Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Prof. Dr. H.W. Michelmann: plötzliche Verschlechterung der Spermienqualität

Frage von Thomas Müller  -  03.09.2002
Sehr geehrter Herr Michelmann,

bei meiner Frau und mir wurden bis jetzt 2 erfolglose ICSI Befruchtungen durchgeführt. Die Ursache ist eindeutig bei mir zu suchen, da meine Spermienqualität stark eingeschränkt ist. Es schwankte zwischen 1 -8 Mio beweglicher Spermien im Ejakulat.

Leider wurde bei der letzten ICSI festgestellt, dass sich diese Anzahl noch einmal sehr stark einschränkte und fast überhaupt keine Spermien mehr im Ejakulat zu finden waren. Eine Nachuntersuchung nach 2 Monaten ergab den geleichen Befund.

Welche Erklärung gibt es für ein solches Phänomen, ein Spermiogramm kann schwanken, aber von 1 Mio auf fast nichts ? Unser Reproduktionsmediziner schickt mich nun zu einer Hodenbiopsie um eine mögliche Verklebung der Samenleiter abzuchecken und die Spermien direkt aus dem Hoden zu entnehmen.

Wie schätzen Sie die Chancen ein, dass dieser Weg erfolgreich ist, zumal in früheren Untersuchungen immer genug bewegliche Spermien (ICSI) vorhanden waren.

Vielen Dank für Ihre Antwort,

Thomas Müller
An Prof. Dr. H.W. Michelmann: plötzliche Verschlechterung der Spermienqualität

Antwort von Prof. Michelmann  -  04.09.2002
Hallo Herr Müller,
ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Hodenbiopsie bessere Ergebnisse bringen wird. Dass Samenzellen im Ejakulat vorhanden sind zeigt ja, dass der Samenleiter durchgängig ist. Eine Biopsie wäre m.M. nach nur angezeigt, wenn gar keine Spermatozoen im Ejakulat zu finden wären. Die Technik der ICSI ermöglicht erfolgreiche Behandlungen selbst dann, wenn weniger als 100000/ml Samenzellen vorhanden sind. Warum die Samenzellzahl sich weiter verschlechtert hat, kann ihnen nur der behandelnde Androloge sagen. Ein Rückgang von 8 auf 1 Mio/ml ist aber nicht ungewöhnlich. In diesem Grenzbereich sind starke Schwankungen nichts besonderes.
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.