Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. A. Tandler-Schneider: SOS-Zwillinge

Frage von Carmen  -  12.07.2002
Hallo Herr Dr. Tandler-Schneider,
ich bin jetzt mit Zwillingen nach ivF in der 13+2 SSW. Während sich ein Fetus lt. Ultraschall zeitgerecht entwickelt, ist der
zweite Fetus stets 6-7 Tage zurück. Dies ist jedoch seit Beginn der wöchentlichen Ultraschall-US so (Fruchtblase eine Woche später zu sehen, Herzschlag eine Woche später, ...), der zweite Fetus entwickelt sich wirklich gleichmäßig Woche für Woche weiter wie der erste. Während ich an eine spätere Einnistung glaubte, meinte die Ärztin, dies deute auf eine Chromosomenstörung hin. Ist dies wirklich so??? Kommt es dann auch zu späteren Zeiten zu einem Abort? Ist diese Diskordanz bekannt für Down-Syndrom oder ist eine FU dafür wenig aussagekräftig? Mein altersbedingtes (34 J) Risiko ist 1:250 für Trisomie, nach Nackenfaltenmessung ist jedoch das Risiko beim kleinen Fetus auf 1:450 (NF: 2,0 mm) und beim großen Fetus auf 1:1500 (NF: 1,9 mm) gesunken. Die Wahrscheinlichkeit für einen Abort wäre dann doch höher als für Trisomie? Trotzdem wird mir zu einer FU geraten..
Bei einer normalen Schwangerschaft mit einem Kind hätte man doch einfach den Geburtstermin korrigiert?!
Ich kann die Schwangerschaft nicht mehr genießen, weil ich sehr verunsichert bin.

Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus
Viele Grüße
Carmen
An Dr. med. A. Tandler-Schneider: SOS-Zwillinge

Antwort von Dr.Tandler-Schneider  -  12.07.2002
Es ist schwer, Ihnen zu raten.
Ich kenne viele Gemini nach IVF, die unterschiedlicher Grösse sind.
Eine Häufung von Chromosomenanomalien ist mir nicht bekannt.
Ich persönlich würde aufgrund des Kinderwunsches und auch der fragl. Konsequenz von einer Fruchtwasseruntersuchung abraten, sondern eher einen genauen US in der 22.SSW durchführen.
Mit freundl. Grüssen
ATS
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.