Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. S. Böhm: Hormonstörungen und Kinderwunsch

Frage von Silke  -  03.06.2002
Frau Dr. Böhm,

wir wünschen uns so sehr ein 2. Kind, aber es klappt nicht. Schon beim ersten Kind hatten wir nur Probleme. Es hat auch nicht geklappt, ich war in einer Kinderwunschsprechstunde, wo Verwachsungen festgestellt wurden, Hormonwerte waren aber damals vollkommen o.k. Die Verwachsungen stellten wie einen Irrgarten dar, eine Schwangerschaft dauert länger, ist aber jederzeit möglich. Nach Monaten bin ich auch schwanger geworden, hatte dann aber eine Fehlgeburt. Die nächste Schwangerschaft ging dann gut.
1,5 Jahre nach der Schwangerschaft hatte ich ständige Zwischenblutungen, nach einer Ausschabung hatte ich einen exakten Zyklus und das fast
ein Dreivierteljahr lang. Dann haben wir uns das nächste Kind gewünscht und plötzlich ist meine Periode monatelang ausgeblieben und das gleich zweimal hintereinander. Nachdem leider keine Schwangerschaft vorlag, bin ich zu meinem FA und der hat eine Hormonanalyse gemacht. Ich habe heute telefonisch erfahren, dass ich Hormonstörungen habe und zwar zuviele männliche Hormone, der Östrogenwert ist zu niedrig und ein Vorhormon wie er es nannte hat auch einen falschen Wert. Nun muß ich aber ziemlich lange auf einen persönlichen Termin bei ihm warten, nachdem ich jetzt schon drei Wochen auf das Ergebnis warten mußte. Irgendwie fühle ich mich in der Praxis nicht richtig aufgehoben, aber wir sind hier auf dem Land und es gibt keine Auswahlmöglichkeit.
Muß hier lt. Ihrer Meinung eine Hormonbehandlung erfolgen oder kann es auch sein, dass sich die Störungen von alleine normalisieren ? Kann ich unter einer Hormonbehandlung auch schwanger werden und wenn ja, wie hoch ist das Risiko von einer Mehrlingsschwangerschaft dann ? Muß hier dann im Zyklus eine Kontrolle erfolgen ? Was würden Sie hier vorschlagen, dann kann ich nämlich mit mehr Wissen zu meinem FA gehen .....
Eine Schwangerschaft unter den momentanen Zyklusstörungen ist lt. meinem FA wohl eher nicht möglich .... sehen Sie das auch so ? Die letzte Periode kam nach 65 Zyklustagen, davor waren es 47 Tage und jetzt bin ich schon wieder beim 44. Tag.

Lieben Dank für Ihren Rat !!!!
An Dr. med. S. Böhm: Hormonstörungen und Kinderwunsch

Antwort von Dr.S.Böhm  -  04.06.2002
Hallo Silke,
bei Ihnen scheint bei einer Störung der Eibläschen auch kein Eisprung stattzufinden. Um eine Therapie werden Sie wohl kaum vorbeikommen.
Vermutlich niedrig dosiertes Cortison und dann Hormonstimulation, daass ein Ei überhaupt herranreift. MAnchmal nutzt Warten leider nichts. In diesem Fall wird es eher schlechter.
Ein Gespräch mit dem FA scheint wichtig. SB
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.