Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


eure meinung mal bitte

Frage von bluemama  -  17.04.2015
seit kurzem darf mein lebensgefährte endlich nach längerer pause ( über ein jahr ) seine beiden kinder wieder alle zwei wochenenden bei sich haben . momentan erstmal nur einen tag , aber bald wohl auch mit übernachtung . für die "psause" macht er allein seine ex - partnerin verantwortlich , ich sehe da schon beide bisschen fehler machen . getrennt sind sie schon seit ca 7 jahren , beide haben einen neuen partner , sie mit ihrem noch ein baby ..... ich tippe mal auf beidseitige sturheit und machtkampf , aber das soll nicht das thema sein , aber vielleicht dient es zum besseren verständnis .

meine beiden großen söhne sind eh raus aus der nummer , die sind 18 und 20 und haben nicht so das interesse an gemeinsamen unternehmen . mein jüngster ist 11 , der sohn von meinem schatz auch und die tochter wird bald 10 . allerdings finde ich , dass sie sich wie 4 benimmt . und das ist jetzt mal meine frage , was ihr denkt :

wir haben ein kartenspiel gespielt . mein mann und seine tochter sassen günstig ( oder ungünstig ) , er hat echt sowas von auffällig "gegen sich selber " gespielt und der "kleinen " geholfen zu gewinnen , dass es absolut kein geheimnis war . ich glaube , die einzige die wirklkich gedacht hat , sie hat tatsächlich "selber" gewonnen war sie . mein sohn hats jedenfalls deutlich gemerkt und der sohn meines mannes wohl auch . selbst bei "uno extrem " hat er sowas von gepusht ......

dann waren wir spazieren : enten füttern , in einer kleinen parkanlage und auf einem spielplatz . bestimt insgesamt 3-4 km . fast auf dem rückweg hat die kleine plötzlich "gemerkt " dass sie einen ohrring " verloren " hat . wir haben gesucht , auch in ihrem shirt und ihrer jacke , nichts gefunden und gemeint , ist ja nicht so schlimm , beim nächsten besuch kaufen wir ein paar neue . tja , was soll ich sagen , auf dem heimweg , sie hat noch gemeint , sie hat ja schon mal einen verloren , die mama hat da nicht geschimpft ( ääääääääh .... der papa auch nicht ???!!! ) , hat sie ihn neben einer skulptur auf der sie auf dem hinweg rumgeklettert sind "gefunden" . die schraube war nur wenige cm vom ohrring entfernt gelegen , wenn ich eine schraube verliere , hält der ohrring oft noch stundenlang , ich hab noch nie beides auf einmal verloren . an anderen orten hat sie allerdings garnicht " gesucht " nur dort . und es ging auch sehr schnell , keine 2 minuten ..fanden mein sohn und ich auch wieder sehr abenteuerlich .

dass mein freund sie , wenn ein hündchen auch nur in sichtweite kommt gleich halb hinter seinen rücken zieht , sie beruhigt " der kann dir nix tun , papa is ja da , ganz ruhig " löst bei uns nur ungläubiges staunen aus . o.k. angst vor tieren haben manche menschen , da will ich mal nichts sagen . aber irgendwie ..... weiss auch nicht .

ich arbeite öfters wochenende und bin garnichtmal so unglücklich , wenn mein arbeitssamstag auf den papasamstag fällt . mein kind ist dann auch bei seinem papa , so ist jeder gut aufgehoben .

ich weiss , das klingt jetzt vielleicht bisschen , alsob ich auf eine 10jährige eifersüchtig bin ( wobei mein depp von mann sogar vor dem kind sowas gesagt hat als sie sich an seine brust gekuschelt hat : das ist sonst immer k***** platz , da ist sie jetzt bestimmt neidisch " . ich war übrigens ihnen gegenüber gesessen . ohne worte......) . aber eigentlich tun mir nur 3 mann leid : mein mann selbst , sein sohn und ein klein wenig auch mein sohn ( obwohl der eigentlich drüber steht , er versteht sie sogar etwas , schliesslich sieht sie ihren papa so selten , er kann ja immer zu seinem wenn er will .er ist einfach so süß mein kleiner )

auf dauer macht das aber keinen spaß .
was meint ihr so ?
kennt jemand sowas ?
und was könnte ich , ausser staunen , noch machen ?

nebenbei : ich bin halt eine jungs-mama , habe aber nichten und ne viel jüngere schwester . ich kenne also prinzessinnen-zickchen

eure meinung mal bitte

Antwort von fsw  -  17.04.2015
Wer weiß,wie oft die Kleine von ihrer Mama ,,aufgehetzt" wurde gegen den Papa.Das Mädchen hat auch schon so Einiges durch und benimmt sich sicher deshalb manchmal eher wie eine 4-Jährige oder Richtung Baby.Sie braucht wahrscheinlich Aufmerksamkeit.Gib ihr einfach Halt und behandel sie so,dass sie spürt,sie wird ernst genommen.Sie braucht Sicherheit und Geborgenheit.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

eure meinung mal bitte

Antwort von desireekk  -  17.04.2015
Hallo,

... ich habe die Tage auch erst über dieses Them nachgedacht, dass Mädels doch bedeutend mehr behütet und betüdelt werden als Buben...
(nicht nur von Vätern, auch von Müttern, erst hier im Forum beobachtet :-) )

Wie alt ist denn der Sohn deines LGs?

Nun zum Mädel:
- die beiden scheinen auf ihre Art ein wunderbar eingespieltes Team zu sein wenn es um Verhaltensmuster geht.
Das habe ich hier auch.
Schwierig, wenn die den eigenen (oft geschlechterbedingten) Mustern völlig entgegenlaufen...

- was ich SOFORT abstellen würde sind die Bemerkungen in deine Richtung. Wie Du denkst oder fühlst hat ER nicht zu entscheiden, da würde ich ganz eklig und klar werden.

- beim Rest hilft nur GEDULD... und die ewig lange.
Immer wieder in kleinen Dosen Änderungen anregen.
Frag ihn doch mal, warum er sie hinter seinen Rücken zieht bei Hunden und ob es nicht gut wäre, wenn sie einfach mal läuft und er halt schaut wie es ihr geht, er ist ja da...
Frag ihn, warum sie denn unbedingt gewinnen musste beim Spiel, denn auch die Erfahrung des Verlierens ist wichtig.

Solche Dinge bespreche ich allerdings nur, wenn kein Kind herum ist, schon gar nicht seine Töchter, ....mit viiieeel Abstand. Oft muss ich wochenlang auf den richtigen Moment warten um hier nach und nach die Bahnen umzulenken.

Wir haben hier auch eine kleine Papa-Prinzessin und ich frage mich immer wieder, wieviel der Kulturunterschied ausmacht und wieviel das Geschlecht... und werde diese Frage vermutlich NIE ganz beantwortet bekommen... :-)

Alles Gute

Désirée

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  17.04.2015
danke erstmal euch .
naja , zeitmässig können sie eigentlich echt noch nicht wirklich ein eingespieltes team sein . aber vielleicht ja "genetisch" bedingt .
der sohn ist 11 , wie meiner . also auch nur wenig älter als das prinzesschen .

dass die kinder angst vor tieren haben , ist schon immer so , da ist aber total seine ex schuld ( sagt er , nicht ich , ich kenne sie garnicht ) . aber sowas schürt man doch nicht . mein großer ekelt sich auch voll vor spinnen . ich zieh`ihn da bestenfalls damit auf .
mit dem verlieren können ist es auch so . er meint , das können sie einfach nicht . aber gepusht wird nur beim prinzesschen .

reden kann man mit meinem mann eh schlecht , weil er nämlich geschlechterbedingt immer recht hat . aber dass er mich nicht vor den kindern so anreden darf , das muß ich auf jeden fall ansprechen , das stimmt . denn so wird das verhältnis zwischen uns wohl nie so wie wir es uns wünschen . nicht dass die kleine noch denkt , ich gönne ihr die paar stunden mit ihrem papa nicht .

sein sohn benimmt sich aber doch auch nicht so seltsam , obwohl er von der mutter sicher genau das selbe hört wie seine kleine schwester .

naja , ich bin schon mal auf das erste komplette wochenende gespannt . vielleicht darf ich ja wenigstens paar stunden in die arbeit

da kommt nämlich dann auch noch dazu , dass mein sohn länger aufbleiben darf als die beiden und auch andere sachen darf oder nicht darf . . und ich sehe absolut nicht ein , dass sich das deswegen irgendwie ändern soll . er wohnt hier und ich bin seine mutter , die schon weiss , was gut für ihn ist .

eure meinung mal bitte

Antwort von Mila-2012  -  17.04.2015
Hallo

So wie du schreibst habe ich das Gefühl, du hast eine Abneigung gegen seine Kinder. Du schreibst "mein Sohn ist ja so süss", und "das Prinzesschen", was sich für mich sehr nach Schimpfwort anhört.
Klar ist für dich dein Kind wichtiger als seine Zwei. Nur so wie du dich verhältst (ich gehe einfach mal davon aus, dass seine Kinder merken wenn du 'staunst') fällt den Zweien das sicher auf und sie fühlen sich wahrscheinlich nicht wohl in deiner Nähe. Vielleicht hängt die Tochter deswegen wie ein Baby an ihrem Vater.
Wenn ich es richtig verstanden habe, finden die Treffen erst seit kurzem wieder statt. Wahrscheinlich geht es einfach einen Moment, bis sich dein Mann wieder mit seinen Kindern angenähert hat. Sie müssen den Umgang miteinander wieder neu lernen. In einem Jahr passiert so viel und gerade für Kinder ist dies eine sehr lange Zeit.
Gib dem Ganzen doch noch ein paar Wochen und schau, wie es sich entwickelt.

Liebe Grüsse

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  18.04.2015
sternspinne , ich meine eigentlich "nur " dass ich es nicht erlauben werde , dass mein sohn seine wochenenden auf einmal so verbringt , wie es die kinder meines lebensgefährten gewohnt sind . wenn er nicht mit 11 um 21:30 am wochenende ins bett muß , sein gleichaltriger "stiefbruder " aber normalerweise schon ( daheim bei der mama ) dann finde ich , dass sich mein mann mit seiner ex einig werden muß , wie das bei ihren kindern am papa wochenende sein darf / muß . werden sie aber wohl kaum , weil sie nur schriftlich miteinander verkehren . dass die beiden sich garnichtmehr grün sind , macht es ja für die kinder auch nicht gerade einfacher . mein sohn darf beim papa auch andere sachen , die ich vielleicht nicht so toll finde . aber er weiss , das papa und ich verschiedene dinge erlauben und macht da auch kein ding draus .

mila , so ganz unrecht hast du sicher nicht . ich habe zwar keine abneigung gegen die kinder an sich . den sohn finde ich sogar ganz süß , pfiffig und lieb . mir macht nur die art der kleinen kopfzerbrechen , auch wegen ihrem großen bruder , der vom papi nicht so betüdelt wird . ich muß nur aufpassen , dass sich keine abneigung gegen das kind entwickelt -und umgekehrt . und da hilft in die arbeit flüchten , mein kind zu seinem papa geben und die drei machen lassen bestimmt nicht so gut weiter fürchte ich .

vielleicht würde ich besser verstehen , wenn ich nicht so auf jungs "spezialisiert" wäre .

eure meinung mal bitte

Antwort von stjerne  -  18.04.2015
Wenn ich das richtig verstehe, lästerst Du zusammen mit Deinem "süßen Sohn" also kräftig über seine blöde Stiefschwester. Es dürfte wohl klar sein, dass man so kein friedliches Familienleben erreicht.

Hab doch mal ein bisschen Verständnis:
Für Deinen Mann, der nachholen will, was er in den letzten Jahren verpasst hat und für ein Kind, dem eine Stiefmutter und ein Stiefbruder vorgesetzt werden, die sie offensichtlich nicht mögen. Klar fühlt die sich unwohl. Deshalb wollte sie Euch mit der Ohrringgeschichte vielleicht testen.

eure meinung mal bitte

Antwort von Babsorella  -  20.04.2015
Ich finde Dich ganz schön biestig gegenüber der Tochter Deines Freundes. Das Mädchen kann nichts dafür, dass Dein Freund sie gewinnen lässt und ebensowenig, wenn er in der Kuschelstituation etwas über Dich sagt. Da könntest Du Dich über Deinen Freund ärgern und es mit ihm klären. Lieber regst Du Dich über das Mädchen auf. Die Ohrring-Geschichte habe ich auch nach Deiner Erklärung nicht richtig verstanden, schon gar nicht, was daran ein babyhaftes Verhalten sein soll. Anstatt ihr Verständnis gegenüber zu bringen, schaffst Du nur Distanz und zeigst Deine Ablehnung (freust Dich aufs Arbeiten, wenn sie kommt; findest den Vorschlag toll, jedes Papa-WE mit Tieren zu gestalten etc.). Kein Wunder, dass das Mädchen versucht herauszufinden (durch kleinkindhaftes Verhalten oder ähnliches), ob es bei Euch geliebt wird oder nicht. Du fällst da offensichtlich aus, also holt sie sich das beim Papa. Frauen wie Dich müssen die Grimmbrüder vor Augen gehabt haben bei den ganzen bösen Stiefmüttern.

eure meinung mal bitte

Antwort von Petra28  -  20.04.2015
1. Niemand muss zwingend lernen, "zu verlieren". Mein Partner kann es bis heute nicht (im Spiel) - dennoch kann er im echten Leben Niederlagen sehr wohl einstecken. Meine Kinder können verlieren (mein Sohn etwas besser als meine Tochter), aber dennoch schanze ich ihnen manchmal noch gute Karten zu. Sie sind 10 und 11.

2. In die Ohrringgeschichte würde ich gar nichts reininterpretieren. Vielleicht hält bei ihr der Ohrring eben nicht noch stundenlang, wenn die Schraube weg ist.

3. Als Kind und auch später noch habe ich mich vor Hunden sehr gefürchtet, auch vor ganz kleinen. Das hat sich erst vor ein paar Jahren geändert.

Ich sehe da jetzt nichts "prinzessinnenhaftes". Was genau verdirbt dir daran den Spaß?

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  22.04.2015
wir schweifen vom thema ab , und ich muß jetzt in die arbeit ;-)

ja nurit , er zahlt für seine kinder , aber ein anwalt der vielleicht garnichts bringt , den kann er zwar nehmen ,muß er aber nicht .

ich bin froh und dankbar , dass er mit dem studium / ausbildung meiner söhne mit mir konform geht und meint , das schaffen wir auch noch .

da ist seine priorität eben , dass die zukunft meiner söhne wichtiger ist als ein evtl zum negativ ausartender rechtstreit .
wie limayaya schon ganz richtig bemerkt hat : kann auch gewaltig schiefgehen , wenn die mama dann die beleidigte leberwurst gibt .wie bereits geschrieben : sie kann , kostet sie nichts . sie hat zwar auch einen neuen partner , der geld verdient , eigenes haus und so .allerdings ist es da auch so : er verdient , sie nicht . aber es sind ihre kinder und ihr anwalt , ihre alleinige baustelle , da wird sein einkommen nicht gerechnet , obwohl es da ist . genau umgekehrt wie bei meinem mann : da wird die belastung durch die neue familie auch nicht gerechnet , obwohl sie da ist .....
logischer vorgang in einem rechtsstaat halt .

wie genau soll er die kinder denn um 10 abholen , wenn sie sagt 12 und sie sie nicht vorher rausgibt ? der stiefpapa fährt den großen zum spiel . punkt . und die kleine darf nur mit , wenn es genau 18 , 5 grad und halbschatten hat ( wegen erfrierung / sonnenbrand/ hitzschlag ) , ansonsten wird sie um 12 , wenn der bruder mit fußball fertig ist zuhause abgeholt . weil`s eben so ist . es wäre doch für ihren status als arme , sitzengelassene mama mit ganz bösem ex richtig doof , wenn die leute im ort mitkriegen würden , dass der papa sich eben sehr wohl um die kinder kümmert . sowas spricht sich doch auch rum . das geht nicht .....
wird sie vielleicht an den klamotten , die die kinder bei uns garnicht anhatten trotzdem ein komplettes katzenfell finden ? ich denke , ja .

ich habs oben nochmal aus versehen gepostet , einfach ignorieren

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  17.04.2015
da gehen wir allerdings sehr stark davon aus , dass gehetzt wird .

ich fürchte nur , dass ich in den paar stunden an zwei wochenenden im monat , von denen ich dann auch noch an einigen garnicht dabei bin , viel ausrichten kann .

ich kneif auf jeden fall bei solchen gelegenheiten kräftig die a****backen zusammen und gebe mein bestes .

aber ob mein mann unbedingt den baby modus noch so schüren muß .... ich weiss nicht ob sich die kleine ernstgenommen fühlt , wenn ( z.b. ) ihr papa gegen sich selber und alle anderen karten spielt , nur damit sie gewinnt . ich denke ,ich käme mir an ihrer stelle verarscht vor , meine söhne konnten schon im kindergarten sehr gut verlieren , das gehört zum leben .

eure meinung mal bitte

Antwort von fsw  -  17.04.2015
Da hast du natürlich recht.Kinder sollten schon lernen,dass verlieren im Spiel dazu gehört.Vielleicht fühlt sich der Papa auch noch etwas unsicher.Er ist ja in der Rolle,der (vielleicht) der ,,Böse" war,der den Kontakt nicht wollte,wer weiß(nur ein Beispiel)...,er soll versuchen,sie altersgerecht zu behandeln,mit klaren Ansagen,klaren Regeln und natürlich mit Liebe! es wird schon werden.Hauptsache ist,ihr haltet zusammen.Viel Kraft euch!!!

eure meinung mal bitte

Antwort von Lauch1  -  17.04.2015
Der Vater hatte zum Kind 1 Jahr keinen Kontakt, wie sollen sie da ein "wunderbar eingespieltes Team" sein?
Das Kind wird sein Urvertrauen verloren haben, da wird Schummeln beim Spiel das geringste Problem sein.

eure meinung mal bitte

Antwort von Sternspinne  -  18.04.2015
Du schreibst:

und ich sehe absolut nicht ein , dass sich das deswegen irgendwie ändern soll . er wohnt hier und ich bin seine mutter , die schon weiss , was gut für ihn ist

Aber er ist der Vater seiner Tochter.
Vielleicht weiss er auch was gut für sie ist?
Komplexe Familiensituationen in einzelnen Momenten von aussen zu beurteilen ist immer sehr heikel. Die Muster existieren ja nicht seit heute, auch wenn sie sich länger nicht gesehen haben.

Ich und mein Mittlerer wurden auch immer kritisch bis abwertend beäugt von anderen. Heute ist er ein toller junger Mann und mir ist es völlig egal, ob er damals komisch war oder wir diverse Muster "gelebt" haben, für uns war es richtig so.

Klar ist es was anderes, wenn ihr zusammen seid und Lebenszeit miteinander verbringt, das ist halt das Schwierige an Patchwork.

Ich denke also, alles was dich konkret betrifft, da darfst du Grenzen ziehen und setzen. Ansonsten lass die beiden sich miteinander beschäftigen wie es für beide gut ist.

eure meinung mal bitte

Antwort von desireekk  -  18.04.2015
Hi,

ich versteh dich total, ich hab das hier ja auch, dazu noch etwas kultureller Unterschied...

Aber wie gesagt: langsam, Stück für Stück, mit VIEL Geduld schauen was geht.
Mit machen Dingen müssen wir einfach klar kommen, anmanchen können für arbeiten.

Wie gesagt: EUER verhältnis würde ich sofort klarstellen, denn das betrifft EUCH beide.
Das mit den Kindern verlangt leider einen bedeutend längeren Atem.

Und ja, Kinder haben auch nach JAHREN Abwesenheit noch klare Verhaltsmustern mit ihren Eltern, bzw,. bauen oft GANZ schnell wieder welche auf!

Grus

Désirée

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  20.04.2015
der in meinem anfangspost beschriebenen "vorfall" war gleich bei unserem ersten zusammentreffen nach über einem jahr . da wollte sie warscheinlich uns alle testen . ich nehme eher mal an , sie wollte sehen , ob der papa schimpft ( weil sie so betont hat , dass die mama ja nicht geschimpft hat ) , wollte mal checken ob wir gleich alles liegen lassen und losrennen ......

naja , ich versuche verständnis zu haben , bin aber ziemlich froh , wenn auch jemand für mich verständnis hat

desiré z.b.

gestern hat mir mein mann erzählt , dass seine kinder gesagt haben , sie müssen sich sobald sie daheim sind sofort im keller ausziehen , ihre klamotten sofort in die waschmaschine und sich unter die dusche stecken . und zwar ......tataaaaaa : wegen meiner katzen . die kleine ist total verliebt in meine oma-katze ( und die auch in sie ) , aber leider hat sie fell .
aber wenigstens kann ich mit meiner katze punkten .... ich lasse die kleine dann immer leckerlis füttern ( wenn ich da bin )

eure meinung mal bitte

Antwort von Limayaya  -  20.04.2015
...aber DA würde ich ansetzen:

Nächstes Wochenende: Besuch im Streichelzoo!!!! Übernächstes würde ich einen Bauernhof besichtigen (inkl. im Stall helfen dürfen), danach zum Ponyreiten, irgendwann kommt auch ein Zirkus in die Stadt *gggg*

Natüüüüüüürlich alles nur wegen den Kindern....Argument. wenn Kinder eine unnatürliche Angst vor Tieren haben, dann kann man ihnen die am besten nehmen, indem sie oft Kontakt mit Tieren haben....muss auch die Mutter verstehen, ist ja nur zum besten der Kinder...

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  20.04.2015
da bist du irgendwie echt fies

find ich aber schön .

die arme mutti hat eine ganz schlimme allergie gegen katzen ( ????? ) . soviel ich weiss , machen da aber haare auf der kleidung anderer nichts aus , weil es um die spucke der katzen geht und die ist schon lange verflogen , wenn die kinder wieder daheim sind . meine freundin schmeisst auch ihre klamotten nicht gleich in die waschmaschine wenn sie bei mir war , und die sieht wirklich manchmal ganz schlimm aus wenn meine katzen mit ihr kuscheln . aber mann kann ja ein bisschen "posen" um anderen das leben schwer zu machen .

ach und das lustige ist . sie LEBEN auf einem bauernhof . mit kühen , gänsen , tauben .... und katzen , die aber nicht ins haus dürfen . haaren tun sich nur meine katzen , und die auch hauptsächlich am wochenende .

aber das mit den tier-aktivitäten am wochenende ist schon eine gute idee . ( ausser zirkus , den mag ich selber nicht ) .

ausserdem werden wir uns ein paar sätze klamotten für die kinder anschaffen , dann ziehen sie sich bei uns um und wenn sie heim gehen auch wieder . mal gucken , ob sie dann trotzdem noch total haarig sind .
und was noch seltsam ist : der sohn fasst die katze garnicht an , er hat nämlich ...... ja , genau : angst vor ihr

eure meinung mal bitte

Antwort von Boots2012  -  20.04.2015
Das mit der Kleidung ist eine gute Idee.
Wir haben auch alles (von Schuhen bis Unterwäsche und Allwetter-Kleidung) vorhanden für meinen Stiefsohn.
Wenn er kommt zieht er sich freudig um, ich schmeiß seine Kleidung einmal in die Maschine und den Trockner und zur Abreise hat er dann frisch gewaschene Sachen an.

Selbst in den Urlaub brauchten wir nichts von seinen Kleidern aus dem Haushalt der Mutter mitnehmen.
Das Kind freut sich über die "neuen" Sachen (ich kauf natürlich auch mal auf dem Flohmarkt oder Ebay für Ihn, grad Funktionskleidung die nicht so oft genutzt wird) und wir sparen uns jegliche (zu erwartende) Vorwürfe bezüglich evtl. fehlender Teile oder schmutzig oder kaputt gegangener Sachen. Entspannt ungemein.

Zum Rest: Gib euch und deinem Mann Zeit mit der Situation warm zu werden, bis ein lockerer Umgang und Verständis füreinander wachsen kann durchaus ein Jahr vergehen. Wichtig ist es am Ball zu bleiben und seine eigenen Grenzen zu akzeptieren und kommunizieren.

BTW; es geht die Mutter nichts an wann die Kinder bei euch ins Bett gehen. Man sollte ihnen jedoch klar machen, dass bei euch u.U. andere Regeln herrschen als bei der Mutter und darüber nicht diskutiert wird.
Wie die Mutter diesen evtl. Konflikt wiederum mit ihren Kindern löst obliegt ganz allein ihr und ihrer Erziehung. ABGRENZEN ist das Zauberwort!

GLG und alles Gute
Boots

eure meinung mal bitte

Antwort von Limayaya  -  20.04.2015
also.....

Die "Katzenhaarallergiker" reagieren tatsächlich in Wahrheit auf einen Eiweißstoff (Gen), die sich in den Körperflüssigkeiten und somit vor allen Dingen im Speichel der Katzen befinden.

Allerdings verschwindet dieses Gen nicht einfach beim Abtrocknen, sondern klebt eben an den Haaren der Katzen und somit u. U. eben auch an der Kleidung.

Nicht alle Katzen haben dieses Gen im Speichel und die, die es haben, haben es nicht immer im gleichen Maß. Es kann also durchaus sein, dass ein Allergiegeplagter auf manche Katzen gar nicht reagiert und auf andere dafür umso mehr...und genauso ist -je nach dem, wie stark die Allergie ausgeprägt ist- bei dem einen auf eine bestimmte Katze eine heftige Reaktion, bei dem anderen weniger stark.

Es kann also recht gut sein, dass deine Freundin nur bei direkten Kontakt mit der Katze reagiert, einem anderen Allergiker reicht es dagegen schon, wenn ein Haar deiner Katze ihm zu nahe kommt.

Und: nach Jaaaahhhhrrrreeeen mit einer katzenbegeisterten, abe gleichzeitig katzenhaarallergiegeplagten Tochter, zieht die sich mittlerweile lieber einmal zu häufig denn zu selten um. DAS Risiko, dass sie vielleicht doch noch auf die süße Katze ihrer Klassenkameradin reagiert und nachts mit einem Asthma-Anfall wach wird, weil der dort getragene Pulli achtlos nebens Bett geworfen wurde, gehe ich nicht mehr ein....dann lieber einmal zu viel einen eigentlich noch sauberen Pulli in die Wäsche geschmissen....

Nur um hier mal Vorurteile abzubauen....

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  21.04.2015
mir ist es doch egal , wie oft sich die kinder daheim umziehen müssen .meiner muss auch duschen , wenn er mit seinem papa im garten war und heim kommt . aber er muß zuvor nicht durch eine desinfektionsschleuse ( mal übertrieben gesagt ) . es geht hauptsächlich darum , dass es ursprünglich hiess , die kinder müssen um 20:00 daheim sein , jetzt ist allerdings 19:30 uhr angesagt , weil sie eben immer so dreckig sind . ich bin schon gespannt , ob sie überhaupt merkt , dass keine haare an der kleidung sind , wenn sich die kinder bei uns umziehen .

"liebe" kann erstmal nicht entstehen , wenn man ein kind gerade 2-3 mal im leben für 5 stunden gesehen hat . dass muss wachsen . dazu sollte die ex vielleicht mal nicht nur ein paar stunden erlauben , sondern wochenenden . ( ich kann mir übrigens meinen dienstplan nicht selber aussuchen , wenn ich muß dann muß ich , auch wenn das vielleicht anders geklungen hat ) .

die kleine liebt tiere , es wäre nicht den kindern gegenüber fies , in zoos oder an den ententeich zu gehen , im gegenteil , enten füttern waren sie mit uns beim letztenmal mit begeisterung . aber die mutti fände es sicher voll unhygienisch .nur vor hunden hat sie angst ( der große bruder auch vor unseren katzen , aber die gehen dann halt nicht hin )

naja , und von der ohrringgeschichte finde ich seltsam , dass sie irgendwann merkt , dass er weg ist , sie weiss nicht wann sie ihn verloren hat und findet ihn dann auf heimwärts aber auf einem areal von mehreren kilometern selber innerhalb 2 minuten zufällig wieder . ist mir so halt noch nie passiert.... kann ich mir nicht recht vorstellen und es ist für mich eindeutig geschwindelt . warum ist egal , mir ist schon klar , dass sie dadurch aufmerksamkeit erreicheen will .und schwindeln verbitte ich mir auch bei meinen kindern . sie wissen , dass man damit nicht weiterkommt . und wenn mein sohn , den ich mühevoll allein erzogen habe , merkt , dass andere damit sehr wohl weiterkommen ? soll ich es ihm dann auch erlauben ? ich finde schon , dass ich mit ihm darüber durchaus kritisch reden darf .( nicht der stiefschwester gegenüber , nur diesen vorfall !!!! )

nebenbei finde ich , dass ich , wenn ich mich neben wochenenddienst in schichten, haushalt.... um freizeitaktivitäten , klamotten , ängste usw nichtnur meiner sondern auch seiner kinder kümmere und mir gedanken über den umgang mache , ich vielleicht -aber wirklich nur ganz vielleicht - nicht kurz davor bin , die kinder mit einem apfel zu vergiften oder in einem turm einzusperren ....

eure meinung mal bitte

Antwort von Petra28  -  21.04.2015
- und hier ist das noch nicht mal erwiesen - diskutiere ich nicht mit dem jeweils anderen Kind. Und dass die Kinder ihren Vater nur stundenweise sehen können, liegt wohl daran, dass er den Umgang ein Jahr lang hat schleifen lassen. Da muss er jetzt dranbleiben. Ich weiß übrigens immer noch nicht, was dir in den 2-3 Mal fünf Stunden den Spaß verdorben haben soll? Das Kartenspiel, die Ohrringgeschichte oder die Angst vor Hund kann es doch nicht ernsthaft gewesen sein?

eure meinung mal bitte

Antwort von Limayaya  -  21.04.2015
...bringt ja relativ überhaupt nix, wenn wir uns jetzt hier angiften, oder?

Ich verstehe bluemama...wenn ich auch alles nicht ganz so tragisch sehe....

Der Vater hat die Kinder 1 Jahr lang nicht gesehen und versucht nun irgendwie alles nachzuholen und ihnen wieder ein guter Vater zu sein....dabei schießt er übers Ziel hinaus. Vor lauter "ich muss dafür sorgen, dass mich meine Kinder lieben" übersieht er, dass da in seiner unmittelbaren Umgebung noch ein paar Menschen sind, die genauso das Recht auf seine Liebe haben und jetzt entsprechend verdutzt/erstaunt/wieauchimmer auf den vermeintlichen Liebesentzug reagieren.

Natürlich kann man darüber diskutieren, inwiefern seine Art Liebe zu zeigen überhaupt die Richtige ist....aber das ist halt genau sein Argument, warum er seine Tochter gewinnen lässt...seine Form, seiner Liebe Ausdruck zu verleihen.


So würde ich ansetzen: ich würde -an bluemamas Stelle- mit dem Vater in Ruhe ein Gespräch führen, ihm sagen, dass mich solche Sprüche, wie das mit dem Kuscheln verletzten (dann wird er sagen "war doch nur Spaß"....dann würde ich ihm ruhig in die Augen schauen und sagen "du musst es nicht verstehen, aber: es tut mir weh! Und ich gehe davon aus, dass du mir nicht mit Absicht weh tun willst, oder?"....). Natürlich wirst du es ihm nicht einfach abgewöhnen können, dass er die Kleine verwöhnen will (hat ja auch was nachzuholen). Aber es geht primär um 5 Stunden alle zwei Wochen....da kann man sich auch gegenseitig mit Respekt begegnen, das müsste auch ein Mann (aua!!! Nicht hauen!!!!) hinbekommen.
Vielleicht kriegst du ihn auch dazu, dass er einfach mal mit seiner Tochter spricht, wie sie es empfindet. Vielleicht will sie gar nicht jedesmal hinter den Rücken gezogen werden, wenn ein Tier auftaucht? Vielleicht wäre es ihr viel lieber, ihr Vater würde ihr helfen, ihre Angst zu überwinden?

Lass die zwei doch erst mal noch ein paar Termine lernen, miteinander umzugehen. Da müssen ja jetzt auch von allen Seiten erst mal neue Verhaltenmuster gefunden werden.

Was ich eindeutig harmloser bewerte als du ist die Ohrring-Geschichte. Ja, sie hat euch "angelogen"...deswegen in Anführungsstriche, weil ich den Maßstab für "lügen" anderst setze. Ich sehe da normalerweise nicht ein reines "nicht die Wahrheit sagen" dahinter, sondern überlege auch, ob und wo der Grund dafür liegt. Das Mädel hat ja letztendlich kein persönliches Nutzen aus ihrer Lüge gezogen. Imho ging es tatsächlich nur darum, auszutesten, wie ihr reagiert. Dadurch dass ihr entspannt reagiert habt (Test bestanden ;-)), wurde ihre Lüge überflüssig und sie konnte den Ohrring "wiederfinden". Wer weiß, ob das Mädel nicht im Vorfeld von der Mutter schon eine Hetze bekommen hat in Richtung "warte nur, wenn du mal beim Papa was verlierst, DER wird aber schimpfen!"....und jetzt letztendlich mit ihrer Aktion ja den Vater "entlastet" hat.

Deinen Ärger auf die KM ist verständlich....schließlich stehst du auf der Seite deines Mannes.....das diese Auszieh-und-Duschwut tätsächlich etwas mit der Allergie zu tun haben kann, habe ich ja schon erläutert. Ob das nun übertrieben ist, gerade wenn sie auch sonst einen gewissen Hang zu übertriebener Hyghiene hat, kann ich nicht beurteilen. Und vor diesem Hintergrund finde ich die Idee mit dem Kleiderwechseln wirklich gut. So können die Kinder bei euch und mit euch toben, Tiere besuchen, im Garten buddeln, ohne dass sie ein schlechtes Gewissen haben müssen, weil sie zu Hause der Mama womöglich erklären müssen, wo jetzt die Grasflecken (z. B.) auf der guten Hose herkommen.
Generell ist es bestimmt auch nicht verkehrt, gerade wenn die Mutter da extrem auf Sauberkeit achtet, den Kindern bei euch genau solche Aktionen zu bieten, um da einen gewissen Ausgleich zu schaffen.

Und wegen der Hundeangst: ihr habt nicht zuuuuufällig jemanden mit einem kleinen, süßen, verspielten Hundchen in eurer Bekanntschaft, um einen ersten Kontakt zu ermöglichen? Suuuuper wäre natürlich sogar jemand -jetzt im Frühjahr- mit Hundewelpen.....aber wer hat das schon *gggg*

Ansonsten: bleib gelassen, versuche sowohl deinem Mann als auch seinen Kindern eine "wohlwollende Gelassenheit" entgegen zu bringen....ihr werdet euch schon alle noch zusammen raufen.

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  21.04.2015
danke erstmal Limayaya für dein verständnis .
dass er solche bemerkungen z.b. über mich und das kuscheln sein lassen sollte muß ich ihm wirklich noch sagen . zwar auch , weil es mich stört ( nach wie vor keine eifersucht auf eine 10-jährige , eher sowas wie "schlechtes gewissen gemacht kriegen " , weiss auch nicht , wie ich`s beschreiben soll ) . es geht mir auch drum , dass die kleine dadurch quasi mit der nase drauf gestossen wird , dass ja die k**** 365 tage und nächte im jahr ( wenn wir nicht grade arbeiten müssen ) an papas brust / schulter / schoß oder wo auch immer verbringen kann , sie aber nur 2 x im monat für wenige stunden . bewusst ist ihr das sicher sowieso , aber man muß ein kind doch nicht noch drauf stossen , dass da normalerweise ( !!!!! ) die neue frau kuschelt .
wir waren an dem tag auch in der eisdiele , am tisch hat er dann zu mir gesagt "kann ich von dir vielleicht jetzt auch endlich mal nen kuss haben ? " ich hab`s erstmal "überhört" , auf nachhaken seinerseits halt mal nen schnellen aufgedrückt . ich will das vor den kindern nicht so . weiss auch nicht warum . vor meinen machts mir nichts aus , aber die kenne ich ja auch schon zwischen 11 und 20 jahren .....
er will mich schon nicht aussenvor lassen , auch meinen sohn nicht .

die sache mit dem ohrring ( die halt mal ein beispiel war ) : mein sohn soll nicht lernen , dass es sinn macht erwachsene für dumm zu vekaufen .
die kleine hat ausserdem durchaus einen nutzen gezogen , weil der papa natürlich gesagt hat , dass er ihr beim nächstenmal ein paar neue kauft . daran hat sie ihn dieses wochenende auch erinnert . aber ich musste ja arbeiten und ich soll aber mit . wird wohl sicherlich noch nachgeholt , wogegen ich absolut nichts einzuwenden habe , meine kriegen ja schliesslich auch was sie brauchen und sogut es geht auch , was sie wollen .

ich werde beim nächsten umgang sicherlich mein bestes geben , schliesslich lebt mein mann mit meinen 3en unter einem dach und sorgt auch für sie ...... nicht immer so , wie ich es will , aber naja ,ich und meine 3 , gaaaaaanz extra thema ( glucken , in watte packen , nicht-loslassen-können...... niemand geht so mit ihnen um , wie ich es will )

wir hoffen , dass sie beim nächstenmal hier schlafen dürfen , denn sonst wäre es so , dass ich wenn sie hier sind ..... na was wohl ???? ..... genau : in der arbeit wäre . und dann wird das halt nie was . wenn ich nicht dabei bin kann ich auch nicht mein bestes geben . soll jetzt nicht heissen , dass ich mittlerweile total scharf auf das alles bin und mich nicht zeitenweise warscheinlich total in meine arbeit wünschen werde , aber ich will doch selber , dass es irgendwann irgendwie mal "gut" wird .

ich hab mir auch schon gedacht , dass wir zwei mädels mal kurz irgend eine frauensache machen könnten , wenn sich`s ergibt . ich hab zwar keine ahnung , was frauensachen sind ..... aber vielleicht fällt mit ja was ein .ich hatte z.b. letzes jahr im sommer meine nägel alle verschieden lackiert . da meinte mein mann , das gefiele seiner kleinen bestimmt total . aber ich fürchte , wenn ich das mache , kriegen wir stress mit der mama ......meine rosa haare findet sie auch gut . aber ..... ihr wisst schon : stress mit der mama ...

was mir "den spaß verdorben hat" ist einfach die sache als ganzes . es stresst mich .
egoistischer weise muß ich auch zugeben , dass ich an meinen freien wochenenden , die nicht so häufig sind , nicht komplett verplant werden will und mich auch mal mit nem buch auf den balkon setzen will . aber da bin ich zuversichtlich , dass das noch werden wird wenn sich alles erstmal eingespielt hat . da muß ich dann nicht die ganze zeit den entertainer-assistenten geben .

Limayaya , meine schwestern haben hunde , von groß bis winzig .
bei meiner jüngeren schwester waren wir kurz nachdem wir uns kennengelernt haben und die kinder ( damals dann zum letzten mal für lange zeit ) bei ihm waren . katastrophe !!!!! o.k. sie hat auch gleich 5 hunde , davon 2 mit schäferhund -ausmaßern .
mein mann hat dann einen anschiß erster güte von seiner ex bekommen .... schriftlich !!!!! mit dem hinweis , dass so der umgang jetzt erstmal garnichtmehr stattfinden wird . wobei die kinder es wohl garnichtmal so dramatisch fanden , meine schwester hat die hunde dann ausgesperrt , die kleine war dann sogar mit im ziegen / pferde /schweinestall . aber die mutter fand`s wohl gleich so schlimm , dass sie den kontakt sicherheitshalber erstmal unterbinden musste . da hat uns auch kein jugendamt geholfen , mein mann hat es schon nicht absichtlich schleifen lassen . aber eine gewisse sturheit gepaart mit unbedachtheit unterstelle ich ihm in der sache durchaus .
mittlerweile traut er sich nichtmal mehr , auf dem balkon zu rauchen , weil er die kinder sicher nichtmehr kriegt wenn sie nach rauch riechen .

eure meinung mal bitte

Antwort von Petra28  -  21.04.2015
und eine verbindliche Vereinbarung bezüglich des Umgangs anstreben. Vielleicht wäre ein Anwalt auch ganz hilfreich.

Bezüglich der "Frauensachen": meine Tochter geht sehr gern shoppen.

Und selbstverständlich darfst du an deinem freien Wochenende auch entspannt auf dem Balkon sitzen, was spricht dagegen, wenn dein Mann allein mit den Kindern (also seinen beiden und eventuell auch mit deinem) loszieht?

eure meinung mal bitte

Antwort von Limayaya  -  21.04.2015
*lach*...naja, ich meinte eigentlich nicht 5 Hunde, 2 mit Schäferhundmaßen, als ich vorschlug einen vorsichtigen Hundekontakt anzubahnen.

1. wenn ich mir vorstelle, ich hätte eine Hundephobie wäre ich wohl auch in dem Moment schreiend davon gerannt

2. wenn ich mir vorstelle, ich bin Mutter von zwei Kindern mit Hundephobie, denen dann gleich 5 von den angsteinflößenden Monstern...2 davon noch RIESENGROSS!!!! vorgesetzt werden. Ha!!!! da würde unser Herr Kindsvater von mir aber auch was zu hören bekommen.

Klein anfangen: kann vielleicht deine Schwester euch mal mit dem kleinsten, verspieltesten ihrer Hunde besuchen? Oder noch besser: ein gemeinsamer Spaziergang? Erst mal den Hund locker mitlaufen lassen...und wenn dann das Mädchen gemerkt hat, dass der nix tut, mal fragen, ob sie die Leine halten mag (Leine halten ist GUT!!!! das vermittelt ihr nämlich das Gefühl, die Macht über das Tier zu haben.....)...

Ob man nun übrigends vor den Kindern Zärtlichkeiten austauscht oder nicht...hmmm....das müsst ihr mit euch ausmachen....ich persönlich finde es nicht schlimm (und praktiziere es auch so), solange es nicht in heftige Knutscherei oder Fummelei ausartet. Aber mal einen Kuss, oder sich in Arm nehmen...oder beim Spazieren gehen Händchen halten...
Nur: ihr müsst das mit euch ausmachen! Und da scheint es Abstimmungsbedarf zu geben. Dein Mann will in solchen Fällen offensichtlich mehr Zuwendung, als du und fühlt sich dann von dir missachtet und zurück gesetzt.

Und Ohrring: ich weiß, ich kann dich nicht überzeugen....aber ein letzter Versuch: den Nutzen, den das Mädchen aus dem Versprechen auf neue Ohrringe zieht, zählt hier nicht. Das wäre höchstens, wenn sie gelogen hätte, WEIL sie neue Ohrringe wollte. Aber genau dadurch, dass sie ihre ja wieder gefunden hat, ist dieser Vorwurf entkräftigt. Und ich bin schon groß!!! Aber wenn mir jemand -unter welchen Bedingungen auch immer- neue Ohrringe verspricht!!!! Ha!!!! den würde ich aber auch daran erinnern!!! Und wie gesagt, ich bin schon groß!!!

Und: ähääääm, also ich erziehe meine Kinder auch ehrlich. ja....trotzdem: wenn ich seit einer Stunde im eingeschränkten Halteverbot stehe...und just, wenn ich zum Auto zurück komme, steht da eine Politesse....dann versuche ich auch die zerknirschte "aber ich steh da wirklich erst seit 5 min. ich musste nur schnell da drüben bei dem Arzt was abgeben, bitte, bitte, ich tu's nie, nie, nie wieder!!!!"-Nummer....du nicht? Wobei das ja noch viel verwerflicher ist....da kann ich nämlich nicht sagen, ich hab mich nur dahin gestellt, um die Kompetenz und Freundlichkeit der Politesse auf die Probe zu stellen. Nein: schlicht und ergreifend Faulheit -sonst hätte ich weiter laufen müssen- und Geiz -sonst hätte ich einfach einen Parkschein gelöst...also die niedrigsten Beweggründe verleiten mich zum lügen....was maße ich mir da ein Urteil über ein Kind an, das mal eben abtesten will, ob der Papa wirklich so komplett ausrastet, wie die Mama behauptet hat....

Shoppen gehen ist übrigends DIE Mädelsbeschäftigung schlecht hin. Vorschlag: DU gehst mit ihr alleine die Ohrringe kaufen, hinterher geht ihr zwei noch ein Eis essen....oder die Outfits, die ihr jetzt für die Kinder kaufen wollt: zieh mit dem Mädel los...wenn ihr unterwegs seid, könnt ihr gleich ins nächste Schuhgeschäft und -zum Entzücken der Verkäuferinnen *hüstel*- mal schauen, wer von euch zwei sich auf unglaublich hohen, unglaublich unbequemen aber unglaublich chicen Highheels besser halten kann (die "Idee" sollte aber "spontan" von dir kommen).....Und: mach dich darauf gefasst, dass ihr mit einem Berg rosa-Glitzer-T-Shirts zurück kommt....aber so isses halt nun mal

Und mein Schlußplädoye: REDEN, REDEN, REDEN!!!!! Du mit deinem Mann....tauscht euch aus, wie verschiedenes bei euch ankommt!!! Und: gebt NIE die Schuld den Kindern (egal welchen).

eure meinung mal bitte

Antwort von Babsorella  -  21.04.2015
Versuch doch mal, die Dinge für Dich abzuschichten, also welche Themen betreffen Deinen Mann, was seine Ex-Frau (umziehen, "Hygieneschleuse" haben ja nicht die Kinder erfunden, so dass Du ihnen dafür nicht böse sein solltest) und was die Kinder/Tochter Deines Mannes. Da fällt mE schon einiges an Groll gegen das Mädchen weg.
Von dem verbleibenden Rest an Unmut gegenüber dem Mädchen kommst Du vielleicht weg, wenn Du Deine Haltung ihr gegenüber änderst. Unsere Gefühle beeinflussen unsere Gedanken und die beeinflussen unser Handeln. Vielleicht kannst Du aus der Spirale rauskommen, wenn Du Dir bewusst Dinge suchst und laut aussprichst (nur für Dich), die Du an dem Mädchen magst. Irgendwas wird es da sicher geben. Dadurch siehst Du sie vielleicht mit anderen Augen und kannst ihr anders begegnen.

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  22.04.2015
mein mann hat eine vereinbarung wegen des umgangs : alle 14 tage , samstag von 10 - 20 uhr . wenn das gut klappt , auch zum übernachten . das wäre dann beim nächstenmal der fall . aber dann ist mal ein fußballturnier ( gleich beim 2. umgang ) wo es dann nicht klappt , dann hat die mama geburtstag ( wenn der papa hat ist übrigens komplett uninteressant ) , dann ein fußballspiel wo es erst ab 13 uhr geht , aber abends dann nicht verlängert werden darf , dann wird wegen katzenhaaren abends um eine halbe stunde gekürzt , auf 19:30 uhr . o.k . das ist eine halbe stunde , aber bei über einer stunde fahrzeit ( einfach ) ist das halt auch schon was .
sie zeigt , wer ihrer meinung nach das alleinige sagen hat . anwalt können wir uns nicht leisten . ich kriege für meine kinder keinen unterhalt , er zahlt für seine schon . prozesskostenhilfe bzw. beratungsschein kriegen wir nicht , wir haben beide einen vollzeitjob und somit "zuviel" .

wenn ich versuche , zu schwindeln , rede ich zuviel , beantworte fragen , die mir noch garnicht gestellt wurden und hasple mich um kopf und kragen . da lasse ich`s lieber ganz .

meine schwester besucht mit ihren hunden leider garniemanden . die nimmt sie nirgendwo mit hin . mein hund war damals mein schatten , aber naja , anderes thema . und tierheim wäre warscheinlich zu heftig .... da hält sogar mein mini-rambo abstand zu manchen zwingern , bis wir unseren ausführ-hund bekommen .
ich hab meinen mann mal gefragt ob er weiß , ob die angst einen grund hat . da hat er mir erzählt , dass seine ex auch angst vor hunden hat . als sie mal im dorf mit kinderwagen + kleinkind unterwegs war , soll wohl ein ziemlich großer , wilder aber wohl nicht agressiver hund aus einem garten gesprungen sein und anstatt dass sie sich sofort vor ihre kinder schmeisst , soll sie wohl angeblich den kinderwagen zwischen sich und den hund geschoben haben . ich weiss nicht ...... sowas macht keine mutter und wenn doch , erzählt sie es dann daheim bestimmt nicht dem kindsvater . ich weiss also nicht so genau ...... aber falls was davon stimmt ( kann ja auch jemand aus dem dorf "gesehen" und ihm dann sofort so erzählt haben ) kann sich keines der kinder dran erinnern . aber so im tiefsten inneren ? ich weiss es echt nicht . aber mütter übertragen ja ihre ängste oft auf kinder , deswegen haben meine auch vor nichts angst .

naja , jetzt muß erstmal geklärt werden , wann und wie der nächste umgang stattfindet , und dann werde ich versuchen , mir die ratschläge zu herzen zu nehmen und werde wirklich mein bestes geben . zur not gehe ich mal auf den balkon und schreie ( leise ) . ich möchte erstens , dass es den kindern gut geht , und zwar allen fünfen . dann möchte ich , dass es meinem schatz gut geht . und punkt drei ist dann , dass ich mich nicht zu sehr gestresst und übervorteilt fühle .das sind jetzt mal meine ziele .
dass aus dem akzeptieren bzw mögen mal sowas wie liebe wird hoffe ich dann ......
mein mann behauptet , er würde meine kinder lieben .... ich glaube es ihm nicht ..... mögen ja , lieben : nein .

eure meinung mal bitte

Antwort von Petra28  -  22.04.2015
Zum Fußballspiel kann er sie doch auch hinbringen? Und warum bringt er sie nicht einfach 20:00 Uhr zurück statt 19:30 Uhr? Warum lässt er sich so gängeln? Auch den Umgang am Geburtstag der Mutter würde ich nicht einfach ausfallen lassen sondern entsprechend auf das nächste Wochenende verschieben.

Sich einen Anwalt leisten zu können ist eine Frage der Prioritäten. Es wäre eine sinnvolle Investition, der Ex klarzumachen, dass die Umgangsregelung verbindlich ist und das sie nicht nach Belieben die Zeiten verändern kann.

eure meinung mal bitte

Antwort von bluemama  -  22.04.2015
warum er sie nicht einfach um 10.abholt ? weil sie sie erst um 12:00 abgibt wenn ihr danach ist . ganz einfach weil sie`s kann .
warum er sie nicht um 20:00 abgibt ? na die frage stellt sich doch nicht wirklich , oder ? weil sie ihm dann den umgang wieder komplett verwehren würde , wenn er nicht so hüpft wie sie pfeift , auch ganz einfach weil sie`s kann .
und das erstaunliche an der sache ist , als mein sohn an den papa wochenenden mit verspätung heim kam ( was jetzt nichtmehr vorkommt weil wir wie vernünftige menschen miteinander reden ) sagte mein mann ( !!!! ) na wenn das nicht klappt , dann gib ihn ihm halt erstmal nichtmehr . aber ich lasse mir da ja nicht reinreden . aber so denkt er warscheinlich . ihm ginge es so , dann kann es doch anderen ruhig auch so gehen . finde ich jetzt nicht zwangsläufig in ordnung .

tja , die prioritäten .... ?? warscheinlich führt das jetzt zu weit , aber ich versuch`s mal
meine söhne und ich waren eine sogenannte "bedarfsgemeinschaft " bevor mein schatz und ich zusammenkamen : eine erwerbstätige alleinerziehende mama mir mindestlohn ( damals noch nichtmal den ) , zwei schüler und ein bundesfreiwilligendienstleistender ( als praktikum für seine wunschausbildung ) . minimale aufstockung vom amt , ein niedriger dreistelliger betrag .
diese bedarfsgemeinschaft wird aufgegabelt von :
einem getrennt lebenden unterhaltspflichtigen vater , der ohne sich großen luxus zu leisten mit seinem geld in seiner 1-zimmer wohnung ganz gut hinkommt und sich dummerweise in eine 60 km entfernt lebende alleinerziehende geringverdiener 3fach mama verliebt .
diese 5 leute ( also sozsagen wir ) ziehen dann in eine andere wohnung , da das gemietete haus der bedarfsgemeinschaft ihnen quasi unterm hintern wegschimmelt , wäre also auch ohne neuen papa fällig gewesen , hätte aber nen zuschuß vom amt gegeben .
soweit sogut , dass der mann jetzt plötlich "oberhaupt" einer 5-köpfigen familie ist und sein lohn auch ein schönes stück da mit eingebrachrt wird , da kann ausser uns keiner was dafür , allerdings interessiert es auch keinen . für die sache mit den gerichtskosten zählen wir 4 überhauptnicht . für seinen geldbeutel allerdings schon , und zwar nicht zu knapp muß ich ehrlich sagen .
die ehemalige bedarfsgemeinschaft war noch nie in urlaub , die kinder kennen strand und berge nur vom hörensagen . kino und essen gehen ist luxus , den man dann den restlichen monat büßen muß .
wo setzen wir jetzt die prioritäten ? lasse ich meinen mittleren doch nicht studieren , er soll lieber geld verdienen ? soll mein großer vielleicht doch nicht heilerziehungspfleger werden ? da kriegt er kein lehrlingsgehalt und keinerlei unterstützung irgendwoher , garnichts . da sind dann mama und stiefpapa gefragt . und zwar die komplette ausbildung durch .dann muß er halt doch metzger werden , ist zwar doof , weil er vegetarier ist ,und absolut heilerziehungspflege lernen möchte , aber er bringt wenigstens geld heim ?

sorry dass ich mich gerade bisschen aufrege , aber während meine kartoffelsuppe für heute abend vor sich hinköchelt überlege ich gerade , was ich morgen billiges kochen soll und dass ich wohl auch diesen sommer nochmal die t-shirts von vor 3 jahren tragen kann , ich wachse ja schliesslich nichtmehr .und damals haben sie mir ja auch gefallen .
mein mann nimmt seinen jahresurlaub nicht , weil er , wenn er nicht fährt ( lkw-fahrer ) keine spesen und keine auslöse kriegt , also fährt er vom 06. januar bis weihnachten durch , über weihnachten stehen alle lkw in seiner firma , sonst würde er das auch noch mitnehmen .
und zwar tut er das weil
- er mich liebt und unterstützt
-er will , dass mein mittlerer studiert
-er will , dass mein großer in seinen geliebten sozialen beruf kann
-er den unterhalt für seine beiden gerne zahlt , weil er sie liebt
jetzt weiss ich leider wirklich nicht genau , wo ich noch sparen soll oder wer von uns vier erwachsenen ( ich rechne meine erwachsenen söhne halt trotzdem mal mit , trotz studium / ausbildung ) was machen könnte , um die situation zu ändern .
irgendeinen tipp ?

übrigens : die kindsmutter hat eine anwältin , finanziert von väterchen staat ( ja , wer kann der kann ) die kann unendlich weitermachen mit ihren spielchen .

eure meinung mal bitte

Antwort von Limayaya  -  22.04.2015
...wenn Fußball ist, dann holt dein Mann sie halt vorher schon ab, geht mit zum Fußballspiel....auch DAS ist Teil des Umgangs....

Ausfallen lassen wegen Mamas Geburtstag? Nein!!! Verschieben wegen Mamas Geburtstag? JA!

Und wenn sie dann zukünftig die Wechselklamotten haben, fällt ja auch das Argument mit der früheren Rückfahrt aus....

Wo ich nicht ganz konform gehe, ist die Frage nach dem Anwalt. 1. weil ich selber weiß, wie schnell eben kaum noch Geld zum Leben da ist und was Anwälte kosten (wobei ich euch jetzt einfach mal unterstelle, dass ihr keine -wie vor ein paar Tagen im Fernsehen gezeigte- Kettenraucher seid, die aber die 4 Euro im Monat nicht übrig haben und Sohnemann den Fußballclub zu ermöglichen....will sagen: es gibt auch Familien, da sind die finanziellen Nöte hausgemacht)
2. Ein Anwalt kann an dieser Stelle u. U. auch mehr kaputt machen, wie helfen. Wenn der einen geharnischten Brief an die Mutter schreibt, stellt die dann evt. wieder -unter einem Vorwand- den Umgang ein....natüüüürlich kann man dann klagen....aber Verwaltungs/Gerichtsmühlen mahlen langsam....da ist erst mal schnell wieder ein halbes Jahr um, in denen keinen Umgang statt findet.
Da würde ich jetzt auch eher mal die 2-3 mal noch abwarten, in der Hoffnung, es lockert sich alles und die Kinder sind zum Übernachten da....ggf. vielleicht auch noch mal mit dem Jugendamt zusammen einen gemeinsamen Beratungstermin (wichtig: dein Mann sollte dann auch die Vorteile für die Kindsmutter rausarbeiten....es ist doch gut und erholsam für sie, wenn sie ab und an mal kinderfrei hat.....usw.)

eure meinung mal bitte

Antwort von Petra28  -  22.04.2015
Ich bin selbständig, arbeite Teilzeit und gehöre sicher nicht zu den Großverdienern. Und leiste mir einen Anwalt, weil mein Großverdiener-Ex mich sonst in den Grund und Boden stampfen würde. Lieber würde ich hungern, als dass jemand mit mir Schlitten fahren kann, nur weil er genug Kohle hat. Das bin ich meinen Kindern schuldig.

Ich weiß nicht, wo du sparen kannst - vielleicht könnte Dein Mann fürs erste mit dem Rauchen aufhören?

eure meinung mal bitte

Antwort von Nurit  -  22.04.2015
..., dass der Stiefvater erstmal für sein Kind finanziell zusändig ist und nicht für Deine Söhne, oder?
Das betrifft auch alle Fragen, die mit dem Kind zusammenhängen (Anwalt).

eure meinung mal bitte

Antwort von Petra28  -  22.04.2015
Sondern es sollte freundlich aber bestimmt darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Mutter die vereinbarten Umgangszeiten einzuhalten hat. Der Vater sollte auch alle Verletzungen der Umgangszeiten protokollieren. Außerdem sollte er alle möglichen Beratungsstellen aufsuchen - kurz: alle Hebel in Bewegung setzen.

eure meinung mal bitte

Antwort von Limayaya  -  22.04.2015
...natürlich ist der KV erst mal finanziell für seine leiblichen Kinder zuständig. Das tut er auch und bezahlt Unterhalt....

Aber es ist nunmal so, dass man als Patchwork-Familie nicht einfach alles trennen kann (sonst ist man nämlich keine Familie, sondern höchstens eine WG....)
Was würde denn passieren, wenn er sich nicht finanziell einbringt in die Ausbildung der Bonussöhne? die Mutter müsste das alleine stemmen....könnte dann also nicht mit ihrem Gehalt den Kühlschrank füllen....also müsste er einkaufen.....Soll er dann gegenrechnen: "also ich hab jetzt 10 Eier gekauft, 7 davon esst ihr, d. h.. ich hab jetzt 87 cent für euch bezahlt"....

eure meinung mal bitte

Antwort von Nurit  -  22.04.2015
..denn wir haben hier eine Patchworkfamilie, sogar mit gemeinsamen weiterem Kind und haben genau das erlebt: ich war mit unserem gemeinsamen Kind in Elternzeit (damals noch pauschal 300 Euro im Monat) und wußte nicht, wie ich meine Kinder über Wasser halten kann, während seine Kinder aus erster Ehe jeden Cent nach Selbstbehalt bekommen haben und die Ex fleißig mit Prozesskostenhilfe gegen uns klagte.
Ich bin dann gleich mit Baby wieder arbeiten gegangen; nix mehr Elternzeit, Und wenn die AP nur Mindestlohn bekommt, ist das ihr Vergnügen (sie hat ja keine Kleinkinder mehr, dann muss sie halt einen Zweitjob machen oder der Herr Sohn nebenher noch arbeiten-hat mein Sohn während seines Studiums auch gemacht) und der Vater ihrer Kinder in der Pflicht, keinesfalls der Stiefvater, so sieht es rechtlich nun mal aus.

Sie hat die Rechung aufgemacht, dass das Geld ihres Mannes (?) ihren Stiefsöhne zugute kommen muss und ich sage: nein, rechtlich ist das keineswegs so. Er ist in allererster Linie seiner Tochter gegenüber verpflichtet.

Zudem finde ich es schlimm, wie hier eine Next wieder mit dem Kind des Mannes umgeht und null Verständnis hat.

eure meinung mal bitte

Antwort von Limayaya  -  22.04.2015
" Und wenn die AP nur Mindestlohn bekommt, ist das ihr Vergnügen (sie hat ja keine Kleinkinder mehr, dann muss sie halt einen Zweitjob machen"

Sie hat geschrieben, dass sie Mindestlohn bekommt, nicht dass sie nur Stundenweise arbeitet.

"Mindestlohn" (für die, an denen die mittlerweile seit Jahren diskutierte und jetzt endlich umgesetzte neue Gesetztregelung kein Begriff ist...) bedeutet, dass in schlecht bezahlten Berufsgruppen wie Frisöre, Gastgewerbe, Landwirtschaft ab sofort ein Bruttoarbeitslohn von mindestens 8,50/ Stunde bezahlt werden muss.

Die einzige Möglichkeit, dieses "Vergnügen" zu ändern, bestände darin, sich einen anderen, besser bezahlten Job zu suchen.....

Und dass das nicht immer leicht ist, oder z. T. auch schlicht und ergreifend unmöglich (es müssen nämlich erst mal besser bezahlte Jobs da sein, die dann auch noch in der Nähe und dann sollte man auch noch ggf. Fähigkeiten/körperliche Vorraussetzungen mitbringen, die nunmal nicht jeder hat), brauche ich hier wohl nicht auch noch erläutern.

Aber: bluemama: die Idee, dass deine Söhne -zumindest die beiden Großen- ggf. was dazu verdienen, finde ich nicht schlecht (brauchst jetzt nix zu erklären....vielleicht seid ihr diesen Weg ja auch schon gegangen...)

Ansonsten würde ich tatsächlich mal sämtlich Berater-Stellen abklappern, wie Caritas, ect. Vermutlich bekommt ihr ja Wohngeld (dafür ist ja "nur" wieder eure Bedarfsgemeinschaft bzw. der gemeinsame Verdienst NETTO entscheidend. imho würde ja dann erst mal der zu zahlende Unterhalt abgezogen, bevor ausgerechnet wird....), dadurch wäre ja auch dann der Weg wieder frei zum Bildungspaket oder Kinderzuschlag usw.

eure meinung mal bitte

Antwort von Boots2012  -  22.04.2015
Man kann mit der Gerichtskasse auch sprechen. Selbst wenn ihm eigentlich keine PKH zusteht, kann man eine Ratenzahlung bekommen wenn man seine persönlichen mstände beschreibt und darlegt.

Eigetlich sind die Gerichtskassen da sehr umgänglich (hab mit denen beruflich viel zu tun).

Besprecht euch doch erst mal mit dem Jugendamt, um evtl. jemand neutralem für Gespräche mit der Mutter im Boot zu haben. Muss ja nicht gleich ein Anwalt sein. Die Mutter muss verstehen, dass sie mit Umgangsverweigerung in erster Linie ihren Kindern schadet. Das ist sehr traurig.

GLG Boots


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.