Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Frage von zauberhaft09  -  05.11.2013
Hallo,
hab eine dringende Frage ... Hoffe auf Hilfe !
Darf die neue Frau, meines Ex-Lebensgefährten und Vater meiner Tochter (6Jahre) bei Gesprächen in der Schule mit den Lehren dabei sein, auch wenn ich das absolut nicht möchte ?
Wir haben das geteilte Sorgerecht.
Er lässt sich absolut nicht belehren, das ich nicht möchte das Sie dabei ist, und möchte gegen meinen Willen einen Termin in der Schule ohne mich ausmachen.
Gibt es da irgendwelche rechtlichen Gründe, die meine Meinung unterstreichen ?
Danke im Vorraus :-)

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von Sternenschnuppe  -  05.11.2013
Wie drüben schon gesagt nein.
Würdest Du Dir von ihm verbieten lassen einen neuen LG mitzunehmen ?
Er hat das Sorgerecht auch, und das Recht sich eigenständig mit den Lehrern zu unterhalten. Genau wie Du.
Wen er als Begleitung mitnimmt entscheidet er alleine.

Lediglich bei einem gemeinsamen Termin könntest Du was sagen, aber darum geht es ja gar nicht.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von sweetberry33  -  05.11.2013
Wie im anderen Forum schon gesagt:

Rechtlich ist die Lage klar- DU bist die Mutter mit Sorgerecht, ER ist der Vater mit Sorgerecht. Klappe zu-Affe tot!

Weder dein Lebensgefährte hat gegen den Wunsch des Vaters bei "offiziellen" Gesprächen dabei zu sein- noch seine Partnerin.

Seltsam finde ich jetzt aber, dass du dieses Recht für dich und deine Situation dann aber doch haben möchtest!

Entweder klar nach Gesetz oder Kompromiss, musst du wissen!

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von Alexxandra  -  05.11.2013
Hallo,
mit der rechtlichen Seite kenne ich mich leider nicht aus, allerding würde ich es auch nicht wollen.
Die Frau des Vaters hat doch damit gar nichts zu tun, geht sie doch nichts an.
Wenn das Kind beim Vater und dessen Frau leben würde, könnte ich es irgendwie noch nachvollziehen, aber so?

Ich käme nie und nimmer auf den Gedanken mit meinem Mann zum Elternsprechabend mitzugehen. Da würde die Mutter (mit Recht) einen Aufstand machen.

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von Shaima  -  06.11.2013
Du hast noch keinen neuen Partner oder?
Ich finde es ganz normal dass mein Mann (nicht der Papa der fast 7jährigen) an solchen Dingen teilnimmt und teilhat!zeigt doch auch das Interesse am Kind!wieso stört es dich so?es ist nun mal die neue Frau an seiner Seite und wenn das Kind beim Papa ist,sind der Papa und die Frau an seiner Seite für euer Kind "zuständig".klar die Hauptverantwortung liegt beim Papa aber wenn er ein Gespräch führten möchte macht es doch auch Sinn die Frau mit einzubeziehen oder!?
Ach rein rechtlich ist es natürlich ein wand frei!wenn du irgendwann einen neuen Partner hast kannst du ihn ja auch mitnehmen!

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von chartinael  -  06.11.2013
klar, spricht doch nichts dagegen. Mein mann ist auch dabei.

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von zauberhaft09  -  05.11.2013
Ich denke das ist eine andere Situation. Mein Lebensgefährte lebt jeden Tag mit der Kleinen zusammen, und ist auch was das Thema Schule anbelangt involviert. Er kümmert sich mehr um Sie, als ihr eigener Vater. Natürlich, da hast Du Recht, ich würde mir das nicht verbieten lassen, aber eben aus dem Grund weil mein LG wie ein Papa für die Kleine ist. Er will das auch, die Verantwortung übenehmen. Der leibliche Papa interessiert sich nur an seinen Wochenenden an dem er Sie hat für Sie. Ansonsten meldet er sich auch nicht bei Ihr !
Mir geht es einfach darum ... Ich möchte nicht, das über meine Kleine offiziel in der Schule ohne mein Beisein gesprochen wird.
Deswegen frage ich, ob es da auch rechtliche Gründe gibt !

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von Patchwork  -  05.11.2013
Mein Mann ist nicht Vater der Kinder, aber alles was es zu besprechen gibt..machen wir gemeinsam. Immerhin kümmert er sich täglich um sie... Der Kindsvater hat damit keine Probleme,...
Die Exfrau meines Mannes will wie du auch das ich nix bei deren Kind zu sagen habe. Und nirgends teil nehme.
Ich finde dieses Verhalten nicht schön. Sein Sohn ist regelmäßig bei uns...wenn er Nachts weint, mal krank ist, Hausaufgaben zu machen sind, er von der Schule abzuholen ist...mache immer ich dies. Klar hab ich gesetzlich keine Rechte...aber er ist ein Teil auch dieser Familie und warum darf ich dann an wichtigen Dingen nicht teilhaben??? Worin liegt also dein Problem? Geht es dir ums Kind oder bist du eifersüchtig auf seine neue Frau??? Wenn du nen neuen Partner hast, der mit euch lebt, sich um dein Kind liebevoll kümmert, würdest du ihn dann auch nicht dabei haben wollen????

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von Sternenschnuppe  -  05.11.2013
Dein LG hat genausowenig Rechte wie die LG des Vaters.
Deiner ist wie ein Vater für sie ?
Vielleicht hat die LG deines Ex ja mütterliche Gefühle für sie.
Da sie unter der Woche nix von der Schule mitbekommen möchte sie mitgehen, weil sie sich am WE intensiv um sie kümmert ?

" mütterliche Gefühle" tat grad weh oder ?

Tut es dem Vater sicherlich auch wenn Du Deinen neuen Freund zum besseren Papa machst.

Denk mal drüber nach.

Oder könntest Du Dir das Wechselmodell vorstellen, wo sie abwechselnd bei einem von Euch wohnt ?
Nein ? Was bleibt ihm dann als die Wochenenden ?

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von zauberhaft09  -  06.11.2013
Warum reagierst Du denn so emotional aund persönlich ??? Ich wollte einfach nur wissen, ob es rechtliche Gründe hat ... Nicht mehr und nicht weniger !
Welche Grund bei mir dahinter steckt, so eine Frage zu stellen, den kennst Du doch garnicht....
Von daher urteile doch bitte nicht so persönlich.

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von zauberhaft09  -  06.11.2013
Selbstverständlich, gleiches Recht für alle ! Mein LG würde aber auch garnicht auf die Idee kommen, da mit hin zu gehen. Er findet auch, das es Elternsache ist. Und lässt dem Vater den Vortritt. Von daher stellt sich die Frage für mich garnicht ...

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von zauberhaft09  -  06.11.2013
Danke Dir ! Wenigstens mal jemand der mich versteht :-) ...

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von Sternenschnuppe  -  06.11.2013
Wenn Du anscheinend Informationen zurückhältst ?
Die dann ja eventuell die Sache in einem anderen Licht dastehen lassen.

Ich kann nur das werten was Du schreibst, und das liest sich nicht gleichberechtigt.

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von zauberhaft09  -  06.11.2013
Ich lebe seit 3 Jahren gemeinsam mit meiner Tochter und meinem Lebensgefährten zusammen. Auch meinem Lebensgefährten ist sehr daran gelegen, alles über die Kleine mitzubekommen, was Schule und sonstiges anbelangt. Er sagt aber von sich aus, das solche wichtigen Gespräche Elternsache sind, und findet das es den Vater der Kleinen und mich was angeht was in diesen Gesprächen gesprochen wird, und nicht dritte Personen. Natürlich sprechen wir danach darüber was gesagt worden ist, ist doch klar, und völlig in Ordnung, und so sollte es doch auch einfach sein !
Ich habe dem Vater natürlich angeboten die Termine gemeinsam zu machen, aber das lehnt er völlig ab. Er besteht darauf, das Sie dabei ist.

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von god-bless-u  -  06.11.2013
Also ich komme zu den Terminen von meinen Stiefsohn mit, genauso wie der LG der KM. Beide Seiten haben kein Problem damit, obwohl mein Mann nicht so mit dem neuen LG klar kommt. Da wir uns alle die Erziehung, Therapien etc. teilen bzw. gemeinsam machen. Ich denke es kommt Immer darauf an, wie weit der neue Partner in die Erziehung etc. miteinbezogen wird. Ich z.B. nehme der KM ziemlich viel an Behördensachen ab, weil ich mich damit auskenne. Genauso werden wir uns alle gemeinsam die neue Schule des Kleinen anschauen und zusammen entscheiden was das beste ist.

Und die Aussage "er hat ihn ja nur am Wochenende" ist Blödsinn. Würdest du freiwillig dein Kind hergeben? Also kannst du dem Vater ja nicht vorwerfen, dass er das Kind nur dann nimmt.

Darf die neue Frau vom Vater meiner Tochter bei Schul-Gesprächen dabei sein ?

Antwort von Julisa  -  11.11.2013
Ich habe meine 3 Bonuskids zwar auch mit groß gezogen, was aber solche Sachen anbelangte, habe ich mich immer im Hintergrund gehalten. Natürlich habe ich mich nach solchen Elterngesprächen bei meinem damaligen Partner erkundigt, aber mir wäre nicht im Traum eingefallen da unbedingt mit gehen zu wollen. Wie das ganze von der rechtlichen Seite aussieht weiß ich leider nicht.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.