Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Prof. med. L. Mettler: Muttermundschwäche

Frage von Wicky  -  20.02.2002
Nach einer Frühgeburt in der 30 SSW und nachfolgend einer Fehlgeburt in der 23 SSW wurde mir nunmehr die Diagnose Muttermundschwäche gestellt. (Infektionen waren angeblich nicht festzustellen, obwohl ein Test vier Wochen nach der Rest-Ausschabung eine Ureoplasmainfektion ergab). Die Vorgangsweise für eine weitere Schwangerschaft wäre ein Muttermundverschluss nach der 13 SSW. Ich würde gerne wissen, was der Unterschied zwischen einem Muttermundverschluss und einer Cerclage ist, wie dieser wieder geöffnet ist und welche Risiken er birgt. Bedeutet dies automatisch ein überwiegendes Liegen?
Vielen Dank für eine Antwort.
An Prof. med. L. Mettler: Muttermundschwäche

Antwort von Prof. Mettler  -  26.02.2002
Liebe Wickey
Frau prof. Mettler kann vom 20.2. bis 4.3. nicht antworten.

Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an die Kollegen(innen) im Forum.

MFG
Sekretariat Prof. Mettler
An Prof. med. L. Mettler: Muttermundschwäche

Antwort von Mehtap  -  24.12.2004
Hallo Wicky,
gerne würde ich Dir von meiner Erfahrung erzählen. Im Jan.04 hatte ich eine Frühgeburt in der 22.SSW.
Ich Okt. 04 bin ich gewollt wieder schwanger geworden mit riesen Hoffnung diesmal wird alles besser. Meine FÄ hat mir empfohlen in der 14.SSW ca. eine Cerclage zu legen (wobei ich den Untersch. zw. Cercl. und Mumuverschl. nicht kenne viell. dasselbe). Ich würde über keine Risiken aufgeklärt, nur das vorzeitige Wehen eintreten können und das diese mit Wehenhemmenden Mittel gestoppt werden "völlig normal".
Am 1.12.04 bin ich kerngesund in die Klinik, Gebärmutterhals 5cm, Muttermund ganz zu. Nach einer Untersuchung bin ich auch operiert worden, ich wurde nur unten herum betäubt, weiß nicht mehr wie das heißt also ohne vollnarkose.
Gleich am selben Tag hatte ich bereits erste Beschwerden, die erträglich waren, am nächsten Tag höllische Schmerzen und ganz doll Angst ums Kind.
Ich habe die Tabletten Celebrexx bekommen, wo kürzlich auch in der Bild ein Artikel war, das diese Tablette zum HErzinfarkt und Schlagfall usw. führen können, naja nach schlaflosen Nächten und starken Schmerzen, hatte ich am 4.12.04 einen Blasensprung, man hat mir die Cerclage entfert und eine Ausschabung gemacht. War ganz schlimm bei mir in der KLinik es hat sich kein Arzt darum gekümmert, das ich Schmerzen habe, die ganze Zeit haben sie gesagt es sei normal und da müsste ich durch.
Naja lange Rede...
Für mich kommt eine OP nieeeee mehr in Frage lieber halte ich bei der nächsten Schwangerschaft absolute Bettruhe, lass aber nichts gegen Mutternatur machen.
Denn das was ich nach der OP erlebt habe war 10mal schlimmer als die Frühgeburt im Jan.

Ich möchte Dich nicht beunruhigen, triff Deine Entscheidung, ich habe auch desöfteren gehört, das so ein Eingriff ganz gut läuft auch im nachhinein.

Ich wünsche Dir alles Liebe.
Mehtap
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.