Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Erstes Kennenlernen der Kinder....

Frage von Annett1972  -  19.08.2013
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage... Kurz aber vorher zu meinem Hintergrund.
Ich bin 40, verwitwet und habe zwei Jungs 12,5 und fast 9 jahre und habe nun einen wunderbaren Mann kennengelernt, der das Gleiche Schicksal mit mir teilt und eine Tochter von 8,5 Jahren (wir sind beide schon eine ganz weile verwitwet).
Wir haben uns vor knapp 3 Wochen kennengelernt und wir beide haben das Gefühl angekommen zu sein...
Für uns beide und ausgerichtet auf den Aufbau einer gemeinsamen Zukunft, möchten wir nun...das unsere Kinder sich am Wochenende kennenlernen...
Davor habe ich etwas Bammel....wie gehe ich das richtig an...
Ich würde der Kleinen gern eine Kleinigkeit mitbringen...vielleicht einen kleinen Nagellack (ich weiss sie hat welchen drauf) oder ein kleines Armband in Ihrer Lieblingsfarbe....möchte aber nicht, das es so aussieht, als würde ich sie kaufen wollen....
Was ist da in Ordnung....treffen bei ihm oder auf neutralem Boden...Vorschlag von ihm abends zusammen Burger machen oder grillen...finde ich gut, denke aber ein erstes Begegnen sollte auf neutralem Boden erfolgen....
Wichtig finde ich, das alle drei Kinder merken, das wir uns beide sicher sind und uns sehr gern haben...um Ihnen eine Gefühl zu geben...alles ist gut...
Bin aber für jede Anregung sehr dankbar....
Auch wenn es in unserem Zusammenhang etwas makaber klingt...aber wir brauchen uns nur auf uns selbst verlassen, das wir keine Rücksicht auf einen Expartner nehmen müssen...(bitte nicht falsch verstehen...lieber wäre mir ein Expartner...als Kinder...in diesem Fall einmal ohne Mutter und meine ohne Vater)
Ich danke Euch...
Viele liebe Grüße (von einer jetzt schon aufgeregten)
Annett

Erstes Kennenlernen der Kinder....

Antwort von Limayaya  -  19.08.2013
Erst mal: Schön, dass ihr euch so gefunden habt!

Ich würde auch erst mal auf neutralem Boden treffen. Vielleicht ein Zoo-Besuch? Oder Mini-Golf?

Geschenk würde ich jetzt so nicht planen. Es könnte bei dem Mädel auch doof ankommen. Braucht ja nur ein Nagellack sein, der ihr farblich nicht gefällt und schon sieht es blöd aus. Eher würde ich an dem Tag dann erst mal reiherum für alle Kinder Eis spendieren....und wenn du das Mädel dann kennst, kannst du ja z. B. dich für ihre lackierten Nägel interessieren und einen gemeinsamen Besuch in ihrer Lieblingsdrogerie vorschlagen, wo sie sich dann was aussuchen darf oder so.
Das funktioniert bestimmt auch anderstrum zwischen deinem Partner und deinen Söhnen: eher eine gemeinsame Veranstaltung von Jungs und Partner, wo du jetzt vielleicht nicht so den Bezug hast (ich bediene jetzt mal das Klischee, dass alle männliche Wesen gerne zum Fußball gehen).

Solche Aktionen, die die Botschaft inne haben "er/sie interessiert sich wirklich für MICH und will MICH kennenlernen und MIT MIR Zeit verbringen" bringt meistens mehr, als ein Geschenk das nur überreicht wird.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Erstes Kennenlernen der Kinder....

Antwort von Leewja  -  19.08.2013
aber "knapp drei Wochen" KENNT ihr euch und seid euch sicher---das ist selten, aber sehr schön für euch und ich wünsche euch alles erdenklich gute dafür, nach eurem jeweiligen schicksalsschlag hoffe ich für euch auf ungetrübtes Glück.

ABER: wollt ihr wirklich SO FRÜH die Kinder schon mit einbeziehen?
Hat das nicht noch Zeit?

Ich würde noch einige wochen ins land gehen lassen und dann mit "normalen" treffen anfangen und sehen, wies geht...

ich weiß natürlich jetzt nichts über eure jeweilige situation, aber ist es niocht möglich, dass eines der Kinder "eifersüchtig" oder so ist?

vielleicht das "andenken" des verstorbenen elternteils gestört sieht? oder die zeit, die ihr euch nun kent, zu kurz findet (fastteenies könen da streng sein, las ich schon oft hier)...

Erstes Kennenlernen der Kinder....

Antwort von mf4  -  19.08.2013
Geschenke nicht, denn du hast keinen Grund dich ein zukaufen...
bei mir punktete einer, in dem er den Kindern einfach ein Eis kaufte (und da sie mitgingen, wusste ich sie mögen ihn... würden sie sonst nicht tun).

Erstes Kennenlernen der Kinder....

Antwort von juhu13  -  20.08.2013
Oh das ist schön! Wünsche euch beiden viel Glück!
Das erste Treffen würde ich auf jedem Fall auf neutralem Boden machen und auch auf neutralem Boden abschließen - nicht dann noch nach hause kommen.
Man muss bedenken, dass die Kinder das oft anders sehen als wir Erwachsenen. Kinder können auf neue Partner total eifersüchtig reagieren, weil sie jetzt dann ihren Papa nicht mehr für sich alleine haben und mit einer "fremden" Frau teilen müssen.
Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber ich spreche da aus eigener Erfahrung.
Kleine Geschenke zu Beginn sind sicher gut, aber viel wichtiger ist, dass seine Kleine dich mag. Versuche viel mit ihr zu spielen, mit ihr zu reden,... Sie muss das Gefühl haben, dass du auch an ihr interessiert bist - nicht nur an ihrem Vater. Kinder sind da total feinfühlig und sensibel.
Viel Glück beim gemeinsamen Treffen!

Erstes Kennenlernen der Kinder....

Antwort von Limayaya  -  19.08.2013
Wenn das Treffen auf neutralem Boden gut läuft, spricht natürlich nichts gegen ein anschließenden Grillen/Burgerbraten. Sollten die Kinder eher Zurückhaltung signalisieren, kann man immer noch umplanen...

Erstes Kennenlernen der Kinder....

Antwort von Annett1972  -  19.08.2013
Liebe Leewja,
ich kann Deine Bedenken sehr gut verstehen.
Bei meinen bisherigen Bekanntschaften war dies auch der Fall, da wollte ich meine Jungs gar nicht so zeitig einbinden....
Es ist auch nicht so, das nicht genügend Zeit nach dem Tod unsere Partner vergangen ist und mein Freund hatte danach auch bereits eine Beziehung. Meine Jungs und auch seine Tochter wissen von uns und die Neugier ist bei allen da bzw. geht seine Tochter sehr entspannt damit um.
Da es auch keine weitere Elternteile gibt...ist es bei uns auch so, das wir zeitiger als vielleicht normal, die Kinder einbinden müssen, da Zeit NUR für uns beide eher selten ist..die Kinder sind im Grunde 365 Tage im Jahr bei uns. Andersherum durch unsere ähnlichen Schicksale, wissen wir was in dem anderen vorgeht, es bedarf in bestimmten Situationen keinerlei Erklärung und wären wir beide uns nicht sicher, das wir an einer Zukunft arbeiten wollen...würden wir diesen schritt nicht gehen wollen...
Natürlich bedarf es viel Behutsamkeit, damit sich niemand verloren fühlt oder so....aber ich denke das lässt sich hinbekommen...
Natürlich ist das Risiko da, das es mit uns beiden nicht funktioniert....aber wir sind bereit uns mit ganzem herzen dauaf einzulassen
Viee liebe Grüßen Annett

Erstes Kennenlernen der Kinder....

Antwort von Patchwork  -  20.08.2013
Hallo Du..ich finde es toll das ihr euch nach dem schweren Schicksal gefunden habt und ihr noch einmal das Glück der Liebe miteinander teilen wollt. Ich finde es nicht zu früh, dort die Kinder von Anfang an mit einzubinden , wenn ihr euch der Gefühle zueinander sicher seid. Eure Kinder sind in einem Alter wo sie es verstehen und ich bin mir sicher, dass wenn ihr offen im Vorfeld mit den Kindern darüber redet, sie auch damit umgehen können. Ich finde es toll welche Gedanken ihr euch darum macht, denn dies zeugt von Respekt gegenüber den Kindern und verstorben Elternteilen. Ich würde den Kindern davon berichten das du jemanden kennen gelernt hast und ihn sehr magst. Würde auch erzählen, dass er eine Tochter hat und das selbe traurige Schicksal teilt. Ich wäre da wirklich ganz offen. Und dann würde ich die Kinder fragen,...ob sie damit einverstanden wären ihn mit seiner Tochter zu treffen....so dass ihr gemeinsam etwas schönes unternehmt. Ich würde als Ort nen Park oder den Garten wählen..wo ihr gemeinsam euch beschnuppern und zusammen spielen könnt. Sei es Fußball, Gesellschaftsspiele, grillen, Lagerfeuer mit Stockbrot Essen. Also Dinge wo ihr Freude habt oder nah beisammen sein könnt. Tierpark ist ungünstig...da watschelt man durch..schaut sich was an, aber man hat kaum Zeit zusammen...denn Kinder rennen meist eh vorne weg. Mit dem Geschenk sehe ich auch nicht so falsch. Ist doch ne nette Geste...und hat nix mit " Freundschaft kaufen" zu tun. Nur wenn du ihr was kleines beskmorgst,..sollte dies auch dein Partner für deine Kinder tun. Vielleicht kannst du sogar was mit deinen Jungs zusammen aussuchen..und dein Freund was mit seiner Tochter? Aber das ist kein muss und mit Sicherheit auch nicht die Erwartung eines Kindes. Wünsche euch alles gute..und dass alles super passt..so wie ihr es euch wünscht!


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.