Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


ex partner

Frage von yvi1988  -  30.03.2011
ich habe mich vom kindesvater getrennt.einjahr später bin ich umgezogen 54 km weit.der vater zahlt kein unterhalt also bekomme ich es von der unterhaltsvorschusskasse (133 euro) er sieht seinen sohn alle zwei wochen.er verlangt aber von mir das ich ihm spritgeld gebe und ihn mal selber zu seinem vater fahren soll.(ohne auto wohlgemerkt) ich sehe es aber nicht ein ihm spritgeld zu geben wenn er mir noch nicht mal geld gibt.
wie seht ihr das denk ich nur an mich???ich versuche es natürlich auch das mein sohn seinen vater sieht denn das ist sehr wichtig für ihn.

ex partner

Antwort von NickNessa  -  30.03.2011
Hallo,

also er zahlt keinen Unterhalt für euren Sohn und will von Dir noch Spritgeld????? das geht ja mal gar nicht.
Ich würde das auch nicht machen........! Vielleicht könntest Du Dich ab und zu mal drauf einigen das Du Deinen Sohn hin bringst dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder aber jemand bringt euch.

Lg
Katja

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

ex partner

Antwort von scirocco75  -  31.03.2011
Hab auch so ein Exemplar an Ex-Mann. Habe ihm den Zahn aber gezogen. Ging auch alles über Anwalt. Er ist in der Pflich die Kinder bei mir zu holen und wieder abzugeben. Desweiteren zahlt er auch keinen Cent. Auch so ein Fall von nur Rechte wahrnehmen aber keine Pflichten erfüllen wollen. Bekomme auch UVG. Aber per Gericht wurde er jetzt zur Zahlung verpflichtet. Hat er nicht getan. Also ist jetzt eine Pfändung rausgegangen. Denn das was du an UVG bekommst ist lange nicht das was er zahlen müsste. Ich bekomme pro Kind 180 € , er müßte aber 272 € pro Kind zahlen. Also such dir einen Anwalt und kämpfe für deine Rechte und für die deines Kindes.

ex partner

Antwort von Luna511  -  01.04.2011
Hallo,

ich weiß, daß der Vater dafür sorgen muß, wenn er weggezogen ist. Ich weiß aber nicht wie das in Eurem Fall ist, da Du weggezogen bist.

Anwalt ist ja alles gut und schön und das Recht hast Du natürlich auch, aber ob das immer so das beste Mittel ist gemeinsam Eltern zu sein? Denn darum geht es doch und ich find es toll, daß du Dich darum bemühst, denn viele Mütter tun das oft nicht.

Vielleicht könntest Du ihm ein Angebot machen, er fängt an Unterhalt zu zahlen und Ihr teilt Euch die Spritkosten. Dann kann er nicht jammern

Viel Glück!

ex partner

Antwort von KnuddelMami25  -  27.04.2011
Lach, schon frech was sich da dein Ex erlaubt, muss ich ja schon einmal sagen. Würde ihm klipp und klar sagen, was er eigentlich von dir erwartet. Er zahlt ja noch nicht einmal unterhalt. Da er aber seinen Sohn sieht muss er unterhalt bezahlen (sofern er arbeitet) Alles andere würde ich abwimmeln, wenn er dir so kommt

ex partner

Antwort von yvi1988  -  31.03.2011
vielen dank ich habe schon gedacht ich denke vielleicht nur an mich.der kindesv. macht mir immer so ein schlechtes gewissen.ich würde mich nicht bemühen das mein sohn sein vater sieht und ich sollte mich doch gefälliger weiße auch mal drum kümmern.und das mit einem ton wo ich dann immer sage ey du möchtest ihn sehen dann lege dir das geld für sprit zurück.
er hätte wohl auch kein geld.kauft sich aber ein neues handy.da geh ich auf 180........

ex partner

Antwort von Flightpiepenpaula  -  31.03.2011
Ich würde ihn mal drauf hinweisen, dass er nicht nur das RECHT auf Umgang hat, sondern sogar die PFLICHT dazu. Und dass er im Übrigen bei den Umgangsterminen dafür zu sorgen hat, dass das Kind von A nach B kommt.
Hatte Ähnliches mit meinem Ex, der meinte ich solle ihm das Kind bringen und wieder abholen, da es für ihn zuviel Aufwand wäre, verbunden mit Spritkosten... muss dazu sagen, er ist normalverdiener, ich bin Studentin also hab ich mich gefragt was da falsch läuft...
Ab zum Anwalt, Brief rausgeschickt und voila, hab mit der Bringerei und Abholerei nix mehr zu tun.
Wend dich an nen Anwalt und lass den mal machen...
Viel Glück dabei

ex partner

Antwort von Luna511  -  01.04.2011
Hier noch ein link, da Du weggezogen bist, mußt tatsächlich Du dafür sorgen, daß der Umgang stattfindet und eben auch die Kosten tragen.

http://www.scheidung-online.de/umgangskosten.html

ex partner

Antwort von yvi1988  -  02.04.2011
an einen anwalt habe ich auch nicht gedacht denn ich möchte mich ja auch mit ihm verstehen schon alleine deswegen weil das der vater meines kindes ist......ich habe zu ihm gesagt das ich ihm 15 euro im monat gebe da er seinen sohn alle 2 wochen abholt.und meistens bringe ich meinen sohn zum bahnhof und da holt seine freundin unser kind ab.und da finde ich sind 10 - 15 euro angemessen.da ich ja auch selber sprit verfahre bis zum bh.
ich versuche es immer das mein sohn seinen vater sieht denn sein vater gehört zu seinem leben.und so soll es auch sein.....danke für die ganzen tipps....schönes we


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.