Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. A. Tandler-Schneider: Hormonwerte u. PCO

Frage von Meli  -  28.07.2002
Hallo,

ich habe ein paar Fragen zu meinen Hormonwerten. Diese Werte wurden aufgenommen am 35 Zyklustag nach einer Clomi Behandlung ohne ES. Ich spreche auf Clomi nicht an, bin anscheinend resisdent.

Progesteron: 0,52 ng/ml

Testosteron: 78 ng/dl

Androstendion: 3,4 ng/ml

Dehydroespiandrosteron-Sulfat: 56,3 ug/dl

LH: 22,3 mU/ml
FH: 2,9 mU/ml

Ich habe gehört, dass der Quotient dieser Werte nicht höher als 1 oder 1,5 sein darf. Kann sein dass dieser Katastrophal Hohe LH Wert auf die Clomi-Behandlung zurückzuführen ist?

Prolaktin 7,9 ng/ml

Oestradiol 78 pg/ml

Ist dieser Wert nicht auch viel zu hoch? Ich habe mal gehört, dass es zwei Gruppen von
PCOS'ern gibt, die mit erhöhtem Estradiol (und wahrscheinlich auch viel
spinnbarem Zervixschleim) und die mit niedrigem Estradiol (und kaum ZS) und dass es sowas wie ein "Östrogen-Syndrom"
oder so ähnlich gibt.

Ich schleime nämlich auch ständig wahnsinnig viel. Ich hatte das auch mal meinem FA gesagt aber er hat da gar nicht darauf gehört. Er hat den Schleim zwar nach Bakterien untersucht, aber mehr hat er dazu nicht gesagt.

Mein FA hat gesagt, dass man bei mir deutlich erkennt, dass die Störung
bei mir in den Eierstöcken liegt, da der Wert der Nebennierenrinde völlig normal wäre. Macht das eigentlich einen Unterschied in den Symptomen des PCOS und der Behandlungsweise?

Habe auch mal gehört, dass es wichtig wäre, ob Der Cortisolwert normal ist. Wenn dieser nicht aus der Norm ist könnte man ein AGS sicher ausschließen.

Was ist denn eigentlich ein AGS?

Ich weiß das sind ziemlich viel Fragen auf einmal, wäre ihnen aber sehr dankbar wenn sie mir dazu etwas sagen könnten. Je mehr ich über das Thema PCO lese je mehr Fragen kommen auf.

Meli
An Dr. med. A. Tandler-Schneider: Hormonwerte u. PCO

Antwort von dr.Tandler-Schneider  -  29.07.2002
Über das PCO sollten Sie im Forum nachlesen.
Soviel hier:
Das erhöhte LH kann sowohl vom PCO als auch vom Clomifen kommen.
Es ist auf keinen Fall o.k.
Wenn Sie auch sonst Zyklusstörungen haben, sollten Sie eine Hormonstim mit FSH beginnen.
Die wichtigsten Param,eter sind DHEAS und Testosteron, die beide bei Ihnen aber o.k. sind.
Sollte Ihr Gyn keine o.g. Stimulation durchführen, wenden Sie sich an fertinet.de und suchen Sie ein Kinderwunschzentrum.
Gruss
ATS
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.