Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. V. Wetzel: Fehlgeburt

Frage von hasilein  -  29.03.2002
Sehr geehrter Herr Dr. Wetzel,ich habe 4 gesunde Söhne und wünsche mir mit meinem neuen Partner ein gemeinsames Baby. Ich war schwanger und hatte in der 12. SSW eine Fehlgeburt. Ich kann dies einfach nicht verkraften, da dies erst eine reichliche Woche her ist. Ich musste Metoprolol einnehmen in einer Dosis von 1-1-1/2 täglich. Nach einer Woche war das Baby tot. Ist das von diese Tabletten? Ich bin nun schon 40 Jahre und habe Probleme mit dem Eisprung. Für dieses Baby haben wir knapp 1 und ein halbes Jahr gebraucht. Meine biologische Uhr läuft so langsam ab. Was kann ich tun, um schnellstmöglich schwanger zu werden?Vielen Dank, Constanze
An Dr. med. V. Wetzel: Fehlgeburt

Antwort von Dr.V.Wetzel  -  01.04.2002
Guten Tag,
ihre Fehlgeburt macht mich sehr traurig.
Ich bin sicher, Sie haben in Ihrem Umfeld jetzt die Hilfe, die Sie benötigen. Ich bin sicher Die Ärzte in Klinik und Praxis werden versuchen Ihnen auch zukünftig weiterzuhelfen.
Nicht verzweifeln und nicht den Mut verlieren.
Gruß
Wetzel
An Dr. med. V. Wetzel: Fehlgeburt

Antwort von Constanze Höhne  -  02.04.2002
Sehr geehrter Herr Dr. Wetzel, vielen Dank für Ihre Rückantwort. Leider kann ich mich aber nicht mit dem unnatürlichen Tot meines Babys abfinden. Lag es nun an den Tabletten die ich gegen den hohen Blutdruck nehmen musste? Ich würde es gern wissen, damit mir dies nie wieder passiert. Vielen Dank, Constanze Höhne
An Dr. med. V. Wetzel: Fehlgeburt

Antwort von Constanze Höhne  -  02.04.2002
Sehr geehrter Herr Dr. Wetzel, vielen Dank für Ihre Rückantwort. Leider kann ich mich aber nicht mit dem unnatürlichen Tot meines Babys abfinden. Lag es nun an den Tabletten die ich gegen den hohen Blutdruck nehmen musste? Ich würde es gern wissen, damit mir dies nie wieder passiert. Vielen Dank, Constanze Höhne
An Dr. med. V. Wetzel: Fehlgeburt

Antwort von Dr.Wetzel  -  03.04.2002
Hallo Frau Höhne,
da auch der Hersteller eine strenge Indikationsstellung im 1. Trimenon empfiehlt, sollte man ggf. versuchen auf andere Methoden auszuweichen, dazu muß Sie aber Ihr beh. Arzt / Internist beraten. (Hier die Kopie des Beipackzettels: Anw.: Arterielle Hypertonie, koronare Herzkrankheit, hyperkinetisches Herzsyndrom (funktionelle Herzbeschwerden), tachykarde Herzrhythmusstörungen, Reinfarktprophylaxe, Migräneprophylaxe. Metoprolol 50/100 Apogepha zus.: Akutbeh. des Herzinfarktes.
Gegenanz.: B 22. Gleichzeitige Gabe von MAO-Hemmern (Ausnahme MAO-B-Hemmer).
Anw.-beschränk.: B 22. Sorgfältige Überwachung bei Pat. mit eingeschränkter Nierenfunktion. Dosisreduktion bei Leberfunktionsstörungen beachten!
Schwang.: B 22. Strenge Ind.-Stellung i. 1. Trim.) I.V.Dr.Wetzel, Graeber
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.