Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Ex-Bashing

Frage von shinead  -  15.05.2012
Schon komisch... Sobald getrennt, mutiert Frau offensichtlich zur Furie, kümmert sich nicht (richtig) um die Kinder, steckt sich reichliche Unsummen von Unterhalt in die Tasche, und beleidigt, wo sie nur kann.

Findet diese Metamorphose wirklich statt, oder ist es die Next, die doch so ein klitzekleines bisschen eifersüchtig auf die Ex ist?

Der Mann/Freund hat diese Frau einmal geliebt. Damals kann sie ja noch nicht so ein Monster gewesen sein. Oder steht "Mann" auf Furien?

Ex-Bashing

Antwort von Lumbertin2424  -  15.05.2012
ja also ich würde mich gern mit der ex verstehen, aber es war von Anfang an nicht gewünscht. mein freund meint, sie hätte sich im Laufe der Ehe sehr geändert.....zum Unterhalt möchte ich sagen, dass er ihr zusteht.
nur immer extra noch was verlangen, obwohl sie genug hat und vollzeit arbeiten gehen kann, find ich nicht in Ordnung. Sie fährt 3 mal im jahr in den Urlaub, wir können und nicht mal 1 mal leisten.
Gerade eben hat mein freund erfahren, dass er am we arbeiten muss - Kinder können also nicht kommen. Was war los? Sie will deswegen zum Anwalt und möchte, das er das Sorgerecht abgibt. da fällt einem nix mehr zu ein.
Denke auch, Leute, bei denen alles klappt, schreiben hier nicht. Hier wird man nur Leute finden, bei denen es eben halt Probleme gibt.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Ex-Bashing

Antwort von 32+4  -  15.05.2012
moin,

als ehemalige next kann ich dem absolut zustimmen!

man liest es ja nicht nur im forum.
die ex ist fast immer die böse, wird schlecht gemacht, kann nichts, will nur kohle, kümmert sich nicht..
und wer wirft mit steinen? die neue FRAU

vermutlich ein weibliches problem.
ich befürchte, es ist
a) eifersucht
b) dem mann zeigen zu wollen, daß die neue einfach besser ist als die ex

ich tippe mal auf 80% heiße luft und nichts dahinter

Ex-Bashing

Antwort von tamtam  -  15.05.2012
Ich denke auch es ist meistens die "Neue" die Theater stiftet.

Mich interessiert die Ex von meinem Partner nicht wirklich. Was Sie mit den Kindern macht wenn Sie bei Ihr sind ist mir schnuppe. Ich habe kein Verhältniss zu Ihr. Sie will mich nicht kennenlernen...gut...hab ich kein Problem mit. Auch anders wären wir wahrscheinlich aneinander vorbei gelaufen und hätten uns nicht kennengelernt.

Auch das Sie nicht erreichbar ist wenn die Kinder hier sind oder ab und an keine Sachen mitgibt...mir sowas von egal.

Klar hatte ich am Anfang eine andere Meinung und fand es unmöglich das Sie nicht erreichbar war falls was sein sollte...aber mittlerweile: so what

Nur weil ich es bei meinen Kindern anders machen würde und es auch mache heißt es nicht das alle so denken müssen

Ex-Bashing

Antwort von tamtam  -  15.05.2012
Immer das mit dem Unterhalt nervt etwas.

Ist es so weil man IHR das Geld nicht gönnt?? Ich glaube so denken viele.

Ex-Bashing

Antwort von tingel  -  15.05.2012
Also ich tanz da wohl aus der Reihe. Klar, es gibt auch Meinungsverschiedenheiten zwischen mir und seiner Ex, aber die werden ausdiskutiert und fertig. Versteh mich super mit ihr, sie ist mir in den Jahren eine sehr gute Freundin geworden. Gehen gemeinsam zum Fitness, Disko, Kino. Ist ne klasse Frau und ich denke, sie denkt auch so von mir.

Ex-Bashing

Antwort von shinead  -  15.05.2012
Es ist vom Gesetz her vorgegeben, dass es bestimmte außergewöhnliche Zahlungen gibt, die tatsächlich zur Hälfte vom unterhaltspflichtigen Elternteil bezahlt werden müssen. Da ist die Ex also einfach im Recht, wenn sie diese Zahlungen einfordert.
Sinnbefreite Sonderzahlungen (neues Kinderzimmer z.B.) sollte man einfach freundlich abwinken.

Dass die Ex sich 3 Urlaube im Jahr leisten kann, liegt entweder an ihrem gut bezahlten Job, oder sie hat einen Mann/Freund, der einen Teil der Kosten trägt. Das hat allerdings mit den Zahlungen an das Kind nichts zu tun.

Das mit dem Sorgerecht ist natürlich Kappes. Termin beim Jugendamt machen, Sachlage schildern und auf eine neue Umgangsvereinbarung hinwirken, die eben auch Wochenenddienste inkludiert.

Ich denke, die Situation (ganz unabhängig von eurer persönlichen) birgt zu viele emotionale Stolperfallen. Die sollte man umgehen. Sachlich bleiben und dem anderen Part vermitteln, dass man seine Rechte und Pflichten kennt und wahrnimmt kann da schon gut den Wind aus den Segeln nehmen.

Ex-Bashing

Antwort von Ruhepol  -  23.05.2012
*seufz* ja das ist wohl so. Ich habe hier beide Varianten. Wir haben also zwei EXen... Mit meinem Ex-Mann läuft alles prima und wir sprechen im Sinne der Kinder alles ab (auch mit seiner Partnerin) und alles ist gut (das reicht aber auch - ich muss jetzt nicht lecker essen gehen mit denen) und die Exe meines Mannes tritt nicht mal an die Tür, wenn wir die Kinder aholen. Ja sie ist nicht mal in der Lage uns über wichtige Informationen in Kenntnis zu setzen. Wenn sie sich mal räuspert, dann nur über eine (glücklicherweise ebenso stupide und schlecht strukturierte) Anwältin.

Tja, was soll ich da sagen... ich glaub man muss es wohl ertragen, damit man selbst nicht daran verzweifelt. Ich hab echt schon alles durch, manchmal ist es echt vergebens.

Ex-Bashing

Antwort von jessibaby  -  15.05.2012
hab dir deine frage hoffentlich beantworten können

LG Yvonne

Ex-Bashing

Antwort von shinead  -  15.05.2012
.

Ex-Bashing

Antwort von Lumbertin2424  -  15.05.2012
Wieso sollte ich eifersüchtig auf die Ex sein? Die ist seit Jahren getrennt von meinem Freund. Sie hat einen neuen Partner.
Doch trotzdem stiftet sie nur Unruhe.
Wir wollen eigentlich nur in frieden leben, mehr nicht. Und die Kinder kommen nun mal an und wollen erklärt haben warum MAMA sich nicht richtig kümmert oder nicht erreichbar ist......also muss es mich ja jucken, kann nicht sagen, geht mich nix an.

Ex-Bashing

Antwort von tamtam  -  15.05.2012
Und wenn das Kind/ die Kinder dich fragen...was sagst Du dann?

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  15.05.2012
Jetzt Möchte ich aber gerne auch mal etwas sagen!

Mein Mann hatte wo ich ihn kennengelernt habe eine Tochter und ich zwei Jungs mein großer lebt seid er 5 ist bei seinem Papa (andere Geschichte) und seine Tochter kam alle 2 Wochen manchmal auch jede Woche und da ich noch nicht Arbeiten war habe ich sie in der Woche wenn die Mutter was erledigen musste geholt und mich dann drum gekümmert hatte ich kein Problem mit.Ich kam nie besonders gut mit der Ex aus,weil sie hinterhältig ( obwohl verheiratet) ständig versucht hat uns auseinander zubringen,dem Kind eingetrichtert hat sie müsse nicht auf mich hören ( den Zahn hab ich ihr gezogen) und sowas von gierig war wenn der Lohn mal später am Konto war bei meinem Mann ( Arbeitgeber hatte keine gute Zahlungsmoral) hat sie ihm zweimal den Lohn Pfänden lassen sie hat immer den Unterhalt bekommen und fürs Kind haben wir auch so genug gekauft mit unterhalt kam da mal locker 450 Euro im Monat von 1340 Lohn und gemeinsamen Kind zuhause finde ich das schon häftig aber egal wir mochten die kleine! dann wurde uns zugetragen das,dass Kind nicht von meinem Mann sei und Tada Vaterschaftsanfechtungsklage mit Test und er hat 8 Jahre bezahlt und hat nicht mal seinen Teil dazugetan mal davon abgesehen das er sich so gerne weiter gekümmert hätte nur halt ohne Unterhalt und sie hat es verboten und dem Kind erzählt ( wissen wir von guten Freunden und ihrem Bruder) das der Papa jetzt ein neues Kind hat und sie nicht mehr möchte! ich komme mit der neuen von meinem Alten Papa vom meinem sohn obwohl er mich mit einem 5 W alten kind hat sitzen lassen für sie wunderbar klar aber die ex vom meinem Jetzigen kann und will ich nicht mögen!

Ex-Bashing

Antwort von Lumbertin2424  -  15.05.2012
Wir haben den Kindern gesagt, dass wir mit Mama reden werden, dass die Kinder sie erreichen können. Das war beim letzten Mal.
Ansonsten sagen wir so, wie es ist: Das Handy ist aus, etc....
Oft habe ich auch gesagt, dass die Kinder das mit Mama besprechen müssen.

Ex-Bashing

Antwort von Svenni  -  15.05.2012
Hmmm... und wieso sagt ihr den Kindern nicht einfach, dass sie nun mal jetzt bei euch sind und die Mama etwas zu tun hat? Und unbesorgt ihr Handy aushaben kann und darf, weil die Kinder schließlich bei ihrem Vater sind? Wo ist das Problem? Mutter kann ja ggf. später zurückrufen (Nachricht hinterlassen), vermutlich hat sich das Problem dann schon gelöst.
Könnt Ihr die auftretenden Schwierigkeiten nicht allein stemmen oder wofür brauchen die Kinder dann ihre Mutter?
Ich habe nicht alles von dir gelesen, bin deswegen nicht vollkommen im Bilde.
Ich weiß nur aus Erfahrung (als Next und als Ex ;-) ), dass Kinder solche Situationen schwer handhaben können, also wenn die Elternteile nicht klar sind. Und dann dazu neigen, sich ständig das OK des anderen zu holen - durch Telefonate etwa.
Aber an euren Wochenenden hat die Mutter doch gar nichts in eurem Alltag zu suchen!
Versucht mal einen anderen Ansatz: Klar sollten Kinder ihre Mutter anrufen können, wenn sie das Bedürfnis haben. Aber kann man nicht versuchen, diese Situationen vorherzusehen, zu vermeiden, selbst zu lösen?
Denk doch mal drüber nach.
LG Svenni

Ex-Bashing

Antwort von Lumbertin2424  -  15.05.2012
Da die Kinder immer woanders schlafen müssen, kann ich verstehen, dass besonders das Mädel das Bedürfnis hat, anzurufen. Zudem ist es mit dem Jugendamt so abgemacht und den Kindern so erklärt worden - von ihr.
Wir haben oft versucht, die Kleine abzulenken. Das Problem beginnt abends, wenn es ans Schlafen geht. Sie braucht dann die Sicherheit noch mal mit der mama zu sprechen. Warum muss man einem Kind soetwas nehmen?
Sie hat mal die ganze Nacht nur geweint, weil sie nur einmal mit Mama sprechen wollte.....sorry aber ich finde das umöglich.
Wenn es mit dem Telefonat mal geklappt hat, gab es auch keine Probleme mehr und sie hat ruhig und friedlich geschlafen.

Ex-Bashing

Antwort von shinead  -  15.05.2012
Wenn man von dem Beitrag nicht Augenkrebs bekommt...

Absätze helfen, Texte besser zu lesen.

Da ist es wieder. Soooo viel Unterhalt bekommt die Ex und dann noch sooo viel gekauft...
Entweder ich kaufe gerne extra was fürs Kind (und kann es mir leisten) oder ich lasse es.

Das die kleine nicht sein Kind war, ist natürlich heftig. Aber hier kann man den bereits gezahlten Unterhalt der letzten Jahre vom tatsächlichen KV einklagen.
Der emotionale Schaden bleibt. Aber wohl eher bei Deinem Mann und dem Kind, weniger bei Dir.

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  15.05.2012
also versuch mal den Unterhalt einzuklagen,wenn die Kindesmutter den Namen nicht preisgeben möchte.
sie muss es nicht,hat der Anwalt und der Herr von JA gesagt!
der den mein Mann vermutet hat sich vor ein paar Jahren mit dem LKW tot gefahren,also kann man das nur über seine anderen Kinder Testen und soweit wollen wir nicht gehen!
Für das Kind haben wir gerne was gekauft nur muss ja auch noch was für uns zum Leben überbleiben und nur vom Kindergeld,meiner Kinder kann man nicht den ganzen Monat Leben!
Miete.versicherungen;auto und co müssen von den 1340 Euro auch bezahlt werden und dann sind 450 Euro im Monat echt viel gewesen!
Und wenn es mal nicht so ging, monate wo Versicherungen abgebucht wurden direkt drohen das er das Kind garnicht mehr holen brauch wenn er ihr nicht noch das Bett für 249 Euro kauft,was soll der Scheiss denn!
ich gebe mich selber mit 76.50 Euro Unterhalt für meinen Sohn zufrieden weil der Papa nicht mehr muss und kann!

noch eine Frage warst du schon mal in der Lage das dein Mann ein Kind untergeschoben wurde?
hast du schon gesehen wie dein Mann euer gemeinsames Kind ansieht und sich nicht mehr sicher ist das es seines ist?
musstest du schon mal nen Vaterschaftstest machen lassen,weil dein Mann es von dir verlangt hat?
mein Mann ist jetzt im Fernverkehr und nur am WE zuhause, ich bin in der 32 Woche schwanger und ich kann mir Wöchentlich anhören,das jemand anderes der Vater sein könnte( Danke liebe EX)
es war sehr schwer für meinen Mann wer glaubst du war die ganze Zeit an seiner Seite und hat ihn aufgebaut und musste alles mit seiner EX regel,weil sie alles vom Kind wieder haben wollte,wer musste dahin,sachen holen und hinbringen? Genau ich,mein Mann wollte die Frau am Liebsten umbringen ( nicht Wörtlich nehmen) für das was sie gemacht hat!
aber Nein für mich war die Zeit nicht schwer!!!!!

Ex-Bashing

Antwort von god-bless-u  -  15.05.2012
So wie die Next immer über die Ex reden wird, wird es auch umgedreht sein. Wie oft ist es denn auch die Ex die über die Neue herzieht und die schlecht macht und versucht sie auseinander zu bringen. Und zum Unterhalt, also ich kaufe gerne und viel für den Kleinen ein, aber der Unterhalt ist auch eigentlich nur fürs Kind gedacht und nicht dafür, dass die Mutter davon wegfährt, feiern geht etc.

Ex-Bashing

Antwort von tingel  -  15.05.2012
Ach und was ich auch noch hinzufügen muß, seine Ex bekommt das, was ihr an Unterhalt zusteht, plus Kosten für die Schule, sowie Schulessen. Und das ist völlig ok für mich. Sie haben gemeinsam beschlossen, ihre Tochter auf eine kirchliche Schule zu schicken, wo ein Schulgeld verlangt wird und da zahlt er das halt zusätzlich.
Klamotten kaufen wir auch für die Tochter, nicht, weil sie nichts hat oder in häßlichen Sachen kommt, sondern weil wir was schön finden oder denken, das braucht sie, das steht ihr gut. Wir machens einfach gern und brechen uns da keinen Zacken aus der Krone...

Ex-Bashing

Antwort von jessibaby  -  15.05.2012
Also ich glaub ja, das das deswegen so schwierig ist weil sich die "next" mit der "ex" auseinander setzen muss, weil die Papas ja doch leider oft arbeiten müssen und deswegen die kids nunmal oft bei den neuen Mädels der Väter sind.

Ist alles sehr emotional geladen.

wobei ich eins allerdings nicht verstehe. Also sollte ich mal in die Lage kommen (war ich dank der Ex auch schon fast) dann würde ich wohl schon schauen das ich mit der "neuen" halbwegs klar komme, schlussendlich betreut auch sie das kind. ich hätte da bedenken das die es an meinem kind auslassen könnte.

weil es hier auch immer darum geht, das die lieben mamas erreichbar sein sollen. andersrum erwarten die doch auch das die papas 24 stunden erreichbar sind (es könnte ja schließlich was gaaanz schlimmes mit dem kind sein, und da muss er ja erreichbar sein) oft wird zwar nur angerufen um ein wochenende zu verschieben da "frau" weg gehen möchte, aber wehe der papa geht nicht ans telefon, hätt ja auch was wichtiges sein können.

und weil es auch schon oft hier drum ging, ein kind wenn krank ist hat auch das recht auf den papa, und wenn babys da sind, die könnten sich ja auch bei andern geschwistern anstecken. Hallo???????? LIEBE EX es geht darum doch gar nicht!!!!!!!!!!!!!

Welche halbwegs vernünftige Mama gibt denn bitte ein Kind oft noch unter 6 oder 7 Jahren mit Fieber, Husten und Schnupfen weg??????????????????
Also ich will mein Kind da schon bei mir haben, und ich glaube das da die mama wohl auch fürs kind anders da sein kann, weil "normalerweise" die Mutter-Kind Bindung doch eine ganz besondere ist.Außerdem kann man die Wochenenden ja auch mal verschieben, wenn die liebe Mama schon daheim ist und noch net arbeiten geht

Naja die Ex von meinem Göttergatten hatte auch 4 jahre lang kein Problem damit das ich mich JEDES Wochenende um ihre damals gerade 1 1/2 jährige Tochter gekümmert habe. Sie kannte mich nicht mal persönlich.

Ich würde MEIN Kind mit Sicherheit in diesem alter keiner andern Frau anvertrauen, die ich noch dazu gar nicht kenne, da wär mein Kind halt nur von Samstag nachmittag bis Sonntag (und auch nur alle 14 tage zum papa gegangen), wo ich auch sicher bin das er daheim ist.

und wenns die ex im November noch nicht mal fertig bringt ihrem Kind nen schlafi mitzugeben, mit den Worten sie kann ja auch in Unterwäsche schlafen, na ich weiß ja net.....

Ex-Bashing

Antwort von shinead  -  15.05.2012
Ja, ich musste einen Vaterschaftstest machen lassen, weil mein Ex mir nicht getraut hat. Ohne den Test hätte es keine Anerkennung gegeben.

Biete ihm einen Test an. Den kann er machen lassen, dann weiß er, dass es sein Kind ist. Vielleicht sollte er sich auch Hilfe holen, um darüber hinweg zu kommen. Nicht alle Frauen sind so, dass sollte er wissen.

Zu den Erpressungsversuchen der Ex: Es gibt einen Macher und einen Machen-Lasser. Die Ex war der Machen, dein Mann hat es mitgemacht. Wer sich einmal erpressen lässt, der zeigt, dass es möglich ist und es wird wieder passieren.

Sie muss den KV nicht nennen, aber m.E. muss sie dann den Unterhalt zurück zahlen.

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  15.05.2012
Gut das du immer alles so genau weist,hut ab!
so er kann den Unterhalt nicht von ihr zurück verlangen und es auch nicht einklagen nur beim KINDSVATER und den MUSS sie nicht PREISGEBEN!!
Hätte er den UNTERHALT über die Beistandschaft bezahlt,also erst ans Jugendamt,die dann an die Mutter wäre es gegangen aber er hat immer an sie bezahlt und somit keinen Anspruch auf Rückzahlung von der Mutter so hat es der Anwalt für Familienrecht und das Jugendamt gesagt aber du hast bestimmt Recht und wir können es bei der Mutter einklagen!

So weiter im Text
Mein Mann hatte die Vaterschaft für unser Kind anerkannt und man sieht dank Asiatischer Gene( Seine Mutter kommt aus Indonesien ) ganz genau wer der Vater ist.unser sohn sieht aus wie Vater,okay ein wenig mehr wie die Oma,diese ähnlichkeit kommt nicht von Irgendwo und trotzdem musste ich es Testen lassen,soll ich dafür jetzt dankbar sein?

Mein Mann hat sich erst gefreut als ich Schwanger und wo es ein Mädchen war,bekamm er erst Angst das es nicht seine sein könnte und wenn sie da ist soll ich sie sofort Testen lassen.

wer soll ihm dem Helfen er hat keine Zeit für sowas wenn du es überlessen haben solltest ist mein Mann Fernfahrer und nur am WE zuhause,sprich Freitagabend bis Sonntag nacht den Rest der Woche steht der rgendwo in Deutschland rum und wohnt im LKW, finde da mal einen Psychodoc!

Vertrau mal jemanden wenn du die ganze Woche nicht da bist!
das ist echt schwer,ich habe weder Interesse an jemand anderen noch die Zeit war ja bis ich Schwanger wurde selber Arbeiten ( erst seid 3 Jahren bevor es heist dann hattet ihr ja genug Geld,die kleine kommt seid 2007 nicht mehr) und das bis 14 Stunden am Tag dannach meine Kinder, Haushalt und Hund!
Ich Liebe meinem Mann und ich hätte ihm sowas nie angetan aber és ihm begreiflich machen ist echt schwer!

hab dir mal nen Bild von meinem Mann mit unserem Sohn eingestellt damit du siehst was ich meine!!

Ex-Bashing

Antwort von shinead  -  15.05.2012
Ja... Wie gut, dass ich alles weiß...

Guck mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Kuckuckskind
>>Ein Scheinvater kann von der Mutter des Kindes Auskunft über den biologischen Vater verlangen. Das Recht der Mutter auf Schutz ihrer Intimsphäre ist nicht stärker als das Recht des Scheinvaters auf effektiven Rechtsschutz.In dem vom Bundesgerichtshof entschiedenen Fall hatte sich durch einen Vaterschaftstest herausgestellt, dass ein Mann fälschlicherweise die Vaterschaft anerkannt und Unterhalt gezahlt hatte; er wollte den Namen des Vaters erfahren, um den Unterhalt von diesem zurückzufordern.
Az.: XII ZR 144/06 vom 16. April 2008

Egal wer euch erzählt hat, man könne sie nicht zwingen hat nur bedingt recht...

Ich meinte das mit der Hilfe wirklich ernst. Dein Mann hat da einfach heftiges mitgemacht. Da ist es gar nicht schlecht, wenn man sich wieder "einnorden" lässt. Das Vertrauen muss er zu Dir wieder aufbauen. Das ist schwer. Besonders ohne Hilfe...

Ex-Bashing

Antwort von jessibaby  -  15.05.2012
echt süß euer sohn ;)

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  15.05.2012
wir wollten es Ja von der Mutter einklagen,da haben die uns gesagt das wir es wenn von Erzeuger einklagen können und nicht von der Mutter da diese über kein Einkommen verfügt und Ihr Ehemann nicht dafür aufkommen muss!
Sie will und muss anscheinend den Erzeuger nicht Preisgeben so wurde es uns schon vor Jahren gesagt noch vor deinem Gerichtsbeschluss!

der Mann wo mein Mann der Überzeugung ist das er der Erzeuger sein könnte,weil seine Ex ja nichts sagt,Lebt nicht mehr also wenn mein Mann von der seite den Unterhalt wieder haben möchte müsste er die Kinder von ihm Testen lassen und es dann als Erben ihres Vaters von den Kindern einklagen so wurde es uns gesagt!
und jetzt mal ehrlich soviel Anstand haben wir noch das wir bestimmt nicht diesen weg gehen werden!

und ich meine mal nach 5 jahren das,wo das jetzt her ist könnte er mir Vertrauen ich habe ihm schliesslich kein Kind untergeschoben und auch so nie sein Vertrau missbraucht,war immer für den da und habe mich immer verbogen damit es ihm gut geht!!

Grundlegend ist es mir auch egal wir brauchen das Geld nicht,es ging ja nur darum das man immer meint das die Next die EX schlecht hinstellt, Ich habe immer gerne für das Kind gekauft ich hab nur Jungs und fand es immer schön Mädchensachen zu Kaufen aber nicht so das es hinterher ein muss wird und du die Sachen die du gekauft hast nie wieder siehst!
Und Ich war eher das Problem von ihr,als sie meines ich kann gut ignorieren!
Ausser wenn man versucht meine Familie auseinander zubringen dann werde ich auch anders!
Ich meine was wollte sie den mehr wir haben das Kind geholt,uns drum gekümmert,Unterhalt bezahlt und so noch genug gekauft,wenn man dann aber noch unverschämt wird und droht und und und dann bin ich auch nicht mehr Nett!
Sie hat uns das Glück nicht gegönnt,weil mein Mann sie nach Jahren hat sitzen lassen und ja sie war da schon schlimm,er ist bei ihr geblieben,weil sie ja angeblich von ihm Schwanger war und dann fürs Kind!
Sie konnte es nicht ertragen das wir unsern sohn bekommen haben,hat aber in der Zeit geheiratet und selber noch ein Kind bekommen! damal fuhr mein Mann noch wechselschicht und wenn ihr Mann auch Nachtschicht hatte,hat Sie ihn ständig angerufen und wollte über alte Zeiten Sprechen und und und also sowas soll ich alles dulden,die Frau hat mich bei allem und jeden Beleidigt und runtergemacht und das weit unter der Gürtellinie
dabei hatte sie den Dreck am stecken!

aber hast recht die Neue macht die Alte immer schlecht!

Ex-Bashing

Antwort von Lumbertin2424  -  15.05.2012
Du sprichst mir aus der Seele!

Ex-Bashing

Antwort von Svenni  -  15.05.2012
Ich versteh´ dich gut, habe das mit meiner Stieftochter auch durch. Deswegen habe ich auch meine Meinung geändert: Du kannst nichts daran ändern, wenn die Mutter diese Empfindungen von dir nicht teilt und die Notwendigkeit eines bestimmten Handelns nicht sieht. Du machst dich nur fertig. Stattdessen würde ich wirklich versuchen, so eine große emotionale Nähe zu dem Kind aufzubauen (und zuzulassen), dass (wenn nicht der Vater) du ihr geben kannst, was sie in dem Moment braucht.
In meinem Fall ist es soweit gekommen, dass das Kind heute mich als seine Mutter ansieht (17 Jahre mittlerweile, es war ein langer Weg) und mit der Mutter keinen Kontakt hat. Ich jedoch habe deswegen kein schlechtes Gewissen; die Mutter hat es sich leider selbst kaputt gemacht. Zumindest zum großen Teil: Selbstkritisch muss ich mir eingestehen, dass mein Unverständnis auf ihre Härte sicherlich nicht immer komplett unbemerkt blieb. Ich befürchte schon, dass meine Stieftochter ab und an mitbekommen hat, wie ich (schwanger, hochemotional, voller "Mutterhormonen") vor Wut und Trauer geheult habe - ihren Vater lass´ ich mal ganz raus, der hat auch seinen Teil dazu getan. Wir sind auch nur Menschen. Meine Versuche, mit der Mutter zu kommunizieren, haben sie nur wütend auf mich gemacht und die Fronten weiter verhärtet. Ich kann das sogar verstehen, aus ihrer Sicht klang das sicherlich alles ziemlich besserwisserisch und hat einfach genervt. Sie hatte zu der Zeit ganz andere Baustellen, musste mit Frust und Trauer und was-weiß-ich-noch-alles umgehen.
Schlimm, wenn sie der Tochter beim JA etwas versprochen hat und sich nicht daran hält. Auch das kenne ich.
Versucht, solche Situationen für euch zu klären, lasst die Mutter da raus. Ihr könnt nicht reinsehen und ändern leider auch nichts. Wer kennt schon ihre Gründe? Wer weiß denn, wie man selbst in der Situation drauf wäre? Ich stehe jetzt auch auf der anderen Seite (getrennt, meine Kinder gehen jedes zweite WE zu ihrem Vater) und bin eine Oberglucke. Auch nicht besser, wenn man immer denkt, man muss alles in der Hand haben. Nun ja, ein Problem zu erkennen, ist ja auch schon mal was...
LG Svenni

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  15.05.2012
Danke!

Ex-Bashing

Antwort von kravallie  -  15.05.2012
warum bekommt man noch ein 2.kind, wenn der vater schon an seiner ersten vaterschaft zweifelt, die sogar ein bild beweisen kann???

Ex-Bashing

Antwort von god-bless-u  -  16.05.2012
Wenn die KM sich weigert den Namen des eigentlichen KV Preiszugeben, muss sie das Geld zurückzahlen, weil sie ja dann die Möglichkeit verweigert, dass der nicht-KV das Geld zurückbekommt.

Geht am besten mal zum Anwalt

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  15.05.2012
wir haben nicht auf ein zweites Kind hingearbeitet ist halt passiert!
er hat sich ja auch gefreut bis der Arzt sagte es wir ein Mädchen, da bekam er wohl Angst das es wieder nicht seine sein könnte!
waren bei 3 D Ultraschall und wir müssen beide sagen auf dem Bild sieht sie aus wie ihr Bruder aber er sagt das es sich halt noch ändern kann!

Ex-Bashing

Antwort von kravallie  -  16.05.2012
komischer mann, vom us-bild oder vom geschlecht auf die vaterschaft schließen....

ich würde in zukunft lieber schaun, daß es nicht ein 3.mal passiert.

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  16.05.2012
Wir waren beim Anwalt direkt nachdem meinem Mann die Vaterschaft aberkannt wurde wollten wir wissen ob er das Geld zurück bekommen kann,der hat ihn dann gesagt das sie es nicht zurückzahlen muss,wenn dann der Vater, den sie nicht Preisgeben muss da sie nie Gelder vom Amt bezogen hat fürs Kind besteht keine verpflichtung ihm Mitzuteilen wer es ist!
wenn es sein sollte das es der ist den mein Mann vermutet ist dieser verstorben!
das ganze ist schon ein paar Jahre her kann sein das sich die Gesetzteslage geändert hat in der zwischenzeit aber da war es die aussage vom Anwalt!!
wir Legen auch keinen Wert mehr drauf das wieder zubekommen hab ich gestern schon gesagt!
Ich bin froh das ich mit der Frau nichts mehr zutun habe und möchte nicht wieder anfangen indem wir sie auf rückzahlung verklagen!

war doch nur gemeint das es auch hinterhältige Biester gibt ,ich weiß doch ob ich mit jemand anderm Geschlafen habe als ich schwanger wurde und muss das doch sagen und nicht du bist der Vater und Hände immer ganz weit aufhalten und wenn du nicht machst was ich sage bekommste das Kind nicht mehr!
es ist nicht immer die neue die,die alte dazu macht!

Ex-Bashing

Antwort von god-bless-u  -  16.05.2012
Ich weiß was du meinst. Nur leider ist es meistens so. Bei uns ist es auch nicht anderst. Ich werd meistens als böse Next bezeichnet, weil ich "schlecht" über die KM rede. Aber warum soll ich gut über jemanden reden, der es nicht mal schafft, mit seinem Kind ins Krankenhaus zugehen und die "NEXT" mit ihrem Kind im Krankenhaus schläft, weil sie kein Bock dazu hat

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  16.05.2012
genau das meinte Ich doch die Frau hat so viel scheisse gemacht da kann man nicht mehr Nett drüber reden!
Der Kracher nach der Verhandlung war das sie zu meinem Mann gesagt hat er wäre ja schuld daran das die kurze nicht von ihm wäre,hallo was kann er dafür wenn sie mit jemand anderem ins Bett steigt!?
nur schade das ich es jetzt ausbaden muss!!

Ex-Bashing

Antwort von god-bless-u  -  16.05.2012
Wir haben auch schon, dass mit dem Vaterschaftstest hinter uns. Da sie fremdgegangen ist und noch andere Sachen dazu kamen weshalb ein Vaterschaftstest gemacht werden musste. Aber es kam raus, dass er der Vater ist. Wir durften uns dann auch anhören "ja damit hätte ich nicht gerechnet das du der Vater bist"... Hallo?! Sie wäre verloren, wenn sie uns und seine Familie nicht hätte. Da der Kleine 3/4 der Woche bei einem von uns ist.... Ja zu meinem Mann hat sie auch schon gesagt, dass er schuld ist das sie fremdgegangen ist, weil er soviel arbeiten war.

Ich find es traurig, wie sehr eine Ex einen Mann mit so Sachen kaputt machen kann. Ich musste am Anfang auch viel kämpfen, dass mein Mann mir glaubt.

Wie schaffst du das alles, dir so Sachen anhören zu müssen von deinem Mann? Ich wüsste nicht ob ich mir das antun könnte, wenn mein Mann mir bei 2 Kindern vorhält, dass es nicht seine sind

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  16.05.2012
Ja das ist manchmal schwer und Traurig halt,ich hoffe natürlich das die kleine wenn sie da ist auch wieder wie er aussieht,das es macht zumindestens leichter.
wenn er nicht wieder auf die idee kommt ich könnte ihn mit einem anderen Asiatischen Mitmenschen betrogen haben könnte!
mal sehen wie es weiter geht,weil eigentlich Lieben wir uns ja ist halt nur die sache mit den Kindern die so schwer ist weist doch wen man sich einmal an der Herdplatte verbrannt hat;packt man nicht wieder drauf!

Ex-Bashing

Antwort von god-bless-u  -  16.05.2012
Ja und wenn er wieder zweifelt? Wollt ihr dann beim zweiten auch noch ein Vaterschaftstest machen?

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  16.05.2012
das werde ich dann sehen er muss es ja bezahlen ich hab ne reine weste!

Ex-Bashing

Antwort von pünktchen81  -  16.05.2012
Ich will Dich mal sehen wenn du bei der Geburt deiner angeblichen Tochter dabei warst,Dich 7 Jahre lang um sie gekümmert hast und und und, der hat ganz einfach Angst wieder eine Tochter zu verlieren die er sehr geliebt hat!

Ex-Bashing

Antwort von kravallie  -  17.05.2012
dann soll er halt einen vaterschaftstest machen von allen folgenden kindern.
dich mit der ex in einen topf zu schmeissen ist einfach dumm.
genau wie ähnlichkeiten anhand eines us-bildes auszumachen.
für mich wär das ein mißtrauensvotum.
aber verteidige ihn nur, hast scho recht.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.