Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Also manchmal frag ich mich echt...

Frage von god-bless-u  -  30.07.2012
was in den Köpfen mancher Leute los ist...

Die Ex denkt auch wir sind Geldsch**** . Sie war mit meiner Schwiegermutter und dem Kleinen Brille aussuchen für ihn. (Ohne mal dem KV Bescheid zu sagen). Sie hat dann eine Brille für 200 € ausgesucht. Als meine Schwiegermutter sie dann fragte wer das bezahlt, meinte sie ernsthaft ja XY (also mein Mann). Meine Schwiegermutter hat dazu nichts gesagt. Das war nicht mal abgesprochen. Weil bevor mein Mann sowas bezahlt, will er die auch mit aussuchen gehen. So wurde es auch die letzten Jahre gemacht.

Jetzt hat mein Mann den Kleinen gestern zu ihr nachhause gebracht und da fing sie dann mit dem Thema an, wann er ihr das Geld gibt. Mein Mann hat dann zu ihr gesagt, dass das nicht abgesprochen war und für eine Kinderbrille, wo er nächstes Jahr eh wieder eine neue brauch, zahlt er keine 200 €. Er gibt ihr die Hälfte dazu, aber ohne vorher ein Betrag mit ihm abgesprochen zu haben, bezahlt er sie sicher nicht ganz.

Sie ist jetzt total sauer auf ihn. Er hat ja schon nix zu ihr gesagt, dass sie ihn wegen dem Geld vom Kiga/Essensgeld angelogen hat.
Also 200 € ist schon heftig. Er hat ja gesehen was meine als Erwachsenenbrille + Versicherung gekostet hat. Da bin ich auch noch unter den 200 € und meine hält ja auch länger als 1 Jahr.

Oh man, mal schauen was da noch wieder kommt.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  30.07.2012
Ob 200 Euro viel oder wenig sind für eine Brille, kommt auf den Schliff an.
Ich zahle nur für die Gläser 580 Euro. Da ist dann kein Schnick-Schnack dabei (Selbsttönung, Gleitsicht oder so...). Nur alleine, dass ich keine Cola-Flaschen-dicke Gläser habe in Verbindung mit einer Dioptrin-Zahl von über 5 (bis dahin gibt es nämlich Angebote der Glashersteller) kostet so viel.

Mein Mann kriegt Brillen für 50-80 Euro... Ich eben nicht.

Daher kann man per se nicht sagen, dass die Brille "zu teuer" war.

Grundsätzlich sind solche Ausgaben aber abzusprechen. Wenn es im Preis nicht anders geht ist das die eine Sache. Aber man sollte als Elternpaar in der Lage sein solche Ausgaben VORHER zu besprechen.

Hatte der Kleine schon vorher eine Brille? M.E. besteht dann sowieso kein Beteiligungszwang des Vaters. Denn dann ist es vorhersehbar, dass er eine neue Brille benötigt.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von Ilse_2000  -  30.07.2012
Ich würde nicht gerne mit der Ex Deines Freundes tauschen wollen: die Behinderung des Kindes ist alles andere als einfach.... und damit muss sie auch den ganzen Tag zurecht kommen.

Da würde ich mich ehrlich gesagt nicht über die Brille aufregen, sondern hoffen, dass das Kind irgendwann mal gesund werden wird!

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von dana2228  -  31.07.2012
ich finde die 200Euro für die Brille jetzt auch nicht besonders teuer!
Ich frage mich nur, warum der dafür zahlen soll???
Das würde ich auch nicht einsehen!

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von dana2228  -  01.08.2012
Das finde ich auch, er soll ja ne Brille für 200Euro tragen, finde das ja wie gesagt, ok. Aber wenn der Vater das zahlen soll, oder die hälte davon, sollte vorher ein Preislimmit festgelegt werden!

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Er hat 0,5 und 1. Er bekommt ganz normale Gläser, ohne Entspiegelung etc.

Ja der Kleine hat schon immer eine Brille. Die ganzen letzten Brillen haben zwischen 30-50 € gekostet. Das war das erste Mal, dass sie meinem Mann nicht bescheid gesagt hat, verlangt aber trotzdem das er die ganze Brille bezahlt. Meine Schwiegermutter hat auch gesagt, es gab soviele günstigere die so schön waren. Aber sie bestand auf diese...

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  30.07.2012
Ok, mit den Werten ist es wohl eher das Gestell das so teuer war...

Entspiegeln würde ich die Brille schon. Das ist sonst wirklich ätzend (ich kann es zumindest auf Dauer nicht ertragen). Aber trotzdem gibt es bei diesen Werten sehr günstige Gläser.
Und eine Fassung für 150 Euro muss m.E. bei Kindern tatsächlich nicht sein.

M.E. hat sie rein rechtlich keine Handhabe. Also würde ich auf stur schalten und ggf. 25 Euro dazu zahlen. Der Rest ist dann ihr Privatvergnügen...

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Ja hat mein Mann ihr auch gesagt mit dem entspiegeln, aber da wäre die Brille ja noch teurer geworden und das sah sie dann nicht ein.

Er kommt ihr ja sogar noch so entgegen und sagt er bezahlt die Hälfte. Aber passt ihr auch nicht.

Ich versteh sie einfach nicht.

Mein Mann hat ihr ja die ganze Zeit extra 100 € zum eigentlichen Unterhalt bezahlt, wegen Kindergartenkosten und Essensgeld. Jetzt kam raus, dass sie Kindergarten und Essensgeld vom Amt bezahlt bekommt und diese 100 € behalten hat. Ich frag mich manchmal warum sie so lügen muss. Wir sind die letzten die dem Kleinen was nicht kaufen/bezahlen würden.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von Möhrchen  -  30.07.2012
Also das finde ich schon dreist, wenn ich sowas lese. Meine Tochter hat auch eine Brille (braucht sie aktuell nicht mehr, da sie nur sehr leicht fehlsichtig ist und damals vorwiegend Kopfschmerzen der Auslöser für eine Brille waren, was auch geholfen hat) und da durfte sie sich das Gestell aussuchen und da waren wir (inkl. Entspiegelung, da ich das auch auf jeden Fall wollte) dann bei 150 Euro. Das habe ich bezahlt (hätte ja auch eine günstigere nehmen können) und auch nix von ihrem Papa gefordert - ich weiß, was ich mir leisten kann oder nicht. Sowas spricht man dann vorher ab!

Gibt sie die 100 Euro denn als Einkommen an?! Dann wird es ihr ja wieder abgezogen.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  30.07.2012
Naja, dann lieber ein günstiges Gestell aber g'scheite Gläser...
Ohne Entspiegelung hat der Kleine keinen Spaß an der Brille. Er sieht ja ständig seine Haut im Glas. *schauder*

Ich finde es immer super, wenn sich Elternteile so engagieren wie Dein Mann. Allerdings liest es sich so, als nutzt sie das schamlos aus.
Vielleicht sollte er mal auf "normal" herunter fahren und wenn sie wieder "normal" ist, ggf. aufstocken.

Kinder brauchen ja auch Konsequenzen... *hust*

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Sie hat ja nicht mal angerufen und hat gesagt "du die Brille kostet 200 €, bezahlst du sie (bzw. bezahlst du die Hälfte mit)"

Sie vergisst halt manchmal, dass sie gemeinsames Sorgerecht haben und so Entscheidungen eigentlich gemeinsam getroffen werden sollten.

Ne, die 100 € gibt sie nirgendswo an

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Sie nutzt ihn und seine Familie aus und die lassen es sich es gefallen, weil sie damit droht, dass sie den Kleinen ansonsten nicht mehr sehen. Aber so einfach geht es nicht. Sie haben gemeinsames Sorgerecht. Aber das vergisst sie immer wieder.

Wir (also wir, Schwiegereltern und die Oma von meinem Mann) haben jetzt alle dem Kleinen so ein Bobby Quad gekauft, also jeder von uns hat so einen zuhause. Der Kleine kann ja nicht laufen und zuhause kann er damit rumfahren und das normale Bobbycar ist mittlerweile zu klein. Er ist ja schon 4. Jetzt hat sie ernsthaft zu meinem Mann gesagt, er soll noch eins kaufen, damit er bei ihr zuhause auch eins hat. Ähm hallo?! Jeder von uns hat das Ding selbst gekauft. Kostet auch 60 € und jetzt will sie, dass wir ihm das kaufen, damit sie das auch zuhause hat. Also langsam dreht sie ab.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von 32+4  -  30.07.2012
fielmann, apollo, optiker vor ort

die günstigen gestelle (und sorry..0€ brillen hatte hier keiner) waren hier immer ein reinfall. damit waren wir ständig beim optiker

zahlen pro gestell auch mind. 100€

und die sonstigen zahlen sind ähnlich hoch wie in der oberen antwort
und das dann mehrfach im jahr, bei 2 kids

ex zahlt 0€ unterhalt und so nett wie dein mann, ist mein ex nicht. er würde sich eher die hand abhacken, als 1€ zuzusteuern für eine kinderbrille

200€ wären hier wirklich noch günstig

deshalb würde ich erstmal nachfragen/gucken, wie die brille aussieht, ob der hohe preis gerechtfertigt ist (bei uns war er das, aus schlechten erfahrungen mit billigbrillen).
und sonst eben ganz klar sagen, solche extra sachen, die plötzlich viel teurer sind. müßen vorher abgesprochen werden!

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von chartinael  -  30.07.2012
... denn es ist für eine spezielle Sache (Brille) und nicht den Lebensunterhalt, den ALG2-Empfänger abgedeckt bekommen.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  30.07.2012
Er muss ihr den Zahn ziehen.

Klar, sie hat immer gekriegt, als melkt sie die "Kuh" weiter. funktioniert ja.

Ist er krank, das er noch nicht laufen kann?

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Èr hat ne Zyste im Kopf und hat deswegen motorische Schwierigkeiten und kann von der Hüfte her nicht gerade stehen. Wenn man ihn an den Händen hält geht es. Kann man leider erst operieren wenn er ausgewachsen ist.

Jetzt bekommt er wenigstens endlich einen Rollstuhl. (auch wenn sie damit nicht einverstanden ist). Aber er wird echt schwer mittlerweile und in den Kinderwagen passt er auch nicht mehr lange und umso früher ers lernt umso besser kommt er damit klar.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  30.07.2012
Wie blöd... Da hat er bestimmt auch Therapien, oder?

Wenn es erst operiert werden kann, wenn er ausgewachsen ist (das dauert ja noch!), dann ist ein Rollstuhl eine super Sache. Das stärkt bestimmt auch das Selbstbewusstsein!

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Meine Schwiegermutter hat gesagt es gab viele unter 100 € die auch total gut aussahen. Aber sie hat auf diese bestanden.

Naja sie nimmt es nicht so wichtig zu Ärzten zu gehen etc. Aber das ist ein anderes Thema.

Wenn es ne entspiegelte etc. Brille wäre könnte man ja noch ein Betrag bis 150 € verstehen. Aber sie hat ganz stinknormale Gläser genommen.

Man kann doch nicht was kaufen und dann darauf bestehen, ohne das man es vorher abgesprochen hat, das es jemand anderes bezahlt

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Naja Therapien ist auch so ne Sache... Aber will nicht wieder als böse Ex da stehen wenn ich das schreibe... Deshalb lassen wir das Thema besser

Er kommt schon gut zu recht mit seine Behinderung, sind halt die Erwachsenen die es schlimmer machen wie es ist. Klar, er kann nicht laufen und das ist richtig scheiße. Aber wir sehen ja die anderen Kinder bei ihm im Kiga die garnichts können und sowas ist viel schlimmer. Er kann sich ja normal ausdrücken und ist sonst klar bei Verstand. Und ein Rollstuhl hilft ihn mit Sicherheit auch wieder weiter. Er kann sich draussen selbst bewegen und muss nicht getragen werden etc

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  31.07.2012
Die Behinderung eines Kindes ist kein Freibrief den Vater wie eine Zitrone auszupressen!

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von Möhrchen  -  30.07.2012
muß sie schon angeben, wenn auf der anderen Seite das Amt dafür noch mal zahlt und das würde ich ihr mal klarmachen - zeitlleich würde ich auf Normal-Unterhalt runterfahren. Manche brauchen offebar mal einen Ruck, um zu merken, wo sie stehen. Ich finde das dreist, unverschämt und das Amt betrügt sie auch noch...ganz toll.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  30.07.2012
Die 100 € die er mehr an sie bezahlt ist wegen Kiga, nicht wegen der Brille und theoretisch müsste er ihr das ja nicht zahlen, da sie es ja bezahlt bekommt

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  01.08.2012
Naja mein Mann sieht es halt anders, weil ich mehr Dioptrien habe wie der Kleine und meine Erwachsenen Brille + Entspiegelung + Versicherung 170 € kostet und es da viel günstigere für Kinder gibt...

Bis jetzt kam auch kein Anruf/SMS mehr von ihr. Mal schauen

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von silviag1221  -  01.08.2012
Mein Sohn (10 Jahre alt) trägt schon einige Jahre eine Brille.
Es würde mir nie in den Sinn kommen einem Kind so eine teure Brille zu kaufen.Wir müssen zum Glück nur das Gestell selber zahlen,die Gläser übernimmt die KK.Ich beinflusse mein Kind schon so das er sich nicht das teuerste Gestell aussucht.
Der leibliche Vater von meinem Sohn hat da nichts zu sagen.Solange ich die Kosten trage:)

gruss

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  02.08.2012
Warum muss man denn auch noch so lügen.

Meine Schwiegermutter war gestern bei uns. Die KM hätte sich bei ihr ausgeheult. Sie müsste ja 300 € für den Kindergarten alleine bezahlen bla bla bla... Bis April wurde der Kindergarten vom Kreis XY bezahlt und danach hat sie es einfach nicht auf die Reihe bekommen einen neuen Antrag zu stellen. Sie sagt es würde nicht mehr übernommen werden, weil sie mit ihrem Freund jetzt zusammen wohnt.

Es wird trotzdem übernommen. Ihr Freund spielt da garkeine Rolle. Genauso wenig wie ich als Ehefrau. Ich weiß das so genau, weil ich bei dem Amt arbeite wo sowas mit bearbeitet wird. Ich weiß auch, dass der Kindergarten keine 300 € kostet.

Ich finde es so schlimm, mir das jetzt von meiner Schwiegermutter anhören zu müssen, dass wir ihr doch mehr Geld geben sollen.... Wir können doch nix dafür, dass sie es nicht auf die Reihe kriegt diesen Antrag auszufüllen (welchen ich ihr ja mitbringen könnte und wieder hier abgeben könnte). Wir können das auch nicht für sie machen, weil es über sie läuft.

Sry fürs ausheulen

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  02.08.2012
Ich stehe immer noch auf dem Standpunkt, dass da "Erziehungsmaßnahmen" notwendig sind.

Unterhalt auf "normal" herunterfahren. Extrakosten (Kinderbetreuung, Brille, etc.) soll sie über das Jugendamt einfordern.

Vielleicht merkt sie dann, wie gut es ihr vorher ging.

Hat sie ihre Lexion gelernt, darf man wieder spendabel werden.

Das Geld, dass Dein Mann so "spart" kann er ja auf ein Sparbuch legen (auf seinen Namen, mit einem Vertrag zugunsten Dritter für Sohnemann)...

Außerdem muss Schwiegermutti eingenordet werden.
Macht mal eine Rechnung auf, was ihr zusteht und was sie bekommt, welche Kosten (ohne Rechtsverpflichtung) übernommen werden und was ihr sonst noch so tut (z.B. Deine Übernachtung im Krankenhaus).

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  02.08.2012
Haben schon extra ein Sparbuch für ihn. Was aber nicht auf seinen Namen läuft, weil sie dann auch jederzeit dran dürfte und dass wurde uns auch von der Bank abgeraten. Aber haben es extra im Testament geschrieben, dass er es bekommt, wenn uns was passieren sollte.

Ich weiß einfach nicht was für Vorstellungen sie hat.

Die Angst was mein Mann hat ist, dass sie ihm den Kleinen nicht mehr gibt. Was sie ja macht, wenn ihr etwas nicht passt. Obwohl sie gemeinsames Sorgerecht haben. Bei unserer Hochzeit durfte er auch nicht dabei sein, obwohl es Papawochenende war. Sie meinte er wäre krank. 1 Tag später ruft sie an, ob wir den Kleinen dann jetzt nehmen würden. Hauptsache wir hatten ihn nicht am Hochzeitstag. Was soll man da auch großartig sagen, wenn sie sagt der Kleine ist krank und kann deswegen nicht zu Papa (gibt ihn aber dann anderen Leuten zum aufpassen, weil sie ja samstags arbeiten geht). Zu Gesprächen zum Jugendamt will sie ja nicht gehen und alleine mit ihr reden geht nicht, weil sie nur rumschreit.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  02.08.2012
Brust raus! Selbstbewusstsein tanken!

Männer kuschen da viel zu gerne und lassen sich erpressen.

Er soll auf eine Umgangsvereinbarung (die eben auch Krankheitstage und Feiertage regelt) bestehen.
Wenn sie nicht will, die Extras entziehen.

Er lässt sich m.E. zu sehr an die Leine legen... von seiner EX...

Er kauft sich ihr wohlwollen, sie lässt sich kaufen. Beides keine schönen Charaktereigenschaften... Zumindest für meine Begriffe.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von god-bless-u  -  03.08.2012
Ich weiß wie du das meinst.

Wir würden ihr ja auch soviel Geld geben was möglich ist, wenn sie es für die Förderung für den Kleinen nehmen würden. Aber nicht um ihr das Leben schön zu machen.

Mein Mann hat jetzt erstmal den Dauerauftrag so geändert, dass sie nur den Unterhalt bekommt, der ihr vom Gesetzt zu steht.
Für extra Sachen soll sie es vorher absprechen, ansonsten bekommt sie das Geld nicht und auch nur noch mit Quittung/Belegen. Weil sie gerne mal sagt es kostet XY und kostet eigentlich nur die Hälfte.

Also manchmal frag ich mich echt...

Antwort von shinead  -  03.08.2012
Guter Plan!

Ich drücke die Daumen!


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.