Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Frage von Ilad  -  06.06.2013
Im Moment wohnen wir zu dritt zusammen: meine Tochter, mein Freund und ich. Töchterlein (7 J.) und ich haben den gleichen Nachnamen.
Im Herbst bekommen wir ein Baby. Meine Tochter freut sich schon und sagt z.B., dass wir dann ja endlich eine richtige Familie sind, weil das Baby mit uns allen verwandt ist. So weit, so gut! Sie liegt uns gern mal in den Ohren, dass wir heiraten sollen, und sie möchte dann den Nachnamen meines Freundes haben (der lustigerweise sehr ähnlich ist zum Nachnamen ihres leibl. Vaters).

Heiraten wollen wir aber nun mal nicht...

Ja, welchen Nachnamen bekommt unser Baby? Den gleichen wie das Geschwister Kind? Oder den des Papas, damit es zahlenmäßig ausgeglichen ist? Aussprech- und schreibbar sind unsere Nachnamen beide...
Emotional verbinde ich nichts damit. Ich hatte lange als Kind einen anderen Nachnamen als meine Mutter, und mich hat das nicht gestört. Auch die Formalitäten mit Ämtern, Schule etc schrecken mich nicht ab.

Wie habt ihr das geregelt, wenn es Nachwuchs gab?

LG Ilad

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von fabiansmama  -  06.06.2013
Hallo,

ich selber habe da keine Ahnung, würde es aber vermutlich so machen, wie Bekannte von uns: Sie hatte bereits eine Tochter aus einer früheren Beziehung, diese trug ihren Nachnamen. Sie lernte einen neuen partner kennen und bekam mit ihm zwei gemeinsame Kinder. Wieder bekamen beide ihren Nachnamen, damit die Geschwister alle den gleichen Nachnamen haben. Das war der Mutter, aber auch der großen Tochter wichtig. Als die beiden dann doch noch geheiratet haben, hat er einfach den Namen seiner Frau angenommen und es gab keine probleme bezüglich einer evtl Namensänderung der großen, denn da muss der Vater unter Umständen zustimmen (weiß aber nicht genau wann, glaube bei GSR und wenn Kind Namen des vaters trägt, kann aber auch noch mehr Vorraussetzungen geben).

LG

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von shinead  -  06.06.2013
Bei uns war von Anfang an klar, dass MEIN Name der Familienname ist, die Entscheidung war 2:1. Ob nun mit oder ohne Heirat. Inzwischen verheiratet, hat er meinen Namen angenommen.

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von Miramar  -  08.06.2013
Das Baby sollte so heißen wie du und deine Tochter! Ich finde es blöd wenn Geschwister oder die Mutter anders heißen. War bei uns so: selbe Situation wie bei dir nur dass der Nachname des Mannes sehr selten ist und dieser absolut drauf beharrte dass sein Kind so heißen soll. Ich war nicht stark genug mich durchzusetzen und so bekam das Kind seinen Namen . Als das Baby dann ein halbes Jahr war haben wir geheiratet und ich einen Doppelnamen angenommen. So heiße ich wie jedes meiner Kinder, auch wenn es mir lieber gewesen wäre alle hießen gleich. Einbenennung des großen kam aber nicht in frage.
GLG

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von mf4  -  08.06.2013
Ich nahm irgendwann meinen Mädchennamen zurück und meine beiden großen Kinder behielten ihren Nachnamen (den des Vaters, meines Ex-Mannes). Die beiden kleinen Kinder tragen nun mit mir den Mädchennamen.
Heiraten war für mich kein Thema mehr die letzten 20 Jahre und sollte es in 20 Jahren mal aktuell sein dann würde ich meinen Namen behalten.

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von kravallie  -  09.06.2013
meine tochter hatte meinen namen, dann heiratete ich ehemann 1, nahm seinen namen an und benannte kind ein.
scheidung, dann schwanger, eheschließung mit ehemann2, ich nahm seinen namen an, kind auf eigenen wunsch nochmal einbenannt.
muß keiner gut finden, nur wir.

wenn es nicht gegangen wäre, hätte ich auch die 2:2 regelung genommen.
kind2 wie mann2 und kind1 und ich wie mann1.

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von SingaSonnenschein  -  09.06.2013
Mein Partner und ich sind nicht verheiratet. Er hat bereits zwei Kinder, die so heißen wie er. Mir war es wichtig, dass unsere Tochter so heißt wie ihre Geschwister, damit erst gar nicht der Begriff "Halbschwester" aufkommt. Insofern trägt unsere Tochter den Namen ihres Vaters.

Das Kind kann deinen Namen bekommen und dei Partner kann dann bei eventueller Heirat deinen Namen annehmen. Das wäre auch eine Möglichkeit.

LG,
Singa

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von Princess01  -  10.06.2013
So wie die meisten bei Euch heißen, wäre meine Entscheidung!
Wir haben geheiratet bevor unsere Tochter kam. Mein Sohn wollte auch heißen wie wir und sein Vater stimmte zu. Nun heißen wir alle gleich und ich denke, das ist wichtiger für ein Kind als man denkt. Es zeigt auch nach außen, das man zusammen gehört etc(so sieht es mein Sohn).
Wenn ihr natürlich später mal heiraten wollt, könnte man das Baby auch gleich den Namen vom Vater geben, da bei der Umbenennung ja auch die Geburtsurkunde umgeschrieben werden muss etc.

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von kathilein75  -  14.06.2013
Hi, Ich habe mit meinem Sohn aus erster Ehe einen gemeinsamen Namen, habe jetzt nochmal einen kleinen Sohn bekommen mit meinem neuen partner und ihm haben wir den Nachnahmen seines Papas also meines neuen Partners gegeben.

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von Sternenschnuppe  -  06.06.2013
Für mich stand das nicht zur Diskussion, mein Name wäre ausgestorben, mein Kleiner hieß schon so, ich auch, das Geschwisterchen und der nun Ehemann haben sich angepasst .

Abgesehen davon hat er einen Allerweltsnamen, den wollte ich absolut nicht.

Für die Kinder finde ich es persönlich wichtig.

Wenn schon verschiedene Väter, so zumindest gleiche Mama und Nachname.

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von sete  -  07.06.2013
in deinem fall würde ich deinen nachnamen nehmen. so haben beide kinder den gleichen nachnamen.

ich persönlich finde es blöd wenn geschwister unterschiedliche namen haben - ist leider bei uns so.

Gemeinsames Baby... wie macht ihr das mit dem Nachnamen?

Antwort von Joti77  -  07.06.2013
Bitte nicht steinigen !!!

Ich habe einen 13 jährigen Sohn der erst meinen Namen hatte..denn wir waren bei der Geburt nicht verheiratet..nach 2 Jahren wurde geheiratet und wir haben beide den Namen des Kindsvaters angenommen.
Nun sind wir seid gut 8 Jahren geschieden und seid 5 Jahre hab ich eine neue Partnerschaft.
Nun kommt Kind Nr.2 zur Welt.
Wir haben auch hin und her überlegt wie wir es am besten machen..Kind Nr. 2 bekommt den Namen seinen Vaters..fertig..warum?? .. mein Partner wäre nicht erfreut wenn sein eigenes Kind den Namen meines Exmannes trägt..was ich auch verstehen kann..zumal Kind 1 auch nicht wirklich Kontakt zu seinerm Vater hatt..obwohl wir in der gleichen Stadt wohnen..egal..muß jeder selber wissen.
Daher stehts dann bei uns 2 :2..


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.