Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Bitte um Rat

Frage von Ilse_2000  -  26.11.2013
Folgende Situation:

Kind 1 (13) stammt aus erster Ehe und versteht sich mittelmäßig mit Stiefvater.

Wir alle verschlafen (obwohl JEDER seinen Wecker gestellt hatte), Stiefvater gibt Kind 1 die Schuld, dass Frau ihn zur Schule fahren muss, weil der Bus natürlich längst weg ist.

Frau sieht nicht "nur" in Kind das Versäumnis, sondern bei allen, da alle verschlafen haben.

Beim nächsten Mal will Stiefvater Kind 1 das Handy entziehen.

Miteinander reden geht gar nicht, er sieht den Fehler in Kind 1 und bleibt dabei. Keinerlei Diskussionen oder Erklärungen möglich.

Wie würdet Ihr Euch denn als Frau verhalten?????

Bitte um Rat

Antwort von Sternenschnuppe  -  26.11.2013
Meine Bonustochter ist 13 und ist selbst verantwortlich aufzustehen.
Von daher verstehe ich den Stiefvater.
Ich meine, in 5 Jahren sollen die alleine in die Welt entlassen werden können, da kannst Du auch nicht mehr Händchen halten.
Bonustochter hat neulich auch verschlafen, dann muss sie sich aber hetzten und organisatorisch kann ich sie gar nicht fahren.

Sie kam zu spät und hat den Anschiss bekommen, aber nur so lernt sie es.

Natürlich wecke ich sie, wenn ich es mitbekomme, aber in der Verantwortung ist sie.

Handyentzug finde ich allerdings unnötig.

Haben Kind 1 und Dein Mann noch mehr Probleme miteinander ?

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Bitte um Rat

Antwort von kravallie  -  26.11.2013
das ist einfach pech, passiert und keiner ist schuld.
es ist DEIN kind und DEINE entscheidung, ob du ihn fährst oder nicht
( bei uns wär es auch mein auto und mein benzin )
wie bei julisa hatte mein mann keine bestrafungsbefugnis gegenüber meines kindes.
noch dazu handyentzug, pffffff, in welchem zusammenhang soll DAS stehen???

Bitte um Rat

Antwort von clarence  -  27.11.2013
Zum Kind halten.
Handyentzug nur weil man verschlafen hat, find ich krass.

Bitte um Rat

Antwort von shinead  -  27.11.2013
Handyverbot für ein weiteres mal verschlafen gibt es nur, wenn der Stiefpapa beim nächsten mal seines auch abgibt!

Verschlafen passiert und ein gerechter Denkzettel wäre ihn beim nächsten Mal (Schulaufgabe hin oder her) nicht zu fahren.
Zu solchen Mitteln würde ich aber auch erst greifen, wenn Kind 1 regelmäßig verschläft.

Bitte um Rat

Antwort von mf4  -  27.11.2013
Kommt drauf an was abgesprochen ist...

meine beiden werden 10 und 11 und ich bin immer die erste die aufsteht und ich wecke. Wenn verpennt wird bin also nur ich Schuld.

Wenn das Kind allein aufstehen soll dann ist es zwar Schuld, dass es verpennt hat aber... was nimmt man nun Mann und Frau weg, weil sie es ja auch verpennt haben?

Ich wäre nicht einverstanden es sei denn er gibt sein Handy auch ab.

Ich frage mich ehrlich gesagt wie 3 gleichzeitig verpennen können

Bitte um Rat

Antwort von Leena  -  27.11.2013
Handyverbot fände ich eher kontraproduktiv - soll das Kind doch lieber sein Handy so einstellen, dass es im Notfall noch rechtzeitig weckt, selbst bei sonstigem Stromausfall oder so.

Ansonsten - ist es MEINE Entscheidung, ob ich ein (warum auch immer) verspätetes Kind schnell noch irgendwo hin fahre / fahren kann oder nicht. Und, wenn eine wichtige Klassenarbeit o.ä. anstünde, würde ich definitiv IMMER fahren, wenn irgend möglich, bei allen Kindern. Gut, zumindest die ersten paar Male... ;-)

Mein Mann hat auch "Erziehungsgewalt" über Kind1, er hat meinen ältesten Nachwuchs auch adoptiert. Wenn ich finde, er vergaloppiert sich mal, rede ich hinterher im Stillen mit ihm - meistens fragt er mich dann aber schon, war ich zu streng..? Da passt das schon ganz gut bei uns... das klappt allerdings bei allen Kindern, sowohl bei Kind1 als auch bei den gemeinsamen Kindern.

In manchen Dingen kommt Kind1 derzeit allerdings mit meinem Mann besser klar als mit mir - wenn ich mit lernen sollte oder Hausaufgaben nachsehen etc., da war das bei mir immer Drama - bei ihm nicht. Seitdem ist er dafür zuständig. :)

Bitte um Rat

Antwort von engelweiß  -  04.12.2013
grundsätzlich würde ich kein Kind für etwas bestrafen , was es nicht mit Absicht getan hat.

hat dein mann auch verschlafen?
verwende doch seine eigene Methode bei ihm und sagt, du nimmst ihm das Handy weg.
er wird es idiotisch finden.
ja, das ist idiotisch! sein eigenes verhalten.

ob er ´s kappiert, ist was anderes.

Bitte um Rat

Antwort von Ilse_2000  -  26.11.2013
Ich sage mal so: ich wurde komplett anders erzogen als mein Mann. Und da geraten wir oftmals aneinander.

Meine Schwiegereltern kennen keine Liebe! Und so war auch ihre Erziehung.

Ja, ich kann das wirklich nachvollziehen mit dem Alter, aber ich konnte ihn fahren und für mich war das nicht tragisch! Wenn es nach meinem Mann gegangen wäre, hätte ich ihn zuhause lassen sollen, dann hätte er seine Mathearbeit verpasst.

Hm, als Erwachsener ist man doch auch nicht perfekt, oder?

Bitte um Rat

Antwort von Mutti32  -  26.11.2013
Hallo,
wie kam es denn dazu das ihr alle verschlafen habt??
Stromausfall - und kein Wecker ging mehr?

LG

Bitte um Rat

Antwort von Julisa  -  26.11.2013
Wenn es nicht regelmäßig passiert, hätte ich ihn auch gefahren. Und in wie fern meine beiden Großen bestraft werden, entscheide im Endeffekt ich und nicht der Stiefvater. Er darf seine Meinung gern mit einbringen, aber sein Wort steht nicht über meinem. Ich denke wir sind alle Menschen und jeder verpennt mal, er hat ja schließlich auch verschlafen muss er sein Handy jetzt auch abgeben?
Wenn er regelmäßig verschläft weil Abends zu spät ins Bett geht oder sowas, dann würde eine Strafe bei mir in Frage kommen, aber nicht wegen einmal verschlafen.

Bitte um Rat

Antwort von 3Süsse  -  27.11.2013
+

Bitte um Rat

Antwort von mf4  -  27.11.2013
... und natürlich so wie Vallie sagt... MEIN Kind und bei Uneinigkeit habe ICH die Entscheidung.

Bitte um Rat

Antwort von Ilse_2000  -  28.11.2013
Lieben Dank für Eure Meinungen! Das mit dem Verschlafen war nur ein Beispiel von vielen! Immer wieder gibt es hier Diskussionen, manchmal sage ich gar nichts mehr, weil ich es satt bin. Die Meinung meines Mannes muss hier jeder akzeptieren, diskutiert wird nicht.

Bitte um Rat

Antwort von Sternenschnuppe  -  28.11.2013
Wäre für mich ein Trennungsgrund.
In welchem Zeitalter lebt der denn ?
Und wenn mein Kind drunter leidet wäre ich auch weg.

Bitte um Rat

Antwort von kravallie  -  28.11.2013
net gut, ilse, net gut.....

Bitte um Rat

Antwort von mf4  -  29.11.2013
Ich könnte mit keinem zusammen leben, der sich gegen mein Kind stellt und ich finde es gar nicht gut, was du tust... dein Kind muss das Gefühl haben, dass du nicht zu ihm stehst.

Bitte um Rat

Antwort von angela+anna  -  30.11.2013
Für mich auch ein Trennungsgrund - hier bei uns in der Familie ist bekannt (Schwiegerfamilie freut sich nicht immer) , dass ich zu meiner Tochter (9) stehe, vor allem wenn ich merke sie wird auf Grund ihrer Art (hochbegabt und hochsensibel ist auch für mich nicht immer leicht) nicht mit Respekt/genug Einfühlungsvermögen behandelt. Mein Mann ist diesbezüglich manchmal ein Elefant im Porzellanladen und stur auch noch was das aufeinander zukommen angeht.
Aber er weiß ganz genau, dass ich mich von ihm trennen würde, wenn meine Kinder leiden. Und alle halbe Jahre kracht es auch mal und dann bekommt er es auch deutlich wieder gesagt (meiner sieht es dann ein - hatte selbst einen ganz miesen Stiefvater und ab und an muss ich ihn daran erinnern!)

Also bezieh Stellung zu deinem Kind, wenn es im Recht ist!!! Dann siehst du, ob dein Mann der Richtige ist.

Bitte um Rat

Antwort von Ilse_2000  -  03.12.2013
Das stimmt absolut nicht! Mein Großer weiss (weil er halt alt genug ist), dass er und die Geschwister an erster Stelle in meinem Leben stehen! Das habe ich auch meinem Mann vor ein paar Tagen gesagt!

So "seltsam" die Ansichten meines Mannes auch manchmal sind, er hat auch viele gute Eigenschaften, ich denke, niemand ist perfekt.

Bitte um Rat

Antwort von mf4  -  06.12.2013
Immer wieder gibt es hier Diskussionen, manchmal sage ich gar nichts mehr, weil ich es satt bin. Die Meinung meines Mannes muss hier jeder akzeptieren, diskutiert wird nicht.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.