Startseite Forenarchiv Partnerschaft
Partnerschaft

Beitrag aus dem Forum Partnerschaft

Was machen?

Frage von Mönchen1988 - 16.07.2019

So Hallo Ich möchte eine Umfrage machen habe folgendes Problem:
Ich, verheiratet, habe eine jugendliebe von vor 11 jahren. An die habe ich immer mal wieder gedacht weil wir beide damals und nicht getraut haben zu sagen was wir fühlen und nie wussten was er wollte. Ich dachte immer er meint alles nicht ernst und wie könnte er nur auf so eine wie mich stehen. Außerdem war ich 20 und er 28, er wollte Kinder ich noch keine.
Er hat damals schon jetzt eindeutige Signale gesendet. Waren im Kino haben gekuschelt ansonsten nichts weiter. Das ging über 3 Jahre er war vergeben erst und dann getrennt. Da kam er dann auch sofort ich bin getrennt. So ich hatte es aber net geschnallt. So dann sehe ich ihn mit einer neuen in seinem Alter. Dann war rum. Er hat daraufhin schnell geheiratet und ein Kind bekommen. Nach 3 Jahren scheidung dann neue Beziehung bis jetzt mit einem kind. So.
Dann kam ich, die letzte Zeit unglücklich verheiratet, alleine zuhause. Hab ihn per fb gefunden und geschrieben. So. Erstmal abgewartet wie seine Reaktion ist. Er war gleich interessiert. Wie es mir denn geht. So wir hin und her geschrieben und ich hab ihm dann alles gestanden. Ob er denn weiß wie sehr ich verknallt war und als wir dies und jenes gemacht haben usw... so dann der Knaller. Ja er will auch ehrlich sein. Er war auch verliebt. Er hatte mich auch gesucht als er von seiner Frau getrennt war. Dann hat er ein Bild geschickt von der Disco von uns beiden vor 11 Jahren. Schönes Bild sagt er. Und ich baff. Ich war überrumpelt und konnte es nicht glauben. Er konnte das nicht verstehen dass ich so überrascht war. Er schrieb dann noch dass er hätte früher reden sollen. Weil ich meinte ich bin verheiratet möchte an der Ehe arbeiten usw ja und andererseits habe ich geschrieben bereue ich es dass wir uns damals zu wenig getraut haben. Weil ich wollte ihn mal nachhause nehmen hab mich aber Nemmer getraut zu fragen. So. Dann hatten wir es darüber wie denn unsere Nacht gewesen wäre. Was ich mag und was er machen würde... Er schrieb sowas wie wenn ich jetzt hier wäre würde er mich ausziehen und mich in den arm nehmen. Und er denkt an mich. Und er mag mich echt... also ich finde dass schon das Interesse immernoch da ist.
Aber er ist auch in einer Beziehung. So.
Ich konnte es Nemmer aushalten habe es meinem Mann erklärt. Er zu ihm gefahren ihm eine rüber gezogen. Ich weiß alles scheiße. So. Letztendlich bin ich getrennt. Tage später bin ich mal wieder alleine in die Stadt. Treffe ihn zufälligerweise nach Jahren. Er einfach weiter gelaufen. Denke mein Mann war ja deutlich als er bei ihm war. Er soll die Finger von mir lassen.
Dann treffe ich ihn nochmal zufälligerweise im gleichen center obwohl er das ja verlassen hatte. Auf der rolltreppe. Blicke treffen sich. Lächeln.
So. Jetzt bin ich getrennt und er ist weiterhin distanziert. Habe ihm ne SMS geschrieben. Keine Antwort. Fb Messenger keine antwort ob er SMS bekommen hat.
Was soll ich machen? Ich bin immernoch verliebt muss ich dazu sagen. Also nicht nur abhaken aus Kopf schlagen sagen. Das habe ich 11 jahre probiert. Danke! Ich habe einfach das tiefe Gefühl dass da Bei ihm auf jeden Fall auch mehr ist und er entweder wegen dem Vorfall oder wegen seiner Freundin nicht will oder weil er zweimal abgewiesen wurde von mir. Ich will auch nicht nerven.

Re: Was machen?

Antwort von Meyla - 16.07.2019

Schwer...

Was soll man da raten?
Erstmal, ist dein Text teilweise sehr schwer zu lesen. Sorry wenn ich das erwähne....
Versuche ihn erstmal zu verstehen.
Er ist in einer Beziehung. Du verheiratet. Du hast ihn zuletzt ja nicht nur abgewiesen, du hast es auch noch deinem Mann so weit gesteckt, dass er seine Adresse erfahren und ihn verprügeln konnte.... Mann Nummer 2 öffnet sich dir nach all den Jahren und du plapperst es an falschester Stelle weiter die nir irgendwie geht - an deinen Mann. Da käme ich mir arg verarscht vor. Und an echtes Interesse würde ich da auch nicht mehr glauben.

Ist es dir eigentlich egal, eine Beziehung für deine Wünsche zu zerstören? Die andere Frau kann nämlich nicht wirklich was dafür, dass ihr 2 in Jugendtagen die Zähne nicht auseinander bekommen habt... das mal am Rande.

Wenn dir das Wurst ist, dann erkläre die Situation uns hoffe, dass er es annimmt. Da ihr ja aktuell mehr Schriftverkehr betreibt, würde ich das dann wohl über diesen Messenger machen. Persönlich wäre natürlich schöner aber manchmal muss natürlich ein Brief ausreichen.
Und dann nicht weiter Rum nerven. Er muss entscheiden, ob er damit etwas anfängt, oder erstmal bisschen auf Distanz geht. Du hast ihm Hoffnung gemacht, es dann deinem Mann gebeichtet (was ja zeigt, dass du an der Ehe festhalten wolltest, trotz der gegebenen Signale) und kommst nun wieder an. Zwischendrin wurde er noch verdroschen. Ist nur verständlich, wenn derzeit für sich haben will....

Oh mei... das war arg naiv!

Antwort von Windpferdchen - 16.07.2019

Es war nicht sehr klug, Deinem Mann von Deinen Gefühlen zu erzählen. Wieso hast Du das bloß gemacht? Das hättest Du natürlich erst tun sollen, wenn Du wirklich mit Deiner Jugendliebe zusammengekommen wärst. Und wenn es dann so gut mit Euch funktioniert hätte, dass Du Deine Ehe wirklich aufgeben willst.

Das Problem ist nicht, dass Dein Mann Deiner Jugendliebe eine geknallt hat. Sondern das Problem ist, dass Deine Jugendliebe nur flirten wollte, und gar keine ernsten Absichten hat. Er denkt gar nicht daran, wegen Dir seine Beziehung zu beenden. Wenn er es ernst meinen würde, würde er sich von Deinem Mann nicht abschrecken lassen Er brauchte wohl einfach nur etwas Selbstbestätigung und Prickeln.

Jetzt ist Deine Ehe weg, und einen Neuen hast Du auch nicht. Was soll man dazu noch raten? Das ist echt Kindergarten, sorry. Naja, wenn die Ehe sowieso nix mehr war, ist es ja vielleicht nicht so schlimm.

Ich wünsche Dir, dass Du Dir beim nächsten Mal einen wirklich erwachsenen Mann aussuchst, der noch dazu gut für Dich ist. Achte besser auf Dich! Sonst gerätst Du in eine schlechte Beziehung nach der anderen.

LG und alles Gute!

also, ihr seid immer mal umeinandergeschlichen,

Antwort von Leewja - 17.07.2019

es war aber für keinen vone uch beiden der Mut zum ersten Schritt da (oder es war doch nicht SO die krasse Verleibtheit...).
Jetzt, wo ihr beide verpartnert seid, schwelgt ihr in Erinnerungen und seid im Nullkommanix beim virtuellen Sex.

Dafür schämst Du dich (zu recht) und beichtest es deinem Mann (sehr überflüssig), er fährt hin und verhaut den Typen und nun hat der kein Interesse mehr.
Tja, doof gelaufen.
Ich fürchte, er wollte dich als nette Affäre.

Deinen Mann kann ich weitgehend verstehen, wobei ich weder das Verhauen gutheiße noch SO eine Dramatik in der Sache sehe, dass man sich trennen MUSS, aber gut, jetzt ist es so.

Ich persönlich glaube NICHT, dass bei ihm viel Verliebtheit noch ist.
Tut mir leid.

ich denke, du projizierst auch viel in \"ihn\" hinein, ihr kennt euch ja gar nicht (mehr) richtig nach 11 Jahren weitgehender Funkstille.

Ich würde dir, obwohl du das nicht hören willst,raten: \"abhaken, Krone richten, weitergehen\" ....

Immer mal wieder an die Jugendliebe gedacht zu haben, ist normal, ich denke auch gelegentlich mal an meine Jugendliebe(n), aber den Mann, der er jetzt (mit 41?) ist, den kennst du nicht wirklich (und ganz ehrlich gesagt hört er sich auch nach einem ziemlichen Vollpfosten an).

wer oder was ist Nemmer?

Antwort von kravallie - 17.07.2019

?

Re: Was machen?

Antwort von pauline-maus - 17.07.2019

ich tippe auf verschiedene sichtweisen

du: der traum vom happy end , wo prinz und prinzessin sich dann doch irgendwann bekommen , ist sehr nahe
er: wollte einfach nur poppen, ist nun distanziert ,aus angst vor dir und deinem gesamtpacket , nach deiner trennung

Re: Was machen?

Antwort von Teri - 17.07.2019

Ach Mensch, falls diese Geschichte überhaupt echt ist, ist sie extrem dumm gelaufen, vielleicht mangels Erfahrung.

Das beste, was du jetzt tun kannst, ist aus deinen Fehlern zu lernen, auch wenn es recht bitter ist. Die vermeintliche \"Jugendliebe\" vergessen. Er ist vergeben und wollte höchstwahrscheinlich nur über Sex schreiben (was er auch erreicht hat). Du kannst dich null auf ihn verlassen. Fall es sich lohnt und noch machbar ist, versuchen die bestehende Ehe zu retten und zu reparieren. Falls nicht, sich scheiden lassen und neu beginnen. Ich befürchte, recht viel mehr Optionen hast du leider nicht. Viel Glück!

Re: Was machen?

Antwort von cube - 17.07.2019

Ähm - was sollst du den da noch machen können? Deinen Mann bist du los und die Jugendliebe auch. Also ganz ehrlich - mit 31 weiß man doch auch ein Stück weit, dass solche Dinge wie die Jugendliebe wieder treffen und in Erinnerungen - evt. auch erotischer Art - schwelgen, nichts mit der Realität zu tun hat? Insbesondere nicht, wenn man evt. gerade Beziehungsprobleme hat. Dann ist die Jugendliebe und hätte/könnte7was wäre, wenn alles nur Projektionsfläche für die gerade fehlenden Dinge.
Und jetzt bist du getrennt und bildest dir weiterhin ein, das da etwas zwischen dir und dem anderen ist. Jemanden, den du seit 11 Jahren gar nicht mehr kennst.
Sorry, wenn ich so hart klinge - aber doch ja, du musst ihn abhaken. Er hat in Erinnerungen geschwelgt, geflirtet und - genau wie du - mal die Dinge gesagt, die damals unausgesprochen blieben. Mehr nicht. Wie kommst du darauf, dass da mehr wäre? Er hat doch nicht mal selbst den Kontakt hergestellt - du hast ihn auf FB gesucht.

Re: Was machen?

Antwort von Holzkohle - 18.07.2019

wenn der Typ auch jahrelang in dich verknallt war und du die riesengroße Liebe bist, warum hat er dich nicht vorher gesucht und erstmal ne Runde rumgeheiratet? Ist ER auf dich zugekommen und hat FB aktiviert, um DICH zu finden? Nope. Hat er DIR eine sms geschrieben? Nein.

Wäre er ernsthaft an dir interessiert, wäre es ihm total Wurst, ob dein Mann ihm eine übergebraten hat oder nicht. Genug Steilvorlagen hast du ihm ja gegeben. Du rennst da einer Jugendträumerei hinterher, davon hab ich auch noch ein paar.

Was soll ich machen? Melde dich da nemmer.

Re: Jugendliebe???

Antwort von spiky73 - 18.07.2019

Mit 20 bzw 28 ist man nicht mehr ganz so grün hinter den Ohren und sollte wissen, wie der Hase läuft.
Unter Jugendliebe verstehe ich jedenfalls was ganz anderes...

Im übrigen bin ich ganz bei Holzkohle.
Nicht er hat sich groß ins Zeug legen müssen, nee, du hast dich ihm angeboten wie Sauerbier.

Wenn der Gute jemals ernsthaft Interesse gehabt hätte, dann wärt ihr schon lange, lange zusammen und niemand von euch hätte Umwege über andere Partner genommen.

Was du jetzt tun sollst? Such dir halt eine Altersliebe. Wenns mit der Jugendliebe schon nem er klappt. So.

Nemmer- nimmer- nicht mehr

Antwort von Leewja - 17.07.2019

sie hat´s nimmer augehalten...er hat sich nimmer gemeldet

Ich mag die unmotivierten Sos

Antwort von Strudelteigteilchen - 17.07.2019

Irgendwie niedlich.

Re: Was machen?

Antwort von kravallie - 17.07.2019

neben den sos und nemmers finde ich die gschicht auch platt.
der Ehemann haut dem Nebenbuhler eins auf die nase, trennt sich dann aber doch, was die ap mit stoischer Gelassenheit anzunehmen scheint....

Lol

Antwort von Teri - 17.07.2019

Ja, im Prinzip schon belustigend, wenn die verheerenden Folgen nicht wären...

Verheerende folgen???

Antwort von kravallie - 17.07.2019

Die da wären????

Re: Verheerende folgen???

Antwort von pauline-maus - 17.07.2019

Na das es eben nicht endet wie im Film...so ganz ohne happy end:)
Mir ist das alles zufiel hin und her , also nicht ernst zu nehmen

Re: Verheerende folgen???

Antwort von Teri - 18.07.2019

Nun ja, ihre Ehe ist zerbrochen, weil sie nach einer Illusion gejagt hat, vielleicht hat sie auch Kinder... schön ist das nicht.

@Holzkohle

Antwort von Hexhex - 18.07.2019

Hihi, sehr schön! Bin völlig bei Dir, vor allem was den letzten Satz angeht!

Re: Verheerende folgen???

Antwort von Strudelteigteilchen - 19.07.2019

Zwischen \"nicht schön\" und \"verheerend\" liegt dann doch ein weites Feld.

Jetzt ist sie den Ehemann halt auch los, aber das ist nicht \"verheerend\". Lieber keinen Mann als eine Notlösung, nur um nicht alleine zu sein.

Re: Verheerende folgen???

Antwort von Lewanna - 19.07.2019

Ich glaube sie hat zwei Töchter.
LG

Re: Verheerende folgen???

Antwort von zwergchen84 - 19.07.2019

Alleine sein will sie doch auch nicht, sonst würde sie sich nicht so an die \"Jugendliebe\" klammern ;) Sondern erst einmal ihr Leben organisieren und sortieren.

Re: Verheerende folgen???

Antwort von Strudelteigteilchen - 19.07.2019

Überinterpretieren wir das hier nicht grad ein wenig?

Seit Tagen juckt es mir in den Fingern, jetzt muß es raus:
Ich bin seit mehr als drei Jahren mit meiner Jugendliebe sehr glücklich. Die Geschichte ist bissi ähnlich wie bei der AP. Wir waren als Jugendliche nicht so richtig \"zusammen\", weil keiner den Mut hatte, dem anderen seine Gefühle einzugestehen. Dann haben wir beide geheiratet, Kinder bekommen, gelebt.... Doch wir haben uns nie ganz aus den Augen verloren. Als er sich von seiner Frau getrennt hat, kamen wir zusammen. Die Umstände sind kompliziert, aber unsere Gefühle füreinander sind ohne Zweifel stark und außergewöhnlich.

Das soll keineswegs heißen, daß das bei der AP auch so ist. Rein statistisch, und von den Reaktionen des Jugendgeliebten her, halte ich es auch für wahrscheinlich, daß das nix mehr wird. Aber dieses \"mit der Jugendliebe kann es NIEMALS was werden\" sehe ich nicht so.

Und nur, weil sie die Jugendliebe nicht aus dem Kopf bekommt, heißt das nicht, daß sie sich \"an ihn klammert\" und/oder nicht alleine sein kann. Warum sollte sie alleine sein wollen, solange sie noch die Hoffnung hat, daß er die Liebe ihres Lebens ist? Ob die Hoffnung realistisch ist steht dabei auf einem ganz anderen Blatt.

Re: Verheerende folgen???

Antwort von zwergchen84 - 19.07.2019

SST im Grunde sehe ich es wie du(bin seit 19 Jahren mit meiner Jugendliebe zusammen). Das mit \"nicht aus dem Kopf gehen\" kann ich nachvollziehen, auch das gezielte suchen nach der Person. Was ich jedoch NICHT verstehen kann, warum man dem Mann davon erzählt, der dann hinfährt und dem Nebenbuhler eine runterhaut. Der wiederum will anscheinend nichts mehr von der AP wissen, zieht sich nach dieser Erfahrung zurück und signalisiert klar, dass er kein Interesse(mehr) hat. Wird deutlich im Nichtbeantworten jeglicher Kontaktversuche(klammern). Da würde ich persönlich nicht mehr fragen, was ich tun soll. Wobei die AP schon verzweifelt wirkt, der Mann weg und nun lässt der Jugendfreund sie auch noch hängen.

2015 war ich eine Weile von meinem Mann getrennt, jemand anderes zeigte plötzlich Interesse(ein Jugendfreund), erzählte was von gemeinsamer Zukunft, wir wären ein Paar und plante sogar die Wochenenden an denen wir uns sehen könnten(350km liegen zwischen uns). Mir ging das alles viel zu schnell, erst einmal war für mich Priorität mein Leben zu regeln(Wohnung finden, umziehen, auf die Beine kommen) und mich nicht gleich in die nächste Beziehung stürzen. Damit kam der Jugendfreund überhaupt nicht klar, empfand ich als sehr anstrengend. Eine neue Beziehung war für mich nach 3 Wochen schlicht undenkbar. Vielleicht ticke ich da auch anders, keine Ahnung.
Erledigte sich zum Glück von alleine, mein Mann und ich beschlossen, es erneut miteinander zu versuchen.

Re: Verheerende folgen???

Antwort von Mönchen1988 - 19.07.2019

Danke! Auch mal eine andere Meinung! Ich verstehe auch alle anderen! Wenn mir jemand sowas erzählen würde hätte ich vielleicht genauso reagiert! Aber ich bin nun einmal direkt in der Situation und ich folge gerade nur meinem Herzen! Der Kopf aus sonst wäre ich bei meinem Mann geblieben. Aber nein ich wollte meinen mann eben nicht als Notlösung ich wollte ihn die Chance geben wieder glücklich zu werden mit jemandem der ihn so richtig und ganz liebt. Und das konnte ich ihm einfach nicht mehr geben. Das hat mein Herz mir gesagt. Und doch ich hab mein leben im Griff und organisiert und möchte gerade überhaupt keinen Mann. Außer ihn. Ja ich gehe es zu aber ist es denn eine Schande auf sein Herz zu hören. Das schlägt einfach brutal und ich komme nicht dagegen an. Außer ich verschließe es und Lenk mich ab und versuche es wirklich abzuhaken. Aber solange die Hoffnung da ist bleibt die Tür auf.

Re: Verheerende folgen???

Antwort von miaandme - 31.07.2019

Ähm, warst du es nicht, für gerai dabei ist auch zu entlieben (wenn auch nicht ganz beabsichtigt)?

Re: Verheerende folgen???

Antwort von Mönchen1988 - 19.07.2019

Ich klammere nicht ich weiß bei einer Nachricht dass sie nie ankam. Das war eine Nachricht. Wo ich auch nicht weiß ob die ankam. Ich verstehe ihn auch. Der hat ne Freundin und mit der ein Kind. Aber er sagte er sei unglücklich mit ihr und sie waren auch schon einmal getrennt. Egal ich werde jetzt auch nichts mehr machen. Wenn es Gott will sehen wir uns nochmal unter anderen Umständen.

Re: Verheerende folgen???

Antwort von Teri - 22.07.2019

Es ist nicht falsch, auf sein Herz zu hören und danach zu handeln, wenn man aber den Kopf dabei komplett ausschaltet, übersieht oder unterschätzt man die Warnzeichen und riskiert es, sehr verletzt zu werden und viel zu verlieren.

Zu direkt und offen sein kann manchmal mehr Schaden anrichten als irgendwem was Positives bringen.

Es ist jedenfalls gut und richtig, dass du jetzt beschlossen hast, den Jugendfreund nicht mehr zu kontaktieren. Alles Gute für dich.

Re: Verheerende folgen???

Antwort von zwergchen84 - 20.07.2019

Bei einer Nachricht weißt du sie kam nicht an. Und den Rest beantwortet er nicht. Ich sag ja, deutlicher kann er sich nicht ausdrücken!

Das sind so Phänomen bei den Männern. Ich habe einige im Freundes- und Bekanntenkreis die sooooooo unglücklich sind in ihrer Ehe, in ihrer Beziehung. Aber man(n) hält durch der Kinder wegen, wegen dem gemeinsamen Haus oder ein paar Männer auch deshalb, weil sie sonst alleine wären(sowas bekommt aber eher mein Mann zu hören: wer kocht dann, macht die Wäsche usw.). Beenden wird und will niemand die aktuelle Ehe bzw. Beziehung. Jedoch wird sich gerne bei Frauen \"ausgeheult\", sie wollen Mitleid und Bewunderung, weil es doch so mies läuft und sie so \"tapfer\" sind, weil sie es \"ertragen\". Sex und Zärtlichkeiten hatten sie schon lange nicht mehr, es dreht sich nur noch ums Kind/die Kinder, es werde häufig gestritten, da die Kosten fürs Haus so hoch sind, Frau will nicht mitarbeiten, finanziell läuft es gar nicht gut und deshalb werden Überstunden ohne Ende gemacht usw... Nicht selten fällt Frau darauf rein.
So bekommt der Mann seine Aufmerksamkeit und Zuneigung, von zwei Frauen ;) Die Partnerin ist ja auch noch da ^^

Am einfachsten für dich: komm drüber hinweg(ja ich weiß das es nicht so einfach ist), verbuch es als dumm gelaufen. Glaube nicht alles, was du hörst. Wie oft geht eine Affäre zur Frau des Geliebten und fällt aus allen Wolken, weil es überhaupt nicht so mies in der Ehe läuft wie der Geliebte behauptet? Das findest du nicht nur in Filmen, die Wirklichkeit ist häufig genauso.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Partnerschaft  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.