleichen Voraussetzungen.

Es geht mir einfach nur darum das die Mutter ihn vorher duschen schickt.Er geht doch hier auch ohne murren.warum schafft sie das nicht?
Es ist ja nicht so das sie eine ungepflegte ist.warum kann sie das also bei ihrem Sohn nicht auch einführen?

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Savanna2  -  22.01.2012
Mit den Hintergründen ist es natürlich etwas anderes- aber für mich unabhängig vom duschen.

Ich kann zwar nicht verstehen warum man einen Partner mit Kind kategorisch ablehnt aber ok das ist ja nicht die Frage :-) auch nicht warum er sooo viel arbeitet und dennoch kein geld hat.
Das würde mich als Frau extrem stören zumal du dann ja deinen Säugling schon in die Krippe geben musst.

Ich würde unter diesen Umständen dass du ja auch arbeiten gehst, der Platz ja nun nicht da ist und v.a. er den Vater ja dann nie sieht-was ja auch SInnd es Umgangs sein solte- ihn auch nicht jedes We da haben wollen (hört sich jetzt wohl auch fies an :-( )
Du hast ja noch Haushalt z machen und eine gewisse verpflichtung deinen Kindern gegenüber und würde sehen dass er entweder dann nur tags mal vorbei kommt (oder wohnt er weit weg?wie kommt er zu euch?) und dann nur alle 2 Wo über Nacht und dann eben wenn der Papa Urlaub hat mal mehr.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Savanna2  -  22.01.2012
dass sein Sohn (oder eben in dem alter auch dein Kind) jedes We 2 Nächte mit uns gemeinsam im Ehebett verbringt kann er nicht zu einem Geschwisterkind?

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Meral2011  -  22.01.2012
Genau ich muß mein armes Baby schon in die Krippe geben weil sonst das geld nicht reicht und ich zu stolz bin hartz IV zu beantragen.Er ist neu in dem Business noch rentiert es sich nicht:(

Das Baby liegt in dem Beistellbett bei uns und mein 3,5 j liegt im eigenen Zimmer was sehr klein ist und leider verstehen sich die beiden nicht so das keiner mit dem anderen zusammen schlafen will und mein sohn gibt auch sein zimmer nicht her.Am anfang haben wir das so gemacht das mein sohn in unserem Bett mitgeschlafen hat aber dass will der kleine nicht.was ich auch verstehen kann.

Er wohnt sehr weit weg sein bruder (18) fährt ihn immer zu uns.Tags geht nicht weil der Bruder nur am WE zeit hat.
Ich werde mit meinem Mann nochmal reden so gehts ja nicht auf dauer.

Ich ertrage es fast nicht das er bei uns im bett schläft.und ich habe ja auch nur am WE freu und würde mit meinen Kiddis gerne etwas unternehmen aber das geht nicht weil seine Mama vieles nicht erlaubt.Da muß ich mich wieder raushalten aber wenns um seine Hygiene geht,darf ich mich wieder einbringen.das nervt.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Savanna2  -  23.01.2012
Habe ich das richtig verstanden?
Ihr unternehmt manches nicht weil die Ex das nicht will?
Wäre mir herzlich egal, solange ihr dem Kind nciht schadet geht es sie nichts an.

Ich würde auch sagen rede mit deinem Mann dass es alle 2 Wo von Fr.-So. ist da er seinen Vater ja eh nicht sieht, euer Sohn sich nciht mit ihm verstehet und ja auch der Platz fehlt.

Alles Liebe

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Sternspinne  -  23.01.2012
Na, da stimmt aber das Gesamtpaket gar nicht, oder?

Du kannst dich schon ärgern, dass sie ihn vorher nicht duschen schickt, aber das wird vermutlich rein gar nichts ändern. Insofern bringt es dir mehr, ihn einfach selber zum Duschen zu bewegen.
Wenn er es problemlos macht sehe ich darin das kleinste Problem.

Es gibt auch Kinder, die mit Eintritt in die Pubertät (oder auf dem Weg dahin) unglaublich riechen. Dann muss eben der Säuberungsrhythmus erhöht werden . Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen?

Ist es denn ein neues Problem, oder gab es das schon immer?

Bei meinem Ex riecht es generell so stark in der Wohnung nach Rauch, da muss ich sogar die sauberen Klamotten waschen, wenn mein Sohn zurückkommt.
Und generell riecht man den Fremdgeruch ja sowieso viel stärker als den eigenen "Familiengeruch".

Also, meine Meinung, darauf achten, dass er sich bei euch säubert. Und auf der anderen Seite müsst ihr nun wirklich keine Rücksicht auf die Ex nehemn, was Aktivitäten usw. angeht. Aufs Kind selber schon, aber doch nicht auf Empfindlichkeiten der Mutter.

Schenk ihm doch mal ein supercooles Shampoo von adidas oder so. Vielleicht kommt er dann selber auf den Geschmack.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von sabine.sami  -  23.01.2012
Du machst mit deiner Abneigung dem Kind gegenüber deine Beziehung kaputt. Und ja, du Hast eine Abneigung gegen ihn.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Thelmalouise  -  23.01.2012
Ihr solltet Euch dringend ! zusammensetzen und da was ändern.
So geht es nicht weiter.
Wenn es mal ! ist, kein Ding, aber DU bist ja nicht die Umgangsberechtigte.

Und sie sollten sich mal am Jugendamt treffen, das mit dem Stinken geht gar nicht.

Das Kind tut mir sehr leid, aber es ist nicht Deine Verantwortung.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von Meral2011  -  23.01.2012
Danke sehr, ich werde mit ihm in Ruhe redenund Fsw,deine sinnlosen Kommentare kannst du dir sparen.Lies erstmal richtig,verstehe und dann schreibe.

Hmm, was sagt ihr dazu?

Antwort von DaddysEngel  -  15.02.2012
Meiner Meinung nach ist die beste und einzige Lösung, ein Gespräch mit dem Jugendamt. Vielleicht solltet ihr mal darüber nachdenken, der Mutter eine Familienhilfe zur Verfügung zu stellen, den Antrag kann man beim JA stellen.
Zudem sollte eine geregelte Besuchszeit für den Jungen eingerichtet werden. Zu diesen Terminen sollte der Vater sich die Zeit nehmen um mit seinem Sohn etwas zu Unternehmen, natürlich sollte er dann auch die 2 anderen Kinder mitnehmen.

Er kann sich ja nicht vor der Verantwortung drücken und dich darauf sitzen lassen. Die Verantwortung für den Jungen liegt beim Vater ganz eindeutig, jedoch ist es so, das ihr 2 eine (gemeinsame) Familie gegründet habt, er gehört auch dazu, auch wenn er nicht dein Kind ist.
Sprecht auch mal mit dem Jungen, warum er vielleicht zuhause nicht duschen geht. Eventuell steckt da mehr hinter als ihr momentan vermutet.
Vielleicht fühlt der Junge sich genauso unwohl wie du.
Was denkst du denn warum der Junge, obwohl er weiß, das sein Vater sowieso nicht da ist, trotzdem zu euch kommt, jedes Wochenende.. gemeinsam mit euch in einem Bett schläft.. Eventuell fehlt ihm der Familiezusammenhalt. Vielleicht fühlt er sich bei seiner Mutter einsam und alleine gelassen..

Vielleicht solltet ihr es in betracht ziehen, ihn bei euch aufzunehmen. Eine größere Wohnung mieten, damit er ein eigenes Zimmer hat. Ihm ein sicheres Umfeld bieten! Es könnte ja sein das genau das ihm zuhause (bei seiner Mutter) fehlt!


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.