Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. A. Tandler-Schneider: Nach 3 ICSI's - was nun??

Frage von Anna29  -  07.02.2002
Sehr geehrter Herr Tandler-Schneider!

Gestern habe ich nun das negative Ergebnis für meine 3. ICSI erhalten. Kurz zu meiner Geschichte:

- 1. ICSI: 9 EZ, davon 7 befruchtet, 3 für Kryo, 2 für Transfer (1 10-Zeller + 1 12-Zeller am 4. Tag nach Punktion) / Stimulation mit Menogon / Ergebnis: Eileiterschwangerschaft

- 1. Kryo: Transfer von 2 Embryonen / SST leider negativ

- 2. ICSI: 14 EZ (alle ICSI-fähig lt. Biologin), davon nur 6 befruchtet, 2 für Transfer (2 8-Zeller am 4. Tag nach Punktion), Rest wurde verworfen.
Stimulation mit Puregon und Luveris / SST-Ergebnis: biochemische Schwangerschaft

- 3. ICSI: 10 EZ, davon 4 unreif, 6 EZ ICSI-fähig, davon 4 befruchtet; Transfer mit einem 6-Zeller und einem 5-Zeller am 3. Tag nach Punktion
Stimulation mit Puregon
SST-Ergebnis: leider negativ

Downregulierung immer mit Pille und ab 14. Pillentag Decapeptyl 0,1.

Wie sie sich vielleicht vorstellen können, bin ich nun langsam ziemlich verunsichert und frage mich, ob es überhaupt noch Aussichten auf Erfolg gibt (ich weiß, eine "blöde" Frage ...) und wir irgendwann doch noch mit einer Schwangerschaft rechnen können?! Lohnt es sich noch einen 4. Versuch zu starten oder sinken nun auch langsam die Aussichten auf eine Schwangerschaft??

Vor allem wundert mich die relativ schlechte Befruchtungsrate bei den beiden letzten ICSI's und auch die nicht besonders gute Zellteilung!! Meine Frage, kann man etwas aktiv für eine bessere Befruchtungsrate bzw. für eine bessere Zellteilung machen oder hat man darauf keinen Einfluß?? Kann evtl. auch in der Stimulation mit Puregon die Ursache liegen, denn mit Menogon war das Gesamtergebnis doch wesentlich erfreulicher - von der Eileiterschwangerschaft mal abgesehen!
Ich muß noch anmerken, dass mein Mann "Alleinverursacher" ist (Teratozoospermien), bei mir alles in Ordnung ist!

Was halten sie von Immunisierung?? Meine Kiwu-Praxis hat dieses Thema bereits in den Raum geworfen! Ich selbst stehe diesem Thema sehr skeptisch gegenüber, vor allem wegen der Risiken (finde ich als Laie ziemlich bedenklich ...) und würde das nur in Betracht ziehen, wenn dies unbedingt ratsam und notwendig wäre!
Wäre ich ein "Fall" wo eine Immunisierung ratsam wäre??

Für Ihre ehrliche Antwort möchte ich mich schon jetzt herzlich bedanken und entschuldige mich vorab für meine vielen Fragen :-)!!

Einen schönen Tag noch!

Anna
An Dr. med. A. Tandler-Schneider: Nach 3 ICSI's - was nun??

Antwort von Dr.Tandler-Schneider  -  08.02.2002
1. Ich will Ihnen Mut machen, am Ball zu bleiben. Denn die Chancen, dass es irgendwann mal klappt sind gut!
2. Wenn es unter Menogon zu einer besseren Eizellqualität kam, sollte es beim 4. Versuch verwandt werden.
3. Ich bin auch skeptisch gegenüber der Immunisierung. Eher nicht! Alternative: das Präparat Leukonorm.
Gruss
ATS
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.