Startseite Forenarchiv Mein Kind ist krank
Mein Kind ist krank

Beitrag aus dem Forum Mein Kind ist krank

Mittelohrentzündung

Frage von Madeleine86 - 17.11.2018

Mein Sohn ist 14 Monate alt. Er geht seit 24.09 in Na Krippe. Insgesamt anwesend dort war er aber nur 3 Wochen.das erstenmal hat er 5 Tage durchgehalten dann hatte er Erkältung und mittelohrentzündung. Dann war er 2 Tage in der Kita wieder mittelohrentzündung, dann drei Tage Kita wieder mittelohrentzündung. Dann hielt er 4 Tage durch dann kam Hand mund fuß Krankheit, gleich danach Bronchitis und mittelohrentzündung. Nun war er 3 Tage in Na kita, wieder Erkältung, nun fäst er sich wieder ans Ohr und haben Angst das er wieder mittelohrentzündung hat, vorallem das schlimme ist das Fieber, beim letzten Mal lag er im Durchschnitt bei 40,5 Grad Fieber. Und immer und immer wieder Antibiotika, sein darm leidet schon so sehr darunter. Ich will ihm nicht wieder Antibiotika geben müssen, das ist doch nicht gut. Und der kinderarzt sagt nur naja ist sehr anfällig. Das muss doch mal aufhören. Was kann ich tun das das endlich aufhört mit der mittelohrentzündung?

Re: Mittelohrentzündung

Antwort von Dor - 18.11.2018

Hallo
Häufige Infekte sind normal bei KiTa. Du kannst es mit Vowen-T probieren, auch präventiv im Winter. Hat bei uns sehr gut geholfen. Es ist die alkoholfreie Variante von Otovowen.
Alles Gute,
Dor

Re: Mittelohrentzündung

Antwort von kanja - 18.11.2018

Gibst du bei Erkältung sofort abschwellende nasentropfen? Das ist das Allerwichtigste, damit sich eine Moe womöglich gar nicht erst entwickelt.

Re: Mittelohrentzündung

Antwort von bettina_7 - 18.11.2018

Hallo!
Ich habe bei meinen Kindern immer sehr gute Erfahrungen mit eine Kombi aus Globuli und Tropfen für die Ohren gemacht. Die Globuli heißen Apis/ Belladonna cum Mercurio. Dazu Aconit Ohrentropfen. Beides von Wala. Habe es ausprobiert, nachdem wir auch mehrmals ein Antibiotikum nehmen mussten. Seither haben wir es immer ohne geschafft.
Gute Besserung.
Grüße, Bettina

Re: Mittelohrentzündung

Antwort von bettina_7 - 18.11.2018

Wir haben es sogar vom Kia auf Rezept bekommen

Re: Mittelohrentzündung

Antwort von Lola2501 - 21.11.2018

Hallo!

Wir haben hier auch einen Kandidaten, der im Alter zwischen 1,5 und 2,5 Jahren 3 Mittelohrentzündugen hatte, 2mal mit Trommelfell-Perforation (ist aber alles sehr gut und ohne Folgen für unseren Sohn verheilt).

Uns haben Zwiebelsäckchen geholfen: Ich habe immer eine kleine Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und diese dann in ein Stofftaschentuch gegeben. Dann habe ich das Taschentuch wie ein Säckchen zusammengenommen und oben mit einem Gummi geschlossen. Danach habe ich das Taschentuch-Säckchen richtig durchgeknetet, damit der Stoff des Taschentuchs richtig mit dem Zwiebelsaft getränkt wurde. Danach das Zwiebelsäckchen auf das betroffene Ohr drücken und mit einer Mütze fixieren. Glaube mir, das wirkt Wunder!

Wenn die Beschwerden aber nicht nachlassen, bitte unbedingt immer zum Arzt gehen mit einer Mittelohrentzündung, aber das weiß du ja ohnehin ... :-)

Liebe Grüße und alles Gute
Lola

Re: Mittelohrentzündung

Antwort von Madeleine86 - 18.11.2018

Ok ich schau mal nach dem mittel

Re: Mittelohrentzündung

Antwort von Madeleine86 - 18.11.2018

Ja bekommt er sofort, Arzt sagt zwei mal täglich morgens und abends

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Mein Kind ist krank  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.