Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Hab es meiner Tochter gesagt...

Frage von Angel1999  -  25.01.2012
Hallo zusammen,
hatte euch bereits meine Bedenken am 18.01. geschildert. Vielen Dank nochmal für eure Beiträge.

Viele werden sich vielleicht denken "was macht die denn für ein Theater draus, ihrer Tochter zu sagen, dass sie ein Geschwisterchen bekommt", aber ich hatte wirklich die größten Bedenken.

Gestern Abend hab ich es ihr dann gesagt. Zuerst war sie voller Ablehnung. "Ich will das nicht" usw. War nicht wirklich bockig sondern irgendwie entsetzt. Wir haben dann in aller Ruhe geredet (geht ja mit einer 12jährigen schon ganz gut) und ich hab sie nach ihren Ängsten und Sorgen gefragt (so hattet ihr es mir ja auch geraten). Die konnte ich ihr ziemlich schnell nehmen. Hatte eben Angst, dass sie jetzt aufs "Abstellgleis" kommt, Mama keine Zeit mehr für sie hat, sie sich ständig kümmern muss usw. Als Aussenstehender kann man das vielleicht nur schlecht verstehen, aber wir haben eine ganz enge Bindung zueinander und meine Tochter ist in vielen Dingen anders als andere (nicht böse gemeint).
Hab sie dann noch gefragt, ob sie mit mir shoppen gehen möchte ("ja, gerne aber nur wir zwei) und ob sie mir beim Kinderzimmer einrichten helfen möchte, da sie mehr Fantasie hat wie ich. Da hat sie sich dann schon gefreut. Ausserdem darf sie die Kleidung für das Kleine aussuchen, welche wir für den Heimweg mit ins Krankenhaus nehmen. Ganz alleine sie...das haben wir mit Handschlag besiegelt. Die Überlegungen ob eine Schwester oder einen Bruder erspar ich euch *g*. Am Ende hat sie gefragt, ob sie es ihren Freundinnen schon erzählen darf und hat mich um eine Kopie des US-Bildes von gestern (11+3 SSW) gebeten.
Anschließend haben wir noch im Internet nach Reiterferien für die Sommerferien gesucht. Da wir dieses Jahr ja nicht nach Italien fahren können, da ET ja Anfang August ist.

Lange Rede (sorry) kurzer Sinn: Anfänglich war es ein Drama aber nach einem anstrengendem Gespräch hat sie sich dann doch einwenig gefreut.

Kann euch gar nicht sagen, wie erleichtert ich bin.

Hab es meiner Tochter gesagt...

Antwort von Thelmalouise  -  25.01.2012
Super !

Einbrüche können noch kommen und die Realität wird sicher manchmal anders sein, als sie sich das nun vorstellt, aber der erste Schritt ist gegangen und ich finde das liest sich alles sehr vielversprechend.

Reiterferien mit Dir zusammen ?

Ist meine persönliche Meinung, mein Sohn war auch erst 3, aber die letzten Wochen vorm Baby haben wir ganz ganz intensiv mit ihm verbracht.


Ich drücke Dir die Daumen, und lasst auch den werdenen Papa teilhaben, ok ? :-)

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.