Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Prof. Dr. H.W. Michelmann: Was könnte es denn sein?

Frage von Charlie  -  07.06.2002
Meine Frage war:

Ich hatte 98 eine Eileiterschwangerschaft, danach eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung mittels Kontrastmittel und Röntgen. Danach bin ich problemlos schwanger geworden und habe 99 mittels KS entbunden. Jetzt will seit einem Jahr nichts klappen, auch nicht mit Clomhexal. Spermiogramm meines Mannes ist o.k. Ich würde nun gerne eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung wiederholen, vielleicht sind sie ja wieder verklebt. Welches Verfahren ist in meinem Fall Ihrer Meinung nach am sinnvollsten, per US, Röntgen auch Bauchspiegelung? Ist in allen Fällen die Wahrscheinlichkeit, durch freie, sprich durchspülte Eileiter wieder schwanger zu werden, gleich hoch? Danke im voraus für Ihre Antwort!


Ihre Antwort war:

Hallo Charlie, grundsätzlich würde ich, wenn überhaupt, zu einer US-Überprüfung mittels Kontrastmittel (Echovist-Verfahren) raten. Nur ist dieser Rat per Internet nicht viel wert. Hier kann Ihnen nur Ihr behandelnder Arzt helfen. Noch besser ist es, Sie fragen den Arzt, der damals die Überprüfung vorgenommen hat. Ich glaube aber nicht, dass das Ausbleiben einer weiteren Schwangerschaft auf einen Tubenfaktor zurückzuführen ist.



Meine Frage jetzt:

Was glauben Sie, worauf das Ausbleiben einer weiteren Schwangerschaft zurückzuführen ist?

(Vielen Dank für die Beantwortung der obigen Frage und für den Tip mit dem Echovist-Verfahren. Ich werde wahrscheinlich meinen behandelnden Arzt wechseln, d.h. zurückgehen zu dem Frauenarzt, der mich während der ersten Schwangerschaft sehr gut betreut hat. Der Arzt, der damals die Überprüfung vorgenommen hat, ist leider 300 km weit entfernt. Vielleicht schaffe ich es trotzdem, einen Termin dort einzurichten. Mich interessiert trotz des Internet-Problems aber auch Ihre Meinung. Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort!)
An Prof. Dr. H.W. Michelmann: Was könnte es denn sein?

Antwort von Prof. Michelmann  -  10.06.2002
Hallo Charlie,
jetzt kommen wir in das Stadium der Spekulationen und das möchte ich vermeiden. Gründe für das Ausbleiben einer Schwangerschaft können so zahlreich sein, dass selbst der behandelnde Arzt Probleme haben kann, diese herauszufinden.
Viel Erfolg bei einer erneuten Behandlung!
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.